zurück
163 Besucher und 50 Rosen

Jerry

Das Licht der Liebe ist stärker als die Schatten des Todes.  

* im Jahr 2002
Lieber Jerry,
15 Jahre warst du unser treuer Begleiter. Leider wussten wir nie dein richtiges Alter. Geschätzt hat dich der Tierarzt auf 2 Jahre, als du am 22.Dezember 2003 plötzlich in der Nacht auf unserer Einfahrt vor dem Haus in Eddelak ( SH) gesessen hast. Martina hat dich zuerst vor uns versteckt. Bist du ausgesetzt worden oder weggelaufen? Sicher hattest du kein schönes Zuhause, denn du warst sehr abgemagert und sehr ängstlich. Keiner wollte dich, auch nicht nach einer Suchanzeige. Wir hatten aber schon Bonny und Roxie, und hatten lange überlegt, ob du zu uns passt. Aber beide „Damen“ haben dich sofort akzeptiert, Roxie wurde deine beste Freundin. Nach längerer Zeit hast du uns auch vertraut und mit allen geschmust und dich streicheln lassen. Ausflüge in die Feldmark waren immer lustig, drei Hunde im Kofferraum vom Kombi.
Als Luna und Filou , die Katzen von Martina, zu uns kamen, hast du sie gleich in dein Herz geschlossen. Sie haben auch mit dir geschmust. Im Jahr 2013/14 hattest du große Verluste ertragen müssen, zuerst verloren wir Roxie Ende Dezember. Anfang Januar mussten Luna und Filou nach Bayern umziehen. Leider mussten wir Ende Januar uns auch von unserem Papa verabschieden. Plötzlich war das Haus leer,du hast auf mich besonders aufgepasst. Auf Reisen nach Berlin oder Bayern hast du mich dann immer begleitet. Im Sommer 2015 sind wir dann zu Martina nach Bayern gezogen. Bald darauf in unsere Wohnung mit einem schönen Garten. Du warst bei den Nachbarn sehr beliebt, sie hatten auch immer Leckerli für dich. Dein Bellen um 9 Uhr früh fehlt ihnen jetzt, es war ihre Zeit zum Aufstehen.
Du fehlst Martina und mir sehr, besonders bei unserem gemeinsamen Frühstück, du bekamst immer etwas ab. Den Joghurt muss ich jetzt auch allein essen. Du warst so ein lieber und anhänglicher schöner Hund und mein Bettvorleger. Du hast noch zwei große Operationen gut überstanden, aber du hattest auch ein sehr schönes Alter mit ca. 17 Jahren erreicht. Der plötzliche Zusammenbruch am 6.9.2018 war ein Schock für uns. Wir haben dich geliebt, darum solltest du nicht leiden, so ließen wir dich in Frieden gehen. In unseren Herzen wirst du immer einen Platz behalten.

Jerry

Hund
Hannelore Johannsen aus Mühldorf am Inn
eingetragen am 26.09.2018
betreut von: ROSENGARTEN-Tierbestattung - München
Ihr Vorname
Ihr Nachname
Ihre Email-Adresse
Nachname sichtbar
Rose ablegen
(bitte scrollen)
Hier können Sie Ihren Kommentar eintragen und einen Gedenkspruch einfügen

[hier Spruch auswählen]
Mit der Speicherung Ihres Kommentars bestätigen Sie, dass Sie unsere Nutzungsbestimmungen gelesen haben und diese akzeptieren.

Für diese Datenerhebung ist der Betreiber dieser Webseite verantwortlich. Ihre übermittelten Daten werden für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet. Weiteres lesen Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen
Kommentar vom: 10.11.2018
von: Eine Rose für Jerry
Burgund 81 - W. Kordes' Söhne
Wenn ihr mich sucht, sucht mich in euren Herzen.
Habe ich dort eine Bleibe gefunden, werde ich immer bei euch sein.
(Rainer Maria Rilke)

Eine Rose für Ihren wunderbaren Jerry, der ein wahrer Freund und Lebensbegleiter war. Und sehr schlau obendrein: er hat genau gespürt, wo sein Zuhause ist und wo er geliebt wird! Der Verlust eines so bezaubernden Geschöpfs ist schmerzhaft und hinterlässt eine brennende Leere. Mögen Ihnen die zahlreichen Erinnerungen an die einzigartige gemeinsame Zeit Trost sein und das Dunkel der Trauer erhellen. Jerry hat seinen Platz in Ihrem Herzen gefunden. und wird dort für immer als funkelndes Sternchen leuchten. Ich wünsche Ihnen viel Kraft in dieser schweren und traurigen Zeit.
Drina mit Jasper und Pauline im Herzen
Kommentar vom: 08.11.2018
von: Klaudia mit Misiu❤❤❤
Alaska - W. Kordes' Söhne
Eine Rose fur Liebe Engelchen Jerry❤
Und mein ❤liches Beileid❤
Klaudia mit Misiu❤❤❤Tief im Herzen❤
Kommentar vom: 08.11.2018
von: Christine mit Lucky im Herzen
Baccara - Francis Meilland
Wenn tausend Sterne am Himmel stehn,
schau hinauf Du kannst sie sehen,
der hellste, das bin ich,
schau hinauf und denk an mich.


Wenn es Nacht wird, treffen wir uns in unseren Träumen und wenn ich aufwache, bin ich mir sicher, dass du noch da bist und dass sich unsere Seelen wiederfinden werden.
Irgendwo da draußen im Universum, im Land der Regenbogenbrücke.
Sylvia Raßloff
Kommentar vom: 08.11.2018
von: Karin
Kordes' Rose Aloha - W. Kordes' Söhne
Als deine Beinchen nicht mehr wollten und dein Köpfchen wurde schwer, kam von oben aus dem Himmel ein kleiner Engel zu dir her. Er nahm dich fest in seine Arme, denn er hat dein Leid erkannt, flog mit leichten Flügelschlägen mit dir ins Regenbogenland.

Mein herzliches Beileid
Kommentar vom: 08.11.2018
von: Micha mit Cäsar im Herzen
Cherry Girl - W. Kordes' Söhne
Meine Augen können dich nicht mehr sehen, meine Hände dich nicht mehr berühren. Aber ich fühle dich in meinem Herzen. Für immer und ewig.

Mein herzliches Beileid und tiefes Mitgefühl!
Kommentar vom: 08.11.2018
von: Esther mit Linu
Baccara - Francis Meilland
Wenn ihr mich sucht, sucht mich in euren Herzen.
Habe ich dort eine Bleibe gefunden, werde ich immer bei euch sein.

Rainer Maria Rilke
Kommentar vom: 08.11.2018
von: Gabi mit Max Im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
Rosen für den tollen Jerry..... ich wünsche ihnen ganz viel kraft in dieser so schweren Zeit.... in ihrem Herzen wird der tolle Kerl immer weiterleben.

Trauer ist wie ein großer Felsbrocken. Wegrollen kann man ihn nicht. Zuerst versucht man, nicht darunter zu ersticken, dann hackt man ihn Stück für Stück kleiner. Und den letzten Brocken steckt man sich in die Hosentasche und trägt ihn ein Leben lang mit sich herum.
Kommentar vom: 08.11.2018
von: Brigitte mit Nelly im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
Und plötzlich sind sie ganz grau geworden, ohne dass wir es bemerkten...

Lange haben wir versucht die kleinen Zeichen zu ignorieren...
Doch dann ganz plötzlich, fast wie über Nacht..., sehen wir ganz deutlich den grauen Schleier, der sich über Fell und Augen gelegt hat..,, werden vielleicht durch eine Krankheit plötzlich herausgerissen aus dieser unbeschwerten gemeinsamen Zeit.. diesem Traum, dass alles einfach immer so bleibt, wie es ist... Eben noch war er doch noch ganz jung gewesen? Waren wir... Die Endlichkeit klopft ganz leise an unsere Tür...

Spätestens dann fangen wir an, unsere Tiere ganz anders anzusehen! Liebevoll streift unser Blick über ihren Körper... auf der Suche nach Bestätigungen für ihr Wohlbefinden... oder etwas, dass wir übersehen... beobachten jede kleine Veränderung, jede Appetitlosigkeit macht uns Angst. Und während er so daliegt... und schläft... ganz weit weg ist... weiter, als früher... möchten wir jeden Sonnenstrahl einladen, die müden Glieder zu erwärmen... das Licht bitten, um seine unendliche Kraft jede Faser des geliebten Körpers zu durchströmen... um den Zeitpunkt... das Unausweichliche... hinauszuzögern... in unendlich weite Ferne.

Wir gehen die Wege langsamer, als früher... die Berge weichen kleinen Hügeln. Momente, Augenblicke... Für die Ewigkeit?... In Gedanken versunken... ruhen unsere Augen sanft auf seinem Körper, prägen uns jede Kleinigkeit, jede Stelle ein... vergraben die Nase ganz tief in seinem Fell... den Geruch... dieses Gefühl festzuhalten...für die Zeit danach. Jede Zelle unseres Körper ist so eng mit dem anderen verbunden... verkörpern unser gemeinsames Leben... die vielen Erlebnisse und Erinnerungen... ,,Immer warst du dabei!" ... und es tut schon fast weh, auch nur daran zu denken, dass der, der da neben uns geht... irgendwann nur noch im Geist bei uns sein wird...

Und plötzlich wird uns bewusst, wie viel Zeit wir ,,verloren'' ... oder einfach vergeudet haben... Jeder Tag, jede Stunde... gemeinsam... die wir nicht nutzten... Die Jahre sind so schnell vorbei... Die Zeit... so kostbar... Das Leben... haben wir uns gegeben? Die Zeit mit unseren alten Tieren ist etwas ganz Besonderes! Es ist eine Zeit der Erkenntnisse, die wir durch ihre unendliche Weisheit über uns und über das Leben erfahren! Wir sollten jeden gemeinsamen Tag genießen... solange sie bei uns sind... dankbar und glücklich über jeden weiteren!

(Quelle Silvia Raßloff)



Liebe Hannelore!
Mein herzlichstes Beileid zu dem Verlust von Ihrem Liebling Jerry.
Wieder ein Schicksal das einem sehr ans Herz geht. Die ersten 2 Jahre hatte Jerry wahrscheinlich kein schönes Zuhause. Aber dann, kurz vor Heiligabend, hat ihn Martina entdeckt. Abgemagert und ängstlich. Sie beschlossen, dieses liebe Wesen zu behalten. Ab da an hatte Jerry eine Familie die ihn geliebt und umsorgt hat. Welches Glück für ihn, dass er zu Ihnen gekommen war, zu Menschen mit großen liebenden Herzen. Jerry war ein bildschöner, liebevoller und lustiger Hundebub. Er hatte hübsche Kulleraugen die voller Freude strahlten. Dann noch sein charmanter Blick. Damit hat er doch bestimmt sofort jedes Herz im Sturm erobern können. Viele Jahre hat Jerry Sie auf Ihrem Weg begleiten können, doch leider musste er jetzt Abschied von Ihnen nehmen. Das Fortgehen von Ihrem Jerry ist sehr schmerzhaft. Sie haben so vieles gemeinsam erlebt und sind durch dick und dünn gegangen. Überall sind Erinnerungen und der Alltag ist ohne Ihren lieben Freund Jerry einfach viel leerer geworden. Aber auch wenn Ihr wunderbarer Jerry nicht mehr da ist, bleibt er dennoch in Ihrer aller Herzen. Erinnerungen und gemeinsam erlebte Momente kann auch der Tod nicht nehmen. Ich wünsche Ihnen ganz viel Kraft in dieser traurigen Zeit und dass die Erinnerung an die schönen gemeinsamen Jahre mit Ihrem einzigartigen und liebenswerten Jerry eines Tages die Trauer verdrängen wird. Die Zeit wird wohl nicht alle Schmerzen heilen können, doch sie wird ihr Bestes tun. Und irgendwann werden dann Schmerz und Freude Hand in Hand in gehen.

Brigitte mit Nelly tief im Herzen (verst. am 01.11.2017)
Kommentar vom: 08.11.2018
von: Gerhard
Aprikola - W. Kordes' Söhne
Nicht alle Schmerzen sind heilbar,
denn manche schleichen
sich tiefer und tiefer ins Herz hinein,
und während Tage und Jahre verstreichen,
werden sie Stein.

Du sprichst und lachst,
als wenn nichts wäre,
sie scheinen zerronnen wie Schaum.
Doch du spürst ihre lastende Schwere
bis hinein in den Traum.

Der Frühling kommt wieder
mit Wärme und Helle,
die Welt wird ein Blütenmeer.
Aber in meinem Herzen ist eine Stelle,
da blüht nichts mehr.

Ricarda Huch
Kommentar vom: 08.11.2018
von: Gisela
Alexandra Princesse de Luxembourg - W. Kordes' Söhne
Wer je so einen Freund besessen,
dessen Leben ist so reich.
Die sanften Augen kann man nie vergessen,
ihre Treue keinem gleicht.
Die Liebe, Frohsinn, Mut uns geben,
in ihrem viel zu kurzen Leben.
Sie wachen über uns auf Erden,
und auch, wenn sie wieder Sternlein werden.

Mein herzliches Beileid!

Kommentar vom: 08.11.2018
von: Claudia mit Axel im Herzen
Baccara - Francis Meilland
Ein guter Hund stirbt nie –
er bleibt immer gegenwärtig.
Er wandert neben dir an kühlen Herbsttagen,
wenn der Frost über die Felder streift
und der Winter näher kommt.
Sein Kopf liegt zärtlich in deiner Hand
- wie in alten Zeiten.


Mein herzliches Beileid zum Heimgang von Ihrem Liebling Jerry
und ganz viel Kraft für die schmerzliche Zeit der Trauerbewältigung.
Kommentar vom: 08.11.2018
von: Helmut mit Benny im Herzen
Baccara - Francis Meilland
SEELENHUNDE

Sie wohnen unter unserer Haut, mitten in uns drin und einen Zentimeter links vom Herzen. Es ist die Stelle, an der die Seele ihren Mittelpunkt hat und wo alle unsere Tränen und Lachfalten ihr Zuhause haben. Sie sind immer bei uns, begleiten uns durch unser gemeinsames Leben und bleiben auch da, wenn sie schon lange gegangen sind. Sie fangen uns auf, wenn wir fallen, und sie stützen uns, wenn wir keine Kraft haben. Da, wo sie sind, ist der Ort, an dem wir Zuhause sind.

Seelenhunde sind der Anker, an dem unser Leben hängt. Uns verbindet ein unsichtbares Band wie aus Gummi und je weiter wir auseinander sind, desto mehr zieht es uns zurück.

Unsere bittersten Tränen verschwinden, wenn sie sich auf unseren Schoß zu einem einen Kringel zusammenrollen. Ihre großen Erlebnisse und kleinen Erfolge lassen uns jedes Mal lachen und die gemeinsame Freude lässt uns alle Sorgen vergessen. Wenn andere Dinge Stress und Anspannung in unser Leben gebracht haben, sind sie da und zeigen uns den Weg nach Hause. Gemeinsame Spaziergänge und Abenteuerreisen sind wie eine frische Brise in der Seele, die uns alles Vorausgegangene vergessen lassen.

Seelenhunde reparieren unsere Seele und auch unser Herz, jeden Tag mehrmals und immer wieder. Sie machen es einfach so und ohne jede Mühe. Sie sind immer da, wenn wir sie brauchen, und sie sind immer dort, wo wir sind. Manchmal sind sie der Grund, warum wir überhaupt noch aus dem Bett aufstehen und oft sind sie der letzte Anlass, doch noch einmal das Haus zu verlassen und vor die Tür zu gehen. Wie viele Leben sie wohl schon auf diese Art und Weise gerettet haben? Sie halten uns auf Trab und in Bewegung - und sie bringen immer wieder neue Dinge in unser Leben. Sie sind unsere Tankstelle und die Salbe auf den Narben des Lebens.

Seelenhunde sind ein untrennbarer Teil von uns und kein Skalpell der Welt kann diese Verbindung trennen. Sie sind die Pfadfinder, wenn wir uns verlaufen haben, und sie sind die Lotsen, wenn wir nicht mehr weiter wissen. Sie nehmen uns jeden Tag mit in ihre Welt. Sie holen uns ab und sie bringen uns jedes Mal heil und unversehrt zurück. Manche sagen, sie könnten zaubern und Wünsche erfüllen, die Worte nicht aussprechen können. Andere wissen, dass sie unsere Sehnsüchte und Träume erkennen, bevor wir es selber können.

Seelenhunde sind die Liebe und die Wärme in unseren Herzen. Sie sind die letzte Zuverlässigkeit in der Welt, wenn alles andere uns verlassen hat. Sie lieben uns ohne Ansehen unserer Person. Ohne Blick auf unsere Herkunft, unser Aussehen oder unsere Kontoauszüge. Wir brauchen einfach nur da sein und wir brauchen nichts weiter zu machen, als ihre Liebe in unseren Herzen zuzulassen. Sie öffnen die Tür zur Seele und wir brauchen nichts weiter zu tun, als sie rein zu lassen.

Seelenhunde sind der Grund, warum wir sind. Und wenn es uns schlecht geht, sind sie der Grund, warum wir jeden Tag erneut die Kraft haben, einen Tag mehr zu leben!

(Verfasser unbekannt)


Ich möchte meine Anteilnahme und mein tiefes Mitgefühl für den schweren Verlust
von Ihrem Liebling Jerry aussprechen und wünsche Ihnen viel Kraft in der traurigen Zeit.
Kommentar vom: 08.11.2018
von: In stillem Gedenken an Jerry
Bellevue - W. Kordes' Söhne
Und immer sind da Spuren deines Lebens,
Gedanken, Bilder und Augenblicke.
Sie werden uns an dich erinnern,
uns glücklich und traurig machen
und dich nie vergessen lassen.
Kommentar vom: 08.11.2018
von: Claudia mit Tara im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne


Als deine Beinchen nicht mehr wollten und dein Köpfchen wurde schwer, kam von oben aus dem Himmel ein kleiner Engel zu dir her. Er nahm dich fest in seine Arme, denn er hat dein Leid erkannt, flog mit leichten Flügelschlägen mit dir ins Regenbogenland.

Ich wünsche Ihnen ganz viel Kraft in dieser jetzt sehr schweren Zeit.
Kommentar vom: 08.11.2018
von: Petra mit Lee im♥️
Baccara - Francis Meilland
Liebe Hannelore, mein♥️lichstes Beileid und mein tiefstes Mitgefühl zum Verlust deines treuen Freundes Jerry ♥️Ich wünsche dir viel Kraft für diese schwere Zeit der Trauer und Stille♥️♥️♥️
Kommentar vom: 08.11.2018
von: Jutta mit Purzel tief im Herzen
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
Liebe Hannelore, liebe Martina,
mein aufrichtiges Beileid zum Verlust ihres geliebten Jerry. Ein wunderhübscher Hundemann mit liebevollen und treuen Augen. Jerry war ihr Familienmitglied, ihr treuer Freund und Wegbegleiter. Sie haben Jerry 15 Jahre ein wunderschönes Hundeleben mit ganz viel Liebe und Geborgenheit geschenkt. Die Lücke, die jetzt ohne ihren Liebling da ist, lässt sich mit nichts schließen. Es ist still und leer geworden ohne Jerry. Er fehlt ihnen überall. Ohne Jerry - zwei Worte so leicht zu sagen und doch so unendlich schwer zu ertragen. Jerry hinterlässt riesige Spuren von Liebe in ihrer aller Herzen.
Ich wünsche ihnen ganz viel Kraft in dieser jetzt sehr schweren Zeit der Trauer.

Jutta mit Purzel tief im Herzen.

Dein hübsches Gesicht noch mal zu sehen
und mich mit Dir zu erinnern,
Dich noch mal in meinen Armen zu halten
Und den Tag mit Dir zu verbringen,
Dir zu sagen wie sehr Du mir fehlst.
Und mich danach sehnen dass Du bleibst,
Dir zu sagen, wie sehr ich Dich lieb haben werde,
Morgen und Heute.
Ich denke immer an Dich.
Ich sehe Deine funkelnden Augen -
Ich weiß dass ich nie mehr so etwas finden werde
Wie Dich und mich.
"Wenn Tränen Dich hätten halten können,
Dann wärst Du immer noch hier.
Wenn Tränen Dich zurückbringen könnten
Wärst Du seit gestern schon zu Haus' bei mir."
Kommentar vom: 08.11.2018
von: Britta
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
Ebony +30.1.17
Es ist Zeit, dass wir gehen.
Ich um zu sterben und Ihr um weiter zu leben.
Sokrates

Britta mit Seelenhund Ebony tief im Herzen
Kommentar vom: 08.11.2018
von: Frank
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
Als deine Beinchen nicht mehr wollten und dein Köpfchen wurde schwer,
kam von oben aus dem Himmel ein kleiner Engel zu dir her.
Er nahm dich fest in seine Arme, denn er hat dein Leid erkannt,
flog mit leichten Flügelschlägen mit dir ins Regenbogenland.

Für die Welt warst du irgendjemand, für mich warst du die Welt.

Ich wünsche Ihnen, liebe Hannelore, viel Kraft in der
schmerzlichen Zeit.
Kommentar vom: 08.11.2018
von: Klaus
Airbrush - W. Kordes' Söhne
1 Rose für den wunderbaren Jerry


Das mir der Hund das Liebste sei, sagst du oh Mensch sei Sünde.
Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
Franz von Assisi
Kommentar vom: 08.11.2018
von: Gitte
Alchymist - W. Kordes' Söhne
Eines Morgens wachst du nicht mehr auf.
Die Vögel singen, wie sie gestern sangen.
Nichts ändert diesen neuen Tagesablauf.
Nur du bist fortgegangen.
Du bist nun frei und unsere Tränen wünschen dir Glück.

Johann Wolfgang von Goethe

Mein herzliches Beileid zum Heimgang Ihres lieben Jerry.
Kommentar vom: 08.11.2018
von: Marlies mit Pietsch im Herzen
Apache - W. Kordes' Söhne
Es sind die ohne Schuhe,
die jeden Weg mit uns gehen.
Es sind die ohne Geld,
die uns all das geben, was unbezahlbar ist.
Es sind die, die Nichts versprechen,
die uns niemals enttäuschen.
Es sind die, die Nichts besitzen,
die uns oft mehr geben können,
als die meisten Menschen.


Viel Kraft für die schwere Zeit danach

Marlies mit Pietsch tief im Herzen
Kommentar vom: 08.11.2018
von: Andrea mit Apollo im Herzen
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
Wenn ihr mich sucht, sucht mich in euren Herzen.
Habe ich dort eine Bleibe gefunden, werde ich immer bei euch sein.

Rainer Maria Rilke
Kommentar vom: 08.11.2018
von: Josephine
Amadeus - W. Kordes' Söhne
Die Erinnerung ist das einzige Paradies, woraus wir nicht vertrieben werden können.

Josephine mit Cisco
Kommentar vom: 08.11.2018
von: Ilona mit Lilli im Herzen
Baccara - Francis Meilland
„Seelenhunde sterben nicht…
Sie haben dieses Leuchten, das alles um sie herum erfüllt…
berühren uns… verändern uns… lehren uns so viel.
Sie sind Engel… ihre Flügel tragen uns durch schwere Zeit.
Auch wenn wir sie nicht sehen… sind sie da… strahlend hell…
wie Sterne in der Dunkelheit…
Sie sind Seelenhunde… für immer… und in alle Ewigkeit…
Fühlst du die Wärme? Siehst du das Licht?
Seelenhunde sterben nicht.“
© Sylvia Raßloff

Mein tiefes Mitgefühl
Beverly - W. Kordes' Söhne
am: 11.11.2018
von: Rosengarten-Sterne Team  
Alexandra Princesse de Luxembourg - W. Kordes' Söhne
am: 10.11.2018
von: Gunter  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 08.11.2018
von: Marga mit Rambo im Herzen  
Amadeus - W. Kordes' Söhne
am: 08.11.2018
von: Irene mit Jimmy Im Herzen  
Pink Emely - W. Kordes' Söhne
am: 08.11.2018
 
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 08.11.2018
 
Baccara - Francis Meilland
am: 08.11.2018
 
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 08.11.2018
 
Cherry Girl - W. Kordes' Söhne
am: 08.11.2018
 
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 08.11.2018
 
Pink Emely - W. Kordes' Söhne
am: 08.11.2018
 
Kordes' Rose Berolina - W. Kordes' Söhne
am: 08.11.2018
 
Kordes' Rose Bad Birnbach - W. Kordes' Söhne
am: 08.11.2018
 
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 08.11.2018
 
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
am: 08.11.2018
 
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 08.11.2018
 
Apache - W. Kordes' Söhne
am: 08.11.2018
 
Belamie - W. Kordes' Söhne
am: 08.11.2018
 
Bellevue - W. Kordes' Söhne
am: 08.11.2018
 
Aplle Blossom - Burbank
am: 08.11.2018
 
Alchymist - W. Kordes' Söhne
am: 08.11.2018
 
Baccara - Francis Meilland
am: 08.11.2018
 
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 08.11.2018
 
Amadeus - W. Kordes' Söhne
am: 08.11.2018
 
Alexandra Princesse de Luxembourg - W. Kordes' Söhne
am: 08.11.2018
von: Für Jerry  
Baccara - Francis Meilland
am: 08.11.2018
 


Mehr Informationen zu unseren ROSENGARTEN-Sterne Gedenkartikeln erhalten Sie in unserem Online-Shop