zurück
1709 Besucher und 885 Rosen

Jonny

Oft bist du in unseren Träumen,oft in unseren Gedanken, immer in unseren Herzen 

* im Jahr 2003
Liebster Jonny,unser Spatzi,
Wir sind unendlich traurig, dass wir Dich, auf den Tag genau 10 Monate nach Miezi,über die Regenbogenbrücke gehen lassen mussten.
Du kamst zusammen mit Mulle im November 2006 zu uns, nachdem ihr beide von uns schräg gegenüber wohnenden Nachbarn vor die Tür gesetzt wurdet,weil das Paar sich trennte. Wir konnten es nicht mit ansehen, dass ihr der Kälte und dem Schneegestöber ausgeliefert wart und sprachen mit euren Besitzern. Dann hattet ihr eine neue Mutti und Oma, die euch wahnsinnig liebten.
Lieber Jonny, du warst ein Charmeur, ein Schmuser und hast immer viel zu erzählen gehabt. Du standest immer an der Tür, wenn Ich zur Arbeit fuhr und begrüsstest mich meist als erster unserer Fellnasen, wenn Ich wieder nach Hause kam. Jede unsere Samtpfoten wollte mit dir spielen, du ,der Liebling aller.
Du warst immer gesund,sehr geduldig und bist sogar an der Leine im Garten spazieren gegangen. Wenn du das Brustgeschirr gesehen hast, bist du schon zur Tür gelaufen und hast immer lauter erzählt.
Im Mai mussten dir einige Zähne gezogen werden. Nichts dramatisches,doch dann entstand ein Abzess und du musstest im August nochmal in Narkose geröntgt werden. Da zeigtest du eine auffällige Atmung. Der Abzess verheilte schnell und restlos. Doch der Schock war das Röntgenbild. Ein großer Tumor in der Lunge. Deine Ärztin sagte, es sei ein Wunder, wie gut es dir damit noch gehe. Du bekamst dann Cortison und bis letzter Woche hast du gespielt, geschmust,gegessen, erzählt. Aber die Atmung fiel dir zeitweise sehr schwer,du atmetest durch den Mund und deine Stimme wurde dünner.
Am Mittwoch entschieden wir uns, dich auf deine letzte Reise gehen zu lassen, ins Regenbogenland, wo du von Mulle und Miezi empfangen wirst. Du durftest zuhause in unserem Arm einschlafen, es haben sich alle Samtpfoten von dir verabschiedet,jeder auf seine Weise.
Wir sind in tiefer Trauer, wir weinen um Dich und erzählen doch auch mit Freude von dir.
Lieber Spatz, wir, deine Mutti Eike und deine Oma Edeltraud , hoffen, du bist gut über die Regenbogenbrücke gekommen und es geht dir gut, ohne Schmerzen,ohne Nöte und du tobst über Wiesen und aalst dich in Katzenminzoasen,an der Seite von deiner Mulle und Miezi und all den anderen Geschöpfen im Regenbogenland.
Mach's gut, bis wir uns alle wiedersehen. Dann treffen wir uns an der Regenbogenbrücke und werden nie mehr getrennt. Danke für die wunderschönen Jahre,du hast unser Leben sehr bereichert und wir möchten keine Sekunde davon missen.

" Abschied nehmen heißt,
das Herz noch einmal öffnen
für alles was schön war
und für alles,was wir nicht mehr miteinander tun können. "
(Verfasser unbekannt)

Jonny

Katze [Hauskatze]
Eike und Edeltraud mit Mulle, Miezi und Jonny tief im Herzen aus Stade
eingetragen am 05.12.2018
betreut von: ROSENGARTEN-Tierbestattung - Bremen
Ihr Vorname
Ihr Nachname
Ihre Email-Adresse
Nachname sichtbar
Rose ablegen
(bitte scrollen)
Hier können Sie Ihren Kommentar eintragen und einen Gedenkspruch einfügen

[hier Spruch auswählen]
Mit der Speicherung Ihres Kommentars bestätigen Sie, dass Sie unsere Nutzungsbestimmungen gelesen haben und diese akzeptieren.

Für diese Datenerhebung ist der Betreiber dieser Webseite verantwortlich. Ihre übermittelten Daten werden für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet. Weiteres lesen Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen
Kommentar vom: 07.12.2019
von: Anja mit Joy im Herzen ❤
Rosengarten-Rose

Liebes Jönnchen,
Manchmal seid Ihr in unseren Träumen,
oft in unseren Gedanken
und für immer in unseren Herzen.




Liebe Eike und Edeltraud,
Auf diesem Wege möchte ich Euch und Eurer Pfötchenbande sowie Chefin Kira einen schönen zweiten Advent wünschen, lasst Euch den Glühwein, Plätzchen oder Stollen gut schmecken und ein wenig besinnliche Adventsstimmung einkehren. 

Herzliche Grüße zum 2. Advent
sendet Euch Anja
 

Ich wünsche Euch in diesem Jahr,
eine Weihnachtszeit wie sie früher war.
Kein hetzen zur Bescherung hin, 
kein schenken ohne Herz und Sinn.
Ich wünsche Euch ein kleines Stück,
von warmer Menschlichkeit zurück.
Ich wünsche Euch in diesem Jahr,
eine Weihnachtszeit, wie als Kind sie war.
Es war einmal, schon lang ist's her,
da war so wenig so viel mehr.


Liebe Eike und Edeltraud,
Ich hoffe das Ihr Euch nach den für Euch sehr emotionalen und von Erinnerungen geprägten letzten Tagen an Euren Jonny, etwas erholen konntet und es auch wieder Momente gibt, an denen Ihr mit einem Lächeln an Euren Spatzi denken könnt. Ich wünsche es Euch sehr.
Kommentar vom: 05.12.2019
von: Deine Mutti Eike und Oma Edeltraud ♥️♥️
Kordes' Rose Angela - W. Kordes' Söhne
LieberSpatzi,

Heute vor einer Woche hattest du deinen ersten Sternchengeburtstag.
Wie wir mit unendlicher Begeisterung gelesen haben hattet ihr nach eurer reich gedeckten Frühstückstafel eine wunderbare Reise mit den Störchen unternommen. Es muss ganz bezaubernd gewesen sein und ihr wart am Ende des Tages bestimmt ganz ergriffen von den Eindrücken und ganz müde von den lustigen Erlebnissen des Tages.
Wir haben Tag und Nacht an dich gedacht. Wir vermissen dich, Jönnchen, die liebe Mullemaus und Miezilie unheimlich. Ihr werdet jeden Morgen begrüßt, jeden Abend werdet ihr gestreichelt und bekommt Gute Nacht-Grüße, jeden Tag habt ihr ein Lichtlein vor euren Urnen stehen und jeden Tag macht die Oma die Glastür der Kommode auf, damit ihr uns noch näher seid.
Erst gestern haben wir uns Fotos von euch angesehen und viel von euch gesprochen.
Danke,liebes Jönnchen, tausend Dank, dass du mit Mulle uns ausgesucht hast und wir dir noch viele schöne Jahre schenken durften, die auch unser Leben zuckersüß machten. Deine "dollen" Minuten waren phantastisch, wir sehen dich heute noch auf dem Teppich kratzen und miauen, ja förmlich singen,um dann nach dem kratzen einfach loszujagen, kaum um die Zimmerecken kommend, weil du so einen Zahn drauf hast,um dich dann genüsslich ins Bett oder auf das Sofa zu begeben,um uns anzublinzeln.

Nun wünschen wir dir eine gute Nacht und träum was schönes. Ganz dicke Schmatzer auf dein samtweiches Stirnchen schicken wir dir mit dem Wind.
Bis bald, liebes Jönnchen.
P.S. am Dienstag hat dein genetischer Zwilling, der ebenso hübsche Cedric seinen ersten Sternchengeburtstag. Ich weiß, dass du dann besonders nah bei ihm sein wirst,seid ihr doch charakterlich und stimmlich so verbunden. Ihr Spaßaushecker und Unfugplaner des Regenbogenlandes.

Wir haben dich unendlich lieb.
Deine Mutti Eike und Oma Edeltraud mit Lemmi, deiner süßen Tochter, Bobele, Paul,Kalle, Tommy, Felix und Kira.
Kommentar vom: 01.12.2019
von: Ilse mit Tier-Sternlein Jule, Gismo, Fee und Minna im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
Himmelswinde
Wohin die Winde morgen wehen
kann ein Niemand wirklich wissen.
Manch eine Seele fliegt hinfort,
doch werden wir sie wiedersehen.

Egal, ob heute oder morgen,
vielleicht auch erst in vielen Jahren,
solange sind sie in Gedanken,
wo wir sie liebevoll bewahren.

Du bist gegangen viel zu früh,
dein Platz im Leben ist verwaist,
wirst so vieles nie erfahren
und doch weißt du, was Liebe heißt.

Sprich mit mir, wann du es willst,
ich höre zu und gebe Rat,
bin wie das Glück, ich bin dir hold,
weil du für mich mein Leben warst.

Ganz sicher sehen wir uns wieder,
irgendwann ganz ohne Schmerz,
ergeb mich nun den Himmelwinden,
und halt dich fest in meinem Herz.

Adventsrosen für das unvergessene Sternlein Jonny

Liebe Eike, liebe Edeltraud,
das Jahr 2019 neigt sich dem Ende entgegen. Darum möchte ich mich bei Euch und und allen Tiermamas bedanken, dass Ihr mich das ganze Jahr hindurch durch traurige und schwierige Zeiten begleitet habt.
Danke, dass Ihr mit mir gelacht und geweint habt und immer für mich da wart.

Ohne Euch alle wäre meine Welt nicht so wertvoll. Ich wünsche Euch, dass Ihr gesund bleibt, viel Glück habt und immer zufrieden seid.

Ganz liebe Grüße in inniger Sternchenverbundenheit
Eure Ilse mit Volkmar, Jule, Gismo, Fee und Minna tief im Herzen
und mit Babsi, Maja, Mijou und Moppi an der Seite

Jeder Tag in unserem Leben
soll ein Weihnachtstag sein,
wo wir Frieden und Freude
empfangen und verteilen.
(Theodor Storm)

Kommentar vom: 01.12.2019
von: Herzliche Adventsgrüße
Bellevue - W. Kordes' Söhne
Erster Dezember, erster Advent, die erste Kerze brennt
Die Zeit bis Weihnachten, bis zum Jahresende nur so rennt
Haltet inne, genießt Gemütlichkeit, Stille und Besinnlichkeit
Spürt im Herzen die Liebe zu euren Sternchen in Unendlichkeit
Durch zärtliche Erinnerungen wir immer mit ihnen verbunden sind
Mit unseren Liebsten im Herzen wir warten geduldig auf das Christkind
Bis dahin scheint das Licht der Kerzen hoffnungsfroh und strahlend hell
Leuchtet uns den Weg zum Weihnachtsfest und ist der Freude Quell
(D. Clemens)

Liebe Eike,
ich wünsche dir und Edeltraud von Herzen eine besinnliche und gemütliche Adventszeit mit euren unvergessenen Sternchen für immer im Herzen und eurem Flügel- und Pfötchenteam an eurer Seite.
Ich umarme euch gedanklich und schicke ganz herzliche Grüße in inniger Sternchen-Verbundenheit
Drina mit Jasper und Pauline im Herzen
Kommentar vom: 30.11.2019
von: Brigitte mit Nelly, Benny und Axel im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt
und manche Tanne ahnt wie balde
sie fromm und lichterheilig wird.
Und lauscht hinaus: den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin – bereit
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.
(Rilke)


Liebe Sternchen!
Ich wünsche Euch einen schönen 1. Advent und viel Freude bei allem was Ihr heute unternehmt. Ein Paket mit verschiedenen Leckereien ist zu Euch mit vielen Bauch- und Ohrenkraulern unterwegs.
Liebe Grüße
Brigitte
dem Frauchen von Nelly, Benny und Axel



Es waren einmal vier Kerzen
Sie brannten still vor sich hin
Sie erzählten von Schmerzen
Und von den Menschen, die traurig sind.

Die Kerzen hatten eine Idee
Denn sie möchten die Menschen glücklich sehn.
So sangen sie fröhliche Lieder
Von Friede, von Glaube, Hoffnung und Liebe.

(© Monika Minder)


Liebe Tiereltern!
Ich möchte mich den Wünschen unserer geliebten Sternchen anschließen und wünsche allen einen besinnlichen und stimmungsvollen 1. Advent. Macht es Euch bei Kerzenschein schön kuschelig und genießt den Tag.
Liebe Grüße in inniger Sternchen-Verbundenheit
und eine gedankliche Umarmung
Brigitte mit ihren Seelenhunden tief im Herzen
Kommentar vom: 30.11.2019
von: Adventsgrüße aus dem Regenbogenland von Nelly und ihren Freunden
Alaska - W. Kordes' Söhne
Liebe Tiereltern!

Wir freuen uns schon riesig auf die kommende Advents- und Weihnachtszeit. Ob wir wieder ein Abenteuer erleben werden?

Ein paar Tage vor dem 1. Advent saßen wir, wie jeden Abend, um unser Lagerfeuer und waren froher Dinge. Plötzlich wurden wir alle ganz still, weil jeder von uns an seine Familie dachte und an die schönen Weihnachtsfeste die wir mit ihnen verbracht haben. Die kleine Susi sprang plötzlich auf und lief zu ihrem Schlafplatz. Dort holte sie ihr Weihnachtsmützchen aus ihrem Köfferchen, drückte das Mützchen an sich und kam freudestrahlend damit zu uns zurück. „Oh je…wie konnte ich nur mein Mützchen vergessen“ sagte sie lachend und setzte es sich dann auf. Wir freuten uns alle mit Susi. In unser herzhaftes Lachen rief Luna „was haltet ihr davon, wenn wir uns dieses Jahr einen Weihnachtsbaum aus dem Wald holen und bei uns aufstellen?“ Dieser Vorschlag löste bei uns großen Jubel aus und wir fielen unserer Luna um den Hals.

Am nächsten Morgen liefen Benny, Misiu, Luna, Merle, Nele und Lara zu unserem obersten Engel und fragten bei ihm an, ob wir uns einen Weihnachtsbaum aus dem Wald holen dürfen. Wir durften. Jip…

Sie überbrachten uns die frohe Botschaft und sofort losten wir aus, wer den Baum aussuchen solle. Die Wahl fiel auf Purzelchen und mich. Ganz stolz holten wir den Bollerwagen und zogen los. Im Wald, wie sollte es auch anders sein, konnten wir uns für keine Tanne entscheiden. Bis wir auf einen kleinen Tannenbaum aufmerksam wurden. Es sah so aus, als wenn er sich leicht hin und her bewegte und damit auf sich aufmerksam machen wollte. Purzelchen und ich sahen uns an und wussten, dieses Bäumchen könnte es sein. Zu unserer großen Überraschung sprach das Bäumchen dann zu uns „Jedes Jahr zur Weihnachtszeit träume ich davon ein Christbaum zu sein. An meinen grünen Zweigen sollen Sterne, Weihnachtskugeln und Engelshaar hängen. Bitte nehmt mich mit, damit mein Traum endlich wahr wird. Ich möchte mich an euren strahlenden Augen erfreuen, wenn ihr vor mir steht, mich anseht und dabei Weihnachtslieder singt.“ Nachdem wir unsere Sprache wieder hatten, sagten Purzelchen und ich wie aus einem Munde „Liebes Tannenbäumchen, dein Traum wird wahr werden. In ein paar Tagen kommen wir dich holen. Unsere Pfoten drauf.“ Wir verabschiedeten uns und machten uns auf den Heimweg. „Das wird uns doch keiner glauben“ meinte Purzelchen. „Bestimmt nicht. Unsere Freunde werden es für einen unserer Scherze halten“ antwortete ich. Unterwegs sammelten wir noch Feuerholz und beluden damit unseren Bollerwagen.

Zuhause angekommen liefen unsere Freunde auf uns zu und bestürmten uns mit Fragen. „Habt ihr einen Tannenbaum gefunden?“ „Wie groß ist er?“ „Ist er schön?“ Geheimnisvoll baten wir die Freunde erst einmal am Lagerfeuer Platz zu nehmen und dann erzählten wir ihnen was wir erlebt hatten. Natürlich schmückten wir es noch um einiges aus und natürlich glaubte uns keiner auch nur ein Wort. „Ihr werdet schon sehen“ meinte Purzelchen. „Ich möchte das Bäumchen aber nicht absägen und es lieber mit den Wurzeln ausgraben. Dann könnten wir es hier wieder eingraben und haben jedes Jahr einen Christbaum. Was haltet ihr davon?“ rief ich in die Runde. „Alleine werden wir es wohl nicht schaffen. Aber kommt Zeit, kommt Rat“ meinte der kleine Jasper und Pauline nickte ihm zustimmend zu.

Am nächsten Morgen krochen wir noch etwas verschlafen aus unseren Betten und dann sahen wir doch ein paar Meter weiter tatsächlich unseren kleinen Tannenbaum. Verwurzelt in der Erde… An einem Zweig hing ein Zettel. Unsere Jojo sprang beherzt auf den Zweig und las uns vor was auf dem Zettel stand. „Liebe Rasselbande, wir haben mitbekommen, dass ihr euch für dieses Bäumchen entschieden habt und ihr es samt seinen Wurzeln aus dem Wald holen wolltet. Da diese Aufgabe doch zu schwer für euch ist, haben wir sie mit freudigem Herzen übernommen. Bitte denkt daran, es regelmäßig zu gießen. Liebe Grüße euer Engelteam“

Die Freude war natürlich riesig groß bei uns. Wir fassten uns an den Pfoten und tanzten um unseren Baum. Lachend fragte mich Jimmy „na Nelly, das Bäumchen ist ja so stumm.“. „Ja, Purzel und Nelly, fragt doch mal das Bäumchen etwas“ meinte Ariane und zwinkerte dabei Nicko zu. Purzelchen und ich wurden ganz verlegen und bekamen rote Ohren, aber um eine Antwort waren wir ja nie verlegen „Das Bäumchen muss sich erst von seinem Auszug aus dem Wald erholen“ meinte Purzelchen. „Ja, gaaaanz genau…“ rief ich. Hippo, Balou, Axel, Elli und die kleine Nele holten in der Zwischenzeit mit ihren Gießkännchen Wasser und tränkten damit unseren Weihnachtsbaum.

Cora, Sena, Nina und Gismo liefen los und kamen später mit dem Bollerwagen zurück der mit Würstchen, belegten Broten, Salaten und Getränken beladen war. Da fiel uns erst auf, dass wir noch gar nicht gefrühstückt hatten. Die vier wurden erst einmal geknuddelt und dann machten wir uns lachend über das Frühstück her.

Jojo, Merlin und Shiva erzählten uns, dass ihre liebste Uschi zur Zeit dabei ist, ganz viele verschiedene Plätzchen und Lebkuchen zu backen. „Da fällt mir ein, am Sonntag ist 1. Advent und wir gehen doch dann zur Andacht in die Waldkapelle. Anschließend soll es dort Plätzchen und Glühwein geben“ sagte Jule. „Ja, richtig…was haltet ihr davon wenn wir Plätzchen backen, die dann schön einpacken und mitnehmen“ antwortete Sam. Balou lief los und holte Block und Bleistift und dann wurde ein genauer Plan von uns aufgestellt, der dann so lautete:

Butterplätzchen backen
Jule, Gismo und Fee unter der Leitung von Minna

Makronen backen
Shiva, Merlin und Joy unter der Leitung von Jojo

Zimtsterne backen
Sam, Maja, Miezi und Jonny unter der Leitung von Mulle.

Jasper, Pauline, Elli, Axel, Nina, Gismo, Susi, Jimmy, Sena, Nicko, Nele, Cora, Hippo und Balou
backen Mandelmützen und Baiserbusserl.

Ariane, Nele, Lara, Merle und Luna übernehmen freiwillig den ganzen Abwasch und Benny, Misiu, Purzel und Nelly sind für die Endreinigung zuständig.

„Alles klar“ fragte Balou. „Jawohl Chef“ riefen wir im Chor.

Am nächsten Tag ging es los. Wir hatten viel Spaß beim Plätzchen backen. Es wurde gelacht, vom Teig genascht und es passierte hier und da auch mal ein kleines Malheur…hihi… Abends waren wir k.o. aber auch glücklich. Bis spät in die Nacht verpackten wir die Plätzchen noch in hübschen Dosen und gingen dann schlafen.

Morgen ist der 1. Advent und wir werden jetzt schlafen gehen. Gute Nacht und träumt was schönes.

Wir wünschen Euch, liebe Tiereltern, einen wunderschönen und besinnlichen 1. Advent. Lasst es Euch gut gehen und genießt bei Kerzenschein den ersten Adventssonntag mit leckeren Plätzchen und einem Glas Glühwein.

Ganz liebe Grüße und viele, viele Küsschen
von Euren geliebten Sternchen
Kommentar vom: 30.11.2019
von: Adventsgrüße
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
Liebe Sternchen im Regenbogenland,
ich wünsche euch eine schöne und besinnliche Adventszeit im Regenbogenland. Morgen kommt ein Paket für euch alle an. Der Purzel und die Nelly werden die Leckerchen an euch verteilen. Für morgen wünsche ich einen schönen 1. Advent.
Ganz liebe Grüße von Purzels Frauchen Jutta

Ein ruhiger Zauber liegt über der Stadt,
da denkt so mancher darüber nach;
was bedeutet Advent in dieser hektischen Zeit,
wo Vorfreude und Besinnung scheinen so weit.

Doch dann strahlt ein Licht direkt in ein Herz hinein,
Hoffnung und Frieden könnten jetzt sein.
Und wäre es auch nur für einen Moment,
so sei dieser Schimmer doch jedem geschenkt.

Liebe Tiereltern,
ich wünsche allen eine ruhige und besinnliche Adventszeit im Kreise eurer lieben Familien.
Für alle Vierbeiner an eurer Seite ganz viele Streicheleinheiten.
Liebe Grüße in inniger Sternchen-Verbundenheit
und einer gedanklichen Umarmung
Jutta mit Purzel tief im Herzen
Oscar und Rocky an meiner Seite
Kommentar vom: 28.11.2019
von: 1000 Rosen für ♥Jonny♥
Aprikola - W. Kordes' Söhne
Für den kleinen Charmeur ♥Jonny♥ Jönnchen♥♥♥
Hallo süßer Jonny-Jönnchen, kleiner Charmeur, lieber Katermann, 1 Jahr bist du im Regenland, in einer Welt aus liebendem Licht. Bestimmt ist es dir schwer gefallen, dein wunderschönes Erdenzuhause zu verlassen. Wie erstaunt musst du gewesen sein, als die Engelchen dich an der Regenbogenbrücke absetzten und du Mulle und Miezi entdecktest. Die Freude war sicher groß. Sie haben dir geholfen dich zurecht zu finden, du hast viele neue Freunde gefunden. Es ist immer was los bei euch. Deine wunderbare Reise heute, es ist einfach nur fantastisch. Deine Sternchen-Freunde haben sich wieder ordentlich was einfallen lassen. Da wir heute alle so liebevoll an dich denken, allen voran natürlich Eike, Edeltraut, das Pfötchenteam und Kira, wird dein kleiner Stern heute ganz besonders hell strahlen! Ich wünsche dir einen tollen Tag, mit vielen Ablenkungen und Leckereien und sende dir sanfte Kuschlis und Kraulis, kleiner Charmeur! Liebe Grüße an Mulle, Miezi und den Rest der Sternchen-Rasselbande!

Die Himmelsleiter...

Hallo liebe Eike, liebe Edeltraut da unten,
ich seh euch weinen, manche Stunden,
seh die Trauer, all die Tränen,
drum möcht ich hier und jetzt erwähnen,
mein Erdenkleid, ich zog es aus,
weil ich´s nicht brauche, hier, Zuhaus,
doch trotzdem bin ich euch ganz nah,
in eurem Herzen immer da.
Ich zähle wahrlich jeden Schlag,
glaubt mir, wenn ich euch sag,
nur jener, den man nicht vermisst,
in Wahrheit auch gestorben ist.
Und weil ich euch im Leben fehle,
bin ich Teil von eurer Seele,
bin ich Teil von eurem Sein,
niemals lass ich euch allein.
Versteht, ich bin doch nur Zuhaus,
ich ging nicht fort, nein nur voraus,
ich ging dorthin, wo´s einst begann,
wo wir uns treffen... irgendwann.
Nun lebt, weil´s doch nichts Schön´res gibt,
ich hab das Leben auch geliebt,
lächelt wieder... Schritt für Schritt,
lächelt einfach für mich mit.
Nichts und niemand kann uns trennen,
auch das nicht, was wir Sterben nennen,
der Tod kann Liebe nicht vertreiben,
weil ihr mich liebt, drum darf ich bleiben.
Fährt nun der Wind euch sanft durch´s Haar,
glaubt daran, dass ich es war,
ich sitze auf der Himmelsleiter
und lieb euch von hier oben weiter
(Unbekannt)

Liebe Eike, liebe Edeltraut, jeden Morgen und jeden Abend, wenn ich Jonny's Seite besuche, zaubert mir Jonny's kleines, keckes Gesichtchen ein Lächeln ins Gesicht. Es funktioniert wirklich immer. Wie sehr müssen sie ihn vermissen! Nun ist es das erstemal seit langem, dass mir die Tränen laufen, hier, auf Jönnchen's Seite. Wie erst, muss Ihnen zumute sein. In Gedanken bin ich ganz bei Ihnen und sende Ihnen eine tröstende Umarmung. Unsere Sternchen kümmern sich gut umeinander. Er ist nicht allein!! Alles Liebe für Sie, ihr Pfötchenteam und Kira, Brigitta mit Sammy ganz fest im Herzen und Dougie an meiner Seite

Kommentar vom: 28.11.2019
von: Anja mit Joy im Herzen ❤
Bobbie James - Sunningdale Nurseries

Ein Moment tiefer Liebe,
geht so tief in Dich hinein ,
dass die Zeit ihn nicht auslöschen kann.
Er lebt weiter und weiter,
und vervielfältigt sich in Dir.
Deßhalb ist ein Moment der Liebe,
ein Moment der Ewigkeit.



Lieber Jonny
Nachdem das Schicksal es zuerst mit Dir und Mulle nicht gut meinte,
hat es Euch dann zum Glück in ein Haus der Liebe und Geborgenheit,
bei Deiner Eike und Edeltraud geführt.
Du weißt das Du geliebt wurdest und hast diese Liebe tausendfach zurückgegeben.
Für immer wirst Du einen Platz in den Herzen Deiner Lieben haben.
Ich denke an Dich kleiner lieber Jonny.

Anja




Liebe Eike und Edeltraud,
Heute vor einem Jahr ist Euer geliebtes Spätzchen Jonny über  die Regenbogenbrücke gegangen. Meine Gedanken sind bei Euch und ich wünsche Euch viel Kraft den heutigen Tag mit all seinen schmerzlichen Erinnerungen zu überstehen. Ich habe die letzten Tage bereits sehr an Euch denken müssen, denn gerade in der Zeit vor so einem Gedenktag gehen einem so viele Erinnerungen durch den Kopf. Ich fühle mit Euch und bin gedanklich und mit meinem Herzen bei Euch.
Oft haben wir uns im vergangenen Jahr gegenseitig getröstet und ich habe mich immer sehr gefreut von Euch zu hören. Wir können uns zwar leider gegenseitig nicht den Schmerz nehmen aber es ist schön wenn man weiß, das es da jemanden gibt, der einen versteht.
Ich werde heute Abend ein Licht für Euren Jonny anzünden und an Euch und Euren Spatzi denken.

In herzlicher Sternchenverbundenheit
 Eure Anja



Ich bin die Sonne, die dir ins Gesicht scheint.
Ich bin der Regen, der dir ins Gesicht weint.
Wo auch immer Du bist, da werde ich sein,
ganz gleich was passiert, du bist nicht allein.

Ich komme zu Dir als schöner Traum in der Nacht.
Bin dein Engel, der stets über dich wacht.
Sei nicht traurig, wenn ich jetzt für immer träume,
höre mein Flüstern im Rascheln der Bäume.

Ich schicke dir Regenbogenfarben in dein Herz.
Puste Dir als Wind über deinen Schmerz.
Küsse und streichle dir sanft dein Gesicht,
und scheine dir manchmal im Dunklen als Licht.

Dein Lachen wird als Echo in mir klingen.
Bei jedem Lied werde ich leise mitsingen.
Nein, ich bin nicht tot, ich bin noch hier,
Tief in deinem Herzen – ich bin bei dir.

© Sylvie Grohne
Kommentar vom: 28.11.2019
von: Hans u. Sibylle mit Momo † 13.11.2017
Kordes' Rose Bad Birnbach - W. Kordes' Söhne
Von uns diesen Rosenstrauß zum 1. Sternchen-Gedenktag für die unvergessene Samtpfote Jonny.

Du warst es wert so sehr geliebt zu werden.
Du bist es wert,das so viel Traurigkeit geblieben ist an deiner Stelle.
(Gitta Deutsch)

Ach liefest du durch den Garten noch einmal im raschen Gang-
wie gerne wollte ich warten,warten stundenlang.

Liebe Eike,liebe Edeltraud,
wir wünschen Euch beide an so einem Tag wie heute viel Kraft ,so das er nicht ganz so traurig verläuft.,
und doch die schönen Erinnerungen an Jonny die Traurigkeit verdrängt.
Wir hatten wieder solch einen traurigen Erinnerungstag vor 15 Tagen.
Wir haben das schöne Foto von Jonny soeben nochmal lange angeschaut.
Ein ganz wundervolles Katerchen.

"Ein Haus ohne Katzen ist wie ein Garten ohne Blumen"

Herzliche Grüße an sie beide von
Sibylle u. Hans und unserem Grautiger
Kommentar vom: 28.11.2019
von: Brigitte mit Nelly, Benny und Axel im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
Die Liebe hat sich gewandelt:
Sie ist nun unendlich zart
und doch so stark,
still
und dennoch voller Lebendigkeit,
fern,
aber in jedem Augenblick gegenwärtig;
sie ist geheimnisvoll
und doch ganz klar,
rein und frei
von allen Dingen dieser Welt.
Nun ist sie daheim
in der Geborgenheit des Herzens,
im Schutze der Erinnerungen:
unantastbar,
unbesiegbar,
unverlierbar.
(Irmgard Erath)


Lieber kleiner Charmeur Jonny,
ich sende Dir heute einen großen Strauß Rosen, den ich mit viel Liebe gebunden habe. In ihm habe ich auch ganz viele Bauch- und Ohrenkrauler versteckt. Heute ist ein schmerzlicher Tag für Deine liebe Mutti Eike und Deine liebe Oma Edeltraud, weil Du vor einem Jahr Dein Köfferchen gepackt und Dich auf die große Reise ins Regenbogenland zu Mulle und Miezi begeben hast. Du bist zwar nicht mehr bei Deiner Eike und Deiner Edeltraud, aber Du bist mit ihnen für immer und ewig auf eine stille wunderbare Weise verbunden.

Lieber bezaubernder Jonny, aus dem unterhaltsamen Bericht der lieben Drina habe ich erfahren, dass die Rasselbande sich eine Erlebnisreise mit Weißstörchen für Dich ausgedacht haben. Wow...kann ich da nur sagen. Genieß den Tag mit Deinen Freunden und lass Dich so richtig verwöhnen.
Lieber Jonny, ich drücke Dich ganz lieb und ich werde heute Abend eine Kerze für Dich anzünden.
Liebe Grüße von
Nellys, Bennys und Axels Frauchen
Brigitte



In stillem Gedenken zum 1. Sternchen-Geburtstag Eures geliebten Jönnchen, allerliebsten Spatzili, gesprächigen Katermann


Liebe Eike, liebe Edeltraud!
Heute vor einem Jahr hat Euer kleiner Charmeur Jonny den Weg ins Regenbogenland angetreten. Sein Tod hat einiges geändert, aber die Zeit änderte gar nichts. Ihr vermisst Euren Jonny heute genauso wie am Tage seines Abschieds. Ich wünsche Euch einen Tag voller schöner Erinnerungen. Sie sollen Euer Herz erwärmen und ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Die Erinnerungen an Euren geliebten Jonny erzählen von Liebe, von Nähe und dem Glück, dass Ihr durch ihn erfahren habt. Vieles habt Ihr durch seinen Weggang verloren, aber nicht die gemeinsam verbrachte glückliche Zeit. Ich bin in Gedanken bei Euch.
Liebe Grüße in inniger Sternchen-Verbundenheit
und einer lieben gedanklichen Umarmung
Brigitte mit ihren Seelenhunden im Herzen
Kommentar vom: 28.11.2019
von: Ilse mit Tier-Sternlein Jule, Gismo, Fee und Minna im Herzen
Baccara - Francis Meilland
Jonny - unvergessen
Es tut weh, sagt das Herz,
es wird vergeh’n, sagt die Zeit.
Aber ich komme wieder,
sagt die Erinnerung

Liebes unvergessenes Sternlein Jonny-Jönnchen-Spatzi,
heute vor einem Jahr hast Du Deine Reise ins Regenbogenland angetreten, begleitet von den Tränen und der Liebe Deiner Mutti Eike und Deiner Oma Edeltraud. Du warst ein Charmeur und Schmuser auf Erden und der Liebling aller, so ist es jetzt auch in Deinem himmlischen Paradies mit all Deinen vielen neuen und alten Freunden, vor allem mit Mulle und Miezi. Lieber Jonny, Du bist den Weg gegangen, den vor Dir schon so viele gehen mussten und nach Dir auch noch gehen werden. Ich wünsche Dir für heute einen wunderschönen Tag mit all den schönen Erinnerungen an Dein irdisches Leben und mit viel Freude an all Deinen Abenteuern mit Deinen Freunden. Ich sehe ja schon, dass schon wieder alles voll im Gange ist. Kuschel schön mit Miezi und Mulle und lass Dich verwöhnen, Du hast es verdient, lieber Jonny.
Ich habe Dein Gedenktags-Kerzlein schon vorbereitet und werde es heute Abend hell erstrahlen lassen, so dass Du es bis zu Dir hinauf leuchten siehst. Ich denk an Dich, lieber Jonny.

Liebe Eike, liebe Edeltraud, man braucht gar nicht sagen, wie einem an solch einem Tag zumute ist, jeder von uns musste diesen Tag schon miterleben oder wird ihn auch noch miterleben müssen. Die Trauer überfällt uns immer wieder, mal mehr mal weniger, aber an solch besonderen Tagen ist sie doch so sehr präsent.
Ich fühle mit Euch und drücke und umarme Euch von Herzen
Eure Ilse mit Volkmar, Jule, Gismo, Fee und Minna tief im Herzen
und mit Babsi, Maja, Mijou und Moppi an der Seite
Und ganz liebe Grüße und Streichler an Eure Rasselbande einschließlich Kira.

Da sind diese Tage
An denen ich nur an Dich denken muss,
die mir ein Lächelns ins Gesicht zaubern,
weil ich in Erinnerungen schwelge.

Da sind diese Tage,
an denen ich immer an Dich denke,
die mir die Luft wegnehmen,
da ich es nicht glauben kann.

Da sind diese Tage,
an denen ich nur an Dich denke,
und mein Herz sagt:
„Dankeschön für diese Tage der Erinnerung


Kommentar vom: 28.11.2019
von: Von deiner Mutti Eike und Oma Edeltraud ♥️♥️
Aprikola - W. Kordes' Söhne
In ewigem Gedenken ♥️♥️♥️
Was auch immer das Leben von dir wegträgt und nimmt,
Lass es los, lass es gehen.
Loslassen ist kein Verlust,
denn du erhälst jedes Mal ein Stück deiner Seele zurück.
(Bahar Yilmaz)

Ein unendlich großer und nach Liebe duftender Rosenstrauß zum 1.Sternchengeburtstag unseres geliebten Jonny

Liebes Jönnchen, allerliebster Spatzili,gesprächiger Katermann,
Heute vor einem Jahr musstest du schweren Herzens über die Regenbogenbrücke gehen, um 15.12 Uhr hörte dein Herzchen auf,zu schlagen. Aber es ging nicht mehr. Keine Qual und kein Leiden sollte dir widerfahren.
Liebster Spatzi, wir denken ohne Unterlass an dich und es zerreißt uns immer noch das Herz.
Wir wissen aber, dass es dir im wunderschönen Regenbogenland gut geht, du bist wieder gesund und zusammen mit Miezi und Mulle vereint.
Du hast in diesem einen Jahr schon sooooo viele fantastische Freunde gefunden und sogar wieder jemanden,mit dem du nur Streiche ausheckst. Da haben sich wirklich zwei Erzählemännlein gesucht und gefunden. (Liebe Grüße an der Stelle an Ceddi)
Aber auch die vielen anderen Miezen und Wauzis und die possierlichen Häschen, mit denen du schon so viele schöne Abenteuer erlebt hast, sind zu deinen besten Freunden geworden. Verzeih,wenn ich nicht alle namentlich erwähne,es sind wunderbar viele geworden im Laufe des Jahres und sie seien einfach hiermit alle gemeint.

Liebes Jönnchen, du hast heute schon eine riesige Überraschung von all deinen Sternleinfreunden erhalten. Die liebe Drina hat uns schon berichtet...
Hab noch viel Spaß an deinem heutigen ersten Sternchengeburtstag. Und auch Miezi hat ihren Sternchengedenktag heute. Es sind auch schon ein Jahr und 10 Monate, dass die Kleine im Paradies ist.
Wir denken ganz fest an euch umarmen euch,,wie du es kennst,haben dir auch schon ein Lichtlein angezündet und dich wie jeden Morgen schon begrüßt und dich an deinem ewigen Bettchen gestreichelt.
Auf dem Foto ist nur ein kleiner Auszug aus deinem Körbchen, dass wir heute schon sehr früh zu dir entsandt haben. Es braucht sicher ein wenig Zeit, weil es heute sehr diesig und trüb ist. Genieß die feinen, dir so bekannten Dinge und ich weiß, dass du alles teilen wirst. Du bist einfach sooo sozial und hast immer alles geteilt.
Mach's gut, liebstes Spatzili und sei tausendfach gegrüßt und geküsst von deiner Mutti, deiner Oma und deinen Freunden zuhause.
Kommentar vom: 28.11.2019
von: Rosen zum 1. Sternchengeburtstag für Jonny
Kordes' Rose Bad Birnbach - W. Kordes' Söhne
Musstest von mir gehn,
konnte dich nicht länger leiden sehn.
Warst viele Jahre mit und neben mir,
in guten und in schweren Tagen,
immer brav und treu. Ich danke dir.
Dein Platz im Haus, im Garten ist so leer,
denn es gibt dich ja nicht mehr!
Wenn wir auf unsre Berge gingen
oder du im See so gerne schwammst,
alles ist Vergangenheit,
nie mehr gehen wir zu zweit.
Mir bleibt nur die Einsamkeit.
In stillen Nächten werd ich an dich denken,
dich beweinen,
besuch mich oft im Traum und wart auf mich,
bis wir uns wiedersehn!
(unbekannt)

Liebe Eike, liebe Edeltraud,
am heutigen Tag ist es bereits ein Jahr her, dass ihr euch schweren Herzens und mit Tränen von eurem wunderschönen Jonny verabschieden musstet. Ein Jahr ohne seine Erzählungen, sein weiches Fell, den Blick aus seinen Augen. Auf Erden hätte er es nicht besser treffen können, als zu euch zu kommen und dort ein Zuhause für immer zu bekommen. Im Regenbogenland ist er ein aktives und geliebtes Mitglied der Sternchen-Rasselbande. Der Kopf weiß so vieles, was das Herz nicht wissen oder verstehen will. Das Herz braucht Zeit zu heilen und den Schmerz des Verlustes zu überwinden, bis es sich nur noch an das Schöne der gemeinsamen Zeit erinnert und dies fühlt. Denn das wird bleiben, so wie die Liebe zu eurem Jonny bleiben wird – für immer geliebt und unvergessen.
Ich bin in Gedanken bei euch und wünsche euch einen Tag, der neben den Tränen, die bestimmt fließen werden, auch ein Lächeln mit sich bringt, denn bestimmt gibt es viele herzwärmende Geschichten von Jonny, an die ihr euch immer, aber besonders heute erinnert.
Ganz herzliche Grüße in inniger Sternchen-Verbundenheit
Drina mit Jasper und Pauline im Herzen

∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞

Wenige Tage nach Nicko hatte sich auch Jonny von seinen Liebsten verabschieden müssen. Er war in das Land hinter dem Regenbogen umgezogen, wo ihn Miezi und Mulle bereits freudestrahlend erwarteten und ihn den anderen unvergessenen Sternchen vorstellten, die ihn liebevoll in ihre Mitte aufnahmen. Dieser traurige Tag jährte sich nun zum allerersten Mal und selbstverständlich hatte die Rasselbande sich einiges einfallen lassen, um Jönnchen in seiner Sehnsucht nach Mama Eike und Oma Edeltraud abzulenken und zu trösten.

Es war schon ein lieb gewonnenes Ritual geworden, dass die Sternlein das Ehrensternchen mit einem kleinen Lied weckten. Jonny musste man nicht von der stattfindenden Chorprobe ablenken, er hatte sich mit Mulle und Miezi die halbe Nacht Geschichten aus ihrem Erdenleben erzählt und so schlummerte er tatsächlich noch tief und fest, als der Rasselbande-Chor vor ihm stand und laut drauflos schmetterte:

Liebster Jonny, du mit Miezi viel Ungemach überwandest
Zum Glück bei Eike und Edeltraud ein liebendes Zuhause fandest
Viele wunderbare Jahre im heimischen Garten spaziertest
Allen mit deiner Anmut im Brustgeschirr du imponiertest
Heute deinen ersten Sternchengeburtstag wir begehen
Wir wollen dir Trost spenden und dir zur Seite stehen
Auf der Festwiese erwartet dich ein Frühstück gar fein
Der Tag soll nicht nur traurig, sondern auch heiter sein

Kaum war der letzte Ton verklungen, stürzten die Sternchen – allen voran Miezi und Mulle - auf Jonny zu und hüllten ihn mit Umarmungen und Küssen in einen warmen Mantel des Trostes. Maja und Sam hakten sich bei Jonny unter und führten ihn zur Festwiese, die mal wieder mit den feinsten und schmackhaftesten Leckereien aufwartete. Jonny bewunderte die schöne Tischdeko, die neben den selbst gebastelten Figuren aus Kastanien und Eicheln heute auch Vogelfedern enthielt. Die Federn erweckten Jonnys Neugier, aber Cedric verwickelte ihn geschickt in ein Gespräch und lenkte ihn von den Federn ab. Als alle von den dargebotenen Köstlichkeiten, die die Engel und Feen unermüdlich aufgetischt hatten, mehr als gesättigt waren, nahm Benny das Glas in die Hand und brachte einen Toast auf Jonny aus:

Lieber Jonny, als süßes Spatzi du deinen Menschen vertrautest
Neugierig den Störchen beim Nisten und im Flug nachschautest
Zeit ist im Regenbogenland eine Illusion, alles kann jederzeit passieren
Wir heute gemeinsam den Zug der Störche in den Süden absolvieren

Bei diesen Worten nahmen alle Sternchen die Federn, die die Festtagstafel schmückten, in die Pfoten und wedelten mit ihnen auf und ab. Wie auf ein geheimes Signal senkte sich daraufhin ein großer Schwarm wunderschöner Weißstörche auf die Festwiese herab. Rambo wunderte sich, wieso diese schönen Vögel Weißstörche hießen, wo sie doch auch schwarze Gefiederteile an ihren Flügeln hatten. Der schlaue Fuchs Axel beantwortete wissend diese Frage und raunte ihm zu: die schwarzen Schwungfedern, die leicht metallisch glänzten, ließen das Weiß des Gefieders noch leuchtender erscheinen. Nelly ergänzte, dass das weiße und schwarze Federkleid die Kontinente Europa und Afrika symbolisiere, zwischen denen der Storch hin- und herzog. Alle waren hingerissen von diesen erhaben wirkenden Vögeln, die mit ihren langen Beinen und Hals sowie dem roten Schnabel sehr anmutig aussahen. Bommel erklärte:

Der Storch der Nahrungsnot und dem kalten Winter entflieht
Er im Schwarm daher wagemutig und tief nach Süden zieht
Wir reisen auf und mit ihnen auf ihrer westlichen Zugroute
Es wird uns allen dabei im Flug ganz abenteuerlich zumute

Die Störche breiteten ihre Flügel aus und senkten die Köpfe, damit die Sternchen Platz nehmen konnten. Die Kleinsten Anton und Elli, Joy und Molly sowie Pauline und Jasper kletterten in eine Art Schaukel, die die Störche im Schnabel hielten und die jeweils für zwei kleine Sternchen Platz bot. Purzel lachte, denn dieser Anblick lieferte die Erklärung für die Sage vom Klapperstorch als Kinderbringer. Jojo und Jule umklammerten wagemutig den langen Hals und hielten sich so fest. Manche Störche hatten einen Gurt umgeschnallt, an dessen Ende eine Art Ballonkorb hing. Sofort erklommen Dora, Gismo, Jimmy, Momo und Nando einen und Celly, Luna, Rusty, Shiva und Tom den anderen Korb. Nicht nur Zeit ist im Regenbogenland eine Illusion, sondern auch das Gewicht und so hatte Meister Adebar selbst mit den größten (ähm schwersten) Sternchen keine Probleme. Als die gesamte Rasselbande saß, klapperten die Störche im Chor: „Willkommen an Bord der Adebar Airlines, bitte haltet euch gut fest, der Langstreckenflug ins Winterquartier in Afrika beginnt.“ Der Reiseschwarm erhob sich majestätisch in die Lüfte. Kreisend schraubten sich die Störche immer höher in den Himmel, um dann im Sinkflug in die gewünschte Richtung zu gleiten. Spontan stimmten Cora, Emma, Merle, Misiu, Paula und Pietsch ein Lied an:

Über uns am Himmel
Große Vögel - stolz und schön
Auf dem Weg zum fernen Horizont
Himmelhoch gen Süden
Sind sie bald nicht mehr zu sehn
Schweben dorthin, wo der Sommer wohnt
Und sie fliegen weit
Und segeln mit dem Wind
Hoch wie die Wolken
Wenn der neue Tag beginnt
Und sie fliehen vor den Stürmen
Weil sie Kind der Sonne sind
Schau wie sie fliegen
Und segeln mit dem Wind
Verlassen sind die Wiesen
Auf dem Dach das große Nest
Wartet jetzt schon auf das nächste Jahr
Dann rufen alle Kinder:
Schau, der Storch ist wieder da!
Doch erst mal gute Reise
Und bis bald - mein Freund Adebar
(aus „Segeln mit dem Wind“ von Rüdiger Wolff)

Vorbei an den reetgedeckten Dächern Deutschlands wurde Frankreich überflogen. Hier ist der Storch das Symboltier des Elsass. Als die Reisegruppe die Atlantikküste passierte, wurde Balou melancholisch. Hippo und Susi drückten und umarmten ihn tröstend. Die Störche legen die Strecke in den Süden über Land zurück, da sie Segelflieger sind und den warmen Aufwind, der nicht über Wasser entsteht, nutzen. Im energiesparenden Gleitflug ging es weiter nach Spanien, wo es hieß, dass der Storch nur auf Häusern brütet, in denen Frieden herrscht. Dieser Gedanke gefiel der friedliebenden Rasselbande so gut, dass sie die Störche baten, hier Rast einzulegen. Das kam den Schreitvögeln entgegen, denn so konnten sie für die kräftezehrende Weiterreise Energie tanken. Mit Hilfe der thermischen Winde ging es dann über die Meerenge von Gibraltar auf das afrikanische Festland. In Marokko zeigten die Störche den Sternchen ihre Kollegen, die auf der Palastmauer von Marrakesch brüteten. Ganz in der Nähe war auch gleich ein großer Bazar, der die Rasselbande an das rauschende Fest aus 1001 Nacht für Jojo erinnerte. Doch noch faszinierender fanden die Sternenpfötchen die Geschichte vom Storchenkrankenhaus, das es früher hier gegeben hatte. Im Segelflug ging es weiter über das fast vollständig von der Sahara bedeckte Algerien. Beim Anblick der Sanddünen rief Lee: „Erinnert ihr euch an die rasante Abfahrt auf den Sand-Boards zu Jojos Geburtstag – das war toll!“. Da die Thermik nicht immer optimal war, mussten die Störche zwischendurch unfreiwillig in den kräftezehrenden Ruderflug umschalten. Hui, da wurde es ganz schön wackelig und Nele, Nina und Sena fassten sich bei so manchem riskanten Flugmanöver an den Pfoten. Vom nächsten Ziel hatten bisher nur wenige Sternchen gehört, aber die Störche freuten sich auf ein für sie besonderes Festmahl: in Mauretanien sind Heuschrecken eine Plage, weil sie die Felder der Bauern kahlfressen; sie gehören aber zu den Delikatessen der Weißstörche. Naja, jedem das Seine, dachte sich Merlin. Der Storch wird dort liebevoll Heuschreckenvogel genannt und ist sehr beliebt. Über Mali ging es Richtung Niger, den der Schwarm ganz flott überflog, denn das Land ist staubtrocken – bloß schnell weiter! Im Nordosten Nigerias lag das Ziel der Reise: das Tschadbecken. Am Tschadsee futtern sich die Adebare wieder Energie an und erholen sich von ihrem langen Flug. Hier treffen die Störche der Westroute auf ihre Artgenossen von der Ostroute und feiern ein freudiges Wiedersehen mit einem ausgedehnten Festmahl. Zum Glück waren auch die Engel und Feen mitgeflogen und verköstigten die Sternchen wie gewohnt mit allerlei Delikatessen. Die Rasselbande war sehr beeindruckt von den Flugkünsten und der Ausdauer der Störche, die diese Strapazen jedes Jahr auf sich nahmen, um dann wieder in die Horste in ihrem Brutgebiet zurückzukehren. Fasziniert lauschten sie den Geschichten, die sich die Weißstörche von ihren jeweiligen Flugreisen erzählten. Je weiter der Tag fortschritt, desto abenteuerlicher wurden die Erzählungen und gingen ins Märchenhafte über. Die Fabel vom Fuchs und Storch wurde ebenso lebhaft widergegeben wie das Märchen vom Kalif Storch. Die Sternchen, die ohnehin vom langen Flug und den vielen neuen Eindrücken erschöpft waren, horchten mit gespitzten Ohren, wurden aber doch von Müdigkeit übermannt und entschlummerten sanft. Als ein Sternchenpfötchen nach dem anderen wieder die Augen öffnete, fanden sie sich auf Picknickdecken und in Liegestühlen auf der Regenbogenlandwiese wieder. Gerade als sie meinten, die Reise mit den Störchen nur geträumt zu haben, sahen sie die Federn, die sie in Pfoten hielten. Zudem lag vor jedem Sternchen eine Art Miniatur-Horst, in denen kleine Schoko-Störche lagen und in einem sogar eine Botschaft von den Störchen, die Ariane, Nicko und Maunzy vorlasen:

Ihr uns folgtet über Wasser und Land in den tiefen Süden
War es ein Traum oder Realität? Wunschdenken kann trügen
Jönnchen mit euch den Zug der Störche genoss wunderbar
Wir ihn mit Miezi und Mulle erklären daher zum Ehren-Adebar
Gemeinsam ihr seid die Drei vom Storchennest für alle Zeit
Schmusig, wunderschön, freundlich, charmant und gescheit
Erfreut euch auf der Wiese am Storchen- und Frösche-Spiel
Später am Lagerfeuer ihr speist lecker und erzählt euch viel

Lara und Nele erklärten den Sternchen die Spielregeln und bald vergnügte sich die Rasselbande, indem ein „Storch“ auf nur einem Bein stehend oder hüpfend die springenden „Frösche“ fangen musste. Vor lauter Hüpfen merkten die Sternchen gar nicht, dass Jonny mit Miezi und Mulle von Fee, Gismo und Minna zum Familienfenster geführt worden waren. Beseelt schauten sie auf die Erde, sahen ihre Mutti und Oma, Kira und das Pfötchenteam und fühlten in ihren Herzen all die Wärme, Geborgenheit und Liebe, die sie in den wunderbaren gemeinsamen Jahren erfahren durften.
Kommentar vom: 13.11.2019
von: Hans u. Sibylle mit Momo † 13.11.2017
Kordes' Rose Aloha - W. Kordes' Söhne
Diese schöne Rose von Herzen für die Samtpfote Jonny.

Du bist unser Stern

Wenn ich in den Himmel schaue,
so denke ich an Dich,
du bist unser Stern,
denn wie auch das Leuchten der Sterne Millionen Jahre anhält,
so bleibt auch dein Leuchten in meinem Herzen,
und es verlischt erst in dem Moment,
in dem wir uns wiedersehen.

Liebe Eike,liebe Edeltraud,
wir möchten uns auf diesem Wege für die lieben Worte an unsere Momo und die tröstenden Worte an uns
ganz herzlich bedanken.Es tut gut an so einem Tag wie heute so etwas zu lesen.
Die an uns gerichteten Wort treffen den "Nagel auf den Kopf".Genau so haben wir alles erlebt.
Der Schmerz beim Abschied war fast unerträglich.Die Wochen vorher waren schon sehr schwer.
Wir haben dasselbe mit Momo erlebt wie Sie mit Jonny.Röntgenaufnahme - Lungentumor.Dann Atemschwieigkeiten ....
Nochmals vielen Dank und viele liebe Grüße an Sie beide und ihr Pfötchenteam + Kira von
Sibylle u. Hans und unserem Grautiger
Kommentar vom: 13.11.2019
von: Rosen für Jonny
Amber Sun - W. Kordes' Söhne
Die Hoffnung ist wie ein Sonnenstrahl,
der in ein trauriges Herz dringt.
Öffne es weit und lass sie hinein.
(Christian Friedrich Hebbel)

Liebe Eike, liebe Edeltraud,
erst heute schicke ich euch den Bericht von Arianes Reise zu den Ursprüngen zum Nachlesen - aber ihr wisst ja, wieso ich letzten Sonntag nicht dazu gekommen bin. Ich wünsche euch eine schöne Restwoche!
Herzliche Grüße in inniger Sternchen-Verbundenheit
Drina mit Jasper und Pauline im Herzen

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~* ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

An Nellys Sternchengeburtstag hatten sich alle Sternenpfötchen auf weichen Schäfchenwolken zu den Familienfenstern aufgemacht. Mit jeder Faser ihrer Herzen hatten sie den Blick auf ihre Erdenfamilien in sich aufgenommen und waren danach glücklich eingeschlafen. Ariane hatte nach Mitternacht ein besonderes (Traum?)Erlebnis, in dem sie von einem Lichtstrahl geweckt wurde und mit einem Ballonkorb zu ihrer geliebten Michaela reisen durfte. Die stille Zwiesprache ihrer beider Herzen ließ sie tief und fest neben Nicko schlafen. Ariane dachte, sie würde immer noch träumen, als ein immer lauter anschwellendes Stimmengewirr an ihre Ohren drang. Sie wollte sich gerade noch einmal genüsslich umdrehen, als sie etwas neben ihrer Pfote fühlte. Sie blinzelte und erblickte eine wunderschöne rote Rose. Dann war das doch kein Traum gewesen?! In diesem Moment waren die Stimmen ganz nah und als Lied der Rasselbande zu vernehmen:

Liebste Ariane, unser Sternchengeburtstagskind
Wir bringen dir zum Troste ein Ständchen geschwind
Seit fünf Jahren du nun schon im Regenbogenland bist
Viele Freunde du hast, aber auch deine Liebsten vermisst
Du sollst heute nicht tieftraurig, nur etwas wehmütig sein
Wir laden dich zum gemeinsamen Frühstück auf der Wiese ein

Beim letzten Ton umarmten Nicko und Maunzy Ariane besonders liebevoll und zärtlich und bedeckten ihr wunderhübsch getupftes Gesicht und die Ohren mit unzähligen Küssen. Die Rasselbande hatte sich zunächst vornehm zurückgehalten, um ihnen diesen familiären Moment zu schenken, doch dann wollten alle Ariane umarmen, herzen, küssen, trösten und aufmuntern. Auch nach fünf Jahren im Regenbogenland und trotz der vielen lieben Freunde und zahlreichen Abenteuer war ein Sternchengeburtstag immer noch ein besonders wehmütiger Tag, so wie auch für die Menschen auf Erden. Die Großen Drei Jojo, Merlin und Shiva raunten Ariane zu, dass die rote Rose wunderschön sei und für die besondere Verbindung zu ihrer geliebten Familie stehe. „Dann war das doch kein Traum?“, dachte Ariane erneut und glücklich bei sich, aber schon versammelten sich ihre Sternchenfreunde um sie und geleiteten sie zur Festwiese. Was für ein Anblick! Die Festtafel war Ariane zu Ehren in den Farben schwarz und weiß eingedeckt. Für die schwarzen Tupfer sorgten kleine Schokokugeln, von denen sich Pauline sicherheitshalber gleich eine ins Mäulchen schob – man weiß ja nie! Ein Farbklecks war der wundervolle Blumenkranz aus Herbstastern, den Ariane von Luna und Merle aufgesetzt bekam. Sie sah aus wie eine kleine Königin. Benny erhob das Glas und sprach:

Das Frühstück lecker und köstlich kann nun beginnen
Die Wehmut und die Sehnsucht sollen dabei verrinnen

Hört, hört – echoten Celly und Nelly, doch ging ihr Ausspruch im allgemein einsetzenden Geschmatze unter. Im Lauf der nächsten Stunde gaben sich die Sternchen all ihren Lieblingsleckereien hin. Die Engel und Feen servierten unermüdlich alle Sorten Fleisch und Fisch, Käse, Kräuter, Sticks und Kekse und vieles mehr. Ein klirrendes Pling-pling, das Jimmy mit seinem Glas erzeugte, rief die Sternchen zur Ruhe und kündigte den weiteren Verlauf des Tages an. Mutig traten Anton, Elli, Joy und Molly hervor und sprachen mit fester Stimme:

Dein Fell ungewöhnlich schön und ein wahres Kunstwerk
Ziehst damit auf dich jede Bewunderung und Augenmerk
Deine Vorfahren-Rasse aus dem Mittelmeerraum stammt
Diese Gegend der Welt uns allen noch gänzlich unbekannt
Unser Geschenk an dich soll eine kleine Schiffsreise sein
Das heutige Ziel Dalmatien heißt, ein Land voll Sonnenschein
Folge uns nun zum Anlegepunkt hinter dem großen Stein
Wir schiffen uns auf eine Reise zu den Ursprüngen ein

Misiu und Rusty traten vor, nahmen Ariane in ihre Mitte und führten den Sternchentrupp durch die Scheune zur Anlegestelle hinter dem Felsen. Dort erwartete sie ein mittelalterliches Holzschiff, dessen weiße Segel sich in der sanften Brise blähten. Als Ariane den Namen des Schiffes – „Michaela“ – las, kamen ihr vor Rührung die Tränen. Doch Cedric, Fee, Miezi und Jonny eilten ihr ganz schnell zur Seite, schmiegten sich tröstend an sie und geleiteten sie an Bord. Bekanntermaßen mögen Katzen das Wasser maximal aus dem Wasserhahn, also kostete sie solch eine Schiffsreise sehr große Überwindung. Im Vorfeld hatten daher Cora und Dora mit den Sternchen, die Berührungsängste mit dem nassen Element hatten, eine Art Stressbewältigungstraining absolviert. Alle noch so skeptischen Mitglieder der Rasselbande erklommen nun ohne Furcht und Wasserscheu die Planken und gingen an Bord. Sicherheitshalber gab es einen verglasten Bereich auf dem Schiff – man musste es ja schließlich nicht übertreiben! Die Kapitäne Axel und Purzel ließen von Bommel und Rambo den Anker lichten und dank des günstigen Windes lief die „Michaela“ umgehend aus. Die Luft roch nach Salz und Meer und die Sternenpfötchen ließen sich die warme Brise um die Nase wehen. Das Schiff segelte ruhig auf dem Wasser Richtung Dalmatien und die Rasselbande bewunderte das Meer, das in unzähligen Schattierungen von Grün, Türkis und Blau im Sonnenlicht glitzerte. Ganz bald wurde die Luft noch wärmer und die ersten Inseln kamen ins Blickfeld. Verkarstete, spärlich bewachsene Eilande mit Riffen, Klippen und steilen Felsen bildeten eine zerklüftete Küstenlandschaft und ließen die Sternchen staunen. Orangen- und Feigenbäume, Zitronenplantagen, Granatapfelhaine und Olivenbäume rahmten die Weinberge ein. Die Luft duftet nach Oleander, Lorbeer, Salbei, Erdbeeren, Rosmarin und Wacholder. Die Inseln waren früher Hügel und kleine Berge des Festlandes und waren dicht mit Zypressen, Pinien, Kiefern, Eschen, Buchen, Kastanien und Steineichen bewachsen und man hörte die Zikaden zirpen. Die Insel Korcula war das erste Ziel der Sternchen, denn sie gilt nicht nur als grüne Insel und Geburtsort des Entdeckungsreisenden Marco Polo, sondern hat einen – für Kroatien eher ungewöhnlich – herrlichen Sandstrand. In Absprache mit Benny hatten die Engel und Feen diesen Traumstrand für die Sternchen vorbereitet: Liegestühle und Sonnenschirme luden zum Entspannen und Dösen ein. Während Emma, Nele, Lara und Paula glücklich im kristallklaren Wasser der Adria plantschten, nahmen Gismo, Jule, Maja, Minna, Momo, Mulle, Nando und Sam das Neusternchen Tom in ihre Mitte. Natürlich hatte Rusty ihn an der Regenbogenbrücke erwartet, aber etwas zusätzliche Katzenbetreuung konnte in den ersten Tagen bei der Rasselbande nicht schaden. Bald ertönte die Schiffsglocke und alle Sternchen begaben sich rasch wieder an Bord. Vorbei an der Halbinsel Peljesac, die für ihren Rotwein bekannt ist, und der Insel Mljet, die besonders stark bewaldet ist und in der Antike als berüchtigtes Seeräubernest galt, erreichten die Sternchen-Seereisenden die Perle der Adria: Dubrovnik. Die Altstadt wird von einer komplett erhaltenen Stadtmauer umgeben und ist eines der am besten erhaltenen mittelalterlichen Befestigungssysteme. Die Sternchen erinnerten sich umgehend an ihr Purzel-Minna-Mittelalter-Wochenende und machten sich auf zur Besichtigung der Stadt über die begehbare Stadtmauer. Von hoch oben wurde die reiche Geschichte der Stadt lebendig und auch so manche Szene von Game of Thrones. Doch schon ertönte erneut die Schiffsglocke und damit das Signal, sich auf die Rückreise zu begeben. Im Vorbeisegeln sahen die Sternchen den Diokletianspalast der Hafenstadt Split, und Jasper raunte Pauli zu, dass ihre Drina im Sommer die Flaniermeile Riva entlanggeschlendert war. Beide nahmen sich bei diesem Gedanken ganz fest in die Pfoten. Aber schon glitt die Karacke weiter Richtung Zadar, wo die Rasselbande von der Meeresorgel in den Bann gezogen wurde. Die harmonischen Geräusche dieses experimentellen Musikinstruments werden durch die Wellenbewegung des Meeres in den Rohren unter den Gehwegplatten erzeugt und lullten die Sternenpfötchen in einen Schlaf, aus dem sie erst erwachten, als sie die Anlegestelle im Regenbogenland erreicht hatten. Die ganze Reise zu den Ursprüngen der Dalmatiner kam den Sternchen wie ein Traum vor und sie schifften ganz beseelt aus. Lee und Pietsch halfen den Kleinen beim Abstieg über die steile Gangway. Als alle wieder glücklich an Land waren, kündigten Nele, Nina und Sena an:

Am Strand heute Mittelmeerflair weht
Jedes Sternchen zum Lagerfeuer geht
Es wird gespeist und erzählt ohne End
Denn es ist noch jung der laue Abend

Die Meeresluft hatte die Rasselbande hungrig gemacht und es gab so viel zu erzählen. Alle begaben sich zum Strand, an dem sie das angekündigte Lagerfeuer und ein von den Engel und Feen vorbereitetes Picknick erwartete. Bald saßen alle gemütlich um das heimelige Feuer und ließen den Tag Revue passieren. Susi und Gismo erhoben sich und wandten sich an Ariane:

Eine schunkelnde Schiffsreise uns zu deinen Ursprüngen brachte
Die liebende Erinnerung an deine Liebsten die Sehnsucht entfachte
Michaela trug dich sanft und sicher über das Meer und das Leben
Wahres Glück und unendliche Liebe euer gegenseitiges Bestreben
Im Leben und im Traum du ihre Liebe und Wärme spürst
Du nun mit Nicko und Maunzy zum Familienfenster geführt
Alle beglückenden Gefühle werden real zwischen euch fließen
Du wirst sie in dir aufnehmen und die Begegnung genießen

Balou, Hippo und Jimmy waren die heutige Abordnung, die das Sternchengeburtstagskind Ariane mit Nicko und Maunzy zum Familienfenster brachte und währenddessen über ihr Wohlergehen wachte. Die Sternchen blieben wartend am Lagerfeuer zurück, murmelten leise und erzählten sich andächtig Anekdoten aus ihrer Erdenzeit. Denn so wie die Lebensgeschichten unerschöpflich sind, so unendlich sind auch die Liebe, die Freude und das geteilte Glück zwischen den Sternchen und ihren geliebten Menschen und alle bewahren diese kostbare Zeit für immer im Herzen.
Kommentar vom: 04.11.2019
von: Nelly aus dem Regenbogenland
Alaska - W. Kordes' Söhne
Seien wir dankbar für Menschen,
die uns glücklich machen,
für die zauberhaften Gärtner,
die unsere Seele zum Blühen bringen.
(Marcel Proust, 1871-1922)


Liebe Eike, liebe Edeltraud!
Für mich war der 2. Sternchengeburtstag ein ganz besonderer Tag. Zwischen all der Freude und den vielen Überraschungen an diesem Tag, war es für mich aber auch ein Tag, an dem ich den Abschied von meiner geliebten Familie noch einmal durchlebte. Aber meine lieben Freunde halfen mir über meine traurigen Gedanken hinweg. Die vielen lieben Wünsche durch die Tier-Mamas taten ihr Übriges. Nun ist dieser schöne Tag vorbei, doch ich werde immer gerne daran zurückdenken. Ich möchte mich hiermit bei Euch ganz lieb bedanken und sage nur DANKE* DANKE* DANKE*.

Zuallererst hatte mich mein kleiner Freund Purzelchen überrascht. Um Mitternacht hatte er mich ganz lieb geweckt und ist mit mir zu den Hängematten gelaufen. Während ich ihm von meiner Familie erzählte, hatte Purzelchen still und leise etwas zu Essen ausgepackt und eine Kerze angezündet. Wow…wie habe ich mich da gefreut. Es war total romantisch (wie bei einem Date….hihi). Das kleine Kerlchen hat meinem Frauchen einen rührenden Brief darüber geschrieben. Als ich ihn las wurde ich ganz verlegen und bekam bestimmt einen roten Kopf.

Kaum das ich wieder in der Heia war, unternahm ich (im Traum?) eine Reise zu meinem Frauchen. Es war sooo wunderschön und mir wurde ganz warm ums Herz. Leider wurde ich viel zu schnell wach. Ich wäre noch gerne länger bei meinem Frauchen geblieben. Ich hatte ja geglaubt, ich habe alles nur geträumt, aber dann sah ich das hübsche rote Herz in meinen Pfoten. Dann kann es doch kein Traum gewesen sein!? Aber egal ob Traum oder Wirklichkeit, es war einfach nur schön.

Nach einem weiteren kurzen Nickerchen wurde ich von meinen Freunden liebevoll geweckt und als Überraschung unternahmen sie mit mir einen tollen Ausflug. Die Wanderung frühmorgens durch den Wald, das Picknick an der kleinen Lichtung, das Wiedersehen mit dem Waldmann und Anniki sowie die Rückreise mit Nono und Baran - einfach unbeschreiblich schön. Auf der Festwiese angekommen haben wir Collagen hergestellt, Kürbisse ausgehöhlt und Drachen gebastelt. Unser Abschluss fand wie immer am Lagerfeuer statt. Bevor wir aber schlafen gingen, sind wir zu unseren Familienfenstern und schauten nach unseren geliebten Menschen. Dies alles war so ganz nach meinem GESCHMACK und hat mir ganz, ganz, ganz viel FREUDE bereitet. Die liebe Drina hat von meinem 2. Sternchen-Geburtstag so lebhaft und bildlich berichtet, dass Ihr meint, wenn Ihr ihren Bericht lest, Ihr wärt auch dabei gewesen.

Ich liebe lange Wanderungen. Sie erinnern mich an die Zeit bei meiner Familie auf Erden. Was habe ich mit meinem Frauchen lange Spaziergänge unternommen. Ihr Herzenswunsch war es, mit mir mal einen Teil des Jakobsweges zu gehen. Leider ist daraus nichts geworden.

Für die lieben Grüße und Wünsche bedanke ich mich von ganzem Herzen und wünsche Euch alles Liebe und Gute.

Herzliche Grüße aus dem Regenbogenland von
NELLY

Eure Sternchen ♥ ♥ ♥ Mulle, Miezi und Jonny ♥ ♥ ♥ lassen Euch ganz lieb grüßen und senden Euch viele Nasenstupser.






Ein kleines Wort
Danke
findet zu dir,
weil grosse Worte für alles,
was ich sagen möchte,
zu klein sind dafür.
(© Monika Minder)

Liebe Eike und liebe Edeltraud!
Ich habe mich sehr über Eure - wir waren schon beim Du angekommen :-) - lieben Worte zu Nelly's 2. Sternchen-Geburtstag gefreut. An Nelly's Gedenktag hatte der Verlustschmerz mich mit aller Wucht getroffen und ich brauche jetzt Zeit, um wieder damit klar zu kommen. Bin noch neben der Spur. Aber Ihr kennt dieses Gefühl ja selbst. Leider können wir die Zeit nicht zurückdrehen. Seufz...

Ich bin letzte Woche erst mit der Gartenarbeit fertig geworden und heute habe ich das Grab meiner Schwiegereltern eingedeckt. Jetzt bin ich draußen fertig mit allem. Bei diesem trüben Wetter habe ich auch zu nichts mehr Lust. Der November drückt mir aufs Gemüt und ich bin schon seit Tagen neben der Spur. Ich habe für unser Piepchen ein schönes warmes Nest im Wintergarten aufgebaut; da ist es tagsüber und wir schauen viel nach ihm und ich trinke auch meinen Kaffee dort damit es sich nicht so alleine ist/fühlt.

Ich wünsche Euch, Eurem Pfötchenteam und Kira alles Gute. Danke nochmals für Euren lieben Eintrag.

Ganz liebe Grüße in inniger Sternchen-Verbundenheit
und eine gedankliche Umarmung
Brigitte
mit ihren Seelenhunden tief im Herzen
Kommentar vom: 03.11.2019
von: Rosen für Jonny
Amber Sun - W. Kordes' Söhne
Dein Name ist auf meinen Lippen,
Dein Bild vor meinen Augen,
Deine Erinnerung in meinem Herzen:
Wie könntest Du abwesend sein?
(Ibn al-Arabî)

Liebe Eike, liebe Edeltraud,
die Ereignisse im Regenbogenland haben sich die letzten Tage überschlagen. Nach Balous Geburtstag haben Nelly und Ariane ihren Sternchengeburtstag mit der Rasselbande verbracht. Ich verteile die Geschichten auf diesen und nächsten Sonntag, damit die Tiereltern auch ganz genau wissen, was ihre Racker so veranstalten.
Ich wünsche euch mit eurem Pfötchenteam noch einen erholsamen Sonntagabend und einen schönen Start in die neue Woche.
Herzliche Grüße in inniger Sternchen-Verbundenheit
Drina mit Jasper und Pauline im Herzen

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Am Vortag waren die Sternchen am Strand um das Lagerfeuer und die ausgehöhlten Kürbislichter eingeschlafen. Als sie nun die Augen öffneten, wussten sie, dass Nellys zweiter Sternchengeburtstag anstand. In einer Vollversammlung der Rasselbande war kürzlich der Beschluss gefasst worden, die Geburtstage ausgelassen zu feiern und die Sternchengeburtstage etwas gemächlicher anzugehen. Außerdem war auf Erden Allerheiligen und da ging es ohnehin etwas ruhiger zu. Da Nelly bei Merlins Geburtstagsfest großen Spaß am Herbst hatte und sie mit dem Waldmann eine besondere Freundschaft verband, hatten die Sternchen die Idee gehabt, Nelly mit einem Tag im Wald zu überraschen. Die Rasselbande rieb sich den Schlaf aus den Augen und summte eine getragene Melodie, zu der Axel, Benny und Purzel anstimmten:

Liebste Nelly, treue Freundin, heute du bereits zwei Jahre im Regenbogenland weilst
Der Tag bringt Wehmut und Sehnsucht, diese Gefühle du mit deinen Menschen teilst
Auf Erden man zudem Allerheiligen begeht, dies zu den stillen Tagen im Jahr zählt
Wir daher einen gemütlichen Tag im Herbstwald zu deinen Sternchenehren erwählt
Mit leerem Bauch und hungrig kein Sternchen gern spazieren oder wandern will
Die Engel und Feen daher einen Imbiss vorbereitet haben, damit der Magen hält still

Alle Sternchen umarmten Nelly und drückten sie ganz fest, denn sie wollten die Wehmut des Tages verscheuchen. Als alle ihre Glückwünsche angebracht hatten, trat die Rasselbande zur Seite und gab den Blick frei auf kleine Tischchen, die Waffeln, Kakao und die jeweiligen Lieblingsleckereien als Snack bereit hielten. Sofort stürzten sich die Sternchen auf die leckeren Häppchen. Da Benny heute immer nah an Nellys Seite sein wollte, hatte er die Aufgabe des Zeremonienmeisters an die Großen Drei Jojo, Merlin und Shiva übertragen, die nach angemessener Zeit zur Eile mahnten:

Liebe Freunde, wir haben heute auf verschlungenen Waldwegen viel geplant
Der Tag an der frischen Luft bestimmt den Hunger hervorruft, ihr habt`s geahnt
Alle Erdenpäckchen von den Engeln wurden in kleine Lunchboxen umsortiert
Mit Proviant in den Bollerwägen fein verstaut sich`s im Wald leichter orientiert

Wie aufs Stichwort tauchten Lee, Misiu und Rusty als Handwagenchauffeure am Ende des Strands auf. In den Wägen saßen Nele, Nina und Sena, die den Reiseproviant bewachten und sich so das Laufen ersparten. Der Sternchentross setzte sich in Bewegung, als sich drei weitere Bollerwägen, die von Ariane, Dora und Luna gezogen wurden, dem Wandertrupp anschlossen. Nelly staunte nicht schlecht, denn zwei Handwägen enthielten nur leere Gläser verschiedenster Größe und im dritten Bollerwagen waren die verschlossene Schatztruhe - und Merle. Letztere sprang elegant heraus und verkündete:

Ich bin heute euer Wanderführer, falls ihr vom Weg abkommt
Genießt, was ihr seht, hört, riecht und euch auch etwas sonnt
Wir wandern gemächlich tief und tiefer in den Wald hinein
Saugt die Gerüche in euch auf und sammelt alles nach Augenschein
Die Früchte des Waldes verteilt ihr in die Gläser und Vasen
Die Überraschung folgt am Ende des Tages auf dem Festrasen

Jojo, Merlin und Shiva klatschten in die Pfoten und gaben damit das Marschsignal. Anfangs war der Wald noch licht und die Sonne strahlte ungehindert hinein. Je tiefer die wandernden Sternchen in den Wald vordrangen, desto dunkler und stiller wurde es. Die Sternchen sogen den Duft von Erde, Moos und Pilzen ein. Das Herbstlaub strahlte in hellem Gelb oder ockergelb, orange, feuerrot und braun und raschelte wohlig unter den Pfoten der Sternchen, die den fallenden Blättern auch gerne nachjagten. Zwischen den bunten Blättern wuselten Ameisen und Käfer, Igel huschten vorbei und Mäuse flitzten von links nach rechts und zurück. Gewissenhaft und voller Spaß sammelte die Rasselbande die bunten Herbstblätter, am Boden liegende Zweige, Zapfen und Nadeln von Fichte, Tanne, Kiefer und Lärche. Auch Kastanien, Nüsse, Eicheln und Bucheckern landeten in den Gläsern im Bollerwagen. Man sah und hörte Spechte, Eichelhäher, Sperber, Kuckucke und sogar Turteltauben. Davon inspiriert stimmten Celly, Jule, Momo und Susi ein kleines Lied an, in das bald alle einfielen:

Wie Vögel ziehn wir durch die Welt
Wir wandern, jung und alt
Wir brauchen nicht groß Gut und Geld
Wir brauchen nur den Wald
Der Wald ist unser Haus und Dach
Wir haben Herd und Schlafgemach
Im Wald, im Wald, im Wald, im Wald
(aus: Waldleben von K.E. von Ebert)

Plötzlich standen die Sternchen an einer kleinen Lichtung. Umgefallene Baumstämme bildeten natürliche Tische und Bänke und so beschlossen die Sternchen, an diesem idyllischen Ort eine kleine Rast einzulegen. Nachdem sie die besten Häppchen aus der Lunchbox verspeist hatten, sonnten sie sich etwas und hielten ein kleines Nickerchen. Nele und Lara hatten einen kleinen See entdeckt und gemeinsam mit Cora, Emma und Paula ließen sie das Schläfchen sausen und sprangen in das kühle Nass. Die Großen Drei, die ihre Rolle als Zeremonienmeister sehr ernst nahmen, riefen die Sternchen zum Aufbruch. Pietsch und Rambo baten darum, zuvor noch ein oder zwei Spiele durchzuführen. Die Großen Drei kamen diesem Wunsch gerne nach, denn auch wenn es ein wehmütiger und stiller Tag war, so sollten doch alle Freude im Herzen empfinden. Die Sternchen balancierten wagemutig und wacklig auf den Baumstämmen – besonders anmutig sahen dabei Fee, Maja, Sam und Nando aus. Danach vergnügte sich die Rasselbande im Weitwurf mit Nüssen und Kastanien. Hierbei hatten die Wauzis Bommel und Gismo den richtigen Bogen raus, denn sie warfen mit Abstand am weitesten. Im Unterholz schreckten sie einen Siebenschläfer auf, der sich schon genug Speck angefressen hatte und seinen Winterschlaf beginnen wollte. Pauline seufzte „Siebenschläfer müsste man sein“ und sorgte dabei unfreiwillig für herzhaftes Gelächter. Und schon ging es weiter, mit Merle an der Spitze. Unglaublich, wie schnell der Wald wieder dicht und dunkel wurde. Man konnte sogar eine Eule fliegen sehen und einen Fuchs keckern hören. Bis auf Merle hatten alle Sternchen die Orientierung verloren und so waren sie ganz erstaunt, als sie unerwartet im Garten des Waldmanns standen. Nelly lief freudestrahlend auf ihn zu und ließ sich von ihm bereitwillig herzen. Der Waldmann lud die Sternchen zu einer opulenten Kaffeetafel ein, auf der Nelly die Torten und Kuchen ihrer geliebten Brigitte erblickte. Es gab ein freudiges Wiedersehen mit der Waldfeeprinzessin Anniki und auch mit den armen Tierseelen. Alle langten ordentlich zu und vergaßen beinah, dass der Rasselbande der Rückweg ja auch noch bevorstand. Die Kleinsten – Anton, Elli, Jasper, Joy und Molly - waren rechtschaffen müde und nahmen in den Bollerwägen Platz. Für Nelly gab es eine weitere besondere Überraschung: Nono und Baran waren gekommen und kutschierten Nelly, Benny und Axel über Stock und Stein zurück und schneller als gedacht zur Festwiese. Unzählige Tapeziertische standen dort herum und auf ihnen waren die Gläser und Vasen mit dem Sammelgut sowie buntes Transparentpapier und Kürbisse verteilt. Die Großen Drei ließen die Sternchen wissen:

Der Herbst ist der Frühling des Winters und bunt
Es darf gebastelt werden in der nächsten Stund`
Bedient euch der gesammelten Blätter und Funde
Zaubert Bilder, Figuren und Drachen, eckige und runde
Wir bewundern eure Werke und lassen die Drachen steigen
Sie sich hoch in die Lüfte drehen in einem bunten Reigen

Voll Eifer stürzten sich die Sternchen an die Werktische. Es entstanden Kastanienmännchen und andere Figuren aus Eicheln und Kastanien. Aus den gesammelten Herbstblättern wurden wunderschöne bunte Collagen, die ebenfalls Tiere oder Blumen darstellten, gebastelt. Die Gläser wurden mit den Fundstücken befüllt und mit Teelichtern gekrönt. Die Kreationen von Cedric und Gismo waren besonders reizend. Aus der Schatztruhe wurden edle Damasttischdecken geholt, die die Rasselbande ehrfürchtig mit bunten Blattabdrücken stempelte. So ergaben sich wunderschöne und individuell bedruckte Tischdecken. Die Kürbisse wurden ausgehöhlt und lustige oder auch furchteinflößende Gesichter hineingeschnitzt. Nicko und Maunzy bekamen heimlich den Preis für das gruseligste Kürbisgesicht zugesprochen. Aber den meisten Spaß hatten die Sternchen beim Basteln der Drachen, denn sie freuten sich schon auf das Steigenlassen. Das bunte Transparentpapier bildete die Haut des Drachen, die mit Herbstblättern bedruckt oder beklebt und mit bunten Bändern geschmückt wurden. Die Bastelstunde war ratzfatz vorbei und Jojo, Merlin und Shiva klatschten in die Pfoten. Die Engel erschienen und räumten in einem Wimpernschlag die Festwiese auf, die damit zum perfekten Platz für die Drachenparty geworden war, und sorgten für die richtige Brise. Balou und Hippo hatten gemeinsam einen Lenkdrachen gefertigt, der in Kurven, Loopings, Schrauben und anderen Figuren durch die Lüfte flog. Miezi, Mulle und Jonny hatten sich zusammengetan und einen Drachen in Form eines Storchs gebastelt. Er hob und senkte sich mit dem Wind, und die Sternchen lobten die drei für diese Idee, denn ihr Drache sah wie ein echter Storch aus. Viel zu schnell verflog die Zeit, bevor die Dämmerung hereinbrach und es damit Zeit fürs Lagerfeuer am Strand war. In Windeseile rasten die Sternchen dorthin, denn die letzte Mahlzeit lag bestimmt schon wieder zwei Stunden zurück. Dieses Mal schien Jimmy am hungrigsten zu sein, denn er erreichte den Strand noch vor Pauline - eine Glanzleistung! Die Biertische waren mit den selbst bedruckten Tischtüchern gedeckt. Die Gläser mit Kastanien, Eicheln, Bucheckern und Blättern mit Teelicht dienten als Tischbeleuchtung. Die Figurenmännchen bildeten die Tischdeko. Die Sternchen waren stolz auf ihr Werk und waren sich sicher, dass das Essen heute noch besser als sonst schmecken würde. Es gab Kürbis- und Maronensuppe zum Aufwärmen und danach die Lieblingsleckereien aller Sternchen. Nachdem die Bäuchlein gefüllt waren, versammelten sich die Sternchen um das Lagerfeuer, um das sich ein äußerer Lichtkreis aus den geschnitzten Kürbissen reihte. Die Zeremonienmeister tuschelten mit Minna, die beherzt das Wort ergriff:

Ein herbstlicher, wehmütiger und stiller Tag sich seinem Ende zuneigt
Wir ihn in der Natur verbracht, dabei sich jeder glücklich gezeigt
Das abendliche Mahl wir gemeinsam am Lagerfeuer genossen
Der heutige Tag ist damit aber noch lange nicht abgeschlossen
Üblicherweise das Ehrensternchen zum Familienfenster geht
Den Erdenfeiertagen sei Dank ihr heute alle auf Wolken hinschwebt
Und den Blick durch das Fenster auf eure Familien voll Glück erlebt

In diesem Augenblick senkten sich lauter Schäfchenwolken herab und brachten die Sternchen voll Vorfreude zu ihren Familienfenstern, aus denen sie andächtig und glücklich auf ihre geliebten Menschen blicken und sich ihnen ganz nah fühlen würden.
Kommentar vom: 31.10.2019
von: Eine Geschichte zu Balous 18. Geburtstag
Amber Sun - W. Kordes' Söhne
Da ist ein Land der Lebenden und ein Land der Toten,
und die Brücke zwischen ihnen ist die Liebe
das einzig Bleibende, der einzige Sinn
(Thornton Wilder)

Lieber Jonny,
du warst ja selbst mitten im Geschehen von Balous 18. Geburtstagsfeier. Aber manchmal bekommt man nicht alles mit; daher hier die Zusammenfassung der Ereignisse für dich und deine Mama und Oma zum Nachlesen.
Küsschen
Drina mit Jasper und Pauline im Herzen

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Der anbrechende Tag versprach aufregend zu werden, denn Balou beging seinen 18. Geburtstag. Da Balou seine ersten Lebensjahre in Frankreich verbracht hatte, hatte die Rasselbande beschlossen, diesen ganz besonderen Tag mit französischem Flair zu gestalten. Balou lag zusammengerollt mit Hippo und Susi in einer Hängematte und schlummerte selig. Natürlich waren Hippo und Susi eingeweiht in die Überraschung und hatten die Aufgabe, möglichst lange über Balous Schlaf zu wachen und ihn abzulenken. Gar nicht so einfach, denn als rasender Reporter hatte Balou immer den richtigen Riecher… Die Sternchen schafften es jedoch, sich unbemerkt aus den Hängematten zu stehlen, sich an der Waldlichtung zu versammeln und die vom Schlaf etwas rostigen Stimmbänder zu trainieren. Als Chorleiterin Luna und Dirigentin Celly mit dem Ergebnis zufrieden waren, marschierte die Rasselbande zum Schlafplatz zurück und weckte Balou:

Joyeux anniversaire
Joyeux anniversaire
Joyeux anniversaire
Joyeux anniversaire notre ami Balou
(nachzuhören auf: https://www.youtube.com/watch?v=futLvLgEPvw)

Balou schlug die Augen auf und blinzelte verschlafen in die Runde. Das wochenlange Üben mit Ariane, Nicko und Maunzy machte sich bezahlt, denn die Sternchen brachten ihre Glückwünsche in schönstem Schulfranzösisch vor:

Je te souhaite un très bon anniversaire! Que ce jour spécial t’apporte joie et bonheur. Milles baisers.

Un message tout simple, tout court mais fait d’un bien beau voeu pour que tu sois heureux en ce jour. Bon anniversaire!

C’est en toute sincérité et amitié que je te souhaite un bon anniversaire. N’oublie jamais d’être heureux. Gros bisous.

Mille bons souhaits pour ton jour spécial. On pense bien fort à toi.

Die Glückwünsche gingen durcheinander und wurden von vielen Umarmungen und Küssen (natürlich typisch französisch drei Mal auf die Wangen!) begleitet. Gerade heute durfte das festlichste aller Getränke nicht fehlen. Just in diesem Moment kamen Bommel, Cora, Merle und Rambo mit den Bollerwagen um die Ecke. Als die weißen Planen entfernt wurden, kamen die Schlawiner Joy und Molly zum Vorschein, riefen wie aus einem Mund „surprise“ und sorgten für allgemeines Gelächter. Nele, Nina und Sena verteilten die Champagnerflöten an alle Sternchen und neben genüsslichem Schlürfen hörte man von allen Seiten die eingeübten Trinksprüche: a ta santé, tchin-tchin und a la votre.

Gismo und Misiu kündigten das Frühstück für ihren Freund an:

Notre ami Balou, du feierst deinen 18. Geburtstag heut
Auf der Festwiese steht alles bereit, was dein Herz erfreut
Wir frönen dem savoir-vivre, schlemmen wie Gott in Frankreich
Das Angebot ist umfangreich und scheut gar keinen Vergleich
Allons amis, das Festbuffet kann ab sofort gestürmt werden
Genießt alle Köstlichkeiten und Leckereien auf Erden

Die Rasselbande raste die kurze Strecke zur Festwiese (ihr könnt euch schon denken, dass Pauline die Schnellste war, selbst Jasper konnte kaum Haken mit ihr halten), um ja vor Balou anzukommen, denn alle wollten sein Gesicht beim Anblick des Platzes sehen. Und der Sprint lohnte sich, denn Balou riss vor Überraschung und Begeisterung Augen und Mund auf, als er die anlässlich seines Geburtstags umgestaltete Festwiese sah: mon dieu, der ganze Platz sah aus wie ein typisch französisches Bistro! Alle Sternchen nahmen Platz an den einzelnen Tischchen und ließen sich bereitwillig von den Engeln und Feen bedienen. Neben den üblichen Leckereien wurden heute zahlreiche französische Delikatessen kredenzt: Baguette, Käse (alle 365 Sorten!), French Toast, Crepes, Galettes, Croissants, Macarons, Tartes, Eclairs, Souffles, Quiche, Moules & Frites, Cafe au lait, Wein, Champagner, Verveine. Die Sternchen schmatzten noch lauter als sonst und mehr als einmal hörte man ein verzücktes „oh la la“ oder ein begeistertes „délicieux“.

Mulle, Miezi und Jonny sagten mit französischem Akzent den weiteren Verlauf an:

Unsere Bäuche sind voll von den verzehrten Leckereien
Wir brauchen etwas Erholung an der Luft im Freien
Lasst uns entspannt ein Nickerchen am Strand halten
Danach wir Balous Geburtstag weiter Französisch gestalten

Das brauchte man der Rassebande nicht zwei Mal sagen, denn jeder weiß, dass exzessives Schmausen ganz schön müde macht. Gemächlichen Schrittes begaben sich die Sternchen zum Strand, an dem Liegestühle, Hängematten und Picknickdecken zum Dösen und Ausruhen einluden. Besonders herzwärmend war es, dass sich Cedric, Fee, Gismo, Jule, Minna, Momo, Maja und Sam um das neue Rasselbandemitglied Nando scharten und ihn beim Kuscheln auf der Picknickdecke in ihre Mitte nahmen. Nach kurzer Zeit schlug Balou – vermeintlich - als erster die Augen auf, denn er hatte geträumt, er wäre am Atlantik in Frankreich. Sein Traum war so real gewesen, dass er glaubte, den ganz speziellen Geruch der Luft und des Meeres wahrzunehmen. Er blickte um sich, rieb sich die Augen und … ja, tatsächlich: der Partystrand sah aus wie Anglet an der französischen Atlantikküste! Sogar die Umrisse der Pyrenäen waren im Hintergrund vage zu erkennen. Die Rasselbande klatschte begeistert in die Pfoten, denn auch diese Überraschung, bei der die Engel natürlich kräftig nachgeholfen hatten, war gelungen. Balou ließ sich die Brise um die Ohren wehen, lief glücklich ins Wasser, genoss das Aufspritzen der Gischt an seinen Beinen, lief den Strand zuerst nach links und dann nach rechts entlang. Schnell mussten sich Jojo, Shiva und Merlin in Sicherheit bringen, denn sie fürchteten von Balou nass gespritzt zu werden. Balous Begeisterung und seine Freude waren ihm deutlich anzusehen und ließen die Herzen der Sternchen höher schlagen. Als Balou ausgiebig sein Heimatgefühl ausgekostet hatte, kehrte er zurück und fand eine weitere Überraschung vor: ein Teil des Strandes war von Dora, Lee, Pietsch und Rusty mit ihren kräftigen Pfoten fest und glatt gestampft und zum Boulodrom umgewandelt worden. In der nächsten Stunde vergnügte sich die Rasselbande beim Kugelspiel, bevor Emma, Nele, Lara und Paula den nächsten Programmpunkt verkündeten:

Das Bistro verwandelt sich nun in nen Freizeitpark der besonderen Art
Wir huldigen unserem Balou und mutigen Franzosen sehr smart
Sie gegen die Römer ein gallisches Dorf verteidigten furchtlos
Asterix, Obelix und Idefix sind ganz große Helden zweifellos
Ein Sternchen, sein bester Freund und ein Hund sie sind
In tiefer Freundschaft verbunden man sie kennt und find
Da auch wir Freunde, Sternchen, Hase, Katze und Hund
Wir erkunden den Vergnügungspark in den nächsten Stund

Die Festwiese war nun dem in der Nähe von Paris befindlichen Vergnügungspark „Parc Asterix“ nachempfunden. Sechs verschiedene Achterbahnen luden die Rasselbande zum Nervenkitzel der besonderen Art ein. Aus Spaß sprachen sich die Sternchen entsprechend den Figuren des berühmten Comic gegenseitig an: Balouix, Hippnoterix, Purzelfix, Antonix, Ellix, Jimmy-Hendrix und so ähnlich und sorgten damit für zusätzliche Heiterkeit. Bevor der Rasselbande bei den rasanten Kurven schlecht werden konnte, trommelten Benny, Nelly und Axel die Sternchen zusammen und resümierten den Tag:

Du warst Marikas Stütze und Begleiter auf Reisen und im Leben
Folgtest vom Atlantik über Paris ihr auf allen neuen Wegen
Heute hattest du kulinarisch und am Meer Heimatduft in der Nase
Schlemmtest wie ein Feinschmecker, spieltest Boule mit Katz und Hase
Die Wiese verwandelte sich vom Bistro in einen Vergnügungspark
Es wurde gehuldigt deinen mutigen Landsleuten clever und stark
Sie wie wir sind Sternchen, bester Freund und Hund
Tun in zahlreichen Abenteuern ihren Zusammenhalt kund
Nach ausgelassenen Stunden im wiederauferstandenen gallischen Dorf
Wir uns treffen zum Abschluss des Tages am Strand, wo du hältst Hof
Am Abend vor Allerheiligen zudem Halloween wird begangen
Am Lagerfeuer wir löffeln Kürbissuppe und uns in den Schlaf sangen
Des Nachts dich im Traum der Engel der unvergänglichen Liebe führt zum See
Dort wirfst du einen Blick auf Marika, Harald und Missy ganz ohne Herzweh

Der Weg zum Strand war mit ausgehöhlten Kürbissen, in denen Teelichter brannten, erleuchtet und Balou ging ihn Pfote in Pfote mit Hippo und umgeben von all seinen Regenbogenfreunden leichtfüßig und mit frohem Herzen, denn er freute sich auf den Ausflug mit dem Engel der unvergänglichen Liebe und den Blick auf seine einmalige Erdenfamilie und schon jetzt meinte er die Stimme seiner unvergessenen Marika zu hören:

Mon petit Balou adoré,
Je pense à toi tout le temps.
Gros bisous avec tout mon amour et davantage encore
Ta maîtresse qui ne t'oubliera jamais.

Mein kleiner geliebter Balou,
ich denke die ganze Zeit an Dich.
Viele Küsse mit all meiner Liebe und mehr noch
Dein Frauchen die dich niemals vergessen wird
Kommentar vom: 27.10.2019
von: Für das Jönnchen♥️
Amadeus - W. Kordes' Söhne
Liebes Jönnchen,
In meinem Eintrag vor 4 Stunden habe ich doch glatt ein wichtiges Wort vergessen. Das Wörtchen" fast". Du bist ja morgen 11 Monate ein Sternenpfötchen, also fast ein Jahr. Die Gedanken und Erinnerungen an unseren schönen gemeinsamen Weg sind aber nicht minder present
Mein liebes Jönnchen, habt alle zusammen eine wunderschöne gute Nacht und tausend Küsschen von uns begleiten dich, Mulli, Miezi und all deine Freunde in süße Träume.

Deine Eike und deine Edeltraud
Kommentar vom: 27.10.2019
von: Deine Mutti Eike und Oma Edeltraud ♥️♥️
Kordes' Rose Bad Birnbach - W. Kordes' Söhne
Was uns verbindet,ist stärker als die Entfernung, die uns trennt"


LieberSpatzili,

Morgen ist es nun schon ein Jahr,dass du über die Regenbogenbrücke gegangen bist. Oma und ich sind in den letzten Tagen schon fast nur noch bei dir ,wir erzählen von unseren gemeinsamen Jahren, von den schönen Erinnerungen und Erlebnissen, von den letzten ,immer schwerer werdenden Monaten und Tagen deines Lebens.
Wir begrüßen dich, Mulli und Miezi jeden Morgen, wir streicheln jeden Abend euer kleines Urnchen, wünschen euch eine gute Nacht und wir sprechen auch tagsüber mit euch.
Liebes Jönnchen Spatzili, vielleicht sitzt du jetzt gerade auch mit Mulli, Miezi,deinem augenscheinlichen Zwilling und Streich-Aushecker Cedric (da nehmt ihr euch ja beide nichts) und all deinen schon so eng vertrauten Sternenpfötchen-Freunden Wauzis,Miezen,Häschen, Meerlis beieinander und du erzählst Ihnen von deiner irdischen Zeit.

Morgen nachmittag,wenn ich dann von meinem Dienst Zuhause bin, schreibe ich dir einen längeren Brief. Den liest du dann,sobald du etwas Zeit dazu hast.

Wir schicken dir tausend Küsschen auf dein samtiges Näschen und wir drücken dich so doll, dass du es auf jeden Fall spürst, liebes Jönnchen.
Bis morgen und grüß bitte alle Sternenpfötchen von uns beiden.
Deine Oma und deine Mami.
Kommentar vom: 19.10.2019
von: Ilse mit Tier-Sternlein Jule, Gismo, Fee und Minna im Herzen
Kordes' Rose Aloha - W. Kordes' Söhne
Eine wunderschöne Rose für das unvergessene Sternlein Jonny

Du kannst Tränen vergießen, weil er gegangen ist
oder Du kannst lächeln, weil er gelebt hat.
Du kannst Deine Augen schließen und beten, dass er zurückkommen wird
oder Du kannst Deine Augen öffnen und sehen, was von ihm geblieben ist.
Dein Herz kann leer sein, weil Du ihn nicht mehr sehen kannst
oder es ist voll von der Liebe, die er mit Dir geteilt hat.
Du kannst dem Morgen den Rücken drehen und im Gestern leben
oder Du kannst dankbar für das Morgen sein,
eben weil Du das Gestern gehabt hast.
Du kannst immer nur daran denken, dass er nicht mehr da ist,
oder Du kannst die Erinnerungen an ihn pflegen
und ihn in Dir weiterleben lassen.
Du kannst weinen und Deinen Geist verschließen, leer sein und Dich abwenden
oder Du kannst tun was er wünschen würde:
Lächeln, die Augen öffnen, lieben und weitermachen.

Liebe Eike, liebe Edeltraud, ich danke Euch von Herzen für Eure zu Herzen gehenden Worte zum 1. Sternchen-Gedenktag meines unvergessenen Gismo, wie immer so schon aus reinem Herzen geschrieben. Wir alle wissen aus eigener Erfahrung, wie gerade solch ein Tag schmerzt, man erinnert sich genau, was an dem Tag vor einem Jahr zu welcher Uhrzeit geschah.
Ich bin so froh, dass ich meine Seelentröster Babsi, Maja Mijou und Moppi habe, die mir so viel Kraft geben, auch die traurigen Momente zu überstehen. Moppi und ich kommen uns jeden Tag ein bisschen näher, es ist eine schöne Aufgabe für mich, die Fortschritte zu sehen. und es erfreut mich so sehr, dass es auch mit den anderen dreien so gut klappt. Ganz lieben Dank auch, liebe Eike, für die wunderbaren Bilder von Deinem Irland-Urlaub, man fühlte sich gedanklich gleich dorthin versetzt. Es war für Dich bestimmt ein unvergesslich schönes Erlebnis.
Ich wünsche Euch und Eurer Rasselbande mit Kira ein schönes Herbstwochenende mit all den vielen schönen Erinnerungen an Eure Sternlein.
In inniger Sternchenverbundenheit
Eure Ilse mit Volkmar, Jule, Gismo, Fee und Minna tief im Herzen
und mit Babsi, Maja und Mijou und Moppi an der Seite

Kommentar vom: 19.10.2019
von: Brigitte mit Nelly, Benny und Axel im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
Liebe Rasselbande!
Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende mit ganz viel Spaß und ganz viel Freude bei Euren Unternehmungen. Damit die geruhsamen Stunden nicht zu kurz kommen, habe ich einen großen Korb mit leckeren Sachen zu Euch auf den Weg geschickt. Lasst es Euch schmecken.
Ganz liebe Grüße und Knuddler
von Brigitte
dem Frauchen von Nelly, Benny und Axel



Nimm dir Zeit
Nimm Dir Zeit, um nachzudenken, es ist die Quelle der Kraft.
Nimm Dir Zeit, um zu spielen, es ist das Geheimnis der Jugend.
Nimm Dir Zeit, um zu lesen, es ist die Grundlage des Wissens.
Nimm Dir Zeit, um freundlich zu sein, es ist das Tor zum Glücklichsein.
Nimm Dir Zeit, um zu Träumen, es ist der Weg zu den Sternen.
Nimm Dir Zeit, um zu lieben, es ist die wahre Lebensfreude.
Nimm Dir Zeit, um froh zu sein, es ist Musik der Seele.
Nimm Dir Zeit, um zu genießen, es ist die Belohnung des Tuns.
Und nimm dir Zeit, um zu planen. Dann hast du Zeit für die übrigen neuen Dinge.
(Irische Weisheit)


Liebe Eike, liebe Edeltraud!
Ich wünsche Euch und Eurer Rasselbande und auch Kira ein schönes Wochenende und einen guten Start in die neue Woche.
Liebe Grüße in inniger Sternchen-Verbundenheit
und eine gedankliche Umarmung
Brigitte mit Nelly, Benny und Axel tief im Herzen
Kommentar vom: 13.10.2019
von: Eine Geschichte für Merlin & Friends
Cherry Girl - W. Kordes' Söhne
Freunde sind Seelen,
die dir nicht den Weg zeigen,
sondern ihn einfach mit dir gehen
(unbekannt)

Liebe Eike, liebe Edeltraud,
momentan sind unsere Sternchen schwer beschäftigt mit all den Feiern zu Geburtstagen und Sternchengeburtstagen. So wie der frühe Herbst sich nochmal von seiner schönsten Sonnenseite zeigt, so drehen die Sternchen auch nochmal auf, bevor es in der für uns trüben Jahreszeit dann wieder gemächlicher zugehen wird.
Ich grüße euch und euer Pfötchenteam in inniger Sternchen-Verbundenheit
Drina mit Jasper und Pauline im Herzen

∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞

Merlins Ehrentag war angebrochen. Heute war die Rasselbande etwas später dran als sonst, da sie gemeinsam auf einer Nachtwanderung gewesen waren oder war das nur ein Traum? Die Sternchen versammelten sich traditionsgemäß vor der Schlafstatt des Geburtstagskindes und weckten den Jubilar mit einem Lied, wobei Maja und Sam musikalisch den Ton angaben:

Hurra, hurra, heute ist es endlich so weit
20 Jahre, welch unvorstellbare Lebenszeit
Du warst immer für deine liebe Uschi da
Und stehst ihr nach wie vor sehr nah
Egal ob in guten oder in schlechten Zeiten
Wirst sie mit Jojo und Shiva immer begleiten
Dafür möchten wir dir DANKE sagen
Und dich auf sanften Pfoten tragen
Deshalb sind wir heute alle hier bei dir
Zu deinem 20. Geburtstag gratulieren wir
Feiern mit dir fröhlich dein Wiegenfest
Lassen übrig in keinem Glas `nen Rest
An diesem einmalig besonderen Tag
Weil jedes Sternchen Merlin sehr mag

Mit dem letzten Ton stürzte sich die Rasselbande auf den überwältigten Merlin, um ihm zum Geburtstag zu gratulieren und ihn abzubusseln. Jojo und Shiva fürchteten beinah, dass ihr geliebter Merlin weggeküsst werden würde, so stürmisch fielen manche Glückwünsche aus. Fast unbemerkt hatten Merle und Pietsch in zwei Bollerwagen Tische sowie Speis und Trank herangekarrt. Mit Hilfe vieler fleißiger Pfoten waren in Windeseile ein Tisch mit dem spritzigen Geburtstagsumtrunk und ein weiterer Tisch mit üppig belegten Canapés aufgebaut worden. Nachdem alle sich gestärkt hatten, trugen Momo und Purzel vor:

Unser Merlin ein ganz besonderes Sternchen darstellt
Mit Jojo und Shiva er zu den Großen Drei von Uschi erwählt
Wir daher den heutigen Tag auch ganz besonders gestalten
Wir haben bereits angestoßen und das leibliche Wohl erhalten
Im Wald wir gleich auf den Spuren unserer Abenteuer wandeln
Auf der Festwiese letztendlich wir mit der Natur anbandeln

Merlin wunderte sich über die letzte Zeile, hatte aber keine Zeit weiter darüber nachzusinnen, denn Jojo und Shiva hakten sich bei ihm unter und schlugen den Weg in den Wald ein. Es war dieselbe Strecke, die die Sternchen genommen hatten, als Minna vermeintlich vom Drachen verschleppt worden war. An der Drachenhöhle angekommen rumorte und rauchte es bedenklich und Anton und Elli versteckten sich ängstlich hinter Lee. Doch plötzlich hüpften die beiden Schlawiner Balou und Hippo, gefolgt vom Waldmann, heraus. Es gab ein großes „Hallo“ und der Waldmann führte die Rasselbande hinter die Höhle, wo eine weitere Imbiss-Station aufgebaut war. Natürlich stürzte sich der kleine Nimmersatt Pauline zuerst auf die dargebotenen Leckereien. Nach kurzer Zeit mahnte Benny zum Aufbruch und der Waldmann verabschiedete sich mit einem Augenzwinkern. Was das wohl zu bedeuten hatte?, überlegte Merlin kurz, aber schon nahmen ihn diesmal Gismo und Miezi an den Pfoten und zogen ihn fort. Es ging tiefer in den Wald hinein und es roch herrlich nach Moos und frischen Pilzen. Irgendwo klopfte ein Specht an einen Baumstamm, der Bach plätscherte, die Sonne schickte ihre goldenen Strahlen, die wie Zacken einer Krone aussahen, durch die Bäume. Die Sternchen, die eigentlich immer vor sich hinplapperten, verstummten, weil es gar so friedlich und besinnlich war. Susi stimmte ein fröhliches Lied an, in das bald alle Sternchen einfielen:

Ein Wind pfeift im Wald ein kleines Lied,
ein Lied, das im Wald schnell seine Kreise zieht.
Tiere, Vögel, alle sind still,
weil jeder das Lied gut hören will.

Plötzlich standen sie an der Steinmauer, die damals Schauplatz der Mutprobe war. Der Waldmann trat aus seinem Haus und bat die kleinen Wandersleut in seinen Garten, in dem ein köstliches Kuchen- und Tortenbuffet aufgebaut war. Drei Mal dürft ihr raten, wer am schnellsten zum Buffet lief… Kaum war Merlin zu dem Schluss gekommen, dass sein Geburtstag eine Art Delikatessen-Wandertag war, forderte Nelly die Rasselbande zur Rückkehr an die Festwiese auf. Der Festzug setzte sich in Bewegung; es schien, als ob die Schritte langsamer wurden, je voller die Bäuche waren! Nach einiger Zeit erreichten sie die Scheune. Merlin wollte weitergehen, um die Festwiese zu betreten, als Mulle, Emma, Rusty, Lara, Jule und Nicko (merkt ihr, dass die Anfangsbuchstaben – fast – den Namen des Geburtstagskindes ergaben) hervortraten und sangen:

Unsere runde Festwiese ist heute wie das Jahr in vier Bereiche unterteilt
Ihr dem Wechsel des Jahres folgt und in der Mitte die Ess-Stationen anpeilt
Im Frühling, wenn die Natur erwacht, uns beglückt der Blüten bunte Pracht
Die Sommersonne strahlend vom Himmel scheint und uns draußen im Spiele vereint
Wir mit den Pfoten übermütig im bunten Herbstlaub rascheln und Kastanien naschen
Im Winter deckt der Schnee die Erde zu, wir packen freudig aus uns`re Schlittschuh
Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter sind jeweils eine Jahreszeit
Das Rad des Lebens dreht sich stets weiter ganz ohne Traurigkeit
Ein jedes Ende ist zugleich immer auch der Anfang von etwas Neuem
Wir sollten uns beständig am Schauspiel der Natur erfreuen
Drum schwärmt aus zum Aufenthalt in jeder Jahreszeit
Genießt alle Witterungen mit ausgelassener Heiterkeit

Gesagt, getan, die Sternchen stoben auseinander und stürzten sich in die einzelnen Jahreszeiten.

Im Frühling erblühten die Blumen in allen erdenklichen Farben. Wenn die Seele endlich wieder bunt denkt, wird das Frühjahr mit Volksfesten begrüßt. Man sah und hörte Fee und Jonny im Kettenkarussell juchzen. Nele, Nina und Sena genossen den Ausblick auf die vier Jahreszeiten vom Riesenrad aus. Dora lag einfach glücklich im Gras und genoss den Duft der sprießenden Natur.

Der Sommer lud zum Dösen in Liegestühlen ein, in denen sich auch bereits genüsslich Celly und Rambo räkelten. Nele und Paula sprangen ein ums andere Mal in den kühlen See und plantschten ausgelassen rum. Jimmy und Jasper vergnügten sich bei einer Bootsfahrt und sangen falsch, aber laut „Eine Seefahrt, die ist lustig…“. Andere wiederum jagten Bällen nach oder spielten Verstecken. Die Ess-Station wurde zur Eis-Station…

Im Bereich des Herbstes färbten sich die Blätter der Bäume gelb, orange und rot und segelten sanft zu Boden. Joy und Molly hüpften vergnügt in die Laubhaufen und wälzten sich kreischend darin. Ariane und Misiu ließen bunte Drachen steigen, die in der Luft tänzelten und sich in immer neue Höhen schwangen. Bommel hatte mit Maunzy riesigen Spaß daran, phantasievolle Gesichter in Kürbisse zu schnitzen.

Im Winter lud der zugefrorene See zum Schlittschuhlaufen ein – elegant drehte Cora ihre Runden. Die Sternchen klatschten begeistert Beifall, weil ihre Pirouetten engelsgleich aussahen. Gismo baute mit Lunas Unterstützung eifrig Schneemänner, denen „jemand“ stets die Karottennase klaute. Cedric wälzte sich vergnügt im Schnee und zauberte einen Schnee-Engel nach dem anderen. Bei den Schneeballschlachten waren die Freudenschreie der Sternchen am lautesten.

Besonders lustig ging es zu, wenn sich die Jahreszeiten vermischten: wenn ein Schneeball im Frühling landete oder ein Sternchen mit Pudelmütze und Handschuhen plötzlich im Sommer auftauchte. Nach ein paar Stunden betätigte der Waldmann den Gong und trommelte so die Sternchen wieder zusammen, die vor lauter Spaß gar nicht mitbekommen hatten, dass die Dämmerung bereits hereingebrochen war. Er übergab das Wort an die Dorfälteste Minna:

Der laue Abend grüßt, die Nacht ist ganz nah
Millionen Sterne leuchten vom Himmel so klar
Merlin mit Jojo und Shiva zum Familienfenster eilt
Dort voller Glück und Freude eine Zeitlang verweilt
Am Strand euch alle erwartet ein warmes Lagerfeuer
Beim Grillen ihr berichtet vom heutigen Abenteuer
Später die Nacht wir verbringen am Strand im Zelt
Während der Sternenhimmel unsere Träume erhellt
Ob Wunsch, ob Traum oder gar Regenbogenreise
Wer will, begegnet seinen Lieben darin wunderbarerweise
Vertraut auf den Lauf der Dinge und auf die Natur
Für immer bestehen bleibt das Band der Liebe rein und pur
Doch zuerst genießt den Abend in lustiger Gesellschaft
Bei leckeren Köstlichkeiten und Musik gar fabelhaft

Und so ging ein weiterer Feiertag im Regenbogenland seinem Ende zu…
Kommentar vom: 06.10.2019
von: ❤️❤️❤️
Airbrush - W. Kordes' Söhne
Schone Sonntags❤️Gute Nacht Rosen❤️❤️❤️❤️❤️fur Dich❤️Liebste❤️❤️❤️Sternchen❤️Jonny❤️
Schlaf Gut❤️Liebste Mauschen❤️und Traum Suss❤️❤️❤️❤️
Ich Hab Dich❤️Und Deine❤️Geschwisterchen❤️❤️nicht Vergessen....
Ich Denke an Euch❤️❤️❤️Alle JedenTag❤️
Ich Sende Dir❤️Sehr Liebe❤️❤️❤️❤️❤️Gute Nacht ❤️Kussen❤️❤️❤️❤️
Ich Hab Dich❤️Sehr Lieb❤️❤️❤️❤️Liebste Jonny❤️
Deine❤️Klaudia
Antwort vom: 06.10.2019
von: ❤️❤️❤️
Alaska - W. Kordes' Söhne
Gute Nacht Liebe Eike❤️und Edeltraud❤️
Wunsche Euch❤️❤️Beide❤️❤️mit Eure 7 Schatzchen❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️Eine Schone Sonntag Abend❤️und Speter Eine Gute Nacht mit Schone Traume❤️❤️❤️
Ich Umarme Euch❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️Sehr Lieb❤️❤️❤️❤️
Ich Denke an Euch❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️Sehr Oft.
Eure❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️Klaudia mit Misiu❤️❤️❤️Ganz Tief im Herzen❤️und mit meine Misia❤️
Kommentar vom: 06.10.2019
von: Nelly aus dem Regenbogenland
Alaska - W. Kordes' Söhne
Liebe Tiermamas,
ich möchte Euch heute etwas von dem 1. Sternchengeburtstag von unserem kleinen Gismo erzählen.

Gismo kann heute seinen 1. Sternchengeburtstag feiern und ist schon ganz aufgeregt. Seit Tagen läuft er rum und ruft jedem, den er sieht, zu: "Am Sonntag habe ich meinen 1. Sternchengeburtstag!" So kennen wir ihn sonst gar nicht. Gismo ist eigentlich eher ein stiller, zurückhaltender kleiner Mann. Vorgestern kuschelte er sich an seine Minna und fragte sie, ob denn auch seine liebe Ilse an diesen Tag denken wird. Minna legte ihr Pfötchen um ihn und sagte: "Natürlich denkt unsere Ilse an dich! Was glaubst du denn...Sie wird dann auch eine Kerze für dich anzünden und bestimmt auch Tränchen weinen. Sie wird den kleinen Moppi anschauen und ihm von dir und auch von Fee, Jule, mir und ihrem Volkmar erzählen, denn er kennt uns ja alle nicht." Minna gab Gismo noch einen Nasenstupser und dann rannte er schnell zu Shiva, der grad um die Ecke bog, um auch ihm zu erzählen, was Sonntag für ein Tag war. :-))

Wir planten schon Tage vorher Gismo's 1. Sternchengeburtstag. Natürlich hat er das mitbekommen und wollte unbedingt dabei helfen und das konnten und wollten wir ihm nicht abschlagen. Zuerst setzte er sich hin und schrieb seine Einladungen auf schönstem Büttenpapier und schickte sie dann per Eilpost an all seine/unsere Freunde.

Gestern ging es dann los:
Benny, Misiu, Jimmy, Axel, Nicko, Gismo und Purzel stellten die Tische und Stühle unten am See auf.

Hippo, Balou und Elli waren für die Lichterketten zuständig (leider hatten Purzelchen und ich die Lichterketten nach einem Fest nicht ordentlich zusammengelegt und sie einfach in die Kisten gelegt und die drei hatten deshalb große Mühe damit, sie auseinander zu wickeln...Purzelchen und ich gingen ihnen dabei vorsichtshalber aus dem Weg... versprachen aber insgeheim Besserung...).

Nele, Lara, Nele, Sena, Luna, Susi, Ariane und Merle deckten die Tische und schmückten sie mit Blumen, Kastanien und Herbstlaub und schrieben auch die Tischkarten. Es sah alles ganz festlich aus.

Jasper und Pauline gingen mit Gismo in den nahen Wald und pflückten dort Beeren und Löwenzahn. Anschließend holten sie aus unserem Garten noch Salat, Möhren und Kohlrabi. Die Beeren werden für den Nachtisch benötigt und der Rest für die leckeren Salate.

Mulle, Miezi, Jonny und Sam bereiteten mit Hilfe von Minna den Waffelteig zu und backten dann daraus die herrlichsten Waffeln für den nächsten Tag. Dabei schwang Minna ihren Kochlöffel und freute sich, dass alle auf ihr Kommando hörten.
Jule und Joy durften die Sahne schlagen und freuten sich, wenn sie ihre Pfötchen abschlecken konnten. Minna war ja der Meinung, dass die beiden mit Absicht ab und zu ihre Pfötchen in die Sahne steckten. Aber sie ließ ihnen die Freude.

Jojo, Merlin, Shiva und Fee waren für die Schnittchen eingeteilt. Purzelchen und ich halfen ihnen und holten das Brot und schnitten es nach Anweisung von Jojo in kleine Stücke. Die Samtpfötchen begannen dann sie mit verschiedenen leckeren Sachen zu belegen und Fee verzierte die Häppchen mit Früchten und Gemüse.

Wir alle waren sehr stolz auf unsere getane Arbeit und es wurde spät, als wir in die Heia gingen.

Heute ist Gismo's lang ersehnter Tag. Wir weckten ihn mit einem Ständchen, aber ich glaube, er hat die ganze Nacht vor Aufregung nicht schlafen können. Gismo sprang uns alle um den Hals vor Freude. Wir setzten ihm ein Krönchen auf, denn heute war er unser König, und Benny und Misiu trugen ihn in einer Sänfte zu seinem Volkmar. Ja, Ihr habt richtig gelesen. Volkmar hat uns zu einem Frühstück eingeladen. Das war lecker und es ging lustig zu. Volkmar erzählte viel aus seinem Leben mit Ilse und ihren Samtpfötchen. Die Zeit verging viel zu schnell und wir mussten runter zum See, wo wir unsere Freunde erwarteten. Gismo lief vorher aber noch mit Fee, Minna, Jule und Volkmar zu ihrem Fenster, um nach ihrer geliebten Ilse zu schauen. Sie wollten ihr einen lieben Gruß senden und auch ein großes Herz.

In dieser Zeit bereiteten wir alles für den Empfang zu. Gismo kam von seinem Fenster zurück und es überkam ihn eine große Müdigkeit. Kein Wunder... Ich lege mich nur für ein halbes Stündchen in meine Hängematte, rief er uns zu und dann hörten wir ihn auch schon leicht schnarchen. Er schlief noch immer, als seine Gäste kamen. Sie stellten sich um Gismo herum, kicherten und kitzelten Gismo unter seinen Pfötchen, kraulten ihm sein Bäuchlein, aber es half alles nichts...Gismo schlief tief und fest und dabei lächelte er so süß. Was er wohl träumte? "Hm, was machen wir jetzt?" fragte Jule. "Wir singen ihm ein Lied", antwortete Minna. Wir diskutierten kurz, welches Lied wir singen und dann sangen wir

Der Baum des Lebens
aus Tabaluga

Im Frühling zähl ich ruhelos die Tage und spüre
Wie das Leben neu in mir erwacht
Bin stolz, wenn ich die ersten Blüten trage
Die bald darauf die Sonne zu reifen Früchten macht

Im Sommer fange ich die Sonnenstrahlen
Und neben mir legt mancher seinen müden Kopf zur Ruh
Wenn meine Blätter Schattenbilder malen
Dann singen sie im Wind und ich hör ihren Liedern zu

Ich geb den Vögeln ihr Zuhaus, die Bienen fliegen ein und aus
Wer zu mir kommt macht seine Reise nicht vergebens
Ich brauch die Erde, Luft und Licht
Und bis mein letzter Zweig zerbricht
Bin ich für alle der Baum des Lebens
Bin ich für alle der Baum des Lebens

Im Herbst lass ich mich von den Stürmen biegen
Und schenke dieser Welt die allerschönste Farbenpracht
Seh meine Blätter hoch im Winde fliegen und weiß
Dass ihre Freude den Abschied leichter macht

Im Winter trag ich Schnee auf meinen Zweigen
Und spür die Ewigkeit in manchem stillen Augenblick
Ich sammle neue Kraft in meinem Schweigen
Und gebe sie bald wieder tausendfach zurück

Und dann fuhr Gismo aus seinen schönen Träumen hoch und machte seine Äuglein ganz weit auf, als er alle seine Freunde um sich versammelt sah. Alle waren seiner Einladung gefolgt und das machte ihn stolz und sehr, sehr glücklich. Und dann ging die Feier richtig los.

Ich hoffe, ich konnte Euch mit meinem Bericht ein wenig erfreuen. Aber jetzt muss ich los, denn ich möchte mich wieder ins Getümmel stürzen und mitfeiern. Das versteht Ihr doch...:-))

Liebe Grüße
Eure Nelly
und natürlich auch liebe Grüße
von dem Rest der Rasselbande

T s c h ü s s i e
Kommentar vom: 01.10.2019
von: Anja mit Joy im Herzen ❤
Amadeus - W. Kordes' Söhne

Was bleibt wenn alles Vergängliche geht,
ist die Liebe.


Lieber Jonny,
Zusammen mit vielen anderen habt Ihr Joy seinen 1.Sternchengeburtstag,
zu einem besonderen Tag gemacht. Dafür möchte ich mich bei Euch bedanken.
Bei uns stürmt es seit 2 Tagen ganz heftig und da habe ich gleich mal dem Wind ein Paket mit vielen schönen Überraschungen an Euch mitgegeben.
So doll wie es hier weht, ist es sicherlich schon bei Euch angekommen.
Zusammen werdet Ihr es bestimmt fangen können.
In Liebe Anja


Liebe Eike und Edeltraud,
Vielen Dank für Eure lieben Worte. Obwohl mich das letzte Jahr vor viele Herausforderungen mit meinem Kummer umzugehen gestellt hat, wurde ich dann doch von der Heftigkeit des Schmerzes zu Joy seinem ersten Jahrestag im Regenbogenland regelrecht überrollt. Gerade die letzten Tage spielten sich wieder vor dem inneren Auge ab. Man weiß leider nur zu gut, was wann, an welchem Tag, zu welcher Stunde vor einem Jahr geschah aber das kennt Ihr leider selber nur zu gut.
Auf Kreta habe ich mich Joy unglaublich nah gefühlt. Es flossen natürlich sehr viele Tränen aber es war auch eine Intensität und Nähe zu spüren die trotz der Tränen ein warmes Gefühl in meinem Herzen hinterlässt. Wir haben dort so unendlich viel erlebt und es sollte damals eigentlich der Start in unser gemeinsames neues Leben sein aber das Schicksal hat es anders entschieden. Ich habe einige Familienmitglieder von Joy dort wiedergesehen und auch Freunde von Ihm. Es ist unglaublich wie schnell wir uns nach der langen Zeit dort wieder zusammenfanden und es hat uns tief berührt. Ich hatte wirklich das Gefühl, das sie wussten was mit Joy geschehen ist und haben uns mit Blicken und ganz viel Zuneigung, Ihr Vertrauen und Ihren Trost entgegen gebracht. Ich kann es nicht erklären aber da war eine Bindung.
Vor dem Hotel gibt es einen Platz an dem man die Katzen füttern kann. Das Hotel sammelt Spenden und wenn sie etwas Geld zusammen haben, dann werden mal Katzen sterilisiert oder es wird auch mal tierärztlich behandelt aber das Geld ist natürlich sehr knapp und man kann es mit unserer tierärztlichen Versorgung überhaupt nicht vergleichen. Alles sehr notdürftig.
Oliver und ich sind jeden Morgen vor dem Frühstück dort hingegangen und haben die ca. 20-25 Katzen versorgt. Wenn Ihr unseren Kleiderschrank gesehen hättet, dann hättet Ihr sicherlich geschmunzelt. Von oben bis unten mit Katzenfutter bestückt. Eine liebe Freundin vom Hotel hat es uns schon anliefern lassen müssen, weil wir unsere Einkäufe nicht mehr tragen konnten. Es war so ein schönes Gefühl „unsere Katzen „ anschließend alle satt und versorgt zu sehen. Einige kamen trotz Ihres großen Hungers immer erst zu uns um sich ein paar Streicheleinheiten abzuholen. Es bricht einem wirklich das Herz.
Jeden Morgen kamen zig. Gäste aus dem Hotel um Fotos zu machen aber kaum einer kam mal auf die Idee, etwas Futter oder Trinken hinzustellen. Wir können es einfach nicht verstehen. Da macht man Urlaubsfotos von hungernden Katzen und erfreut sich später daran. Was stimmt bloß mit den Menschen nicht.
Auf der Anlage selber darf man nicht füttern und das ist ein großes Problem, denn Joy seine Familie und einige andere gehen nicht zur Futterstelle und würden dort auch nicht akzeptiert werden. Da ist z.b. Josy, die Schwester von Joy die nachts die Mülltonnen absucht oder unsere alte Lady die kein Zähnchen mehr im Mund hat und nicht mehr alleine für sich sorgen kann oder Joy seine Freundin die große Angst hat. Wir haben versucht Ihnen in der Zeit wo wir da waren zu helfen. Soviel Leid. Es gab viele Tränen beim Abschied. Eigentlich hätte ich ALLE mitnehmen wollen und müssen.
So Ihr Lieben, jetzt seid Ihr erstmal wieder etwas auf dem laufenden .
Ich werde jetzt versuchen mich für einen Augenblick an einen Ort zu träumen, wo ich einen kleinen Kater sehe, mit den Augen eines Bergkristalls.

Seid ganz herzlich gegrüßt
von Anja


Wenn wir in die Ferne schweifen und Sterne beim Tanzen beobachten,
können wir sie erkennen.
Die Sternenreiter unserer Herzen.
Tauchen wir dann tief in uns ein,
leuchten sie noch heller und schenken uns jeden Tag,
neue Hoffnung und Liebe.

(Jando aus Sternenreiter- kleine Sterne leuchten ewig)
Kommentar vom: 30.09.2019
von: Eine Rose für Jonny
Kordes' Rose Bengali - W. Kordes' Söhne
Oft fragte ich mich – wo wirst du sein,
nachdem du diese Welt verlassen hast.
In der Stille meiner Gedanken fand ich
in meinem Herzen die Antwort darauf.
(Rebell)


Liebe Eike, liebe Edeltraud,

unsere unvergessenen Sternchen bewohnen unser Herz und sind Teil unseres Herzens geworden. So tragen wir sie immer in uns und sie bleiben uns für immer nah. Eines Tages wird das Funkeln unserer Sternchen die Trauer um ihren Verlust überwinden. Bis dahin grüße ich euch in herzlicher Sternchen-Verbundenheit und wünsche euch eine strahlende Woche!

Drina mit Jasper und Pauline im Herzen


„Ich kann nicht lange bleiben“
flüsterte der Glücksmoment.
„Aber ich leg dir eine Erinnerung ins Herz“
Kommentar vom: 29.09.2019
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
Für Jonny



Lass uns kurz im Glück verweilen, genauso wie es früher war, so kann der Schmerz ganz langsam heilen.

Vielleicht hast du schon unseren Nando getroffen
Danke für die lieben Worte auf Nandos Gedenkseite
Von Birte mit Nando im Herzen
Kommentar vom: 28.09.2019
von: Brigitte mit Nelly, Benny und Axel im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
Lieber guter Jonny!
Ich wünsche Dir ein wunderschönes spaßiges Wochenende mit Deinen Freunden. Ein Korb mit leckeren Schmeckewöhlerchen und eine Rose aus meinem Rosengarten habe ich gestern für Dich mit dem Wind auf den Weg gebracht. Ich denke, ich habe das Richtige für Dich ausgewählt.
Ganz liebe Grüße und Knuddler
BRIGITTE



Das, worauf es im Leben ankommt, können wir nicht vorausberechnen.
Die schönste Freude erlebt man immer da, wo man sie am wenigsten erwartet hat.
(Antoine de Saint-Exupéry, 1900-1944)


Liebe Eike, liebe Edeltraud!
Ich wünsche Euch und Eurer Rasselbande und Kira ein stressfreies Wochenende und einen guten Wochenstart.
Liebe Grüße in inniger Sternchen-Verbundenheit
und eine gedankliche Umarmung
Brigitte mit Nelly, Benny und Axel tief im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 11.12.2019
von: ♥Dougie♥  
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
am: 11.12.2019
von: Brigitta&♥Sam♥  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 28.11.2019
von: for Jonny  
Apache - W. Kordes' Söhne
am: 28.11.2019
von: Von Oma ♥️  
Alchymist - W. Kordes' Söhne
am: 28.11.2019
von: Von Mutti  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 28.11.2019
von: Rosengarten-Sterne Team  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 19.11.2019
von: für♥Jonny♥von♥Sam♥  
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
am: 08.10.2019
von: Gute Nacht-Rose von♥Sam♥  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 29.09.2019
von: für Jonny  
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
am: 21.09.2019
von: Wochenendgrüße von Brigitta und♥Sam♥  
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
am: 20.09.2019
von: Gute Nacht-Rose von♥Sam♥  
Baccara - Francis Meilland
am: 17.09.2019
von: Gute Nacht-Rose von♥Sam♥  
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
am: 16.09.2019
von: Gute Nacht-Rose von♥Sam♥  
Bellevue - W. Kordes' Söhne
am: 15.09.2019
 
Alchymist - W. Kordes' Söhne
am: 15.09.2019
 
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 15.09.2019
 
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 15.09.2019
von: Brigitte m.N,B,A  
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
am: 14.09.2019
von: Ein Wochenendgruß von Brigitta und♥Sam♥  
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
am: 11.09.2019
von: Ein lieber Gruß von Brigitta und♥Sam♥  
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
am: 09.09.2019
von: Ein lieber Gruß von Brigitta und Sam  
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
am: 08.09.2019
 
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 08.09.2019
 
Baccara - Francis Meilland
am: 07.09.2019
von: Gute Nacht-Rose von♥Sam♥  
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
am: 02.09.2019
von: Guten Morgen Rose von♥Sam♥  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 31.08.2019
 
Amadeus - W. Kordes' Söhne
am: 30.08.2019
von: Wochenendrose von♥Sam♥  
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
am: 28.08.2019
von: für♥Jonny♥von♥Sam♥  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.08.2019
 
Aprikola - W. Kordes' Söhne
am: 22.08.2019
von: Claudia  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 20.08.2019
von: Marga mit Rambo im Herzen  
Bellevue - W. Kordes' Söhne
am: 18.08.2019
 
Kordes' Rose Cubana - W. Kordes' Söhne
am: 18.08.2019
 
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 18.08.2019
 
Kordes' Rose Berolina - W. Kordes' Söhne
am: 13.08.2019
von: Marga mit Rambo im Herzen  
Kordes' Rose Berolina - W. Kordes' Söhne
am: 12.08.2019
 
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
am: 09.08.2019
 
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 09.08.2019
 
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
am: 05.08.2019
 
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 05.08.2019
 
Kordes' Rose Bengali - W. Kordes' Söhne
am: 05.08.2019
 
Aprikola - W. Kordes' Söhne
am: 05.08.2019
 
Baccara - Francis Meilland
am: 03.08.2019
von: ❤️❤️❤️  
Amadeus - W. Kordes' Söhne
am: 01.08.2019
von: Brigitta mit Sam † 13.6.19  
Baccara - Francis Meilland
am: 29.07.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 28.07.2019
von: Marga mit Rambo im Herzen  
Alchymist - W. Kordes' Söhne
am: 28.07.2019
 
Bellevue - W. Kordes' Söhne
am: 28.07.2019
 
Kordes' Rose Berolina - W. Kordes' Söhne
am: 28.07.2019
 
Blue River - W. Kordes' Söhne
am: 28.07.2019
 
Alexandra Princesse de Luxembourg - W. Kordes' Söhne
am: 25.07.2019
von: Brigitta mit Sam  
Kordes' Rose Bengali - W. Kordes' Söhne
am: 20.07.2019
 
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 20.07.2019
 
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
am: 15.07.2019
 
Bentheimer Gold - W. Kordes' Söhne
am: 15.07.2019
 
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 15.07.2019
 
Baccara - Francis Meilland
am: 15.07.2019
 
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 07.07.2019
von: ❤️❤️❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.07.2019
von: für Jonny  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 10.06.2019
von: ❤️❤️❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 10.06.2019
von: ❤️❤️❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 10.06.2019
von: ❤️❤️❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 03.06.2019
von: Rosengarten-Sterne Team  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 03.06.2019
 
Kordes' Rose Berolina - W. Kordes' Söhne
am: 03.06.2019
 
Burgund 81 - W. Kordes' Söhne
am: 03.06.2019
 
Aprikola - W. Kordes' Söhne
am: 03.06.2019
 
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.06.2019
 
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 02.06.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 02.06.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 02.06.2019
von: ❤️❤️❤️  
Kordes' Rose Cubana - W. Kordes' Söhne
am: 02.06.2019
 
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
am: 02.06.2019
 
Baccara - Francis Meilland
am: 02.06.2019
 
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 02.06.2019
 
Burgund 81 - W. Kordes' Söhne
am: 31.05.2019
 
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 31.05.2019
 
Kordes' Rose Berolina - W. Kordes' Söhne
am: 31.05.2019
 
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
am: 31.05.2019
 
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 31.05.2019
 
Burgund 81 - W. Kordes' Söhne
am: 30.05.2019
 
Kordes' Rose Berolina - W. Kordes' Söhne
am: 30.05.2019
 
Aprikola - W. Kordes' Söhne
am: 30.05.2019
 
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 30.05.2019
 
Amber Sun - W. Kordes' Söhne
am: 29.05.2019
 
Alchymist - W. Kordes' Söhne
am: 29.05.2019
 
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 29.05.2019
 
Blue River - W. Kordes' Söhne
am: 28.05.2019
 
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 28.05.2019
 
Kordes' Rose Berolina - W. Kordes' Söhne
am: 28.05.2019
 
Bellevue - W. Kordes' Söhne
am: 28.05.2019
 
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 28.05.2019
 
Kordes' Rose Cubana - W. Kordes' Söhne
am: 27.05.2019
 
Kordes' Rose Bad Birnbach - W. Kordes' Söhne
am: 27.05.2019
 
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 27.05.2019
 
Alchymist - W. Kordes' Söhne
am: 27.05.2019
 
Apache - W. Kordes' Söhne
am: 23.05.2019
von: Uschi  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 23.05.2019
 
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
am: 23.05.2019
 
Kordes' Rose Berolina - W. Kordes' Söhne
am: 23.05.2019
 
Pink Emely - W. Kordes' Söhne
am: 23.05.2019
 
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 23.05.2019
 
Alchymist - W. Kordes' Söhne
am: 23.05.2019
 
Amadeus - W. Kordes' Söhne
am: 23.05.2019
von: Anja für Jonny ❤  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 19.05.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 19.05.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 19.05.2019
von: ❤️❤️❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 19.05.2019
von: Anja für Jonny ❤  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 12.05.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 12.05.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 12.05.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 12.05.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 12.05.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 12.05.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 12.05.2019
von: ❤️❤️❤️  
Kordes' Rose Bad Birnbach - W. Kordes' Söhne
am: 12.05.2019
von: Zum Muttertag  
Kordes' Rose Bad Birnbach - W. Kordes' Söhne
am: 12.05.2019
von: Balou & Hippo  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 07.05.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 07.05.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 07.05.2019
von: ❤️❤️❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 04.05.2019
von: Anja & Joy für Jonny ❤  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 02.05.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 02.05.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 02.05.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 28.04.2019
von: ❤️❤️❤️  
Kordes' Rose Bengali - W. Kordes' Söhne
am: 28.04.2019
von: für Jonny  
Kordes' Rose Bad Birnbach - W. Kordes' Söhne
am: 28.04.2019
von: von Jasper & Pauline  
Baccara - Francis Meilland
am: 24.04.2019
von: Für Jonny  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 24.04.2019
von: Marika  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 24.04.2019
von: Balou & Hippo  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 21.04.2019
von: ❤️❤️❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 21.04.2019
von: ❤️❤️❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 21.04.2019
von: ❤️❤️❤️  
Kordes' Rose Bengali - W. Kordes' Söhne
am: 21.04.2019
von: Frohe Ostern Jonny  
Amber Sun - W. Kordes' Söhne
am: 21.04.2019
von: von Pauline & Jasper  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 19.04.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 19.04.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 19.04.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 19.04.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 19.04.2019
von: ❤️❤️❤️  
Burgund 81 - W. Kordes' Söhne
am: 17.04.2019
von: Hans u. Sibylle mit Momo † 13.11.2017  
Kordes' Rose Bengali - W. Kordes' Söhne
am: 16.04.2019
von: Hannelore  
Baccara - Francis Meilland
am: 09.04.2019
von: ❤️❤️❤️  
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
am: 07.04.2019
von: für Jonny  
Alchymist - W. Kordes' Söhne
am: 07.04.2019
von: von Jasper & Pauline  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 03.04.2019
von: ❤️❤️❤️  
Kordes' Rose Aloha - W. Kordes' Söhne
am: 31.03.2019
von: Anja für Jonny ❤  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.03.2019
von: ❤️❤️❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 24.03.2019
von: für Jonny  
Apache - W. Kordes' Söhne
am: 24.03.2019
von: von Jasper & Pauline  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 20.03.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 16.03.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.03.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Judith  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 28.01.2019
von: Brigitte  
Alexandra Princesse de Luxembourg - W. Kordes' Söhne
am: 20.01.2019
von: Harry  
Kordes' Rose Aloha - W. Kordes' Söhne
am: 09.01.2019
von: Marko  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Bengali - W. Kordes' Söhne
am: 03.01.2019
von: Bernhard  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 24.12.2018
von: Brigitte m.Nelly  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 24.12.2018
von: und Benny  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 24.12.2018
von: und Axel  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 24.12.2018
von: Irene mit Jimmy Im Herzen  
Pink Emely - W. Kordes' Söhne
am: 24.12.2018
von: Hannelore  
Alexandra Princesse de Luxembourg - W. Kordes' Söhne
am: 19.12.2018
von: Mareike  
Kordes' Rose Bengali - W. Kordes' Söhne
am: 09.12.2018
von: Rosengarten-Sterne Team  
Belamie - W. Kordes' Söhne
am: 08.12.2018
von: Hildegard  
Amadeus - W. Kordes' Söhne
am: 06.12.2018
von: Jörg mit Linsi im Herzen  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.12.2018
von: Petra❤️Lee  
Aprikola - W. Kordes' Söhne
am: 06.12.2018
von: Elke  
Bellevue - W. Kordes' Söhne
am: 06.12.2018
von: Irene mit Jimmy im Herzen  
Baccara - Francis Meilland
am: 05.12.2018
 
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 05.12.2018
 
Cherry Girl - W. Kordes' Söhne
am: 05.12.2018
 
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 05.12.2018
 
Beverly - W. Kordes' Söhne
am: 05.12.2018
 
Belamie - W. Kordes' Söhne
am: 05.12.2018
 
Apache - W. Kordes' Söhne
am: 05.12.2018
 
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 05.12.2018
 
Pink Emely - W. Kordes' Söhne
am: 05.12.2018
 
Kordes' Rose Berolina - W. Kordes' Söhne
am: 05.12.2018
 
Kordes' Rose Bad Birnbach - W. Kordes' Söhne
am: 05.12.2018
 
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 05.12.2018
 
Bellevue - W. Kordes' Söhne
am: 05.12.2018
 
Aplle Blossom - Burbank
am: 05.12.2018
 
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
am: 05.12.2018
 
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 05.12.2018
 
Alexandra Princesse de Luxembourg - W. Kordes' Söhne
am: 05.12.2018
 
Amadeus - W. Kordes' Söhne
am: 05.12.2018
 
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 05.12.2018
 
Baccara - Francis Meilland
am: 05.12.2018
 


Mehr Informationen zu unseren ROSENGARTEN-Sterne Gedenkartikeln erhalten Sie in unserem Online-Shop