zurück
523 Besucher und 583 Rosen

Jonny

Oft bist du in unseren Träumen,oft in unseren Gedanken, immer in unseren Herzen 

* im Jahr 2003
Liebster Jonny,unser Spatzi,
Wir sind unendlich traurig, dass wir Dich, auf den Tag genau 10 Monate nach Miezi,über die Regenbogenbrücke gehen lassen mussten.
Du kamst zusammen mit Mulle im November 2006 zu uns, nachdem ihr beide von uns schräg gegenüber wohnenden Nachbarn vor die Tür gesetzt wurdet,weil das Paar sich trennte. Wir konnten es nicht mit ansehen, dass ihr der Kälte und dem Schneegestöber ausgeliefert wart und sprachen mit euren Besitzern. Dann hattet ihr eine neue Mutti und Oma, die euch wahnsinnig liebten.
Lieber Jonny, du warst ein Charmeur, ein Schmuser und hast immer viel zu erzählen gehabt. Du standest immer an der Tür, wenn Ich zur Arbeit fuhr und begrüsstest mich meist als erster unserer Fellnasen, wenn Ich wieder nach Hause kam. Jede unsere Samtpfoten wollte mit dir spielen, du ,der Liebling aller.
Du warst immer gesund,sehr geduldig und bist sogar an der Leine im Garten spazieren gegangen. Wenn du das Brustgeschirr gesehen hast, bist du schon zur Tür gelaufen und hast immer lauter erzählt.
Im Mai mussten dir einige Zähne gezogen werden. Nichts dramatisches,doch dann entstand ein Abzess und du musstest im August nochmal in Narkose geröntgt werden. Da zeigtest du eine auffällige Atmung. Der Abzess verheilte schnell und restlos. Doch der Schock war das Röntgenbild. Ein großer Tumor in der Lunge. Deine Ärztin sagte, es sei ein Wunder, wie gut es dir damit noch gehe. Du bekamst dann Cortison und bis letzter Woche hast du gespielt, geschmust,gegessen, erzählt. Aber die Atmung fiel dir zeitweise sehr schwer,du atmetest durch den Mund und deine Stimme wurde dünner.
Am Mittwoch entschieden wir uns, dich auf deine letzte Reise gehen zu lassen, ins Regenbogenland, wo du von Mulle und Miezi empfangen wirst. Du durftest zuhause in unserem Arm einschlafen, es haben sich alle Samtpfoten von dir verabschiedet,jeder auf seine Weise.
Wir sind in tiefer Trauer, wir weinen um Dich und erzählen doch auch mit Freude von dir.
Lieber Spatz, wir, deine Mutti Eike und deine Oma Edeltraud , hoffen, du bist gut über die Regenbogenbrücke gekommen und es geht dir gut, ohne Schmerzen,ohne Nöte und du tobst über Wiesen und aalst dich in Katzenminzoasen,an der Seite von deiner Mulle und Miezi und all den anderen Geschöpfen im Regenbogenland.
Mach's gut, bis wir uns alle wiedersehen. Dann treffen wir uns an der Regenbogenbrücke und werden nie mehr getrennt. Danke für die wunderschönen Jahre,du hast unser Leben sehr bereichert und wir möchten keine Sekunde davon missen.

" Abschied nehmen heißt,
das Herz noch einmal öffnen
für alles was schön war
und für alles,was wir nicht mehr miteinander tun können. "
(Verfasser unbekannt)

Jonny

Katze [Hauskatze]
Eike und Edeltraud mit Mulle, Miezi und Jonny tief im Herzen aus Stade
eingetragen am 05.12.2018
betreut von: ROSENGARTEN-Tierbestattung - Bremen
Ihr Vorname
Ihr Nachname
Ihre Email-Adresse
Nachname sichtbar
Rose ablegen
(bitte scrollen)
Hier können Sie Ihren Kommentar eintragen und einen Gedenkspruch einfügen

[hier Spruch auswählen]
Mit der Speicherung Ihres Kommentars bestätigen Sie, dass Sie unsere Nutzungsbestimmungen gelesen haben und diese akzeptieren.

Für diese Datenerhebung ist der Betreiber dieser Webseite verantwortlich. Ihre übermittelten Daten werden für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet. Weiteres lesen Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen
Kommentar vom: 19.04.2019
von: ❤️❤️❤️
Alaska - W. Kordes' Söhne
Guten Morgen Liebe Wundervolle Jonny❤️
Heute ich Wunsche Dir❤️Liebe Sternchen❤️
Super Schone Tag❤️mit Alle Deine❤️Freunde❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️
Und Sende Dir❤️
Schone Rosen❤️❤️❤️❤️Liebe Kussen❤️❤️❤️❤️❤️❤️und Viell Streichelenheiten❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️
Mach Schone Tag❤️Liebste Jonny❤️
Deine❤️Klaudia mit Misiu❤️❤️❤️Ganz Tief im Herzen❤️Und mit meine Misia❤️
Kommentar vom: 14.04.2019
von: Ilse mit Jule, Gismo, Fee und Minna tief im Herzen
Amber Sun - W. Kordes' Söhne
Mein himmlisches Kleeblatt Minna, Fee, Gismo und Jule
Leuchtende Tage,
nicht weinen, dass sie vorüber,
lächeln, dass sie gewesen sind.
(Konfuzius)

Lieber hübscher unvergessener Jonny-Jönnchen, leider kann ich mich heute nur kurz bei Dir melden, aber ich möchte Dir gern Deine Sonntagsrose ins Regenbogenland senden, und sie kommt von ganzem Herzen. Ich wünsche Dir mit Deinen Gefährten viel Freude bei den Ostervorbereitungen, damit seid Ihr ja voll beschäftigt, und schickt uns doch bitte schöne wärmende Sonnenstrahlen, wir brauchen das für unsere Seele.
Ich grüße auch ganz herzlich Deine liebe Eike und Deine liebe Edeltraud und wünsche einen schönen Start in die neue Woche.
Ich umarme und drücke Euch alle
Eure Ilse mit meinem himmlischen Kleeblatt Jule, Gismo, Fee und Minna tief im Herzen
und mit meinem Katzentrio Babsi, Maja und Mijou an der Seite
Kommentar vom: 13.04.2019
von: Uschi mit Seelenkatzen Jojo und Merlin
Apache - W. Kordes' Söhne
Lieber Sternchenprinz Jonny, heute weht ein kühler Wind meine Wochenendgrüße ins Regenbogen-
land. Er kommt bei euch jedoch nur als laues Lüftchen an. Außer den lieben Grüßen
bringt er noch einen großen Sack mitvielen Leckerchen . Auch die anderen Sternen-
pfötchen erhalten Leckereien mit ihren Wochenendgrüßen . Nach den ganzen
Vorbereitungen für ein schönes Osterfest habt ihr euch die Leckereien alle verdient.
Bestimmt gibt es ein fröhliches Picknick am Fluß oder die Leckereien dienen
als Proviant bei einem spannenden Wochenendausflug.

Lieber Jonny, ich wünsche dir einen schönen Tag, und ein schönes und spannendes
Wochenende - was immer ihr auch vorhaben werdet.

Ganz viele Streichler und Nasenstupser !
Bis bald
Uschi


Für alle Engel…
die uns begleitet haben, die unsere Lehrer und treuesten Freunde waren,
die uns verändert haben und für immer tief in unseren Herzen wohnen.
Für all die Freude und all die unvergesslichen Augenblicke, die sie uns geschenkt haben.
Für diese Engel, die für immer neben uns gehen werden und uns wie Sterne den Weg leuchten,
die uns Hoffnung geben und unsere Seele zum Tanzen bringen,
wenn wir glauben, wenn wir fühlenund wenn wir sehen.
Seelen, die zusammengehören, können sich nicht verlieren. Es ist das Licht,
es ist die Liebe, die uns verbindet… für immer.
(Sylvia Raßloff)

Liebe Eike, liebe Edeltaud, hoffentlich seid ihr wieder gesund zu Hause angekommen. Der kurzzeitige
Winterspuk wird hoffentlich bald vorbei sein. Ab Montag soll der Frühling zurückkehren.

Meinen drei Kater-Jungs geht es recht gut. Nur Shiva hat leider die Fellballen immer noch in seinem
Magen. Und gestern Abend hatten er mit Simba und Shuja wieder größere Differenzen. Irgendwann
musste ich etwas energischer werden, damit ich endlich schlafen konnte. Rasselbande, den ganzen
Tag herrscht Frieden, aber wenn arme Katzenmütter schlafen wollen .......

Dabei brauche ich den Schlaf im Augenblick wirklich - hänge gerade etwas durch, ohne genau zu wissen,
warum. Hoffentlich bringen mich das Kräuterseminar und die Kräuter- Wald - Wanderung wieder in die
Spur - und das angekündigte Frühlingswetter

Am vergangenen Wochenende las ich von einer traurige Begebenheit mit "unseren" Störche, Im den
verschiedenen Ortsteilen der Wedemark gibt es mehrere Nistmöglichkeiten für die Storchenpaare.
Eigentlich sind es auch immer die angestammten Besitzer die sich Ende Februar/Anfang März immer
wieder einfinden. In diesem Jahr kamen durchziehende Störche dazu und nun gibt es in einem Ortsteil
einen regelrecchten "Krieg" um die Nester. Ein Storch bezahlte es schon mit dem Leben. Und es ist
wohl noch nicht vorbei. Es gäbe natürlich genügend Möglichkeiten, weitere Nisthilfen aufzustellen.
Bringt aber nichts, weil dann das Futterangebot nicht ausreichen würde. Die naturbelassenen Flächen,
die umliegenden Moore und kleinen Bachläufe reichen nicht aus. Und dann noch die Nachwirkungen
der letztjährigen Dürre. Es ist so schade und ich liebe Störche.

Die Igel erwachten wohl etwas früh aus der Winterruhe. Die Nächte sind ganz schön frisch. Die nächsten
2-3 Wochen werden ich jeden Abend Futter rausstellen. Aber dnn müssen sie erstmal alleine klarkommen.
Erst wenn die Igelmamis mit den Babies auftauchen, meist so Ende September, füttere ich wieder zu, damit
alle ihr nötiges Gewicht für den Winterschlaf erreichen.

Liebe Eike, liebe Edeltraud, geht es eurer Rasselbande gut ?

Ich wünsche Euch eine schönes und erholsames Wochenende zusammen mit der ganzen Katzenfamilie
und mit Miezi, Mulle und Jonny im Herzen.

Herzliche Grüße - bis bald
USchi



Kommentar vom: 12.04.2019
von: Jutta mit Purzel tief im Herzen ✟ 08.05.2016
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
Lieber Jonny,
ich schicke dir eine Wochenendrose ins Regenbogenland. Ich hoffe, dass du und die anderen Sternenpfötchen noch genug Zeit habt, um auch mal zu relaxen. Die Ostervorbereitungen laufen ja auf vollen Touren. Wie gut, dass du von dem vielen Naschen der Ostersachen nicht dicker wirst. Nimm dir mal ein Beispiel an Pauline und Jasper. Die beiden futtern immer gesunde Sachen, wie z.B. Primeln, hihi und grins. Das Paket, was ich euch allen geschickt habe, ist bestimmt schon aufgeputzt. Heute schicke ich einen Sack voller Streicheleinheiten und Ohrenkrauler. Für die lieben Kaninchen gibt es zusätzlich ganz viele Nasenstupser. Ich wünsche dir und deinen lieben Freunden ein schönes Wochenende. Vielleicht bleibt ja noch ein wenig Zeit für das eine oder andere Abenteuer.
Liebe Grüße von Purzels Frauchen Jutta

Es gibt nur zwei Tage im Jahr,
an denen wir so gar nichts tun können.
Ein Tag heißt gestern
der andere heißt morgen.
Also ist heute der richtige Tag
um zu glauben, zu lieben, zu handeln
und vor allen Dingen zu leben
Kommentar vom: 09.04.2019
von: ❤️❤️❤️
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
Guten Morgen Liebe Engelchen❤️Jonny❤️
Mach Schone Abend❤️Liebe Sternchen❤️mit Alle Deine❤️Liebe❤️Freunde❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️
Und Speter Schlaf Gut❤️und Traum Suss❤️❤️❤️❤️❤️❤️
Kusse❤️❤️❤️❤️Dich❤️Liebste Jonny❤️Sehr Sehr Lieb❤️❤️❤️❤️❤️
Schlaf Schon Liebe Mauschen❤️
Deine❤️Klaudia mit Misiu❤️❤️❤️Ganz Tief im Herzen❤️und mit meine Misia❤️
Kommentar vom: 09.04.2019
von: Jutta mit Purzel tief im Herzen ✟ 08.05.2016
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
Liebster Jonny,
ich möchte dir heute eine Dienstagnachmittagsrose schicken verbunden mit ganz vielen Nasenstupser und Bauchkrauler. Deine Mutti und Oma haben so einen wunderschönen Sonnenaufgang geschickt. Den haben wir bestimmt euch Sternenpfötchen zu verdanken sowie den wunderschönen Sonnentag gestern. Ich hatte auch den Sonnenaufgang fotografiert. Ich schick ihn dir, damit du siehst, wie wunderschön er aussieht. Ich wünsche dir jetzt einen schönen Nachmittag und einen schönen Abend im Kreise deiner lieben Sternenpfötchen.
Purzels Frauchen Jutta
Kommentar vom: 08.04.2019
von: Anja mit Joy im Herzen ❤
Cherry Girl - W. Kordes' Söhne
Lieber Jonny, liebe Mulle und Miezi,
Ihr kennt mich noch gar nicht aber vielleicht habt Ihr schon meinen Joy kennengelernt.
Eure liebe Eike und Edeltraud haben so schöne Worte für Joy gefunden und seine Augen mit den Farben eines Bergkristalls verglichen. Jetzt wisst Ihr bestimmt Bescheid, oder ?
Ich möchte Euch von Herzen, ein paar Rosen schicken, die umhüllt sind von lieben Gedanken an Euch. Dazu noch ganz viele tolle Nasenstupser.
Ich schaue mal wieder bei Euch vorbei. Versprochen .
Bis bald
Anja


Sterne sind die Vergißmeinnicht der Engel.

Henry Wadsworth Longfellow



Liebe Eike und Edeltraud,
Ich habe mich sehr über die lieben und herzlichen Nachrichten an mich und meinen Herzbewohner Joy gefreut. 
Solange wollte ich mich schon gemeldet und dafür bedankt haben.
Ich mache mich zur Zeit etwas rarer auf den Gedenkseiten, da ich für mich erkannte, 
das mein " Seelenakku " wie ich es nenne, ziemlich leer ist. Er lief wohl schon länger auf Reserve. 
Auch wenn ich mich momentan etwas zurückziehe, bin ich doch im Gedanken und Herzen dabei.
Ich finde es schön, welch eine nette Gemeinschaft hier entstanden ist und es berührt mich immer wieder. 


Manchmal kann schon ein kleiner Gruß,
der von Herzen kommt,
den Tag ein klein wenig verschönern.
Darum schicke ich viele liebe Grüße 
die von Herzen kommen.


Herzliche Grüße und bestimmt bis bald...
Anja 
Kommentar vom: 08.04.2019
von: Susanne mit Cedric im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
Frühjahrsmüdigkeit
Liebe Eike, liebe Edeltraud,

ganz lieben Dank - mit etwas Verspätung - für die lieben und tröstenden Worte auf Cedrics Gedenkseite.

Leider geht es mit meinem Handgelenk wieder schlechter, und um eine erneute Operation werde ich nicht herumkommen.. Sonst besteht die Gefahr, dass die eingesetzte Titanplatte die Daumensehne durchscheuert. Daher schreibe ich nicht so viel, aber ich lese alles und denke an alle, die hier so lieb für ihre kleinen Sterne im Rosengarten schreiben.

Ceddi fehlt mir noch immer so unendlich, ich kann mich nicht für ein neues Katerchen oder Kätzchen entscheiden. Am Samstag war ich im Tierheim Gotha, da gab es wirklich nette kleine Kandidaten - aber es braucht noch etwas Zeit. Immerhin mache ich jetzt den ersten Schritt - am Donnerstag wird in die große Terrassentür eine neue Scheibe mit chipgesteuerter Katzenklappe eingebaut. Ich hatte sie schon im November 2018 für Cedric bestellt und dann nie abgerufen - Ceddi durfte sie nicht mehr nutzen. Aber er ist bestimmt einverstanden, wenn die Katzenklappe installiert wird ... vielleicht kann sie eines Tages ein kleines Nachfolgerchen geöffnet werden.

Ganz liebe Grüße,
auch an Jonny (ich schaue immer die Bilder von ihm an, er ähnelt meinem großen so sehr), und natürlich auch an Mulle und Miezi.

Susanne - mit Cedric im Herzen.

Kommentar vom: 08.04.2019
von: Brigitte mit Nelly, Benny und Axel im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
Liebe Sternenpfötchen!
Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche und sende ganz viele Streicheleinheiten zu Euch
ins Regenbogenland. Habt weiterhin so viele tolle Erlebnisse und bleibt unternehmungslustig.
Liebe Grüße
Brigitte, dem Frauchen von Nelly, Benny und Axel
Kommentar vom: 07.04.2019
von: Sonntagsrosen für Jonny
Amber Sun - W. Kordes' Söhne
Wenn der Tag gekommen ist
Und ich meine Augen schließe
Und mich mein Löwenmut verlässt
Wenn der Tag gekommen ist
Und ich mit dem Wasser fließe
Hoffe ich, dass ihr mich nicht vergesst

Ich will keine Trauerreden
Ich will keine Tränen sehen
Kein Chor, der Halleluja singt
Ich will, dass ihr feiert,
Ich will, dass ihr tanzt
Mit 'nem lächelnden Blick
Und 'nem Ballon in der Hand,
auf dem riesengroß steht
Das Leben ist schön,
Auch wenn es vergeht

Und wenn ihr schon weint
Dann bitte vor Glück
Dann bin ich da oben
Und ich sing' mit euch mit

Sucht die schönsten Kleider aus
Und kommt in den hellsten Farben
Wie tausend Lichter in der Nacht
Jeden einzelnen von euch
Werd ich immer bei mir tragen
Auch wenn ich euch irgendwann verlass'
(aus „Das Leben ist schön“ von Sarah Connor)


Liebe Eike,

die von unseren Sternchen geschickten Grüße sind als schönste Sonnenstrahlen angekommen. Bei ganz genauem Hinhören kann man all das Gelächter unserer geliebten Fellnasen hören – kein Wunder, bei all den Abenteuern, die sie ständig erleben und die von Purzel, Nelly, Nicko und Ariane zum Glück ausgeplaudert werden. Es ist ein riesiger Vertrauensbeweis unserer lieben Sternchen, dass Pauline und Jasper für den Proviant zuständig sind - aber ich bin stolz auf meine beiden Langohren, dass sie sich dieses Vertrauens (bisher!) würdig erwiesen haben. Bei den vielfältigen Unternehmungen unserer Sternenpfötchen wird mir ganz schwindlig: sich rührend um neue Sternchen kümmern (welch ein Glück für arme Seelchen, dass es den alten Mann gibt, der ihnen Liebe schenkt), Hängematten aufstellen, Floßfahrten unternehmen, Wolken- und Wiesenpartys feiern und nicht zu vergessen die Vorbereitungen für Ostern laufen ja auch auf Hochtouren... Ich bin sicher, dass Pauline und Jasper bereits an einer Geschichte zur Osterzeit basteln! Und deine Samtpfoten Jonny, Mulle und Miezi und die Meerlis sind immer mitten drin und voll dabei!

Unglaublich, dass dein Urlaub schon wieder so schnell vergangen ist. Aber so ist das immer mit den guten Dingen, grins. Das bedeutet aber auch, dass der nächste Urlaub dich nach München bringt - da müssen wir unbedingt vorher noch etwas ausmachen; zum Glück ist ja noch ein bisschen hin, so dass wir das garantiert geregelt bekommen. Davor habe ich noch Urlaub, nämlich genau zu Ostern - zwei Wochen, juchu! Es ist Balkonien angesagt: zuhause gibt es genug zu tun, denn der Garten sieht nach dem Winter etwas verwahrtlost und trostlos aus (eigentlich sind nur die Gräber von Jasper und Pauline schon im Frühlingskleid, der Rest kämpft noch etwas) und bedarf einiger Aufmerksamkeit. So wie das Schlafzimmer meiner Mama: sie lässt es ab Mitte Mai renovieren - das aktuelle Bett ist einfach zu tief, so dass Hinlegen und Aufstehen viel zu schwer fallen. Wir haben ein rücken- und altersgerechtes Boxspringbett ausgesucht. Zudem wird neu gestrichen und der Boden erneuert. Allerdings bedeutet das alles, dass das gesamte Schlafzimmer leergeräumt werden muss - alles raus aus den Schränken und Schubladen... Wir haben gestern damit angefangen und ich bin froh, dass ich ab Karfreitag zwei Wochen frei habe, denn bei all dem Kram brauchen wir diese Zeit auch! Du siehst, es ist immer was los...Jetzt hüpfe ich noch schnell zu Miezi und Jonny, bevor ich zum Ausmisten zu meiner Mama fahre und dort versumpfe. Aber zum Kaffee gibt es bestimmt eine Leckerei - ich bin ja bestechlich :-)

Ich wünsche dir und Edeltraud samt dem Pfötchenteam und dessen Chefin Kira (ein Bild für Götter!) zwei erholsame Sonntage (nächste Woche bin ich verhindert und setze mit den Sonntagsrosen aus) und dazwischen eine gute Zeit voller Sonne und Energie!

Ganz liebe Grüße in herzlicher Sternchen-Verbundenheit
Drina mit Pauline und Jasper im Herzen
Kommentar vom: 06.04.2019
von: Nelly und der Rest der Rasselbande
Alaska - W. Kordes' Söhne
Hallo, liebe Tier-Eltern, hier ist wieder Eure Nelly aus dem Regenbogenland. Eure Sternenpfötchen (sie sitzen neben mir und strahlen mit der Sonne um die Wette) und ich möchten Euch wieder teilhaben lassen an unseren Erlebnissen im Regenbogenland. Dass Benny die Idee hatte uns ein Floß zu bauen und wir uns dann auch gleich an die Arbeit machten, um seine Idee wahr werden zu lassen, habe ich Euch ja schon berichtet. Lasst Eurer Phantasie freien Lauf und begleitet uns nun in Gedanken bei unseren Erlebnissen. Wir wünschen Euch viel Spaß dabei.


Unsere Floßfahrt auf dem Fluss und auch zu Land

Am Samstag weckte uns die Sonne mit ihren Strahlen und rief uns lachend zu: „Auf, auf…raus aus den Betten. Ihr habt heute viel vor.“ Wir waren sofort putzmunter, aber vor Aufregung hatten wir sowieso kaum schlafen können. Benny und Misiu kamen schon angerannt und passten auf, dass wir alle vollzählig waren und unsere von Nele, Lara, Luna und Merle gebastelten Matrosenmützchen auf hatten. Wir waren aber schon alle startklar, was die beiden sehr freute, und dann ging es los. Juchhhuuu…Am Bach angekommen teilten wir uns auf. Kapitän Benny ging mit den Miezis, Jasper und Pauline über die Brücke zu ihrem Floß. Sie waren auf dem Landweg unterwegs. Auf unserem Floß war Misiu der Kapitän. Vergnügt und voller Vorfreude stürmten wir auf unser Floß und wären bald gekentert, was Misiu mit einem Kopfschütteln und Gegrummel quittierte. Wir zogen brav unsere Rettungswesten an und dann hissten Jimmy und Purzel die Fahne. Nun konnte es eigentlich losgehen. Aber was war das? Beide Flöße nahmen gar keine Fahrt auf. Da war guter Rat teuer. Benny schaute ratlos zu Misiu rüber. Aber die Rettung nahte. Der Wind, der uns schon länger heimlich schmunzelnd zusah, rief: „Ich werde euch auf der Floßfahrt mit einer leichten Brise begleiten.“ Wir waren sehr erleichtert und dankten dem Wind herzlich. Der Wind blies sanft, das Segel blähte sich auf und los ging es. Benny nahm mit seiner wertvollen Fracht ebenfalls Fahrt auf. Wir hörten die Miezis, Jasper und Pauline fröhlich lachen und laut kreischen, wenn es über Stock und Stein ging. Unser Bach wurde mit der Zeit zu einem großen, aber ruhig dahin plätschernden Fluss. Plötzlich rief Susi ganz aufgeregt: „Fische…ganz viele Fische. Uiiii…uiiii.“ Sie konnte sich vor Freude gar nicht mehr beruhigen. Dann sahen wir sie auch. Vor und neben uns sprangen Regenbogenfische aus dem Wasser und wünschten uns eine lustige Floßfahrt. Was für ein schönes Erlebnis. So farbenfreudige Fische haben wir in unserem Bach noch nie gesehen. Nachdem wir 3 Stunden unterwegs waren fragte Nelly: „Misiu, wann machen wir eine Pause? Ich habe solch einen Kohldampf.“ Lara und Luna stimmten mit ein und sangen lachend: „Wir haben Hunger, Hunger, Hunger, haben Hunger, Hunger, Hunger, haben Durst…!“ „Wir müssen so lange warten bis Benny einen schönen Anlegeplatz gefunden hat. Und außerdem ist der Proviant bei unseren Smutjes Jasper und Pauline. Hahaha...“ antwortete Misiu lachend. Nach kurzer Zeit sahen wir vor uns eine Landzunge aus dem Wasser ragen und wir hörten Bennys Rufe, dass wir dort anlegen werden. Nachdem wir an der Halbinsel ankamen, sprangen wir vom Floß und banden es mit vereinten Kräften fest, was gar nicht so einfach war. In der Zwischenzeit kam auch Benny mit seiner Mannschaft an. Wir begrüßten uns stürmisch, als wenn wir uns schon ewig nicht gesehen hätten. Wir holten die Proviantkisten vom Floß und hievten sie an einen schönen Platz. Dann überlegten wir hin und her, ob wir erst was futtern oder uns erst einmal umschauen. Unsere Neugier siegte…

Also marschierten wir los und nach einer Zeit kamen wir an eine wunderschöne Blumenwiese. Als wir andächtig die vielen verschiedenen Blumen bestaunten, hörten wir leisen Gesang. Wir schauten genauer umher und sahen wie kleine Wesen um die Blumen schwirrten. Ein kleines Wesen kam freundlich auf uns zu und begrüßte uns mit den Worten: „Ich begrüße euch im Reich der Feen, Elfen, Waldwichtel und der Tiere, liebe Sternenkinder. Ich bin Aurora, die Elfenprinzessin. Nur wer reinen Herzens ist, darf diesen Ort besuchen und ihr habt reine Herzen. Schaut euch nur um.“ Und schon flog die Elfenprinzessin fort.

Voller Staunen gingen wir weiter und kamen zu einer kleinen Waldlichtung. Dort setzten wir uns unter eine riesige alte Buche und hörten dem Gezwitscher der Vögel zu. Plötzlich, wir trauten unseren Augen kaum, trat aus dem Dickicht ein imposanter Hirsch mit einem goldenen Geweih heraus. Er deutete uns freundlich an, dass wir ihm folgen mögen. Angst hatten wir keine und so liefen wir hinter ihm her. Nach kurzer Zeit kamen wir an einen Ort, an dem ein uralter, riesiger Baum stand. Wir hörten leises weinen. Es kam aus einem Fuchsbau. Wir sahen uns und dann den Hirsch fragend an. Der Hirsch sprach dann endlich mit tiefer Stimme zu uns: „Liebe Sternenkinder, unsere kleine Waldfeeprinzessin ist beim spielen mit den Waldwichteln in den Fuchsbau gefallen und hat sich in den Baumwurzeln verfangen. Leider hat sie dabei ihren Zauberstab verloren und kann sich deswegen nicht selbst befreien. Vor vielen, vielen Jahren wurde dieser Baum von Kobolden verhext und seit dieser Zeit müssen die Waldbewohner immer zwei Meter Abstand von dem Baum halten. Nur die Waldfeeprinzessin hat die Macht diesen Bannkreis zu durchbrechen. Aber ihr lieben Sternenkinder seid keine Waldbewohner und deswegen kann euch auch nichts passieren. Bitte helft unserer Prinzessin.“ So ganz trauten wir der Sache nicht und einige hatten gehörigen Bammel. Nelly und Luna, die vor nichts Angst haben, näherten sich langsam dem Baum. Es passierte nichts und wir atmeten erleichtert auf. Nelly und Luna versuchten nacheinander mit ihren Pfoten an die Wurzeln zur Waldfeeprinzessin zu gelangen. Leider schlugen alle Versuche fehl. Jasper und Pauline flüsterten miteinander, klatschen sich mit den Pfötchen ab, grinsten über alle Backen und Jasper sagte zu uns: „Wir haben die Lösung! Wir gehen in den Fuchsbau und buddeln den Gang bis zu der Baumwurzel frei. Wozu sind wir denn Kaninchen.“ Wir wünschten ihnen Glück und dann machten sich die beiden an die Arbeit. Nach ein paar Minuten kam Pauline total verdreckt, aber fröhlich aus dem Fuchsbau. „Wir haben es geschafft. Den Rest erledigt Jasper“ rief sie. Dann kam auch Jasper aus dem Fuchsbau und auf seinem Rücken saß die kleine Waldfeeprinzessin. Die süße Prinzessin war sehr erschöpft aber glücklich. Als sie sich erholt hatte, sagte sie zu uns: „Ich danke euch von Herzen für eure tatkräftige Hilfe. Ich bin übrigens die Waldfeeprinzessin und heiße Anniki. Ihr habt bestimmt die vielen blühenden Beerensträucher am Wegesrand gesehen. Zu diesem Anlass feiern wir heute, wie jedes Jahr, ein Blütenfest und dazu möchte ich euch einladen. Ich fliege schon einmal zu der Blumenwiese vor. Kommt bitte bald nach.“ Wir waren froh, dass das Abenteuer gut ausgegangen war und wollten uns schon zur Blumenwiese aufmachen, als sich die kleine Joy mit Tränen in den Augen zu Wort meldete. „Die arme Prinzessin hat jetzt gar keinen Zauberstab mehr. Das ist so traurig.“ Jojo und Minna nahmen Joy in die Arme und versuchten, sie zu trösten. Merle überlegt kurz und ging dann mit uns zu dem Fuchsbau. „Wir nehmen jetzt alle den Duft von Anniki auf und machen uns mit unseren Nasen auf die Suche nach ihrem Zauberstab.“ Gesagt – getan. Merle teilte uns in verschiedenen Gruppen auf und dann ging die Suche los. In dem dichten Gestrüpp was zu finden, stellte sich als sehr schwierig heraus. Aber aufgeben war ja keine Option für uns Sternenkinder. Endlich…Jubelschreie von Purzel, Jimmy, der kleinen Nele, Hippo, Balou und Susi. Die Kleinen hatten den Stab gefunden. Sie kamen ganz stolz mit einem blauen, glitzernden Stab angelaufen. Nachdem sie ganz doll gelobt wurden, machten wir uns auf den Weg zur Blumenwiese. Aber vorher übergab Purzel den Stab an Jasper und Pauline weiter. Ihnen war es zu verdanken, dass die Waldfeeprinzessin befreit werden konnte und deswegen sollten sie den Stab auch später der Prinzessin überreichen. Die beiden hatten Freudentränen in den Augen und nahmen den Stab stolz in ihre Obhut. Nun traten wir endlich den Weg zur Blumenwiese an. Dort wurden wir schon freudig erwartet. Als Jasper und Pauline mit klopfenden Herzen der Waldfeeprinzessin den Zauberstab überreichten, brach Jubel aus. Die Elfen, Feen, Waldwichtel und die Tiere verneigten sich vor uns, was uns sehr, sehr verlegen machte. Die Waldfeeprinzessin Anniki bat dann um Ruhe und hielt eine kurze Ansprache: „Liebe Sternenkinder, liebe Freunde. Heute ist unser jährliches Blütenfest. Das wollen wir fröhlich feiern und singen, tanzen, lachen, uns freuen und einfach nur glücklich sein. Ohne euch, liebe Sternenkinder, hätte es dieses Jahr kein fröhliches Fest gegeben. Wir alle danken euch für eure großartige Hilfe. Genug geredet, jetzt wollen wir mit der Feier beginnen.“ Sie ließ ihre glockengleiche Stimme ertönen und sang ein wunderschönes Lied über Freundschaft, Liebe und Vertrauen. Danach konnte das Fest beginnen. Die Waldwichtel überreichten kleine Kelche mit Nektar und wir prosteten uns zu. Alle begannen zu tanzen, aber wir hielten uns zurück. Bis die Elfenprinzessin Aurora uns bat, ihnen etwas vorzutanzen. Es begannen Jasper und Pauline. Sie führten ausgelassen ihren Hakentanz vor. Danach führten die Samtpfötchen ganz grazil ihr Ballett „Schwanensee“ auf und schließlich kamen wir Wauwaus dran. Wir tanzten dieses mal Hip Hop. Hihi…Jeder von uns bekam reichlich Applaus. Wir feierten bis spät in die Nacht.

Drei Tage blieben wir auf der Insel und lernten alle Bewohner näher kennen. An unserem letzten Tag haben wir als Dank für die Gastfreundschaft die Feen, Elfen, Wichtel und Tiere zu uns eingeladen und unseren restlichen Proviant mit ihnen geteilt. Außerdem hatten wir frühmorgens noch Beeren, Wurzeln und andere essbaren Dinge gesammelt, damit für jeden etwas zum futtern da war. Nach dem letzten fröhlichen Beisammensein verabschiedeten wir uns von unseren neuen Freunden mit einem lachenden und einem weinenden Auge und versprachen ihnen, zum Sommerfest wieder zu kommen.

Nachdem unsere Sachen auf den Flößen verstaut waren, riefen wir den Wind und baten ihn um seine Unterstützung und dann machten wir uns auf den Heimweg. Ohne Zwischenfälle kamen wir spät abends an unserem Wohnort an und gingen gleich in die Heia…müde, geschafft, aber sehr glücklich…


Die nächsten Tage

Am nächsten Tag schliefen wir erst einmal aus und trafen uns zum Frühstück unten am Bach. Wir quatschten über unsere Floßfahrt und unsere Erlebnisse und nahmen uns ganz fest vor, diesen Ausflug bald zu wiederholen. Wir chillten den ganzen Tag und wollten eigentlich früh schlafen gehen, aber dann – wir konnten es kaum glauben - kam der Engel, den wir Weihnachten schon kennengelernt hatten und uns die Muffe ging, weil er so streng geschaut hatte, und brachte uns eine große Schüssel mit leckeren Plätzchen. Nelly wollte schon vorlaut eine Frage stellen, aber Benny trat ihr ganz schnell auf ein Pfötchen. Purzel, der das mitbekam, konnte sich das Lachen nicht verkneifen und prustete los. Sein Lachen war ansteckend und so stimmten wir alle in sein Lachen mit ein. Der Engel wurde auf einmal ganz sanft, lächelte sogar, und sagte zu uns: „Liebe Sternenkinder, der Wind hat uns von eurem Abenteuer erzählt und die Plätzchen, die die Engel für euch gebacken haben, sind ein Dankeschön, weil ihr das Regenbogenland mit liebevollen, guten Herzen vertreten habt. Wir sind alle stolz auf euch. Lasst es euch gut schmecken!“ Dann flog er davon. Wau…was für ein Ding. Damit hatten wir wirklich nicht gerechnet. Es wurde eine lange Nacht, denn die Plätzchen mussten wir noch alle verputzen. Hihi…

Der nächste Morgen fing schon lustig an, denn Benny und Misiu hatten wieder was Neues ausgeheckt. Sie überfielen uns mit ihrer Idee, einige Hängematten zu bauen. Sie sollen dann an unseren Lieblingsplätzen aufgestellt werden. Am Bachufer und bei den alten Buchen. Wir waren begeistert von der Idee und machten uns gleich an die Arbeit. Nach 2 Tagen waren wir endlich fertig und prüften sofort die Belastbarkeit der Hängematten. Luna sprang mutig als erste auf eine Hängematte und fiel zu unserer Belustigung auf der anderen Seite gleich wieder runter. Wir haben uns von Lachen gekugelt. Aber uns anderen Wauwaus ging es auch nicht besser, zum Spaß von Luna. Nur die Samtpfötchen schafften es sofort und machten es sich in den Hängematten gemütlich. Sie sahen uns lächelnd und ein klein wenig hoheitsvoll bei unseren weiteren Versuchen zu. Aber dann war es endlich geschafft, wir hatten den Trick raus…


Ostervorbereitungen

Purzel und Nelly übten an einem Nachmittag sich geräuschlos anzuschleichen. Sie robbten sich an Jasper und Pauline heran, die hinter einem Busch saßen und plauderten. Sie hörten wie sie über Ostern sprachen und dass sie dieses Jahr die Ostereier verstecken werden. Plötzlich hob Pauline ihren Kopf und begann zu schnüffeln. Ob sie den Geruch von Purzel und Nelly in der Nase hatte? Schnell machten sich die beiden geräuschlos auf den Rückweg. Puuhh…das war knapp.

Abends riefen Jasper und Pauline uns alle herbei und sagten uns, dass sie ab jetzt für die Verstecke der Osternester zuständig wären und erklärten es zur Chefsache. Wir klatschten Beifall, aber dann meinte Jasper mit einem Augenzwinkern: „Denkt aber nicht, dass wir es euch so einfach machen werden.“ Dabei schaute er seine Pauline vielsagend an. „Aber beim Bemalen der Ostereier dürfen wir doch helfen?“, fragte Gismo. „Natürlich. Das machen wir gemeinsam“, antwortete Pauline fröhlich. Dann hoppelten die beiden in ihr Bettchen.

Am nächsten Tag hatten wir es uns in den Hängematten gemütlich gemacht. Was war das? Wir hörten eine Fanfare und Gegackere…wir sprangen aus unseren Hängematten und schauten in die Ferne. Wir sahen von weitem Hühner, die einen kleinen Wagen zogen, der randvoll mit Eiern war. Sie wurden von ihren Küken begleitet, die lustig anzuschauen waren. Allen voran ging ein stolzer Hahn der mit seiner Fanfare die Ankunft ankündigte. Die Hühner sangen ein Lied: „Klingelingeling Klingelingeling hier kommen die Eier an. Klingelingeling Klingelingeling kommt alle an den Wagen ran.“ Das ließen wir uns nicht zweimal sagen und liefen zu den Hühnern hin. Wir begrüßten sie freudig und der Hahn sagte uns, dass Jasper und Pauline die Eier bestellt hatten. Wir luden das Federvieh zum einem kleinen Snack ein. Die Küken wuselten um uns herum und pickten ausgelassen an unseren Pfötchen. Das war ganz schön anstrengend und wir waren froh, als die Schar wieder von dannen zog. Der Hahn bat uns noch, die Eier für die Osternester vor Ostern auf dem Hühnerhof selbst abzuholen. Das versprachen wir ihm.

Nun machten wir uns daran, die Eier auszublasen. Oooh, ooh, ooh…so schwer hatten wir es uns nicht vorgestellt. Am Anfang ging so einiges kaputt und wir hatten mehr Eigelb im Fell als in den Schüsseln. Wie gut, dass die Hühner so viele Eier gebracht hatten… Wir machten dann einfach die Löcher in den Eiern größer und dann klappte es. Nachdem wir mit unserer Arbeit fertig waren, hatten alle einen hochroten Kopf und unser Fell war mit gelben Klecksen übersät. Schnell machten wir uns auf den Weg zu unserem Bach und wuschen uns. Dann ging es in die Heia…

Am folgenden Tag bemalten wir die Eier mit bunten Farben und Susi quiekte „mein Ei sieht so bunt aus wie ein Regenbogenfisch“ „genau wie du, haha“, riefen Balou und Hippo. Wir hatten unseren Spaß. Nachdem die Farbe auf den Eiern getrocknet war haben die Samtpfoten sie an die Zweige eines Baumes gehängt. Fertig war unser schöner Osterbaum. Wir fassten uns an unsere Pfötchen, tanzten um den Baum und sagen dazu

Has, Has, Osterhas,
Wir möchten nicht mehr warten.
Der Krokus und das Tausendschön,
Vergissmeinnicht und Tulpe steh'n
Schon lang' in unser'm Garten.
Has, Has, Osterhas,
Mit deinen bunten Eiern!
Der Star lugt aus dem Kasten raus.
Blühkätzchen sitzen um sein Haus.
Wann kannst du Frühling feiern?
Has, Has, Osterhas,
Ich wünsche mir das Beste:
Ein großes Ei, ein kleines Ei,
Dazu ein lustig Didldumdei.
Und alles in dem Neste.

FORTSETZUNG FOLGT
Kommentar vom: 06.04.2019
von: Ilse mit Jule, Gismo, Fee und Minna tief im Herzen
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
Mein Sternlein-Kleeblatt Minna, Fee, Gismo und Jule
Vielleicht bedeutet Liebe auch lernen,
jemanden gehen zu lassen,
wissen, wann es Abschied nehmen heißt.
Nicht zulassen, dass unsere Gefühle dem im Weg stehen,
was am Ende wahrscheinlich besser ist für die, die wir lieben.
(Sergio Bambaren)

Lieber hübscher unvergessener Jonny-Jönnchen, ich sende Dir eine Wochenendrose ins Regenbogenland. Purzel hat uns so lieb von Euren Abenteuern in Eurem wunderbaren Land berichtet und ich freue mich so sehr, dass Ihr Euch alle in Eurem Paradies so wunderbar versteht. Lieber Jonny, ich schicke Dir ganz viele Krauler und Streichler und wünsche Dir und all Deinen Gefährten ein schönes sonniges Wochenende und pflückt Euch schöne Leckerchen von den vielen Bäumen, die dort wachsen.

Liebe Eike, liebe Edeltraud, ich kann nur immer wieder aufs Neue DANKE sagen für die einfühlsamen, tröstenden aber auch ermunternden Worte, die ich immer, aber auch besonders in der letzten und vorletzten Woche von Euch allen bekommen habe. Es ist alles noch so frisch und ich kann es immer noch nicht fassen, dass mich Jule so schnell verlassen hat. Heute Nachmittag habe ich mich wenigstens drei Stunden bei Gartenarbeit ablenken können, in der Natur blüht man ein wenig auf und man vergisst ein wenig sein Leid. Mein Mann hat Gott sei dank ein wenig geschlafen, so konnte ich mich "wegstehlen". Unsere Sternlein haben uns zumindest heute schönes Sonnenwetter geschickt.

Ich wünsche Euch beiden Lieben ein sonniges Wochenende und auch viele Krauler an Eure Rasselbande.
In herzlicher Sternchen-Verbundenheit
Eure Ilse mit Jule, Gismo, Fee und Minna tief im Herzen
und mit Babsi, Maja und Mijou an meiner Seite
Jetzt muss ich noch fix zu Mulle und Miezi
Kommentar vom: 06.04.2019
von: Uschi mit Seelenkatzen Jojo und Merlin
Apache - W. Kordes' Söhne
Lieber Jonny, heute fallen meine Wochenendgrüße ein wenig kürzer aus. Bitte nicht traurig
sein. Mein Liebling Shiva hat heute Geburtstag - er wird 13 Jahre alt. Ein ganz großer Teil
des Tagessoll dem kleinen Schatz gehören. Ich wünsche dir ein fröhliches und spannendes
Wochenende mit allen deinen alten und ganz neuen Freunden. Für den nächsten Ausflug
oder die nächste Party schicke ich noch schnell einen Sack mit Leckerchen. mit.

Bis bald

Uschi


Was wir mit Dir verloren,
versteht so mancher nicht,
nur die, die wirklich lieben,
wissen, wo von man spricht

Kommentar vom: 05.04.2019
von: Post von Purzel und allen anderen Sternenpfötchen
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
Liebe Tiereltern,
nachdem wir den wundervollen Schmaus auf der Blumenwiese verdaut hatten, haben wir uns alle in die Hängematten gelegt. Wir waren so schwer von dem wundervollen Essen, dass die Hängematten ganz schön durchgehangen haben, auweia. Gott sei Dank sind sie nicht kaputtgegangen. Grins. Danach sind wir alle in unserem Wolkenhaus sofort eingeschlafen. Sogar Nelly und ich haben nicht mehr geschnattert und gekichert. Das will bei uns beiden was heißen. Am nächsten Morgen haben wir Sternenpfötchen beschlossen, nach den vielen traurigen Erlebnissen der letzten Woche, uns mal auf Entdeckungsreise zu machen. Jeder von uns hatte einen Rucksack mit Marschverpflegung dabei. Von dem leckeren Schmaus auf der Blumenwiese waren ja noch reichlich Leckereien übrig geblieben. Wir machten unser Floß flott und schon ging es los. Jule und Elli haben wir in unsere Mitte genommen. Sie waren ja noch nie auf einem Floß. Elli fand es sehr aufregend. Jule hatte ein wenig Angst. Gismo, Fee und Minna haben Jule an ihr Pfötchen genommen und sie liebevoll umarmt. Es war ein sehr hübsches Bild. Wir hatten alle ein wenig Pippi in den Augen.
Ihr müsst wissen, das Regenbogenland ist sehr weitläufig. Es gibt immer etwas zu entdecken. Diesmal haben wir verschiedene Wiesen am Flussufer gesehen. Für jede Tierart gibt es eine Wiese. Es muss für euch unvorstellbar sein.
Für die Miezis gibt es eine Wiese nur mit Katzengras. Und stellt euch vor, auf den Bäumen wächst doch tatsächlich Thunfisch, Fleisch mit Gemüse und jede Menge Katzentrockenfutter in allen Variationen.
Für die Wauzis gibt es eine Wiese mit ganz vielen Spuren zum Schnüffeln. Auf den Bäumen wachsen Kaustangen in jeder Größe, Hundetrockenfutter in allen Geschmacksrichtungen, Fleisch, Würstchen und natürlich die leckeren Leberwurstbrötchen nicht zu vergessen. Euer leckeres Futter, was ihr uns immer schickt, schmeckt natürlich noch viel besser, weil es von euch ist.
Für die Kaninchen wächst auf ihrer Wiese ganz viel Grünes, nicht zu vergessen den leckeren Löwenzahn, Petersilie, Möhrchen (habe ich mir eine stibitzt, hihi). Außerdem gibt es immer frische Primeln, Jasper und Pauline sind ganz verrückt danach. Die Blätter lassen sie übrigens immer liegen.
Nachdem wir an diesen schönen Wiesen vorbeigefahren sind, entdeckten wir eine neue Wiese. Wir legten mit unserem Floß an und gingen an Land. Diese Wiese war so wunderschön. Überall waren schön angelegte Beete mit bunten Blumen. Es waren sogar Bänke aufgestellt. Bienen und andere Insekten flogen durch die Lüfte. Sogar die Vögel konnten wir sehen. Jeder einzelne Vogel war wunderschön in seinem Federkleid anzuschauen. Wir blieben andächtig stehen und beschlossen, auf dieser Wiese unser Picknick zu machen. Wir hatten vom Floßfahren ganz schon Appetit bekommen. Unser Reiseproviant in den Rücksäcken wurde völlig leer geputzt. Nachdem Jasper, Joy und Luna eine wunderschöne Wasserquelle gefunden hatten, liefen wir alle dorthin zum Trinken. Wir waren ganz schön durstig. Wir ruhten uns ein wenig aus. Benny und Axel meinten, wir könnten ja mal in den Wald gehen, der vor uns lag. Alle Sternenpfötchen, besonders Balou und Hippo, waren hellauf begeistert. Als wir in den Wald hineingingen sahen wir einige Bäume, die mit Obst und anderen Leckerchen bestückt waren. Wir waren völlig sprachlos. So etwas wunderschönes hatten wir alle noch nie gesehen. Wir sahen zwischen den Bäumen einen alten Mann mit grauen Haaren und einem Bart stehen. Er schaute uns verwundert an. Brav, wie wir von euch erzogen wurden, liebe Tiereltern, stellten wir uns mit unseren Namen vor und erzählten ihm von unserer Abenteuerreise mit dem selbstgebauten Floß. Er war völlig begeistert von unseren Erzählungen. Dieser alte Mann erzählte uns, dass er in diesem Wald wohnt. Seine Aufgabe ist es, den Sternenpfötchen, die es nicht so gut auf der Erde gehabt haben, liebevoll zu begrüßen. Er zeigt ihnen, wie schön es ist, Liebe, Wärme und Geborgenheit zu bekommen. Es hat niemand eine Träne um sie geweint. Wenn es den kleinen Seelen wieder gut geht, schickt er sie weiter an uns Sternenpfötchen. Die anderen Seelchen, die ein wohlbehütetes zu Hause auf der Erde hatten, gehen ja gleich über die Regenbogenbrücke. Die fünf Seelchen von letzter Woche haben sich sehr gefreut, den Mann wiederzusehen. Wir fragten den Mann, warum es hier so wunderhübsche Bäume mit Obst und vielen anderen Leckerchen gibt. Nach langen hin und her hat er uns ein Geheimnis verraten. Aber psst, liebe Tiereltern bitte nicht verraten. Diese Bäume sind für die lieben Engelchen. Jeder, der hier in den Wald kommt, kann für die Engel etwas abpflücken und ihnen ein kleines Dankeschön überreichen. Wir haben einen Baum gefunden, der war nur mit Ostersachen bestückt. Wir pflückten die Ostersachen ab und verstauten sie in unsere ja mittlerweile leeren Rucksäcke. Wir beschlossen, jedem Engelchen ein Osternest zu schenken. Das war eine sehr gute Idee. Nachdem wir uns noch ein wenig mit dem netten alten Mann unterhalten hatten, mussten wir auch langsam wieder aufbrechen. Nachdem alle wieder auf dem Floß verstaut waren, Jule und Elli wieder in unserer Mitte fuhren wir wieder nach Hause. Unsere Hängematten erwarteten uns schon. Es war ein unbeschreiblich schöner Tag. Wir hoffen, ihr wart in Gedanken auf unserer tollen Floßfahrt dabei und es hat euch gefallen. Bis zum nächsten Mal Eure Sternenpfötchen Balou, Hippo, Nelly, Benny, Axel, Pauline, Jasper, Gismo, Luna, Gismo, Fee, Minna, Jule, Joy, Jimmy, Celly, Nele, Lara, Rambo, Misiu, Merle, Mulle, Miezi, Jonny, Jojo, Merlin, Elli, Cedri, Nicko, Ariane, Maunzy, Felix, Rusty und der Purzel. Ich hoffe, ich habe niemanden vergessen.
Kommentar vom: 03.04.2019
von: ❤️❤️❤️
Alaska - W. Kordes' Söhne
Gute Nacht Liebe Wunderschone Engelchen❤️Jonny❤️
Wunsche Dir❤️und Deine❤️Freunde❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️Eine Gute Nacht❤️mit Susse Traume❤️❤️❤️❤️❤️
Kusse❤️❤️❤️❤️und Drucke❤️❤️❤️❤️Dich❤️Liebste Jonny❤️Sehr Sehr Lieb❤️❤️❤️
Schlaf Schon❤️Liebe Mauschen❤️
Deine❤️Klaudia mit Misiu❤️❤️❤️Ganz Tief im Herzen❤️und mit meine Misia❤️
Antwort vom: 03.04.2019
von: ❤️❤️❤️
Alaska - W. Kordes' Söhne
❤️❤️❤️
Kommentar vom: 03.04.2019
von: Deine Mutti Eike und Oma Edeltraud
Belamie - W. Kordes' Söhne
Li: Pitti,Tiffy und Lisa
Re: Lene,Rosi, BabyDoll, Luisa u. Sophi

Lieber Spatzi, Liebes Jönnchen, ich habe Mulli-Maus gerade schon alles berichtet und ihr versprochen, dass ich dir und Miezi auch noch fix schreibe. Du bist bestimmt ordentlich am Arbeit delegieren und dirigieren,Du kleiner Geschichtenerzähler. Am Ostereierjob habt ihr ja alle euren Anteil, je nachdem,was Jasper und Pauline euch so anschaffen. Hihi
Wir sind schon so gespannt, was ihr uns dann präsentiert.
Nun komme ich gerade aus dem Nachtdienst ,habe ja eigentlich Urlaub,aber du weißt ja,der Nebenjob läuft immer noch nebenher. Deine Mutti ist ein Workaholic. Wie immer. Hihi.und was soll ich dir sagen,da fängt das Auto an zu ruckeln. Gleich in die Werkstatt,da war die Zündspule durchgeknallt. Nun muss ich heute Nachmittag nochmals hin,weil sie die Teile nicht da haben. Tolle Sache,zumal wir vorgestern erst zum Bremsen wechseln da waren. Ich sage dir,was für eine Freude. Dann noch zum TÜV im April. Morgen fahre ich dann nach Schwerin und nd Umgebung zu den Friedhöfen. Du kannst ja Erwinchen,Omi,Oma und den beiden Opas schon mal Bescheid sagen. Und unsere 3 Sternenpfötchen-Meerlis besuche ich auch an ihrem Platz. Sagst du dann Piiti,Tiffy und Lisa auch Bescheid? Ich danke dir,Du schlauer Jonny. Du kriegst das hin. Ich schicke dir noch Miezi dazu,ich schreibe Ihr gleich. Dann könnt ihr es Euch aufteilen.
Ab Freitag bin ich dann wieder in der Arbeit,paar Frühdienste runtermalochen.
Eigentlich wollte ich unserer Sternenpfötchen-Elterngemeinschaft heute oder morgen auch noch schreiben. Hoffentlich schaffe ich es,es ist sooo schön, sie alle kennengelernt zu haben. Ich wünsche mir so, dass wir uns mal alle sehen, das wird was geben. Grins
Liebes Jönnchen , sei geknutscht und auf deine Hinterschinken geklopft, so wie du es geliebt hast. Grüße bitte alle Sternenpfötchen von uns beiden.
Deine Eike und deine Edeltraud.
Kommentar vom: 02.04.2019
von: Danke
Amber Sun - W. Kordes' Söhne
Luft und Licht heilen, und Ruhe heilt,
aber den besten Balsam spendet doch ein gütiges Herz.
(Theodor Fontane)


Liebe Eike,

ich danke dir und Edeltraud von ganzem Herzen für deine wunderbar einfühlsamen und mitfühlenden Worte zu Jaspers erstem Gedenktag. Es war tröstlich zu erfahren, wie rührend die Gemeinschaft der Rosengarten-Tiereltern zusammenhält und einem schmerzhaften Tag den Schrecken nehmen kann. Die Traurigkeit bleibt und wird uns alle wohl den Rest unseres Lebens begleiten, aber der lange Weg der Trauer wird durch die Anteilnahme und den Trost erhellt. Dies durfte ich zu Jaspers Gedenktag voller Rührung und mit überwältigenden Gefühlen erfahren.

Jener Tag, der sich nun zum ersten Mal gejährt hat, belastete meine Gedanken, meinen Schlaf und vor allem mein Herz seit einigen Wochen schon. Dies meinte ich mit dem "besonderen" Wochenende. Der Todestag war am Sonntag, aber passiert ist es vor einem Jahr am Samstag und so legte sich dieses Wochenende wie ein schwerer Schatten auf mein Gemüt. Ich wollte vorbereitet sein, wenn mich der Schmerz überrollt, damit es dann vielleicht nicht so schlimm wie befürchtet eintritt. In der Stunde des Übergangs von Samstag auf Sonntag hörte ich mir eine Mediations-CD zum Thema „Regenbogenreise“ an. Diese CD hat Uschi mir empfohlen und ich habe sie oft gehört. Diese CD war entspannend und angenehm anzuhören, aber bisher trat der gewünschte Effekt - eine wie auch immer geartete Begegnung mit meinen Lieben - nicht ein. Dieses Mal war es anders: ich fühlte einen tiefen Frieden, der mich völlig ausfüllte und mich mit nicht zum Anlass passender Freude erfüllte. Die Gewissheit, dass es meinem Sonnenschein Jasper (und Pauli, meinem Papa und anderen lieben Seelen) gut geht, war überwältigend. Unentwegt rollten mir die Tränen über das Gesicht, aber sie fühlten sich an – danke an Gabriele (Luna), denn diesen wunderschönen Ausdruck habe ich von ihr – wie viel zu viel übrige Liebe. Es waren Freudentränen, die mich ruhig schlafen ließen - das erste Mal seit Wochen - und dieses umfassende Gefühl von Ruhe hat mich über den gesamten Gedenktag getragen.

Natürlich bin ich traurig, dass mein Jasperle nicht mehr da ist, dass ich sein wunderbar seidiges Fell nicht mehr streicheln kann, dass sein mümmelndes Näschen mich nicht mehr anstupst, dass keiner bei Fuß läuft, wenn es eine Leckerei wie Kohlrabiblätter oder (im letzten halben Jahr) Keksbröckchen gibt. Keiner dreht mehr seine Formel-1 würdigen Runden ums Sofa und schließt diese zwischendurch mit einem Haken ab, nur um im nächsten Moment wieder wie von Sinnen durch das Wohnzimmer zu pesen, keiner mopst Zeitungen oder Post vom Tisch, um sie in Konfetti zu verwandeln, keiner klaut Hausschuhe, die größer als er sind, und schleppt sie quer durch den Raum... Ich könnte stundenlang fortfahren. Lustige Anekdoten und Handyvideos von Jasper (und Pauli, denn die beiden waren immer zusammen) begleiteten den Tag und sorgten für Lacher und Lächeln. Ein Ballon mit acht Botschaften an Jasper flog ins Regenbogenland. Und ein Lichtermeer an Kerzen leuchtete den Weg dorthin aus.

Mein Herz war traurig, aber es war auch sehr glücklich. Und dazu habt auch ihr mit Rosen, sorgsam ausgewählten Sprüchen, herzwärmenden Worten und mit der Tatsache, dass ihr an Jasper und damit an mich gedacht habt, beigetragen. Dafür möchte ich dir und deiner Mama nochmals ganz herzlich danken, denn euer Mitgefühl hat mich über einen eigentlich sehr traurigen Tag getragen. So war es ein schöner und Jaspers Wesen entsprechender und würdiger Tag.

Danke dir, liebe Eike - ich freue mich, dass wir uns hier getroffen haben. Es wäre schön, wenn ich dich beim geplanten Treffen der Sternchen-Eltern persönlich umarmen und mich für all die wunderbare Unterstützung bedanken kann! Bis dahin schicke ich

liebe Grüße in herzlicher Sternchen-Verbundenheit an dich, deine Mama und das Pfötchenteam mit Chefin Kira,
Drina mit Jasper und Pauline im Herzen

Hab keine Angst
Höre mir zu.
Ich will nicht gehen,
Mein Leben bist Du.
Doch werd ich gerufen fürs
Leben im Licht',
Ich geh nur voran,
Ich verlasse Dich nicht.
(Regina Thaeder)
Kommentar vom: 31.03.2019
von: Uschi mit Seelenkatzen Jojo und Merlin
Apache - W. Kordes' Söhne
Lieber Jonny, die vergangene Woche war traurig und kostete viel Kraft. Ich habejedoch
die Vermutung, dass es für euch vielleicht gar keine anstrengende Arbeit war. Für euch
Sternchen ist es doch normal, die neu zu euch kommenden kleinen Seelen ganz liebevoll in
Empfang zu nehmen, ihnen alles Neue zu zeigen und - wenn nötig - die kleinen Sterchen zu trösten
und sie vergessen zu lassen, was ihnen angetan wurde. Uns Sterncheneltern machten die
Ereignisse der letzten Woche sehr traurig. Trotzdem freuen wir uns über die vielen von euch zu uns
umgeleiteten Sonnenstrahlen. Ich danke euch sehr herzlich dafür. Ihr wollt nicht, dass eure
Menschen traurig und verzweifellt sind oder sogar den Boden unter den Füßen verlieren. Ihr
wünscht euch, dass eure Menschen glücklich sind.



Lieber Jonny, heute schicke ich dir einen großen Korb mit Leckerchen. Alle Samtpfötchen, Wauzis
und Kaninchen bekommen heute Leckereien. Das wird an fröhliches Picknick auf den Wiesen
am großen Fluß - eurem Lieblingsplatz.

Ich wünsche dir einen schönen und fröhlichen Sonntag und ganz viele spannende Abenteuer mit
allen deinen Freunden.

Bis bald, lieber Joy
Uschi




Achtet auf Zeichen eurer Tiere,
sie sind immer da.
Zeichen sind Botschaften des Himmels.

Liebe Eike, liebe Edeltraud, die vergangene Woche war kräftezehrend und voll mit sehr traurigen Ereignissen.
Alle Sternchen geben sich nun richtig viel Mühe, um uns wieder zu erden, uns zu helfen und uns das Lächeln
zurückzubringen. Ich empfinde, das schöne Wetter und die erwachende Natur als Zeichen aus dem Regen-
bogenland und stürze mich regelrecht in die Gartenarbeit. Die Arbeit mit und in der Erde beruhigt so wunderbar
und gibt neue Energie. Draußen in der Natur - egal ob im Garten oder im Wald - fühle ich mich Jojo, Merlin und
allen unseren zauberhaften Sternchen so richtig nah.

Liebe EIke, liebe Edeltarud, ich wünsche euch ein schönes und entspannendes Wochenende mit viel neue Energie
schenkender Sonne. Und einen guten Start in die neue Woche und noch schöne Urlaubstage.

Herzliche Grüße
In Sternchenverbundenheit
Uschi

Leider gibt es noch nichts neues von Pipo.
Kommentar vom: 30.03.2019
von: Ilse mit Jule, Gismo, Fee und Minna tief im Herzen
Alchymist - W. Kordes' Söhne
Jule Püppchen
Mondnacht
Es war, als hätt der Himmel
die Erde still geküsst,
dass sie im Blütenschimmer
von ihm nun träumen müsst.
Die Luft ging durch die Felder,
die Ähren wogten sacht,
es rauschten leis die Wälder,
so sternklar war die Nacht.
Und meine Seele spannte
weit ihre Flügel aus,
flog durch die stillen Lande,
als flöge sie nach Haus

(Joseph von Eichendorff)

Eine wunderschöne Dankes-Rose für Jonny
Lieber hübscher unvergessener Jonny, ich danke Dir und allen Tier-Sternlein von ganzem Herzen, dass Ihr meiner geliebten Jule vor ihrem Abschied so liebe Genesungswünsche geschickt habt und unzählige Hoffnungskerzen für sie angezündet habt. Sie hat gemerkt, dass Ihr eine solch wunderbare Sternlein-Gemeinschaft seid, dass sie unbedingt zu Euch wollte. Ihr alle habt sie so liebevoll aufgenommen, so dass sie sich bei Euch in Eurem wunderschönen Paradies sofort geborgen fühlte. Dafür danke ich Euch lieben Tier-Sternlein von ganzem Herzen.

Liebe Eike, liebe Edeltraud,
ich kann einfach nur DANKE sagen, für all die wunderbaren Briefe des Trostes, der Anteilnahme, des Mitgefühls, die von Euch allen in dieser wunderbaren Tier-Eltern-Gemeinschaft für Jule und mich vor und nach ihrem Abschied geschrieben wurden. All unsere lieben Wünsche, und die Hoffnung auf Genesung haben leider nichts genützt, die süße Jule hat sich anders entschieden.
Seit Minna’s Abschied in 2008 hatte ich 10 wunderbare Jahre mit meinen Kätzchen, keine war irgendwann mal ernstlich krank, so dass ich mir nie Sorgen machen musste, bis Fee im Januar 2018 ging und Gismo im Oktober folgte.
Meine Trauer und mein Schmerz sind unermesslich, ich kann es einfach nicht fassen, Warum hat man mir diese Prüfung auferlegt?
Habe ich doch auch noch meinen schwerkranken Mann, der nach einem Schlaganfall ein Pflegefall ist, und um den ich mich doch auch noch so sehr sorge. Mein Katzen-Trio Babsi, Maja und Kater Mijou braucht weiterhin meine ganze Liebe und sie geben mir Trost. Ich weine den ganzen Tag, auch jetzt beim Schreiben dieser Zeilen laufen die Tränen unaufhörlich. Aber ich möchte Euch allen doch so gern Danke sagen für all die herzerwärmenden Worte, die wundervollen Gedichte und Hoffnungsrosen, die Ihr mir vor und nach Jule’s Abschied geschickt habt.

Nur eines ist mir gestern klar geworden: Ich habe mir das letzte Bild von Jule angesehen, dass ich einen Tag vor ihrem Abschied von ihr gemacht habt, und da habe ich gewusst, es war die richtige Entscheidung. Sie ist so friedlich in meinem Arm eingeschlafen, ihr Köpfchen lag in meiner Hand und die Tierärztin war wunderbar einfühlsam.

Ihr seid alle so wunderbar, ich danke nochmal Euch allen von ganzem Herzen, dass ich dieser wunderbaren Gemeinschaft angehören darf.
In ganz inniger Sternchenverbundenheit umarme ich Euch
Eure Ilse
Mit Jule, Gismo, Fee und Minna tief im Herzen
und mit Babsi, Maja und Mijou an meiner Seite
Kommentar vom: 29.03.2019
von: Jutta mit Purzel tief im Herzen ✟ 08.05.2016
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
Lieber Jonny,
ich schicke dir eine Rose zum Wochenende verbunden mit ganz vielen Streicheleinheiten und Ohrenkrauler. Ich möchte dir ganz herzlich danken, dass du dich so liebevoll und rührend um die 5 Hundeseelchen gekümmert hast. Durch deine Liebe und Wärme geht es den Seelchen jetzt gut. Noch ein viel größeres Dankeschön dafür, dass du und die anderen Sternenpfötchen das Püppchen Jule in eurer Mitte aufgenommen habt und der lieben Ilse ganz viel Kraft und Energie schickt, damit sie sich um Babsi, Maja und Mijou kümmern kann.
Ich wünsche dir und den Sternenpfötchen ein schönes Wochenende mit vielleicht neuen Abenteuern.
Purzels Frauchen Jutta

Gute Freunde helfen dir,
Dinge wiederzufinden,
die du verloren hast.
Dein Lächeln,
Deine Hoffnung
und deinen Mut.
Kommentar vom: 29.03.2019
von: Eine Rose zum Wochenende
Kordes' Rose Berolina - W. Kordes' Söhne
Nichts ist vergänglicher als unser irdisches Dasein,
doch das Leben beginnt neu, durch die Erinnerung an mich,
durch das, was ich im Herzen bei euch hinterlassen habe.
(unbekannt)

Auch der kleine Charmeur Jonny bekommt eine verfrühte Sonntagsrose. Die Miezen haben ohnehin viel zu tun, denn Jasper und Pauline haben ihnen angeschafft, die Ostereier ganz sanft - und wer könnte das besser als die Samtpfoten - von der Scheune auf den Färbeplatz in der Sonne zu rollen. Wer hätte gedacht, dass meine beiden Langohren ihre Aufgabe so ernst nehmen und sogar Katzen und Hunde rumkommandieren können?! Mei, das kann was geben... Bald ist Ostern und wir werden die Gemeinschaftsproduktion unserer Schätze überall bewundern können.

Ganz herzliche Grüße für einen schönen Abend und ein sonniges Wochenende voller Erholung und Entspannung schickt euch in lieber Sternchen-Verbundenheit
Drina mit Jasper und Pauline im Herzen
Kommentar vom: 25.03.2019
von: ❤️❤️❤️
Alaska - W. Kordes' Söhne
Gute Nacht❤️Liebe Wunderschone Engelchen Jonny❤️
Schlaf Gut❤️und Traum Suss❤️❤️❤️❤️Liebe Sternchen❤️❤️❤️❤️❤️
Ich Kusse❤️❤️❤️❤️Dich❤️und Drucke Dich❤️Sehr Sehr Lieb❤️❤️❤️❤️Liebe Jonny❤️
Ganz Liebe Grusse❤️❤️❤️
Deine❤️Klaudia mit Misiu❤️❤️❤️Ganz Tief im Herzen❤️und mit meine Misia❤️
Antwort vom: 25.03.2019
von: ❤️❤️❤️
Alaska - W. Kordes' Söhne
❤️❤️❤️
Kommentar vom: 24.03.2019
von: Brigitte mit Nelly, Benny und Axel im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
Der Mond leuchtet extrahell,
das Sandmännchen fliegt superschnell,
denn er muss daran denken,
euch den allerschönsten Traum zu schenken!

Liebe Sternenpfötchen,
ich sende Euch liebe Grüße, ganz viele Streicheleinheiten, Nasenstupser und Knuddler ins Regenbogenland und wünsche Euch eine gute Nacht, schlaft gut und träumt was schönes. Morgen fängt die neue Woche sehr gut an, denn ich habe ein großes Paket mit Fressalien an Benny abgeschickt. Er wird alles gerecht unter Euch verteilen. Lasst es Euch gut schmecken.
Liebe Grüße
Brigitte
Frauchen von Nelly, Benny und Axel




Ich wünsche allen Tier-Eltern einen guten Start in die neue Woche und hoffe, dass das Wochenende stressfrei und erholsam war, trotz des Kälteeinbruchs. Wenn ich mit der gröbsten Küchenrenovierung fertig bin, melde ich mich bei jedem einzelnen von Ihnen wieder. Gute Nacht, schlafen Sie alle gut und träumen Sie was schönes.

Liebe Grüße in inniger Sternchen-Verbundenheit
und eine gedankliche Umarmung
Brigitte mit ihren Seelenhunden tief im Herzen


FRÜHLING
Hoch oben von dem Eichenast
Eine bunte Meise läutet
Ein frohes Lied, ein helles Lied,
Ich weiß auch, was es bedeutet.
Es schmilzt der Schnee, es kommt das Gras,
Die Blumen werden blühen;
Es wird die ganze weite Welt
In Frühlingsfarben glühen.
Die Meise läutet den Frühling ein,
Ich hab' es schon lange vernommen;
Er ist zu mir bei Eis und Schnee
Mit Singen und Klingen gekommen.

Hermann Löns
(Erstdruck 1901)
Kommentar vom: 24.03.2019
von: Eine Sonntagsrose für Jonny
Kordes' Rose Bengali - W. Kordes' Söhne
Erinnerungen erzählen von Liebe, von Nähe und all dem Glück,
das wir durch ein geliebtes Wesen erfahren durften.
Erinnerungen gehen nicht ohne das Versprechen
wiederzukehren, wenn unser Herz sie ruft.
(unbekannt)

Eine Sonntagsrose voll liebevoller Erinnerung an Ihr Spatzi Jonny.

Herzliche Grüße in inniger Sternchen-Verbundenheit schickt Ihnen, liebe Eike und Ihrer Mama Edeltraud
Drina mit Pauline und Jasper im Herzen
Kommentar vom: 23.03.2019
von: Post von Purzel und allen anderen Sternenpfötchen
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
Liebe Tiereltern,
diesmal schicken wir euch mal einen lieben Gruß auf die Erde. Wie ihr ja wisst, geht es uns Sternenpfötchen sehr gut im Regenbogenland. Wir sind eine eingeschworene Gemeinschaft. Wir machen immer alles zusammen. Zum Glück werden wir nicht dick von dem Futter, was ihr uns immer netterweise schickt. Auf Erden könnte man uns schon als Kugel benutzen, grins. Wir Sternenpfötchen haben einstimmig beschlossen, dass wir euch liebe Tiereltern mal ein ganz dickes Dankeschön schicken wollen. Die Liebe, die ihr uns auf Erden geschenkt habt, haben wir mit auf unsere letzte Reise genommen. Unser aller Leben war voller Geborgenheit und Fürsorge. Danke, dass wir einen mal kürzeren und mal längeren Weg gemeinsam gegangen sind. Viele von uns haben ja nicht so einen guten Start ins Leben gehabt. Einige waren im Tierheim, von Züchtern überzüchtet, oder kamen aus schlechten Verhältnissen. Ihr habt uns allen ein wohliges zu Hause geschenkt. Es war sehr schön bei euch. Wenn ihr auf eure letzte Reise geht, gibt es für uns ein liebevolles Wiedersehen an der Regenbogenbrücke. Wir sind dann für immer vereint und nichts und niemand kann uns je wieder trennen.

Wir schicken euch eine Regenbogenblume. Wir haben sie nur für euch gepflückt. So etwas Schönes wächst bei uns im Regenbogenland.

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende. Ganz viele Streicheleinheiten und Ohrenkrauler für all die Tiere an eurer Seite.
In Liebe eure Sternenpfötchen

Wenn man weint,
bedeutet das nicht,
dass man schwach ist
und aufgibt.
Es bedeutet,
dass man in diesem Moment
mehr fühlt,
als das Herz ertragen kann.
Kommentar vom: 23.03.2019
von: Uschi mit Seelenkatzen Jojo und Merlin
Apache - W. Kordes' Söhne
Lieber Jonny, zum ersten Frühlingswochenende sende ich dir einen ganz lieben Gruß
ins Regenbogenland. Vielen Dank für die wärmenden Sonenstrahlen der letzten Tage.
Gehen die Vorbereitungen für Ostern voran ? Wie ich höre, habt ihr Miezis die Aufgabe,
die Eier schön zu bemalen. Vorsicht, damit nicht mehr Farbe in deinem Fell landet wie
auf den Eiern. Rote, gelbe und blaue Spritzer auf deinem wundeschönen weißen Fell ,
und rote Pfötchen - wie der gestiefelte Kater ? Naja.....

Ich wünsche dir ein fröhliches und kuscheliges Wochenende und schicke dir viele
Nasenstupser und Streichler.

Bis bald
Uschi

Wenn es Nacht wird, treffen wir uns in unseren Träumen
Da stehst du wieder vor mir
mit lautem Schnurren und strahlenden Augen.
Dein Fell hat einen wunderschönen Glanz
und du lachst mich an wie früher,
forderst mich zu unseren alten Spielen auf.
Und wenn ich aufwache, bin ich mir sicher,
dass du noch da bist,
und dass unsere Seelen sich wieder finden werden,
irgendwo da draußen im Universum
im Land hinter der Regenbogenbrücke.
(S. Rassloff)

Liebe Eike, liebe Edeltarud, herzlichen Dank für Ihre lieben Zeilen.

Schritt für Schritt hält der Frühling Einzug. Unsere Sterchenbande bemüht sich, immer wieder
wärmende Sonnenstrahlen zu uns umzuleiten und denen, die von Grippe u.ä. erwischt wurden
wieder auf die Beine zu helfen. Bisher wurde ich glücklicherweise verschont. Bei uns schien
Donnerstag und Freitag wunderschön die Sonne. Heute versteckt sie sich leider wieder. Die Natur lässt
sich jedoch nicht mehr aufhalten. Es wird jeden Tag bunter. Die Störche sind bei uns schon seit ca. 4 Wochen
zurück. Und seit 10 Tage sehe ich auch die Stare wieder. Reger Flugverkehr im Garten.

Meine Gedanken wandern immer wieder zu Ilse und Jule. Erinnerungen an Jojo und Merlin kommen hoch.
Verständlich, daß Ilse sich vorübergehend zurückzieht und alle Energie benötigt, um Jule zu begleiten.
Leider muss ich meine Einträge bei den Neuankömmlingen auf den Sternchenseiten etwas einschränken. Die
Gartenarbeit beginnt, kostet Zeit. Für einen tröstenden Spruch und kurzen Gruß wird es hoffentlich immer
reichen. Jedenfalls solange Shiva und Shuja nicht wieder große Sorgen bereiten.

Wie Sie beunruhigt mich der Ausfall der Sternchenseiten sehr. Wenn Sie einverstanden sind, schreibe ich Ihnen
meine Tel.Nr.. Dann könen wir telefonisch unser e-mail-anschriften austauschen und können im Notfall den
Kontakt nicht verlieren. Vielleicht lässt sich auch mal ein Spontan-Treffen vereinbaren.
Sie können sich aber auch bei Drina, der Mama von Jasper und Pauline, melden. Sie hat eine Extra-email-anschrift
erstellt: Rosengarten-Eltern@gmx.de. Dort können Sie sich auch melden. Drina wird aber auch selbst bei allen
nocheinmal "Reklame" machen.

Liebe Eike, liebe Edeltraud, ich wünsche Ihnen ein schönes, sonniges und erholsames Wochenende.

Herzliche Grüße
Uschi

Kommentar vom: 21.03.2019
von: Brigitte mit Nelly, Benny und Axel im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
1 Rose für Dich lieber Jonny
Auf Mulles Seite habe ich mehr geschrieben.
Liebe Grüße
Brigitte
Kommentar vom: 21.03.2019
von: Deine Mutti Eike und Oma Edeltraud
Aplle Blossom - Burbank
Unser Garten erwacht. Mirabelle, Goldregen, Johannisbeere &Adebar
Lieber Spatzi, emsiger Erzähler Jönnchen,
Gestern war Frühlingsanfang und auch gleichzeitig Weltglückstag. Wir sind glücklich, dass wir Dich so viele Jahre lieben und erleben durften, wir sind glücklich, dass es dir in eurem Regenbogenland so gut geht,wir sind glücklich, dass wir so viele Sternenpfötcheneltern kennenlernen und sogar schon eine enge Verbundenheit aufgebaut haben und wir sind glücklich, dass wir Kira,Lemmi, Kalle,Felix,Tommy, Paul und Bobele an unserer Seite haben.
Zum Frühlingsanfang haben wir Dir eine Fotocollage geschickt. Es kommen schon erste Boten in den Garten. Der Mirabellenbaum beginnt zu blühen, der Goldregen sprießt, der Johannisbeerstrauch möchte auch sein buntes Kleid zeigen und vorgestern ist doch tatsächlich auch Adebar wieder eingetroffen. Er hat seinen Horst auf dem Pferdehof bezogen und wartet nun auf seine Partnerin. Wir können ihn täglich beobachten ,der Pferdehof ist nur 200 m entfernt.
Ach Jönnchen, du warst bei schönem Wetter immer mit uns zum spazieren und stöbern im Garten, zusammen mit Tommy. Du hast bei fast jedem Schritt erzählt, dann und wann einen Hopser gesprungen, bist ein paar Schritte losgelaufen und hast dann erzählenderweise im Rasen gekratzt. Wir haben uns so mit dir gefreut.
Jetzt bist du ein Sternenpfötchen, ein Charmeur wie immer, eine charmante Quasselstrippe und alle anderen Sternenpfötchen sind um Dich herum. Eine schöne Vorstellung.
Es sind immer noch ganz dichte Wolken am Himmel,wir sollen aber auch gar nichts von euren Ostervorbereitungen erahnen,was? Grins. Ihr habt sicher noch ordentlich zu tun aber es geht bei euch Hand in Hand. Jasper und Pauline haben in Sachen Ostern die Leitung übernommen und ihr alle seid schwer beschäftigt.

Nun besuche ich noch die anderen Sternenpfötchen.
Lieber Spatzi, sei geknuddelt und an deinem Köpfchen ganz innig gekrault von deiner Eike und deiner Edeltraud.
Grüße bitte alle Sternenpfötchen von uns beiden.
Kommentar vom: 20.03.2019
von: ❤️❤️❤️
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
Guten Abend Liebe Sternchen Jonny❤️
Wunsche Dir❤️und Alle SternPfotchen❤️❤️❤️❤️❤️❤️Eine Schone Abend❤️und Speter Eine Gute Nacht❤️mit Super Susse Traume❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️
Kusse Dich❤️Liebe Jonny❤️Ganz Lieb❤️❤️❤️❤️❤️❤️
Deine❤️Klaudia mit Misiu❤️❤️❤️Ganz Tief im Herzen❤️und mit meine Misia❤️
Antwort vom: 20.03.2019
von: ❤️❤️❤️
Alaska - W. Kordes' Söhne
❤️❤️❤️
Kommentar vom: 20.03.2019
von: Jonny, Miezi, Mulle und alle Sternchen
Pink Emely - W. Kordes' Söhne
Liebe Sterncheneltern,

nach dem Kalender endet heute Nacht um 22 Uhr 58 der Winter.

Wir wünschen euch allen einen schönen Frühlingsanfang und schicken euch
ALLEN ganz viel Sternchenenergie. Wir lieben euch, wir sind immer in eurer
Nähe und wir freuen uns darüber, dass auch ihr so toll zusammenhaltet.

Verlasst euch darauf. Es wird alles gut.

Eure Sternchen


Wir sind Seelengefährten,
tief drinnen im Herzen
da wo die Liebe ihren Ursprung hat.
Unsere innige Liebe ist eine Verbindung auf Lebzeiten und über den Tod hinaus.
Nein, wir haben euch nicht verkassen.
Wir begleiten euch weiter,
auch wenn wir nicht mehr neben euch gehen
bis wir uns wiedersehen.
Denn Seelen, die zusammen gehören, finden sich....immer.
Sie können sich nicht verlieren.

( Sylvia Raßloff)

Kommentar vom: 18.03.2019
von: Brigitte mit Nelly, Benny und Axel im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
Lieber Jonny,
ich schicke Dir ganz liebe Montagsgrüße mit einem duftenden Frühlingsstrauß und vielen Knuddlern ins Regenbogenland und wünsche Dir und Deinen Freunden eine fröhliche Woche. Ihr hattet, wie ich gehört habe, ein tolles Wochenende. Mit den vielen Lunchpaketen der Tier-Eltern konntet ihr ein lustiges Picknickfest veranstalten. Danach ging es ab in eure Hängematten. Die Sternchenpost hatte am Samstag viel zu tun, um die vielen Pakete an euch auszuliefern. Sie kamen dabei ganz gehörig ins schwitzen. Die Idee, die Hängematten zu bauen und an euren Lieblingsplätzen aufzustellen, war wirklich Spitze. Schön, dass ihr diese Idee auch gleich umgesetzt habt. Ihr habt immer was zu tun. Bald geht es los mit den Ostervorbereitungen. Jasper und Pauline werden den Bau der Osternester in den von ihnen ausgesuchten Verstecken selbst vornehmen. Das haben sie zur Chefsache erklärt...Hihi...Sie wollen es euch nicht so leicht machen und freuen sich schon diebisch, wenn ihr Ostern auf die Suche nach den Osternestern geht. Aber das Bemalen und Verzieren der Eier macht ihr dann wieder gemeinsam. Das wird lustig werden. Ich freue mich sehr, dass ihr Sternenpfötchen eine große Gemeinschaft seid, zusammen haltet und gut versteht. Lächel...
So, lieber Jonny, ich wünsche Dir und Deinen Freunden noch einen lustigen Montag und lasst es euch weiterhin gut gehen.
Liebe Grüße von
Brigitte
dem Frauchen von Nelly, Benny und Axel
Kommentar vom: 16.03.2019
von: ❤️❤️❤️
Alaska - W. Kordes' Söhne
Gute Nacht Liebe Engelchen Jonny❤️
Schlaf Gut und Traum Suss❤️❤️❤️❤️❤️Liebe Sternchen❤️
Kusse❤️❤️❤️❤️Dich❤️Liebe Jonny❤️Ganz Ganz Lieb❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️
Deine❤️Klaudia mit Misiu❤️❤️❤️Ganz Tief im Herzen❤️und mit meine Misia❤️
Kommentar vom: 16.03.2019
von: Post von Purzels Frauchen Jutta
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
Liebe Sternenpfötchen,
wie ich gehört habe, seid ihr schon ein wenig im Osterstress. Es ist ja auch eine sehr große Aufgabe für Pauline und Jasper. Es müssen die Nester gebaut und die Eier schön bunt angemalt werden. Ich denke, dass Pauline und Jasper von den anderen Sternenpfötchen bestimmt ein wenig Hilfe bekommen. Mein Purzelchen könnte beim Nestbau sehr hilfreich sein. Er hat sich hier auf Erden auch immer ein Kuschelnest für sich und Oscarchen gebaut. Es musste alles korrekt an der richtigen Stelle sein. Sah immer sehr lustig aus. Die Miezis könnten mit ihren zarten Samtpfötchen die Eier bemalen. Bin mal sehr gespannt, wie ihr das alles regelt. Ich sende euch ganz viel Energie für euer Vorhaben. An alle schicke ich ganz viele Streicheleinheiten und Nasenstupser. Einen Sack voller Leckerlies zum Verteilen habe ich gerade auf den Weg geschickt. Bei dem Wind wird es sicher schon bald da sein.
Ein wunderschönes Wochen für euch alle und vergesst nicht, mal ab und zu in den Hängematten zu relaxen. Tut euch bestimmt allen sehr gut.
Ganz liebe Grüße von Purzels Frauchen Jutta

Wenn ein geliebtes Tier stirbt, stirbt ein Teil seines Menschen.
Ein Tier ist Liebe, Treue und ewiges Kind.
Die Augen sind ein Spiegel unserer eigenen Seele.
Die Liebe eines Tieres ist geliehenes Glück und
wenn das Glück sich neigt, spüren wir die Einsamkeit,
ohne unsere unvergessenen Tiere, die uns mehr lieben, als sich selbst.
Kommentar vom: 16.03.2019
von: Uschi mit Seelenkatzen Jojo und Merlin
Apache - W. Kordes' Söhne
Lieber Sternchenkater Jonny, wie ich höre, habt ihr lieben Sternchen euch gestern Mittag zusammengetan
und den kranken Sterncheneltern viel Energie und gute Gedanken durch die Wolken geschickt.
Als Dank gab es einen Korb mit mit vielen Leckerchen und Katzenkeksen. Jojo und Merlin
haben sie gerecht verteilt und alle Miezis bekamen etwas ab. Es hat dir hoffentlich
gut geschmeckt.
Ich wünsche dir liebes Sternchen ein wunderschönes und spannendes Wochenende mit
allen deinen Freunden und schicke dir viele Streichler ,Öhrchenkrauler. und Nasenstupser

Bis bald
Uschi

Nachts im Traum bist du wieder bei mir,
mit deiner Wärme, deinem Schnurren,deiner Freude.
Und ich weiß, du hast mich nicht verlassen,
du wirst immer bei mir sein.
Kommentar vom: 11.03.2019
von: Hans u. Sibylle mit Momo † 13.11.2017
Bellevue - W. Kordes' Söhne
Bärchen Momo
Für Jonny,Mieze und Mulle senden wir viele Rosen und Streicheleinheiten ins Regenbogenland.

"Wenn man aus Tränen eine Treppe bauen könnte und aus Kummer einen Weg,
dann würden wir den Pfad zum Himmel gehen und euch wieder zurückholen"

Liebe Eike,liebe Edeltraud,
wieder einmal herzlichen Dank für die lieben Worte an unsere unvergessene Momo und an uns.
Wir hoffen das es allen Mitgliedern ihrer Katzenfamilie gut geht und alle gesund sind und das es so bleibt.
Der gestrige Tag war extrem stürmisch,das sogar unser Grautiger durch die Geräusche des Sturms
aufgehorcht hat.
Als Anhang ein Foto von Momo im Alter von ca. 3 Jahren.
Wir wünschen Ihnen und Ihrer (Katzen)-Familie noch eine nicht so regnerische und stürmische Woche
verbunden mit vielen Grüßen
Sibylle u. Hans
Kommentar vom: 10.03.2019
von: Brigitte mit Nelly, Benny und Axel im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
Lieber Jonny, liebe Mulle, liebe Miezi, !
Ich sende Euch ganz liebe Grüße, Streicheleinheiten und Ohrenkrauler ins Regenbogenland und wünsche Euch noch einen schönen restlichen Sonntag. Ihr seid bestimmt mit Euren Freunden an Eurem Lieblingsplatz und erzählt Euch Geschichten von daheim und lasst es Euch gutgehen. Das stimmt mich sehr fröhlich und macht mich auch glücklich. Ich sage schon mal gute Nacht, schlaft gut nachher und träumt was schönes.
Liebe Grüße
Brigitte
Kommentar vom: 09.03.2019
von: Uschi mit Seelenkatzen Jojo und Merlin
Apache - W. Kordes' Söhne
Lieber Jonny, heute musst du sehr gut aufpassen, denn sonst kannst du meinen
Gruß zum Wochenende nicht fangen, er fliegt dann einfach an dir vorbei. Ein Glück
ist es bei euch im Regenbogenland immer schön kuschelig warm und die Sonne
scheint. Vielleicht gelinht es euch in der nächsten Woche wenigstens ein paar kleine
Sonnenstrahlen zu uns umzuleiten ? Das wäre schön.

Lieber Jonny, ich wünsche dir ein schönes und entspanntes und trotzdem erlebnisreiches
Wochenende mit allen deinen Freunden. Shiva und Shuja bedanken sich bei dir für deine
Unterstützung. Es tut den beiden so gut. Wir schicken dir viele Streichler und hundert
Ohrchenkrauler.

Bis bald,
Shiva, Shuja, Simba und Uschi


Sie sind Seelengefährten......
tief drinnen im Herzen......
da wo die Liebe ihren Ursprung hat.
Ihre bedingungslose Liebe ist eine Verbindung auf Lebzeiten und über den Tod hinaus.
Nein, sie verlassen uns nicht........
Sie begleiten uns weiter........
auch wenn sie nicht mehr neben uns gehen......
bis wir uns Wiedersehen.....
Denn Seelen, die zusammen gehören, finden sich....immer..Sie können sich nicht verlieren.

( Sylvia Raßloff)


Liebe EIke, liebe Edeltraud, eine sehr stürmische Woche geht zu Ende. Ein Sturmtief jagt das nächste. Normalerweise
bin ich nicht so empfindlich, aber nun nervt es mich. Erst kam die schlaflose Nacht, weil es Shiva wieder
einmal richtig schlecht ging, und nun pfeift der Wind in jeder Nacht um die Ecken. Gerade geht es wieder
richtig heftig los. Nun, bei Ihnen ist es wohl auch nicht anders.

Mit den chron. Erkrankungen meiner drei Lieblinge muss ich leben - nur gewöhnen werde ich mich wohl nicht daran.
Heute geht es ganz gut - trotzdem spüre ich, dass sich Shiva und Shuja nicht hundertprozentig wohlfühlen.
Mit den Neuankömmlingen auf den Gedenkseiten bin ich in dieser Woche heftig ins Hintertreffen geraten. In der
kommenden Woche möchte ich den Rückstand wieder aufholen.

Ich wünsche Ihnen ein schönes und erholsames Drinnen-Wochenende zusammen mit Ihrer lieben Katzenfamilie.

Herzliche Grüße
In Sternchenverbundenheit
Uschi




Kommentar vom: 09.03.2019
von: Jutta mit Purzel tief im Herzen ✟ 08.05.2016
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
Liebster Jonny,
ich schicke dir heute eine Wochenendrose verbunden mit ganz vielen Streicheleinheiten, Ohrenkrauler und Nasenstupser. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende mit ganz viel Kuschelzeit. Nach den vielen Abenteuern in der letzten Woche hast du es dir verdient auch mal auszuspannen.
Ganz liebe Grüße von Purzels Frauchen Jutta

Wahre Freundschaft
ist die Verbindung der Seelen …
die alle Zeiten überdauert …
über alle Grenzen hinweg …
egal, wo du bist …
es sind deine Freunde …
die deine Welt ausmachen
Kommentar vom: 09.03.2019
von: Ilse mit Gismo, Fee und Minna tief im Herzen
Airbrush - W. Kordes' Söhne
Frühlingsboten
Wir sprechen von ihnen,
weil wir stolz auf sie sind.
Wir sprechen von ihnen,
weil sie es verdienen,
dass wir uns an sie erinnern.
Wir sprechen von ihnen,
weil sie ein Teil von uns sind.
Wir sprechen von ihnen,
weil wir sie so sehr vermissen,
und nichts wird das jemals ändern

Lieber Jonny, Jönnchen-Spatzi, wie Dich Deine lieben Tier-Eltern Eike und Edeltraud nennen. Ich sende Dir eine Wochenendrose mit vielen Nasenstupsern ins Regenbogenland und wünsche Dir viel Spaß mit all Deinen Freunden, und schickt uns doch ein bisschen Sonne herunter. Danke, lieber Jonny

Liebe Eike, liebe Edeltraud, immer wieder freue ich mich, von Euch so liebe Post zu bekommen. Es ist wirklich ein ganz doller Zufall, dass wir gemeinsam auf der Gedenkseite von Tabsi aus dem Jahr 2008 liebe Worte hinterlassen haben. Ich war durch Zufall dahin geraten und als ich las, dass diese süße Katze auch nur 3 Jahre alt wurde, war es mir ein Bedrüfnis, etwas zu schreiben. Nach ein paar Tagen habe ich dann noch einmal in die Seite gesehen und festgestellt, dass Ihr auch so lieb geschrieben habt, das hat mich sehr gefreut, aber es war ein großer Zufall, dass wir bei den vielen Einträgen hier zusammen gestoßen sind. Ich glaube, da haben unsere Sternlein ihre Hände im Spiel gehabt. Ich hoffe, Antonia liest diese Zeilen noch, das würde mich freuen.
Hier ist wieder reines April-Wetter, Sonne-Regen-Hagel-Sturm, alles im Wechsel. Ich stelle mir schon wieder bildlich vor, wie Ihr beide in Eurem Wintergarten sitzt und Euch von Eurer Rasselbande "betüdeln" lasst.
Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende mit schönen Gedanken an unsere Sternlein.
Ich drücke Euch ganz fest in herzlicher Sternchen-Verbundenheit
Eure Ilse mit Gismo, Fee und Minna tief im Herzen
und mit Babsi, Maja, Mijou und Jule an der Seite
Kommentar vom: 08.03.2019
von: Deine Eike und deine Edeltraud
Alchymist - W. Kordes' Söhne
LieberJonny,
Heute erhältst du einen ganzen Strauß hübscher Blumen. Ich schreibe dir heute schon, weil ich noch frei habe und ab morgen wieder zur Arbeit fahre. Dann würdest du erst abends einen Gruß kriegen, das ist uns eindeutig zu spät.
Ich habe der Oma gestern gezeigt, wie man auf den vielen Gedenkseiten eine Rose ablegen kann. Es sind soooo viele Sternenpfötchen, die nur 2 -6 Rosen erhalten haben. Obwohl sie schon seit 2006 oder noch eher darin stehen. Das macht uns sehr traurig und gibt uns einen Stich ins Herz, wenn wir das sehen. Aber die Oma hat gestern schon ordentlich Rosen abgelegt und ist jetzt auch schon wieder mit Eifer dabei. Kommentare schreib ich weiter selbst, das kann die Ömi nicht. Muss sie auch nicht, Rosen sind ebenso schön.

Liebes Jönnchen , ich weiß nicht, was ihr heute noch so vor habt aber egal, was es ist, ich wünsche dir viel Spaß und Freude und lustige Erlebnisse. Grüß Miezilein ganz lieb von uns. Ich besuche sie auch noch gleich auf ihrer Seite. Viele Grüße an alle Sternenpfötchen und bis bald, kleiner Spatz
Deine Muddi und Ömi
P. S. In den vergangenen Jahren bist du jetzt schon das erste Mal im Garten zum spazieren gehen gewesen. Wir denken im Moment sehr oft daran, weil es jetzt schon einige warme Tage gab. Nur gestern und heute ist sehr stürmisch, da ist es ungemütlich.
Tausend Küsse und Krauler für dich.
Kommentar vom: 03.03.2019
von: ❤️❤️❤️
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
Guten Abend Liebe Engelchen Jonny❤️
Heute ich Sende Dir❤️Liebe Jonny❤️Ozean Kussen❤️❤️❤️❤️❤️Viell Streichelenheiten❤️❤️❤️❤️❤️❤️und Sonntags Rose❤️
Schlaf Gut Liebe Sternchen❤️und Traum Suss❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️
Liebe Eike❤️und Edeltraud❤️
Wunsche fur Euch❤️❤️und Eure❤️❤️Famielie❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️Eine Gute Nacht❤️mit Schone Traume❤️❤️❤️❤️❤️
Liebe Eike❤️und Liebe Edeltraud❤️
Vielen Liebe Dank❤️❤️❤️❤️Fur Liebe Worte❤️❤️❤️❤️Schone Rosen❤️❤️❤️❤️und Einfach fur Alles❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️
Ich Drucke❤️Dich❤️Liebe Eike❤️und Dich❤️Liebe Edeltraud❤️Ganz Fest und Lieb❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️
Viell Kussen fur Alle Eure❤️❤️SamtPfotchen❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️
Eure❤️❤️Klaudia mit Misiu❤️❤️❤️Ganz Tief im Herzen❤️und mit meine Misia❤️
Kommentar vom: 03.03.2019
von: Jutta mit Purzel tief im Herzen ✟ 08.05.2016
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
Lieber kleiner Jonny,
ich wünsche dir einen schönen Sonntag im Kreise deiner lieben Freunde. Ganz viele Streicheleinheiten und Ohrenkrauler sollen dich erreichen. Ihr Sternenpfötchen kommt ja aus dem Feiern nicht mehr heraus. Erst die lange Floßfahrt, dann die vielen Feiern. Ich stelle mir vor, dass du auf der Faschingsparty als kleiner Eisbär gehst, hihi. Purzelchen geht ja als Cowboy. Cowboy deshalb, als er mal zu viel gefressen hatte, ging er über die Wiese mit total breiten Beinen, wie John Wayne. Es sah sehr lustig aus.
Lieber Jonny, ganz liebe Grüße schickt dir Purzels Frauchen Jutta
Kommentar vom: 03.03.2019
von: Ilse mit Gismo, Fee und Minna tief im Herzen
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
Babsi, Fee und Minna auf ihrer "Wiese"
Meine Augen können dich nicht mehr sehen,
meine Hände dich nicht mehr berühren.
Aber ich fühle dich in meinem Herzen
für immer und ewig.

Liebes hübsches unvergessenes Sternlein Jonny-Jönnchen, ich sende Dir eine strahlende Sonntagsrose ins Regenbogenland. Habt Ihr alle schon ausgeschlafen von Eurer aufregenden Party? Ich wünsche Euch allen einen schönen sonnigen Tag und viele liebe Grüße an meine Sternlein Gismo, Fee und Minna.

Liebe Eike, liebe Edeltraud, ganz herzlichen Dank für die lieben Worte auf den Seiten meiner Sternlein Fee und Gismo. Ich freue mich immer wieder so sehr, wenn man so liebevoll bedacht wird, es tröstet ungemein.
Heute haben wir keinen schönen Sonntag, es regnet schon seit ich aufgestanden bin und morgen soll es auch nicht besser werden. Dann müssen wir nach den letzten schönen Tagen in der vergangenen Woche jetzt wohl doch noch ein bisschen auf den Frühling warten. Aber die Vöglein haben heute morgen so schön gezwitschert, das hat meine Laune gleich gebessert.
Heute hänge ich ein Bild an von Fee, Babsi und Minna auf Ihrer "Wiese". (Sandkasten mit dem eingesäten Rasen). Da haben alle sehr gern drin gelegen. Auf dem Bild sieht er gerade nicht so schön aus, aber im Sommer war er immer sehr üppig grün. Wir sind vor drei Jahren umgezogen, unser jetziger Balkon ist nicht so groß, so dass ich hier einen Sandkasten leider nicht aufstellen kann, schade. Aber ich habe ihnen einen schönen Kratzbaum auf den Balkon gestellt, von dem aus sie schön in die Gegend spähen können. Und auch sonst ist der Balkon mit Hütten und Sitzgelegenheiten katzengerecht ausgestattet. Meine ehemaligen Arbeitskollegen haben immer gesagt: "Ilse, bei Dir möchte ich Katze sein."
Sie fragten nach meiner Minna. Natürlich hat meine liebe unvergessene Minna auch Gedenkseiten, sogar 14 Stück an der Zahl. Es gibt auch sonst keine andere Minna auf den Gedenkseiten, so dass die "Minna-Gedenkseiten" alle zu meiner Minna gehören.
Auf der Seite von Miezi schreibe ich weiter über Minna.
Liebe Eike, liebe Edeltraud, ich wünsche Euch einen entspannten und geruhsamen Sonntag mit Eurer lieben Rasselbande.
Ich drücke und umarme Euch in Gedanken
Ilse mit Gismo, Fee und Minna tief im Herzen
und mit Babsi, Maja, Mijou und Jule an der Seite
Kommentar vom: 02.03.2019
von: Susanne mit Cedric im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
Liebe Eike, liebe Edeltraud,

ich habe gerade mit Rührung und Tränen in den Augen die Geschichte von Jonny gelesen - und natürlich auch die Seiten von Mulle und Miezi.

Jonny erinnert mich so sehr an meinen Ceddi, den ich am 10.12.2018 über die Regenbogenbrücke gehen lassen musste. Wie Sie geschrieben haben, war auch Jonny ein Erzähler, der gerne erzählt, geschmust hat ... Ceddi war auch ein "Schwätzer vor dem Herrn", ein Schmuser mir gegenüber, doch gelegentlich eher ein Raufbold, jedenfalls gegenüber anderen Katzen So wie Sie Jonny beschreiben, war er wohl viel lieber, ein verträglicher Charmeur .... Er muss Ihnen fehlen ... ebenso wie Mulle und Miezi. Und ebenso wie mir Ceddi fehlt.
Ich denke, dass die Beiden sich im Regenbogenland schon kennen gelernt haben - und vielleicht sehr gut verstehen.

Ich sende Ihnen einen traurigen, aber tröstenden Gruß.

Von Susanne mit Cedric im Herzen - für immer.
Kommentar vom: 02.03.2019
von: Uschi mit Seelenkatzen Jojo und Merlin
Apache - W. Kordes' Söhne
Wer jemals ein Tier geliebt hat
ist einem Engel begegnet.
trägt ihn in seinem Herzen.
Es ist die Liebe zwischen Mensch
und Tier,
die alle Zeiten überdauert.
(S. Rassloff)

Lieber Jonny, eure gemeinsame große Abenteuerreise entlang dem großen Fluss ist beendet.
Auch die Erholungspause ist nun vorbei. Wie ich höre ist heute Abend entsprechend der
5. Jahreszeit Party angesagt. Die Wolken wurden zu einer großen Tanzfläche zusammen-
geschoben. Nach dem Sonnenuntergang kann es losgehen. Ich wünsche euch viel Spaß.
Seid fröhlich und vergnügt. Morgen gibt es viel Zeit zum Ausruhen.

Lieber Jonny, ich schicke dir viele Streichler und Nasenschubser.

Tschüsss, Uschi

Liebe Eike, liebe Edeltraud, jaja so sind sie unsere Sternchen. Sie lassen nix aus.
Es freut mich sehr, dass es Bobele und Paul wieder gut geht, dass alles überstanden ist. Hoffentlich
ist nun für eine Weile Ruhe. Ich wünsche es Ihnen sehr.

Auch wenn uns vermutlich ein typisch norddeutsches Wochenende bevorsteht, wünsche ich Ihnen
einen schönen Abend und einen ruhigen und entspannten Sonntag zusammen mit Ihrer Katzenbande.

Herzliche Grüße
in Sternchenverbundenheit
Uschi

Kommentar vom: 02.03.2019
von: Brigitte mit Nelly, Benny und Axel im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
Lieber bezaubernder Jonny,
ein kleiner Blumengruß zum Samstag... Weil Du ein so herzliches und liebevolles Sternenpfötchen bist...
Natürlich schicke ich Dir auch noch ganz viele Streicheleinheiten und Ohrenkrauler. Habt viel Spaß bei
Eurer Party.
Brigitte
Frauchen von Nelly, Benny und Axel

Kommentar vom: 02.03.2019
von: Deine Eike und deine Edeltraud
Alexandra Princesse de Luxembourg - W. Kordes' Söhne
Lieber Spatzi, wir hoffen, ihr habt euch von eurem Ausflug gut erholt und ihr genießt euer Wochenende im vollen Zügen. Die frühlingswarmen Tage sind hier bei uns erst einmal vorbei und es ist wieder kühl und bedeckt. Also nichts für unsere Rasselbande, um auf der Fensterbank zu schnurren.
Liebes Jönnchen, habt weiterhin viel Spaß, wir warten auf eine nächste Nachricht von dir, von euch, in welcher Form auch immer.
Achso, Bobele und der Pauli haben ihre Nachsorgeuntersuchung gut überstanden und es ist alles gut im Mündchen abgeheilt.
Ich gehe jetzt noch weiter zu Mulli und Mieschi und möchte noch gern eure Freunde auf ihren Seiten besuchen.
Bis bald, liebes Jönnchen, das Gedicht von der Uschi ist soooo wahr. Wir spüren euch so oft. Und die wird verkürzt, bis zu unserem Wiedersehen. Sei gedrückt und geknutscht und geknuddelt von deiner Mutti und Oma. Du bist ja immer gleich angelaufen gekommen, wenn die Oma sagte "kuck mal, kommt die Mutti?" Mach's gut, süßer Spatzi
Kommentar vom: 28.02.2019
von: Uschi mit Seelenkatzen Jojo und Merlin
Apache - W. Kordes' Söhne
Guten Morgen lieber Jonny, zusammen mit Shiva, Shuja und Simba schicken wir dir heute
einen Extra-Rosengruß ins Regenbogenland. Genau heute vor einem Vierteljahr bist du
über die Regenbogenbrücke zu deinen Freundinnen Mulle und Miezi gesaust. Im Gepäck
waren sehr viel Liebe und wunderschöne Erinnerungen an die gemeinsame Zeit mit Mama
und Oma. Inzwischen hast du viele neue Freunde kennengelernt, mit denen du viel
Spaß hast .Jojo und Merlin erzählen mir, daß du ein sehr lieber Kumpel bist. Gerade gab es
auf einer Floßfahrt viele neue und spannende Erlebnisse. So wirklich wurde uns noch nichts
verraten.

Lieber Jonny, wir wünschen dir einen fröhlichen und sonnigen Tag und schicken dir viele
Streichler, Öhrchenkrauler und Nasenküsse.

Bis bald mal wieder

Shiva, Shuja, Simba und Uschi

Mein Körper ist vergangen, aber ich bin immer noch nah,
ich bin alle was du fühlst, siehst und hörst.
Meine Seele ist frei, aber ich werde dich nie verlassen,
solange du mich in deinem Herzen lebendig hältst.

Ich werde niemals aus deiner Sicht verschwinden,
ich bin der hellste Stern in der Sommernacht.
Ich werde niemals außerhalb deiner Reichweite sein,
ich bin der warme, weiche Sand, wenn du am Strand bist.

Ich bin die bunten Blätter, wenn der Herbst kommt,
der reine weiße Schnee, der den Boden bedeckt.
Ich bin die wundervolle Blumen, an denen du dich so erfreust,
das klare, kühle Wasser in einem stillen See.

Ich bin die erste bunte Blüte, die du im Frühling siehst,
der erste warme Regentropfen, den der April bringt.
Ich bin der erste Lichtstrahl, wenn die Sonne zu scheinen beginnt,
und du wirst sehen, dass das Gesicht im Mond meines ist.

Such nur nach mir, liebe Freundin, ich bin überall.


Liebe Eike, liebe Edeltraud, heute ist für Sie beide wieder ein Tag voll schmerzlicher Erinnerungen aber
auch voller schöner und liebevoller Erinnerungen an Ihren lieben Jonny. Er ist zusammen mit Mulle und
Miezi, fand noch viele andere neue Freunde. Gerade brachten sie eine großen und spannenden Ausflug
am und auf dem Wasser hinter sich. Mit ihren vielen großen und kleinen Abenteuern verkürzen sie sich
die Zeit bis zum Wiedersehen.

Liebe Eike, liebe Edeltraud, wie geht es Bobele und Paul ? Ist alles wieder in Ordnung ?
Wir wünsche Ihnen einen sonnigen Donnerstag und eine gute Restwoche.

Herzliche Grüße in Sternchenverbundenheit
Uschi
Kommentar vom: 25.02.2019
von: ❤️❤️❤️
Alaska - W. Kordes' Söhne
Gute Nacht Liebe Engelchen Jonny❤️
Sende Dir❤️Liebe Engelchen❤️
Schone Sonntags❤️Montag Rosen❤️❤️❤️❤️❤️Liebe Kussen❤️❤️❤️❤️und Viell Streichelenheiten❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️
Schlaf Gut❤️und Traum Suss❤️❤️❤️❤️❤️Liebe Jonny❤️
Deine❤️Klaudia mit Misiu❤️❤️❤️Ganz Tief im Herzen❤️und mit meine Misia❤️
Antwort vom: 25.02.2019
von: ❤️❤️❤️
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
❤️❤️❤️
Kommentar vom: 24.02.2019
von: Ilse mit Gismo, Fee und Minna tief im Herzen
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
Frühlingsboten
Leuchtende Tage,
nicht weinen, dass sie vorüber,
lächeln, dass sie gewesen sind.
(Konfuzius)

Lieber hübscher unvergessener Jonny-Jönnchen, ich möchte dich gar nicht lange aufhalten, Ihr habt ja heute ein großes Abenteuer vor Euch. Trotzdem möchte ich Dir aber eine Sonntags-Sonnen-Rose senden. Ich wünsche Euch allen viel Spaß bei Euer Floßfahrt, ich wünschte, ich könnte dabei sein.
Ich werde jetzt auch die Sonnenstrahlen im Garten ein wenig genießen und werde in meinem Gedanken-Traum Euch auf Eurer großen Fahrt begleiten. Ich wünsche Euch sehr sehr viel Spaß und schicke noch schnell ein paar Streichler und Krauler für Dich, lieber Jonny. Und ganz lieben Dank, dass Ihr uns auch die schöne Sonne geschickt habt, bei Euch scheint sie ja immer.

Liebe Eike, liebe Edeltraud,
eine schöne Vorstellung, dass wir in Gedanken die große Abenteuerfahrt unserer Sternlein miterleben können. Da hat uns Nelly mal wieder ein richtig schönes Wochenende beschert. Die Sonne scheint heute so schön, die Vöglein zwitschern, da macht das Gemüt gleich einen positiven Satz nach vorn. Wenn jetzt noch unsere Sternlein an unserer Seite wären.......
Ich wünsche Ihnen auch noch einen schönen Sonnen-Sonntag mit vielen positiven Gedanken und morgen einen guten Start in die letzte Februar-Woche.
Ganz liebe Grüße und eine herzliche Umarmung
Ilse mit Gismo, Fee und Minna tief im Herzen
und mit Babsi, Maja, Mijou und Jule an der Seite
P.S. Leider muss ich aus Zeitgründen heute eine Art "Rundschreiben" für alle Tier-Eltern schicken, aber es kommt dennoch von Herzen.
Kommentar vom: 24.02.2019
von: Deine Eike und deine Edeltraud
Aprikola - W. Kordes' Söhne
Jönnchen und Kira. Sie hat alle Samtpfötis in Griff.
Lieber Spatzi,
Wie wir gestern von Nelly erfahren haben,plant ihr heute einen tollen Sonntagsausflug. Und ihr könnt alle mitfahren, weil ihr ein Landfloß (hihi) von den Wauzis bekommen habt. Das wird bestimmt himmlisch, mit Jasper und Pauline, allen Samtpfötchen und Wauzilis. Es ist immer wieder schön zu hören, dass es euch gut geht und ihr alle zusammen Spaß habt.
Grüß die Miezili und Mullemaus und alle anderen Sternenpfötchen.
Ich habe auch in 4 Stunden Feierabend. Dann geht es mit unserer Rasselbande zum Käffchen in den Wintergarten.
Ich möchte dir noch von den Zahn-OP 's bei Bobele und Paul berichten. Ihr habt sicher alle Pfötchen für die 2 gedrückt.
Ich erzähle es dir, weil ich genau weiß, dass du soooo gerne erzählst. Und du sagst es dann Mulle und Miezi weiter.
Die Sternchenmama von Jojo und Merlin ,die Uschi , hat auch ganz lieb nachgefragt und uns Mut gemacht. Du weißt ja, dass die Oma Edeltraud immer wahnsinnig vor Sorge wird, wenn ihr zur OP musstet. So auch am Donnerstag.
Also, Bobby und Pauli haben ihre OP soweit gut überstanden. Pauli war abends schon wieder recht fit. Dafür, dass 8 Zähnchen raus mussten. Wegen diesem bösen Calici-Virus. Bobbilein ist gestern noch ziemlich k.o. gewesen. Wegen seiner Autoimmunerkrankung werden die Zähnchen von innen heraus zerstört. Es waren 2 Backenzähne defekt und auch noch zerbrochen. Deshalb mussten die Wunden genäht werden. Aber er ist schon mobiler. Nun noch bis morgen Antibiotikum und Schmerzmittel. Es geht ganz gut, sie sind so tapfer, nehmen alles ein. Papa und Sohnemann. Nun fahren wir Dienstag zur Kontrolle. Wir hoffen, daß alles zufriedenstellend abheilt.
Wir halten euch auf dem laufenden.
Wir haben aber genau gemerkt, dass ihr mit den besten Gedanken am Dienstag dabei wart und sie gut behütet habt.
Nun aber viel Spaß bei eurem Floß-Abenteuer. Du stehst bestimmt ganz vorn und gibst den Ton an.
Dicke Knutscher für dich von deiner Eike und deiner Edeltraud.

Kommentar vom: 23.02.2019
von: Uschi mit seelenkatzen Jojo und Merlin
Apache - W. Kordes' Söhne
Lieber Jonny, auch heute sende ich dir einen von Herzen kommenden Wochenend-Gruß
ins Regenbogenland. Ich will dich nicht zu lange aufhalten, du hast noch viel zu tun. Ihr baut
ein Floß (auf Rädern), um damit morgen alle zusammen einen aufregenden Ausflug zu machen. Bitte
denk dran: Wasser macht sehr hungrig. Packt euch genug Leberwurstbrötchen,Würstchen, Hähnchen,
Löwenzahn und Möhrchen für die Kanichenfreunde und andere Leckereien ein. Und dann habt einfach
viel Spaß.

Lieber Jonny, ich wünsche dir ein sonnigwarmes und aufregendes Wochenende und schicke dir ganz viele
Streichler und Nasenschubser.

Bis bald
Uschi

Die Liebe der Tiere hat etwas Magisches.
Sie geht auf uns über
und wird uns für immer verändern.
Es ist ein Lichtstrahl,
der uns ein Leben lang begleitet.
Und darüber hinaus.
(S. Raßloff)

Liebe EIke, liebe Edeltraud, meinem kleinen Shiva geht es wieder sehr gut. Leider verschlechterte sich bei
seinem Freund Shuja in der vergangenen Woche die Nierenfunktion. Seine CNI ist bekannt, machte die
letzten knapp 3 Jahre wenig Probleme. Diese Woche rutsche er dann von jetzt auf gleich in eine akute
Phase. Wir mussten schnell handeln, haben ihn inzwischen stabilisiert. Puuh, Glück gehabt. Seelenkater
Merlin hatte die gleiche Erkrankung. Trotzdem hatten wir nach Bekanntwerden der KKrankheit noch
10 schöne gemeinsame Jahre. Hoffentlich geht es mit Shuja auch so lange gut. 10 Jahre sind eigentlich
nur die Ausnahme. Die normale Prognose lautet max. 3 - 5 Jahre.

Liebe EIke, liebe Edeltraud, ich wünsche Ihnen beiden und Ihrer Katzenfamilie ein erholsames und sonnenwarmes Wochenende.

Eine herzliche Umarmung
Uschi
Kommentar vom: 23.02.2019
von: Jutta mit Purzel tief im Herzen ✟ 08.05.2016
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
Lieber Jonny,
ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende mit deinen lieben Freunden im Regenbogenland und schicke dir ganz viele Streicheleinheiten und Nasenstupser. Irgendwie hatte ich es schon geahnt, dass ihr zu einem neuen Abenteuer aufbrecht. Es war so ein knistern in der Luft. Nach so toller getaner Arbeit mit dem Floßbau habt ihr euch einen ruhigen und entspannten Sonntag redlich verdient. Vielen Dank für die Sonnenstrahlen, die ihr uns geschickt habt. Wir Tiereltern werden sie genießen.
Liebe Grüße und eine Rose von Purzels Frauchen Jutta

Wenn ein geliebtes Tier
von uns gegangen ist,
so bleibt es doch Bestandteil unserer Welt
nicht nur in der Erinnerung.
Wenn wir wollen, können wir unsere Liebsten spüren,
jetzt und überall:
In jedem Sandkorn
In jedem Windhauch
In jedem Sonnenstrahl
Im Duft jeder Blume
Im Rauschen des Regens
Im Funkeln der Sterne
und in unseren Herzen.
Sie sind immer in unserer Nähe
Kommentar vom: 23.02.2019
von: Grüße aus dem Regenbogenland
Alaska - W. Kordes' Söhne
Liebe Tier-Mamis und Tier-Papas!
Ich bin es – Eure Nelly aus dem fernen, schönen Regenbogenland. Heute möchte ich Euch allen schreiben und entschuldigt bitte, dass es ein Rundschreiben wird und ich nicht jeden persönlich anspreche. Aber wir Sternenpfötchen haben noch so viel zu tun und ich muss mithelfen. Jiiippppiii…ich freue mich so!

Mein Frauchen steht unter Zeitdruck und ich weiß, dass sie dann nervös wird und dann geht man ihr am besten aus dem Weg. Hihi… Um sie zu entlasten, schreibe ich Euch.

Mein Frauchen hat sehr viele, schöne Rosen, Nasenstupser und Ohrenkrauler an Benny, Axel und mich geschickt und uns gebeten, jeweils einen Strauß Rosen, Nasenstupser und Ohrenkrauler an unsere Freunde weiter zu geben. Das haben wir auch schon gemacht.

Von meinem Frauchen soll ich Euch liebe von Herzen kommende Grüße ausrichten und sie wünscht Euch ein schönes Wochenende und einen guten Start in die neue Woche. Sie umarmt Euch gedanklich in Sternchen-Verbundenheit. Frauchens Vati hatte Geburtstag und sie will die Kuchen dafür backen. Er hat sich seinen Lieblingskuchen, einen Frankfurter Kranz, gewünscht. Es gibt dann noch Quarkbällchen, eine Zitronenrolle und eine Himbeertorte.

Jetzt erzähle ich noch schnell, was wir Sternenpfötchen vorhaben. Ich bin schon total aufgeregt, aber meine Freunde auch. Tralala… bald geht es los.

Benny hatte den genialen Einfall, dass wir uns ein Floss bauen und dann damit auf dem Wasser umher schippern könnten. Das wurde von uns einstimmig und jubelnd angenommen. Wir haben Anfang der Woche Rundhölzer gesammelt. Puuuhhh…war ganz schön anstrengend die zu bewegen. Aber wir haben ja kräftige Jungens dabei.

Misiu und Benny haben die Hauptarbeit geleistet und das Floss mit unserer Hilfe gebaut. Nele, Lara, Merle und Luna haben die Fahne für den Mast genäht und für uns alle aus Papier Matrosenmützen gebastelt.
Hippo, Balou, Jimmy, Susilein, Purzel, Gismo, Axel, Nele, Nicko, Ariane und ich waren dafür zuständig die Seile gerade zu spannen und Benny und Misiu zu geben. Die wurden gebraucht, um die Rundhölzer zu verbinden.

Als wir mit dem Floss fertig waren, haben sich die Samtpfötchen geweigert, da drauf zu gehen. Sie haben wohl Angst, ins Wasser zu fallen. Dann haben wir hin und her überlegt, was wir nun machen. Dann kam von unserer Mantrailerin Merle ein toller Vorschlag. Wir bauen noch ein Floss. Hä…? Wir schauten wohl dumm aus der Wäsche…Merle fing an zu lachen und sagte dann, wir bauen ein Floss mit Rädern. Dann können die Samtpfötchen an Land neben uns herfahren. Eine Klasse Idee, findet Ihr nicht auch?

Dann fing die ganze Arbeit wieder von vorne an.

In der Zwischenzeit haben Jasper und Pauline die Vorräte für unsere Fahrt am Sonntag geholt und alles in Kisten verpackt. Was drin ist, haben sie uns nicht verraten, aber aus den Kisten kommt ein herrlicher Duft.

Die Samtpfötchen Fee, Jojo, Merlin, Minna, Joy, Gismo, Mulle, Miezi und Jonny haben sich auf den Weg gemacht und haben ausgekundschaftet, ob auf dem Landweg auch keine Hinternisse liegen. Sie waren damit den ganzen Tag beschäftigt und unterwegs.

Morgen müssen wir weiter am Floss für die Samtpfötchen bauen und am Sonntag geht es dann los. Davon berichte ich Euch später. Jetzt muss ich raus zu meinen Freunden und ihnen helfen. Ach ja, ich soll Euch von Euren Sternenpfötchen liebe Grüße bestellen und sagen, dass sie Euch lieb haben und es ihnen allen gut geht. Tschüssie und bis bald. Was höre ich denn da? Draußen wird gesungen.

„Eine Seefahrt, die ist lustig,
eine Seefahrt, die ist schön,
ja da kann man manche Leute
an der Reling spucken seh'n.
Holahi, holahohoho, holahia, hia, hia, holaho!“

Jetzt höre ich doch das Stimmchen von der kleinen Joy. Wie schön sie singt. Hört mal…

Ick heff mol en Hamborger Veermaster sehn,
To my hoo-dah, to my hoo-dah!
De Masten so scheev as den Schipper sien Been,
To my hoo-dah! hoo-dah, hoo-dah ho!
Blow, boys, blow for Californio
There is plenty of gold so I am told,
On the banks of Sacramento.

Nichts wie hin…Huhu, meine Freunde, ich weiß auch noch ein Lied…
Kommentar vom: 17.02.2019
von: Ilse mit Gismo, Fee und Minna tief im Herzen
Pink Emely - W. Kordes' Söhne
"Meine" Katze auf meiner Arbeitsstelle
Ich bin nicht weit weg,
bin nach Hause gegangen,
und denke daran:
Ich halte Dir für später, nicht jetzt,
dort, wo ich bin, zu Hause,
ein kleines unendlich weites Zimmerchen frei.
(Jochen Jülicher)

Lieber hübscher unvergessener Jonny, oder Jönnchen, wie Deine lieben Tier-Eltern Eike und Edeltraud dich nennen. Ich hoffe, Ihr habt alle ausgeschlafen nach dem anstrengenden Abend gestern und seid schon wieder fröhlich unterwegs auf eurer grünen Wiese. Darum sende ich Dir heute eine schöne Sonntagsrose ins Regenbogenland und grüße bitte meine Fee, meinen Gismo und meine Minna ganz lieb von mir, danke lieber Jonny.

Liebe Eike, liebe Edeltraud, wieder mal kann ich einfach nur danke sagen für die lieben Worte auf den Seiten meiner Sternlein. Ich stelle mir gerade in Gedanken vor, wie Sie heute Nachmittag bei den schönen Sonnenstrahlen mit Ihrer Rasselbande im Wintergarten sitzen und dem Vogelgezwitscher zuhören und die Seele baumeln lassen. Sie beide sind bestimmt ein ganz wunderbares Mutter-Tochter-Gespann, das kann man aus all Ihren schönen Briefen an Ihre Sternlein und auch an uns Betroffene herauslesen.

Heute hänge ich ein Bild an von meiner ehemaligen Arbeitsstelle (ich bin seit drei Jahren im Ruhestand). Dort habe ich jahrelang viele Vögel, Eichhörnchen, Kaninchen, Igel und eine Katze mit Futter versorgt. Meine Arbeitsstelle lag sehr im Grünen, darum zogen sich dahin die vielen Tiere. Das bunte Treiben an den Futternäpfen war wirklich herrlich. Leider hat es in den letzten Jahren mit den Vögelchen sehr abgenommen, es kamen nur noch vereinzelte zum Futterplatz. Die Katze habe ich ca. 5 Jahre gefüttert, bin sogar in meinem Urlaub zur Arbeit gefahren und habe sie versorgt. Ich habe nie herausbekommen, wo sie hingehörte. Sie legte sich oft vor meinem Büro auf die Wiese und schlief tagsüber und hat immer regelrecht auf mich gewartet. Eines Tages war sie von heute auf morgen verschwunden und kam nie wieder. Ich habe nicht herausbekommen, wo sie geblieben ist, da war ich wirklich sehr traurig.
So, liebe Eike und liebe Edeltraud, genießen Sie mit Ihrer Rasselbande das schöne Wetter, und ich wünsche Ihnen noch einen schönen Sonntag und morgen eine guten Start in die neue Woche. Jetzt muss ich noch weiter zu Mulle und Miezi.
In herzlicher Sternchen-Verbundenheit
Ilse mit Gismo, Fee und Minna tief im Herzen
und mit Babsi, Maja, Mijou und Jule an der Seite
Kommentar vom: 16.02.2019
von: Brigitte mit Nelly, Benny und Axel im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
Lieber süßer Jonny ,
ich schicke Dir Rosen mit ganz vielen Streicheleinheiten und Nasenstupser ins Regenbogenland und wünsche Dir ein unterhaltsames und fröhliches Wochenende mit Deinen Freunden. Ihr habt den Wauwaus und Jasper und Pauline in dieser Woche viel beigebracht und deswegen wollt Ihr heute zum Abschluss eine kleine Feier ausrichten. So habe ich es jedenfalls flüstern gehört. Hihi... Ich wünsche Dir und allen Sternenpfötchen viel Spaß.

Brigitte
Frauchen von Nelly, Benny und Axel
Kommentar vom: 16.02.2019
von: Deine Eike und deine Edeltraud
Alexandra Princesse de Luxembourg - W. Kordes' Söhne
Liebes Jönnchen, lieber Spatz, wir schicken dir mit unseren Sonnenstrahlen, die von euch kommen, allerbeste Grüße zum Wochenende mit dicken Knutschern, Fellkrsulern, Nasenstubsern und Rückenschubberern.
Habt eine schöne Feier heute zusammen. Genieße sie und wir denken dabei fest an euch.
Es ist im Moment so schönes Wetter und du hättest bei diesen Temperaturen schon mal im Garten ein erstes Sonnenbad genommen, so wie du es geliebt hast.
Unsere Rasselbande genießt momentan die Wärme im Wintergarten und Lemmi liegt auf deinem Platz. So, als würde sie ihn für uns von dir lebendig halten wollen. Tommy liegt nachts im Bett bei mir auch genau auf deinem Platz. Nicht höher und nicht auf der anderen Seite des Bettes. Sie spüren dich alle und wir vermissen dich.
Der Regenbogen, den ihr letzte Wo He zu uns geschickt habt, war ein wunderbarer Gruß. Vielleicht überlegt ihr euch heute auf der Feier schon die nächste Nachricht für uns.
Mach's gut, Spatz und bis bald.
Deine Eike und Edeltraud
Kommentar vom: 16.02.2019
von: Jutta mit Purzel tief im Herzen ✟ 08.05.2016
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
Lieber Jonny,
ich schicke dir eine Wochenendrose und ganz viel Streicheleinheiten und Ohrenkrauler. Ihr Sternenpfötchen hattet ja eine ganz schön aufregende Woche mit den Miezies. Da ihr so toll mitgemacht habt, gibt es heute eine tolle Feier. Die warme Sonne ist bei uns jetzt auch angekommen. Ihr habt sie uns mit dem Regenbogen geschickt. Danke dafür. Morgen habt ihr euch alle einen Faulenzersonntag verdient. Ich wünsche euch viel Spaß bei eurer Feier.
Ich wünsche dir, lieber Jonny, ein schönes Wochenende mit deinen Freunden im Regenbogenland.
Purzels Frauchen Jutta

Wir schenken unseren Tieren Liebe und Zeit.
Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.

Kommentar vom: 15.02.2019
von: Uschi mit Seelenkatzen Jojo und Merlin
Apache - W. Kordes' Söhne
Lieber guter Jonny, hoffentlich schläfst du noch nicht..
Wie ich höre, plant ihr Miezis für morgen eine riesengroße Party. Da heisst es
ausgeschlafen zu sein. Ich würde zu gerne Mäuschen spielen, wenn es morgen
bei euch so richtig rund geht. Kannst du nicht schon so ein ganz klein wenig verraten ?
Lieber Jonny, ich wünsche dir morgen einen aufregenden und lustigen Tag mit allen deinen
Freunden und einen wunderschönen Sonntag. Und nun ab in die Heia schlaf gut mit
schönen Träumen.
Tschüsss bis bald
Uschi


Meine Augen können dich nicht mehr sehen,
meine Hände dich nicht mehr berühren.
Aber ich fühle dich in meinem Herzen. Für immer und ewig.
Kommentar vom: 12.02.2019
von: Purzel und Oscar
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
Liebe Sternenpfötchen und liebe Tiereltern
Ich wollte mich nochmal bei allen ganz herzlich bedanken für die lieben Worte und das Pfötchen- und Daumendrücken für meinen Sohnemann Oscar.
Bestimmt möchtet ihr mal wissen, wie ich zu meinem Oscarchen gekommen bin.
Ich ging mit meiner Jutta spazieren. Vor mir ging ein Mädchen mit einem Hund. Der Geruch des Hundes ließ mich aufmerksam werden. Dieser Hund war ein Hundemädchen. Ich lief zu dem Hundemädchen, sie hieß übrigens Conny, hin und wollte sie gleich beschnuppern. Jutta zog mich allerdings immer wieder von Conny weg. Ich war etwas traurig, denn Conny hat soooo gut geduftet. Am nächsten Tag beim Spazierengehen hielt ein Auto neben uns. Eine Frau fragte Jutta, ob wir nicht mal die Hunde zusammenlassen können. Purzel ist doch so ein hübscher Hundemann und sie möchte gern Welpen von ihrer Conny. Jutta stutzte erstmal. Sie müsste es sich überlegen, sagte sie zu der Frau. Ihr Name war Anouschka. Zu Hause angekommen, sprach Jutta sofort mit Axel über mich und Conny. Axel meinte, es spräche doch eigentlich nichts dagegen. Beim nächsten Spaziergang mit Jutta und Axel kamen wir an dem Haus vorbei, wo Conny wohnte. Anouschka lud uns auf ihr Grundstück ein. Da sah ich sie wieder, meine Conny. Sie lief ganz aufgeregt vor mir her. Ich versuchte, auf Conny draufzusteigen. Beim dritten Versuch waren plötzlich Conny und ich eins. Ehe ich mich versah schleuderte mich Conny herum und jeder von uns beiden guckte in eine andere Richtung. Wir waren jetzt unzertrennlich. Wenn ihr mich fragt, lustig war das nicht wirklich. Das Ganze hat 20 Minuten gedauert. Wir gingen dann nach Hause und ich träumte von Conny. Nach ungefähr zwei Wochen kam Anouschka ganz aufgeregt zu uns nach Hause. Sie sagt, es werden vier Welpen. Jutta und Axel sagten sofort, wenn ein brauner Welpe dabei ist, nehmen wir ihn. Conny war nämlich ein schwarzes Hundemädchen. Nach 63 Tagen fing Jutta morgens um 5.30 Uhr vor Freude an, mich zu streicheln und zu liebkosen. Das machte sie ja sehr oft mit mir, aber an dem Morgen war alles ganz anders. Ich hörte, wie Jutta zu Axel sagte, Anouschka hat sich gemeldet. Der erste Welpe ist ein brauner. Ich verstand nichts. Wir gingen dann beim Spazierengehen bei Anouschka vorbei. Was soll ich euch sagen, in einer Box lagen Conny und drei kleine Fellbündel. Ein braunes, ein grauschwarzes und ein schwarzes. Sie quietschten, jaulten und schmatzten vor sich hin. Sie rochen sehr gut und sie waren ganz winzig klein. Alle drei lagen vor Conny und bekamen aus ihrem Bauch Futter. Komisch, ich bekomme mein Futter immer im Napf.
So, jetzt möchte der Oscar weiter erzählen.
Liebe Sternenpfötchen und liebe Tiereltern,
ich erinnere mich zuerst an eine feuchte Höhle. Es war dort sehr kuschelig und warm. Ich merkte, dass ich nicht allein war. Mit der Zeit wurde es immer enger in der Höhle. Ich wurde regelrecht herausgedrückt. Da lag ich nun mit meinen zwei Geschwistern. Es war kalt und ungemütlich. Aber dann wurden wir alle ganz sauber abgeleckt und spürten eine große Schnauze, die uns beschnüffelte. Das war unsere Hundemama. Sie zeigte uns ganz schnell, wo ihre Zitzen waren und wir konnten an ihnen trinken. Ich war ganz schlau, ich habe immer mit meinen Pfötchen gegen den Bauch gedrückt, so bekam ich schneller was zu trinken. Was komisch war, wir konnten gar nichts sehen. Irgendwann hörten wir Geräusche und Stimmen. Ein großes Etwas stand vor unserer Box und beschnüffelte uns. Dieses Etwas war mein Papa. Die Stimme, die ich hörte, war von Jutta. Ihre Hände haben uns drei ganz zärtlich gestreichelt. Hat uns sehr gut gefallen. Jutta und mein Papa kamen jetzt jeden Tag vorbei, abends kam dann auch immer der Axel mit. Wir konnten jetzt schon sehen und erkannten unseren Papa. Mich hat er einfach in seine Schnauze genommen und hat mich durch die Wohnung getragen. Ich glaube, er wollte mich mit nach Hause nehmen. Wir durften jetzt auch in der Wohnung herumlaufen. War sehr aufregend. Axel hat sich immer zu uns auf die Erde gelegt und wir konnten mit ihm toben. Was das ein Spaß. Unser erster Spaziergang im Garten war sehr abenteuerlich. Irgendwann sind wir alle zusammen im Auto zum Tierarzt gefahren. Wir bekamen eine Spritze in den Po und in den Hals. Hat ganz schön wehgetan. In dem Hals ist jetzt mein Ausweis. Eines Tages kamen Jutta und Axel mit einer Tasche zu uns. Neugierig wie ich war, setzte ich mich in die Tasche. Mein Papa war gar nicht dabei. Jutta und Axel brachten mich mit der Tasche ins Auto. War komisch so ganz allein. Wir gingen dann zu einem Haus. In diesem Haus habe ich meinen Papa wiedergesehen. Er war wieder bei mir. Ich freute mich riesig. Am Anfang wurde ich beim Spazierengehen noch sehr oft getragen. Ich ging immer voller Stolz neben meinem Papa her. Wir hatten einen riesigen Garten. Dort habe ich ganz viel mit meinem Papa gespielt. Wir drehten unsere Runden und liefen immer hintereinander her. Sehr oft lagen wir in der Sonne. Es war eine sehr schöne Zeit. Ich habe meinen Papa fast 5 Jahre an meiner Seite gehabt. Er ist dann leider sehr krank geworden. Er ist bei uns zu Hause ganz friedlich eingeschlafen. Ich durfte mich noch von ihm verabschieden. Er lag auf seiner Lieblingsdecke im Sonnenschein. Ich vermisse ihn heute noch.

Jetzt wünschen wir euch allen eine gute Nacht und träumt war schönes.

Purzel mit Sohnemann Oscar
Kommentar vom: 10.02.2019
von: Brigitte mit Nelly, Benny und Axel im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
Liebe Sternenpfötchen,
heute kommen die Sonntagsrosen für Euch sehr spät, aber nichtsdestotrotz kommen sie von Herzen. Ich wünsche Euch einen tollen Wochenanfang. Wie ich von Nelly gehört habe, wolltet Ihr heute alle faulenzen, mal nichts tun, nur am Bach liegen und von zuhause erzählen. Ihr hattet ja ein paar Tage bei Merle Schulung gehabt. Von der lieben Merle gab es sogar eine Teilnehmerurkunde. Wow…Sie hat sie Euch liebevoll überreicht und jeder bekam noch einen Nasenstupser dazu. Zum gelungenen Abschluss gab es ein leckeres Frühstück mit Leberwurstbrötchen, Würstchen und andere leckere Sachen. Montag geht es wieder weiter. Dann wollt Ihr Samtpfötchen die Wauwaus im Anschleichen unterrichten. Ich wünsche Euch viel Spaß dabei! Ich bin mal gespannt, was Jasper und Pauline dann vorhaben. Haken schlagen euch beibringen???? Hihi...
Viele Grüße, Streicheleinheiten und Nasenstupser von
Brigitte
Frauchen von Nelly, Benny und Axel



Lieber bezaubernder Jonny!
Ich wünsche Dir eine gute Nacht und schlaf gut nachher.


Kommentar vom: 10.02.2019
von: Sonntags Rosen❤️fur Liebe Jonny❤️
Alaska - W. Kordes' Söhne
Liebe Sonnenschein Jonny❤️
Ich Sende Dir❤️Liebe Sternchen❤️Schone Sonntags Rosen❤️❤️❤️❤️❤️Liebe Kussen❤️❤️❤️❤️❤️❤️und Viell Streichelenheiten❤️❤️❤️❤️❤️
Und Wunsche Dir❤️Liebe Jonny❤️Eine Schone Sonntags Abend❤️❤️❤️❤️❤️und Eine Gute Nacht❤️❤️❤️❤️mit Susse Traume❤️❤️❤️❤️❤️Schlaf Schon Mauschen❤️
L. G
Deine❤️Klaudia mit Misiu❤️❤️❤️Ganz Tief im Herzen❤️und mit meine Misia❤️
Antwort vom: 10.02.2019
von: ❤️❤️❤️
Alaska - W. Kordes' Söhne
❤️❤️❤️
Kommentar vom: 10.02.2019
von: Deine Mutti Eike und Oma Edeltraud
Amber Sun - W. Kordes' Söhne
Unser lieber Spatz, Jönnchen mit den großen Kulleraugen,
Ich wollte mich ganz doll mit einer dicken schmusigen Umarmung bei dir, unserer Mullemaus und unserer Miezimieschi für den morgendlichen gestrigen Regenbogen bedanken. Wir wussten und spürten sofort, dass er von euch geschickt wurde. Ein wunderbares Zeichen. Wir denken so oft an euch, täglich unzählige Male,wir sehen euch in so vielen Alltagssituationen,wir berühren täglich euer ewiges Bettchen und wir vermissen euch unendlich. Umso schöner ist euer Gruß aus eurem Paradies.
Liebes Jönnchen, am 19.2. fahren wir mit Pauli zu eurer Tierärztin. Es müssen einige Zähne gezogen werden,weil er diese chronische Zahnfleischentzündung hat und es nicht mit Tabletten etc abheilt. Er ist ja erst 4 Jahre aber es nützt nichts,er soll keine Schmerzen haben. Wir haben ja alles schon versucht. Das weisst du ja auch. Er hat dich,Jönnchen,als besten Freund unserer Rasselbande ausgewählt,als er abgemagert 2014 vor unserer Tür stand. Nun ist er der Chef. Auch für seinen Papa,den Bobele. Hihi
Nun habt noch viel Spaß zusammen, es regnet heute schon den ganzen Tag und ich muss mich nachher auch schon fertig machen,ich habe jetzt 4 Nachtdienste.
Mulli-Maus und Mieschilein kriegen auch noch gleich einen Brief von uns.
Grüße sie schon mal von uns mit gaaanz vielen Knutschern auf euer Köpfchen, Kuschlern und Rückenschubberern.
Auch ganz liebe Grüße an alle anderen Sternenpfötchen.
Deine Eike und deine Edeltraud mit Lemmi, Kalle, Tommy, Felix,Paul und Bobele an unserer Seite und unsere Kira. Sie hat weiterhin alle im Griff,unser frecher Braunohrsittich mit ihren 19 Lenzen.
Bis bald,Spatzi
Kommentar vom: 09.02.2019
von: Jutta mit Purzel tief im Herzen ✟ 08.05.2016
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
Lieber Jonny,
ich schicke dir eine Wochenendrose begleitet von ganz viel Streicheleinheiten und Ohrenkrauler ins Regenbogenland. Ich wünsche dir und allen Sternchen ein wunderschönes Wochenende mit hoffentlich vielen Abenteuern und Kuscheinheiten.
Liebe Grüße von Purzels Frauchen Jutta

Tier sind Engel die zu uns kommen,
um uns zu zeigen,
was wahre Liebe und Treue ist
und sie sind wie Medizin in einer Welt,
in der vieles krank macht.
Kommentar vom: 09.02.2019
Bentheimer Gold - W. Kordes' Söhne
Meine Sternlein Minna, Fee und Gismo
Alles hat seine Zeit:
Sich begegnen und verstehen,
sich halten und lieben,
sich loslassen und erinnern.

Lieber Jonny, auch ich sende Dir eine schöne Wochenendrose ins Regenbogenland mit vielen Streichlern, und ich danke Dir und allen Sternenpfötchen für den lieben Regenbogen-Gruß, den Ihr uns hier auf die Erde geschickt habt, ich habe mich sehr gefreut. So wie Ihr an uns denkt, so sind auch unsere Gedanken so oft bei Euch, auch wenn wir Euch nicht so oft schreiben können. Grüße bitte auch ganz besonders meine Sternlein Gismo, Fee und Minna von mir, danke lieber Jonny.

Liebe Eike und liebe Edeltraud,
was für eine schöne Vorstellung, dass unsere Tier-Sternlein uns den schönen Regenbogen geschickt haben, danke dafür.
Ich wünsche Ihnen auch ein schönes Wochenende mit hoffentlich nicht so viel Sturm. Ich drücke und umarme Sie beide.
Ilse mit Gismo, Fee und Minna tief im Herzen
und mit Babsi, Maja, Mijou und Jule an der Seite

Kommentar vom: 09.02.2019
von: Uschi mit Seelenkatzen Jojo und MErlin
Apache - W. Kordes' Söhne
Lieber Jonny, huuiiiih heute kommt ein recht stürmischer Wochenend-Gruß
zu dir ins Regenbogenland. Es ist so beruhigend und tröstend zu wissen, dass dir
und allen unseren Sternchen und Seelentieren sehr gut geht und ihr so viel Spaß
miteinander habt und wir freuen uns immer sehr, wenn wir von euren Abenteuern
und Streichen hören und lesen.
Lieber Jonny, ich wünsche dir ein spannendes und fröhliches Wochenende zusammen
mit Miezi, Mulle und allen deinen Freunden.
Bis bald, Uschi


Sie fragen nicht, wohin du gehst
nicht wie weit oder beschwerlich.
Sie gehen einfach mit dir.
Die ohne Schuhe,
die jeden Weg mit dir gehen.
Für sie gibt es kein Lügen,
kein Betrügen, kein Verlassen.
In ihren Augen steht es geschrieben:
"Ich werde dich für immer lieben."


Liebe EIke, liebe Edeltraud, vielen Dank für den Regenbogen-Gruß !
Hier gab es diese Woche zwei so schöne Vorfrühlingstage. Nun weht der Sturm die ersten
Frühlingsgefühle davon und wir müssen es uns wieder drinnen gemütlich machen.

Glücklicherweise geht es Shiva nach wie vor gut. Die tierarztlose Woche haben wir ohne
größere Zwischenfälle überstanden - ab Montag ist die TÄin wieder da. Offensichtlich sind
bereits die ersten Haselpollen unterwegs, denn Simba hatte diese Woche zum ersten Mal in
dem noch frischen Jahr rote und tränende Äuglein. Sein Bruder Shuja ist auch betroffen -
aber nicht mehr so ausgeprägt. Im April/Mai ist es meist ganz besonders schlimm.
Vermutlich handelt es sich um einen Impfschaden. Unter der Behandlung wird es von Jahr
zu Jahr besser. Am 26.02. werden die beiden Rabauken 6 Jahre alt.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Katzenfamilie ein schönes und entspanntes Wochenende.

Bis bald, Uschi




Kommentar vom: 03.02.2019
von: Liebe Jonny❤️
Cherry Girl - W. Kordes' Söhne
Guten Abend Liebe Sternchen Jonny❤️
Ich Wunsche Dir❤️Liebe Engelchen❤️Eine Super Schone Sonntags Abend❤️❤️❤️❤️❤️und Speter,Eine Gute Nacht❤️❤️❤️mit Susse Traume❤️❤️❤️❤️
Und Sende Dir❤️Liebe Jonny❤️Schone Sonntags Rosen❤️❤️❤️❤️❤️❤️Liebe Kussen❤️❤️❤️❤️und Viell Streichelenheiten❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️
L. G
Deine❤️Klaudia mit Misiu❤️❤️❤️Ganz Tief im Herzen❤️und mit meine Misia❤️
Antwort vom: 03.02.2019
von: ❤️❤️❤️
Alaska - W. Kordes' Söhne
❤️❤️❤️
Kommentar vom: 03.02.2019
von: Hans u. Sibylle mit Momo † 13.11.2017
Burgund 81 - W. Kordes' Söhne
Bärchen Momo
Von uns Rosen für die 3 Samtpfoten Jonny,Miezi und Mulle.

Was im Herzen liebevolle Erinnerungen hinterlässt und unsere Seele berührt,
kann weder vergessen werden,noch verloren gehen.

Verfasser unbekannt

Liebe Eike,liebe Edeltraut,
danke für die Rose an Momo zum Monatsbeginn.Unsere Samtpfoten im Regenbogenland
vermissen uns sicherlich genau so wie wir sie vermissen.
Auch von uns viele Grüße und noch ein schönes Restwochenende an Sie und Ihre Lieben an Ihrer Seite.
Sibylle u. Hans

Kommentar vom: 03.02.2019
von: Brigitte mit Nelly, Benny und Axel im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
Liebes bezauberndes Sternenpfötchen Jonny,
ich schicke Dir eine Sonntagsrose mit ganz lieben Grüßen, vielen Ohrenkrauler, Streicheleinheiten und
Umarmungen ins Regenbogenland und wünsche Dir und Deinen Freunden einen fröhlichen und lustigen
Sonntag.




Liebe Eike, liebe Edeltraud!
Ein lieber Gruß am Morgen, erfreut das Herz den ganzen Tag. Ich wünsche einen entspannten Sonntag mit vielen
Augenblicken, an die Sie sich gerne zurück erinnern, und auch mit viel Zeit, um die Seele baumeln zu lassen.

Vielen Dank für Ihre lieben Zeilen. Entschuldigung, wenn ich nicht immer gleich antworten kann. Ich bin so froh, dass
mir Nelly so schöne Träume schenkt und ich glaube ganz fest daran, dass sie ihre Pfötchen im Spiel hat, wenn das
auch für Außenstehende ganz verrückt klingt. Ich gebe sehr gerne meine Träume in dieser Gemeinschaft weiter und hoffe,
dass sie ein Zeichen von unseren Sternenpfötchen sind und sie uns damit ein Licht der Freude auf ein Wiedersehen
senden möchten.

Bis bald mal wieder.

In inniger Sternchen-Verbundenheit
Brigitte mit ihren Seelenhunden Nelly, Benny und Axel ganz tief im Herzen



„ Tiere hören unser Herz, auch wenn es nur ganz leise flüstert.
Manche Menschen nicht einmal, wenn es laut schreit.“
Kommentar vom: 02.02.2019
von: Ilse mit Gismo, Fee und Minna tief im Herzen
Kordes' Rose Aloha - W. Kordes' Söhne
Tränen

Tränen begleiten uns in unserem Leben.
Es sind Tränen der Trauer,
Tränen der Freude,
Tränen der Rührung.

Tränen begleiten uns in unserem Leben.
Sie können schmerzen,
sie können den Schmerz vertreiben
sie können uns menschlich machen.

Tränen begleiten uns in unserem Leben.
Wenn wir uns zu ihnen bekennen,
geben sie uns unendliche Stärke,
wie nichts auf der Welt.

Lieber hübscher unvergessener Jonny,
ich sende Dir eine Rose zum Wochenende ins Regenbogenland und viele Streichler. Hab viel Spaß mit all den anderen Tier-Sternlein.
und für Sie, liebe Eike und liebe Edeltraud, eine feste Umarmung.
Ilse mit Gismo, Fee und Minna tief im Herzen
Kommentar vom: 01.02.2019
von: Uschi mit Seelenkatzen Jojo und Merlin
Apache - W. Kordes' Söhne
SHIVA
Lieber Jonny,, zu Beginn des Wochenendes sende ich dir einen
von Herzen kommenden Rosen-Gruß ins Regenbogenland. Ich
wünsche dir schöne Tage zusammen mit allen deinen Freunden.
Ganz sicher werdet ihr aufregende Abenteuer erleben und lustige
Streiche aushecken.. Viel Freude dabei lieber Jonny. Ganz viele Streichler
und Nasenstupser für dich
bis bald,
Uschi


Bereits, wenn wir ihnen das erste Mal begegnen, wissen wir,
dass sie uns nur eine gewisse Zeit begleiten werden.
Weil sie Engel sind, die gerufen werden um zurückzukehren,
irgendwann… und für uns immer zu früh.
Dass sie Flügel haben.
Wie sehr sie uns unterstützt und getragen haben,
merken wir daran,
wie unendlich tief wir fallen, wenn sie gehen.

Liebe Eike, liebe Edeltraud,
ganz herzlichen Dank für Ihren lieben Genesungswünsche an meinen kleinen Shiva.
Ja, im Augenblick sieht es so aus, als sei alles wieder in Ordnung, als sei es nur ein Infekt
gewesen. Wiederholt es sich in den nächsten Tagen oder Wochen, ist es wieder ein
akuter Schub seiner Pankreasprobleme. Für den Moment geht es ihm wieder gut.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Katzenbande ein schönes und entspanntes Wochenende
und ein Montag einen guten Start in die neue Woche.

Herzliche Sternchenelterngrüße
Uschi mit Shiva, Simba und Shuja
Kommentar vom: 28.01.2019
von: Deine Mutti Eike und Oma Edeltraud
Kordes' Rose Berolina - W. Kordes' Söhne
Lieber Jonny,unser Spatzili,
Heute ist es 2 Monate her, dass du um 15.10 Uhr deine Reise über die Regenbogenbrücke angetreten bist. Wir erleben es heute noch einmal. Den ganzen Tag denke ich daran, was um die jeweilige Uhrzeit gerade passiert ist.
Du bist aber bei deiner Mulli und Miezi bestens aufgehoben,du hast viele neue Freunde gefunden und ihr habt zusammen bestimmt viel Spaß. Du bist bestimmt auch im Regenbogenland DER Spielkamerad für viele Sternenpfötchen, so wie du es zuhause bei allen warst. Dein Blick wird auch weiterhin alle verzaubern.
Wir haben eine so tolle Gemeinschaft der Sternenpfötcheneltern gefunden. Wir trösten uns immer gegenseitig und geben uns Halt.
Nebenbei erfahren wir auch Neuigkeiten, was bei euch so los ist. Das ist immer sehr lustig,manchmal auch nachdenklich. Aber immer wunderschön.
Liebster Jonny, habt weiterhin viel Spaß zusammen, grüsse unsere Mulli-Maus und Mieschilein von uns ganz lieb. Sie haben auch schon Post bekommen.
Viele Nasenstupser und Ohrenkrauler an euch 3 und gib sie bitte auch an Nelly,Benny,Axel,Jojo ,Merlin, Gismo,Fee,Minna,Purzel, Misiu und an alle anderen Sternenpfötchen weiter.
Wir vermissen dich,Spatzi.


Niemand ist fort, den man liebt. Liebe ist ewige Gegenwart.

Stefan Zweig
Kommentar vom: 28.01.2019
von: Brigitte mit Nelly, Benny und Axel im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
Benny und Nelly
Es wird Stille sein und Leere.
Es wird Trauer sein und Schmerz.
Es wird dankbare Erinnerung sein,
die wie ein heller Stern die Nacht erleuchtet,
bis weit hinein in den Morgen.
Ihr, die ihr mich so geliebt habt,
seht nicht auf das Leben, das ich beendet habe,
sondern auf das, welches ich beginne.
(Aurelius Augustinus)


Liebes Katerchen Jonny,
heute vor 2 Monaten hast Du Deine Reise ins Regenbogenland angetreten. An der Regenbogenbrücke haben Dich Miezi, Mulle und ihre Freunde herzlich empfangen. Du bist nun auch ein Sternenpfötchen. Habt weiterhin viel Spaß und tolle Abenteuer/Erlebnisse zusammen. Deine Frauchen vermissen Dich, Miezi und Mulle sehr. Heute Abend werde ich eine Kerze für Dich, Miezi und auch für Mulle anzünden und sie neben die Kerze und das Bild von Nelly, Benny und Axel stellen. Irgendwann einmal werden wir uns alle hoffentlich persönlich kennenlernen.

Liebe Grüße
Brigitte mit ihren Seelenhunden tief im Herzen
Kommentar vom: 28.01.2019
von: Uschi mit Seelenkatzen Jojo und Merlin
Apache - W. Kordes' Söhne
Lieber tapferer Jonny, heute bekommst du von uns eine Extra-Rose.
Genau vor 2 Monaten liefst du über die Regenbogenbrücke. Alle
unsere Sternchen und Seelentiere haben dich ganz herzlich in
Empfang genommen besonders aber Miezi und Mulle.
Aus den Weihnachtsberichten und Traumreisen von deiner Freundin
Nelly wissen wir, dass es dir richtig gut geht - ohne Krankheit und
Schmerzen. Ich schicke dir viele Streichler und Ohrkrauler lieber
Jonny. Alle deine Freunde werden heute viel mit dir kuscheln.

bis bald
Uschi

Der Tod bedeutet nichts - er zählt nicht.
Ich bin nur nach nebenan gegangen - nichts ist geschehen.
Alles bleibt genau wie es war.
Ich warte nur auf Euch,
gleich um die Ecke, für eine kleine Weile.

Liebe Eike, liebe Edeltraud, heute ist ein ganz besonders schwerer Tag für Sie
beide. Alle Tier-Eltern hier können nachempfinden wie Ihnen heute zumute
ist. In Gedanken bin ich bei Ihnen, wünsche Ihnen viel Kraft.

in herzlicher Verbundenheit
Uschi mit Jojo und Merlin im Herzen
Kommentar vom: 28.01.2019
von: Ilse mit Gismo, Fee und Minna tief im Herzen
Amadeus - W. Kordes' Söhne
Meine Sternlein Fee, Gismo und Minna
Jede Träne, die du weinst
ist eine kleine Masche.
Die Maschen, die du so vereinst,
sind einer Decke Laschen.
Lass all den Tränen unentwegt
immer freien Lauf.
Weine, wie’s dein Herz bewegt
und halte es nicht auf.
Nur so entsteht dann mit der Zeit
eine Decke voll Liebe und Wärme,
sie umhüllt dann wie ein Kleid
dein Sternchen in der Ferne
(Henrike Stadler)

Lieber Jonny, heute vor zwei Monaten bist Du über die Regenbogenbrücke gegangen, genau 10 Monate nach Miezi. Ich schicke Dir daher eine Rose ins Regenbogenland. Ich habe Mulle gebeten, dass sie sich heute besonders um Dich und Miezi kümmern soll. Ich werde auch für dich, lieber Jonny, heute Abend eine Kerze anzünden und ganz besonders an Dich denken.
Von Nelly haben wir hier ja erfahren, dass Ihr so leckere Waffeln gebacken habt, da hätte ich am liebsten gern ein Stück abgebissen.

Liebe Eike, liebe Edeltraud, das ist ja heute für Sie ein sehr schwerer Tag. Erst vor zwei Monaten mussten Sie Jonny gehen lassen und genau heute auf den Tag genau hat Miezi ihren ersten Todestag.
Ich fühle so sehr mit Ihnen und wünsche Ihnen ganz viel Kraft für diesen wirklich sehr traurigen Tag.
In herzlicher Umarmung
Ihre Ilse mit Gismo, Fee und Minna tief im Herzen
Kommentar vom: 26.01.2019
von: Jutta mit Purzel tief im Herzen ✟ 08.05.2016
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
Lieber Jonny,
ich schicke dir eine Wochenendrose ins Regenbogenland. Ganz viel Streicheleinheiten und Nasenstupser sollen dich erreichen. Ein schönes Wochenende und ganz viel Spaß mit deinen Freunden.
Purzels Frauchen Jutta

Die schönsten Erinnerungen an unsere Sternenpfötchen
sehen wir nicht mit den Augen,
wir fühlen sie mit dem Herzen
und speichen sie in unserer Seele.

Liebe Eike und liebe Edeltraud,
ich wünsche ihnen beiden ein geruhsames Wochenende und einen guten Start in die neue Woche.
Liebe Grüße
Jutta mit Purzel tief im Herzen
Kommentar vom: 25.01.2019
von: Nelly und Freunde, Regenbogenland
Alaska - W. Kordes' Söhne
Liebe Tier-Eltern!
Habt Ihr Lust mich auf eine Traumreise zu begleiten? Wenn ja, dann macht es Euch gemütlich und lasst Euch ins Traumland entführen. Viel Spaß wünsche ich dabei und sage schon einmal gute Nacht, schlaft gut nachher und träumt was schönes.

Eure Sternenpfötchen lassen Euch ganz lieb grüßen und sagen, dass sie Euch sooooo lieb haben und an Euch denken. Wir schließen Euch immer in unsere Gebete mit ein. Wir alle hier verstehen uns ganz prima, sind sehr gute Freunde und stehen füreinander ein. Keiner muss im Abseits stehen. Wir wünschen Euch ein erholsames Wochenende.

Eure Nelly
und ihre Freunde – Eure Sternenpfötchen


WAR ALLES NUR EIN TRAUM?
Das neue Jahr 2019 hatte begonnen und jeden Morgen schauten Luna und Nelly in den Himmel. Sie fragten sich, wo bleibt bloß der Schnee? Auf der Erde war schon alles weiß. Wann endlich konnten sie sich im Schnee wälzen und ihre Purzelbäume im weichen Schnee machen? Jeden Abend die Hoffnung, dass am nächsten Morgen endlich Schnee liegt. Aber morgens dann die Enttäuschung und enttäuschte Gesichter bei Luna und Nelly. Axel, der jetzt schon 26 Jahre im Regenbogenland verweilt, erzählte den Sternenpfötchen, dass es am anderen Ende des Regenbogens eine große Wiese geben soll auf dem das ganze Jahr hindurch Schnee liege. Aber er wüsste nicht, ob das auch stimmt, denn er war noch nie dort gewesen, weil er sich nichts aus Kälte und Schnee macht. Luna und Nelly hörten aufmerksam zu und schauten sich vielsagend an, ihre Augen funkelnden und ein spitzbübisches Lächeln zog über ihre Gesichter. Benny beobachtete das alles voller Sorge. Hatten die beiden etwas vor? Und wenn ja – was? Er nahm sich vor, Luna und Nelly nicht mehr aus den Augen zu lassen.

Abends sprangen die Sternenpfötchen erschöpft, aber glücklich, in die Heia. Luna und Nelly träumten von Schnee und Kälte. Nelly wachte nachts durch ein Geräusch auf und sah an den Himmel. Was war denn das…? Sie sah einen Stern der anfing zu blinken. Immer wieder. Komisch, was ist mit dem Stern los, dachte Nelly bei sich. Es ließ ihr keine Ruhe und sie lief schnell zu Luna und weckte sie. Die beiden beschlossen der Sache auf den Grund zu gehen. Sie zogen sich Mütze und Schal an, nahmen sich einen Beutel Leckerlis als Wegzehrung mit und borgten sich auch noch 2 Möhren von Jasper und Pauline, die davon aber nichts mitbekamen, weil sie selig in ihren Bettchen schliefen. Dann liefen Luna und Nelly schnell los, immer dem blinkenden Stern hinterher. Plötzlich, nach einer längeren Wegstrecke, fiel der Stern zischend vom Himmel und es tat sich ein großes Loch auf. Luna und Nelly schauten sich erstaunt an und versteckten sich schnell hinter einem großen Felsbrocken. Nur ihre Mützen und ihre neugierigen Augen schauten hinter dem Felsen empor. Plötzlich kamen aus dem Loch zwei Kaninchen hervor. Nelly schaute Luna ganz erstaunt an. Die Kaninchen sahen aus wie Jasper und Pauline, aber das konnte doch gar nicht sein. Nelly und Luna kamen aus ihrem Versteck hervor und fragten die Kaninchen: „Was geschieht denn hier?“ „Der Stern, dem ihr gefolgt seid, ist ein Glücksstern. Ihr dürft euch heute Nacht etwas wünschen.“ „Ooooohhhh, fein, dann wünschen wir uns, dass wir endlich im Schnee tollen können“, riefen Luna und Nelly aus einem Munde. „Nichts leichter als das“ antworteten die Kaninchen. „Ja, aber wie kommen wir denn da hin?“ fragte Nelly erstaunt. „Mit dem Flugzeug natürlich nicht“, antworteten die Kaninchen lachend und hoppelten zu einer Lichtung. Nelly und Luna hinterher. Auf der Lichtung stand ein wunderschöner Schlitten vor dem 2 Pferde eingespannt waren und die schon ungeduldig mit ihren Hufen scharrten. Nelly glaubte zu träumen. Das waren doch Nono und Baran. Nono war ein herrlicher Trakehner und war das Pferd von ihrer großen Schwester Claudi und Baran war ein herrlicher Schimmel. Die beiden waren unzertrennliche Kumpels. Weil einer ohne den anderen nicht sein konnte, sind sie zusammen ins Regenbogenland gegangen. Nelly lief voller Freude auf die beiden zu und fragte sie: „Ich bin es, Nelly. Kennt ihr mich noch?“ „Natürlich, Nelly. Wie könnten wir dich und dein Frauchen vergessen! Du hast uns doch jeden Tag mit deinem Frauchen auf der Weide besucht und habt uns Äpfel, Möhren, Bananen und Birnen gebracht“. Nelly rief Luna und stellte sie Nono und Baran vor. Die Kaninchen kamen angelaufen und wurden schon ungeduldig. „Schnell auf den Schlitten. Und noch etwas müsst ihr wissen. Euer Besuch dauert nur diese Nacht und ihr dürft mit niemanden darüber reden. Versprecht uns das.“ Luna und Nelly versprachen es und dann flog der Schlitten durch den Nachthimmel an tausenden von Sternen vorbei. Aber auch die Augen von Luna und Nelly funkelten voller Freude wie Sterne.

Nach ein paar Minuten hielt der Schlitten an. Nelly und Luna rieben sich verwundert ihre Augen. Da stand ein Häuschen aus Lebkuchen. Die Kaninchen kamen herbei und sagten: „Die Kufen der Schlitten müssen nachgeprüft werden. Es hat sich eine Schaube gelöst. So lange können wir in das Häuschen gehen und uns stärken. Es gibt dort den allerbesten Löwenzahnsalat. Hmmm….so lecker.“ Luna wollte den Kaninchen schon hinterher. Aber Nelly hielt sie zurück und flüsterte: “Luna, vielleicht ist das eine Falle. Hier wohnt vielleicht eine böse Hexe. Du kennst doch bestimmt das Märchen von Hänsel und Gretel.“ Jetzt standen sie beide unschlüssig vor dem Lebkuchenhäuschen, aber ihre Neugierde war dann doch größer. Sie gingen hinein und glaubten ihren Augen nicht zu trauen. Sie stupsten sich an und standen mit offenen Mündern da. Da waren doch tatsächliche ihre Freunde, also sie sahen jedenfalls so aus, sie hatten aber alle Engelflügel. Sie waren fleißig beschäftigt:

Fee, Minna und Gismo waren eifrig dabei einen Waffelteig vorzubereiten,
Jojo, Merlin und Joy backten daraus Waffeln und sangen ein fröhliches Lied dazu,
Mulle, Miezi und Jonny legten die fertigen Waffeln einzeln auf Teller, streuten Puderzucker darüber und gaben noch etwas geschlagene Sahne darüber (psst…nicht verraten…sie naschten auch heimlich davon…hihi…). 

Hippo, Balou Susi, Gismo und Nele standen in der Küche und kochten in einem großen Topf Kakao und kamen ganz schön ins
schwitzen.
Oh je, jetzt wäre ihnen bald die Milch übergelaufen, aber Susilein hat es zum Glück bemerkt und schlug ganz aufgeregt Alarm. 

Merle, Nele und Lara standen an einem Tisch und gestalteten für die Tischdeko wunderschöne Sträuße für die Vasen. Nele hat noch einen schönen bunten Kranz für ihr Töchterchen Lara gebunden und es ihr auf das Köpfchen gelegt. Für Merle hat Nele eine wunderschöne Blumenkette gebastelt und sie ihr um den Hals gelegt. Lara und Merle waren ganz stolz auf ihren Blumenschmuck und tanzten mit Nele übermütig um den Tisch herum.

Purzelchen, Axel und Jimmy hatten die Tische gedeckt und die Stühle gestellt und waren jetzt kaputt. Sie legten sich vor den warmen Kachelofen und machten erst einmal ein Päuschen. Sie erzählten sich dabei lustige Anekdoten und kamen aus dem Lachen nicht heraus.

Aber wo waren Benny und Misiu? Luna und Nelly gingen raus um nachzusehen. Vor der Tür sahen sie dann, dass Benny und Misiu die Kufen säuberten. Sie sahen Luna und Nelly, winkten ihnen lachend zu und riefen „Geht nur noch einmal hinein und esst leckere Waffeln und trinkt den besten Kakao der ganzen Welt. Stärkt euch, bald geht es weiter.“

Gesagt, getan. Luna und Nelly gingen wieder hinein und holten sich dann Waffeln und Kakao. Es schmeckte so gut, dass sie 3 Portionen verdrückten. Danach waren sie zum Platzen satt. Die zwei Kaninchen kamen angelaufen und teilten mit, dass die Reise nun weitergeht. Luna und Nelly bedankten sich bei allen ganz herzlich für die Gastfreundschaft, liefen zum Schlitten und stiegen ein. Als der Schlitten von der Erde abhob sahen sie sich noch einmal um und was sahen sie? Nichts… das Lebkuchenhäuschen war nicht mehr da. Luna und Nelly wunderten sich über nichts mehr.

Der Schlitten sauste durch die Sternennacht, vorbei an tausenden kleinen und großen goldenen Sternen. „Oh, wie schön…schau mal dort, der große Stern…guck mal, der Mond, er lächelt und zwinkert uns zu…“ riefen Luna und Nelly ein ums andere mal aus. Dann wurde der Schlitten langsamer und hielt schließlich an. Die Kaninchen kamen angehoppelt und sagten: „Hier ist eure Reise zu Ende. Ihr seid am Ziel angekommen.“ Luna und Nelly stiegen vom Schlitten und schauten auf eine wunderbare Winterlandschaft. Ihre kleinen Herzen schlugen voller Freude. Endlich Schnee… Sie liefen los und wälzten sich erst einmal im Schnee. Luna machte ihre bekannten Purzelbäume und die beiden konnten sich vor Lachen nicht mehr auf ihren Pfötchen halten. Sie machten eine Schneeballschlacht und bauten jeder einen Schneemann. Jeder Schneemann bekam eine Mütze auf, einen Schal um und als Nase eine Möhre, die Luna und Nelly von Jasper und Pauline mitgenommen hatten. Luna und Nelly legten sich dann in den Schnee und kuschelten sich aneinander. Plötzlich sahen sie über ihnen ein kleines Männlein im Schlafanzug und Zipfelmütze. „Wer ist das denn?“ flüsterte Luna leise. „Keine Ahnung“ kicherte Nelly. „Ihr wollt wissen, wer ich bin?“ fragte das Männlein. „Schaut mich mal ganz genau an – ich bin der Sandmann.“ Nelly und Luna staunten nicht schlecht und sangen dann das Lied:

Kommt ein Wölkchen angeflogen,
schwebt herbei ganz sacht,
und der Mond am Himmel droben
hält derweil schon Wacht.

Abend will es wieder werden,
alles geht zur Ruh',
und die Kinder auf der Erde
machen bald die Äuglein zu.

Doch zuvor, von fern und nah ruft's:
Das Sandmännchen ist da!

Der Sandmann freute sich und lachte: "Nun, liebe Sternenpfötchen, gebt fein acht.
Ich hab' euch etwas mitgebracht!" Er holt ein Säckchen hervor und streute Sternenstaub über Luna und Nelly. Die beiden wurden ganz müde und schliefen sofort ein, glücklich und zufrieden und mit einem Lächeln im Gesicht.


Nelly erwachte plötzlich durch die vielen Nasenstupser von Purzelchen. „Aufstehen, du Schlafmütze. Du verpasst sonst dein Frühstück. Nee, nee… wie kann man nur so lange schlafen“ sagte lachend Purzelchen. Nelly rieb sich die Augen, schaute sich um und fragte sich verwundert wie sie wieder nachhause gekommen war. War das alles nur ein Traum gewesen? Der blinkende Stern, die Kaninchen die wie Jasper und Pauline aussahen, Nono und Baran, die Engelchen in Gestalt ihrer Freunde, die schöne Winterlandschaft und der Sandmann. Nelly schaute aus dem Fenster raus und musste sich nochmals die Augen reiben. Da hoppelten doch grad zwei Kaninchen davon. Ob es die von heute Nacht waren???

E N D E
Kommentar vom: 25.01.2019
von: Brigitte mit Nelly, Benny und Axel im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
Liebes süßes Katerchen Jonny!
Da ich am Wochenende sehr eingespannt sein werde (Samstag Kuchen backen und Sonntag zu einem Geburtstag fahren – Kuchen mitnehmen) sende ich schon heute schöne Wochenendrosen ins Regenbogenland sowie ganz viele Streicheleinheiten, Umarmungen und Ohrenkrauler und wünsche Dir und Deinen Freunden einen schönen Sonntag. Lasst es Euch weiterhin gut gehen und habt viel Spaß zusammen.

Liebe Grüße von
Nellys, Bennys und Axels Frauchen
Brigitte


Liebe Eike und liebe Edeltraud!
Ich wünsche Ihnen, Lemmi, Paul, Tommy, Felix, Kalle und Bobele einen gemütlichen Sonntag.

Liebe Grüße in tiefer Sternchen-Verbundenheit
Ihre Brigitte



Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt.
(Albert Einstein)
Kommentar vom: 25.01.2019
von: Uschi mit Seelenkatzen Merlin und Jojo
Apache - W. Kordes' Söhne
Lieber Jonny, kurz vor dem Wochenende schicke ich dir Rosen
der Erinnerung ins Regenbogenland. Ich wünsche dir viel
Freude beim Spielen, Kuscheln und Toben zusammen mit
deinen Freundinnen Miezi, Mulle und allen unseren Sternchen
und Seelentieren, die hier bei uns noch immer so schmerzlich
vermisst werden.

Bis bald, Uschi


Liebe Eike, liebe Edeltraud, auch Ihnen wünsche ich von Herzen ein
schönes und entspanntes Wochenende mit vielen fröhlichen Er-
innerungen an Ihre drei Sternchen.

Herzliche Grüße
Uschi

Tierseelen sind das Schönste,
das es gibt auf der Welt.
Mit ihnen zusammen zu leben
ist ein Geschenk.
Unaufhörliches Lernen wird dir geschenkt,
wenn du zuhörst, zuschaust, schweigst, fühlst
lernst du all das,
was Menschen dir nicht beibringen können.
(S: Raßloff)

Kommentar vom: 18.01.2019
von: Ilse mit Gismo, Fee und Minna tief im Herzen
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
Meine Fee im Sommer 2017
Lieber Jonny, ich schicke Dir eine schöne Wochenendrose und Streicheleinheiten ins Regenbogenland. Hab viel Spaß mit all den anderen Sternlein.

Liebe Eike, liebe Edeltraud,
ganz herzlichen Dank für Ihre liebevollen Worte auf der Gedenkseite meiner geliebten Fee zu ihrem 1. Jahresgedenktag. Ja, der Tag war sehr schwer für mich, weil es ein besonderer Tag war und all das Geschehene vom 15.1.2018 sich vor dem inneren Auge noch einmal in allen Einzelheiten abspult. Es ist noch so real vor einem, dass man denkt, es passiert gerade.
Ich habe mich besonders über Ihre liebe Geste gefreut, gerade um 21:30 Uhr Ihre Nachricht zu schicken mit dem Kerzlein, das Sie für meine Fee angezündet haben. Ich konnte einfach nur noch weinen. Ich habe an die Stelle auf dem Sofa, an der sie gestorben ist, ihr schönes Fotobuch, ihre Urne und eine Kerze gestellt und habe sie bis Mitternacht brennen lassen.
Ich danke Ihnen noch einmal von ganzem Herzen für Ihr Mitgefühl, man fühlt sich wirklich so verstanden.
In tiefer Verbundenheit
Ihre Ilse
Kommentar vom: 11.01.2019
von: Uschi mit Seelenkatzen Jojo und Merlin
Apache - W. Kordes' Söhne
Lieber Jonny, zum Wochenende schicke ich dir Rosen der Erinnerung.
Du wirst nach wie vor von Eike und Edeltraud von Herzen geliebt und
so sehr vermisst. In deiner zwei- und vierbeinigen Familie hast du eine
riesige Lücke hinterlassen. Aber alle freuen sich darüber, dass es dir im
Regenbogenland gut geht und du dort ganz viele Freude gefunden
hast. Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Freude
Bis bald
Uschi

Liebe Eike, liebe Edeltraud,
eine endlich wieder ganz "normale" Woche geht zu Ende. Weihnachten und der
Jahreswechsel waren diesmal sehr anstrengend und oft traurig. Das ging wohl
allen Tier-Eltern, die einen oder mehrere Lieblinge im vergangenen Jahr über die
Regenbogenbrücke verabschiedeten, ähnlich. Ich wünsche Ihnen ein entspanntes
Wochenende mit ganz viel schönen und fröhlichen Erinnerungen an Ihren Jonny..
Der hübsche kleine Kerl wird so manchem Katzenmädchen im Regenbogenland deb
Kopf verdrehen.

Liebe Grüße
und bis bald
Uschi

Der Himmel über uns ist überall der Gleiche
zu ihm senden wir unsere Hoffnungen und Träume
an ihn wenden wir uns mit unseren Ängsten und Tränen
verbinden uns mit denen, die uns verlassen haben
Seine unendliche Weite gibt uns die Gewissheit
dass es etwas Größeres gibt, das uns auffängt
und dass uns nichts trennen kann
was die Herzen verbindet



Kommentar vom: 06.01.2019
von: Klaudia mit Misiu❤❤❤Ganz Tief im Herzen❤
Alaska - W. Kordes' Söhne
Liebe Jonny❤️
Ich Senden fur Dich❤️Heute Vielle Sonntags Rosen❤️❤️❤️und Viell Liebe Streichelenheiten❤️❤️❤️❤️
Deine❤️Klaudia mit Misiu❤️❤️❤️Ganz Tief im Herzen❤️und mit meine Misia❤️
Kommentar vom: 04.01.2019
von: Von deiner Eike und deiner Edeltraud
Beverly - W. Kordes' Söhne
Lieber Spatzi, liebes Jönnchen,
Wir wünschen dir ein fröhliches neues Jahr, dass du erstmalig im Regenbogenland verbringen darfst, mit Miezi und deiner Mulle.Sie haben sich bestimmt sehr gefreut, dich nun an der Regenbogenbrücke abholen zu dürfen, weil ihr ja so viele Jahre zusammen bei und mit uns gelebt habt. Wir hoffen, es geht dir gut und du hast dir schon einiges angesehen. Du bist Anfang Dezember schon wieder nach Hause gekommen und stehst jetzt in der schönen Urne, deinem ewigen Bettchen, zwischen Mulle und Miezi.
Ach Jönnchen, Wir sind unendlich traurig, dass wir Dich gehen lassen mussten, die Tränen kullern ständig, Wir sehen dich überall und letzte Nacht hast du mich in meinem Traum besucht. Ja, du warst wieder zuhause und ich hatte dich auf dem Arm. Es war so schön und ich danke dir für Deinen Besuch. Du kannst gern öfter kommen und es vielleicht auch Mulli-Maus und Mieschie-Maus weitersagen.
Du hast von so vielen Sternenpfötcheneltern Grüße und Wünsche für das Regenbogenland geschickt bekommen und wir haben sehr viel Trost und Anteilnahme erfahren dürfen, deshalb grüße bitte auch Nelly, Benny, Axel, Purzel, Mijou, Jojo und Merlin, Momo, Gismo, Fee und Minna von uns und alle die ich wahrscheinlich und leider vergessen habe zu erwähnen. Dafür entschuldige ich mich.
Du fehlst uns so sehr,wie du um die Ecke guckst, wie du tobst, du im Bett dich ausbreitest, die Treppe hinunter rennst, dich in der Liegemulde am Kratzbaum immer nochmal mit einem Pfötchen am Rand rangezogen hast,damit du auch richtig liegst. Wir vermissen deine Stimme,dein erzählen und rufen und ich vermisse deine Verabschiedung, wenn Ich morgens zur Abend fuhr und oder wieder zurück kam. Du standest immer an der Tür. Unser Pauli hat mit dir am liebsten gespielt,Kalle auch. Du warst eben für alle ein bester Freund.
Sei gegrüßt von mir,Edeltraud, Lemmi, Kalle, Paul und Bobele, Felix und Tommy.
Kommentar vom: 03.01.2019
von: Ilse mit Gismo, Fee und Minna tief im Herzen
Baccara - Francis Meilland
Meine Sternlein Gismo, Fee und Minna
Die Erinnerung ist ein Geschenk,
das man für immer behält

Eine Rose für den wunderschönen unvergessenen Sternen-Kater Jonny

Liebe Eike, liebe Edeltraud,
ich habe gerade Ihre wunderbaren Zeilen auf den Gedenkseiten meiner Sternlein Gismo, Fee und Minna gelesen, und es ist mir ein besonderes Anliegen, Ihnen hierauf zu antworten.
Ich bin immer wieder überwältigt von der vielen Anteilnahme und den einfühlsamen Worten, die all unseren Tier-Sternlein zuteil werden. Ihre lieben Worte für jeden einzelnen meiner Sternlein persönlich geschrieben haben mich sehr gefreut und die Tränen laufen auch schon wieder. Ich danke Ihnen aus vollstem Herzen für Ihr Mitgefühl, wo Sie doch auch im Jahr 2018 zwei Ihrer Katzen verloren haben, und Sie selbst auch in Ihrer eigenen Trauer noch gefangen sind.
Aber wie ich haben auch Sie noch durch die bei Ihnen noch hoffentlich lange lebenden Kätzchen Trost und Ablenkung, denn auch sie brauchen unsere ganze Liebe. Die Urnen meiner drei Sternlein Gismo, Fee und Minna werden jeden Abend mit einer Kerze erleuchtet und jeden Morgen begrüße ich sie und jeden Abend sage ich Ihnen Gute Nacht, das brauche ich.
Ich hoffe, dass meine Katzen Babsi, Maja und Mijou noch lange gesund bleiben und ein schönes Alter erreichen können. Babsi ist auch schon 14 Jahre alt und die Geschwister Maja und Mijou sind 11 Jahre alt. Alle sind so sehr anhänglich, und den Tag X mag ich mir gar nicht ausmalen...
Liebe Eike, liebe Edeltraud, nochmals ganz lieben Dank für Ihre persönlichen Worte auf den Gedenkseiten meiner Sternlein, ich habe mich so sehr darüber gefreut.
Fühlen Sie sich umarmt
herzlichst Ilse
Kommentar vom: 01.01.2019
von: Hans u. Sibylle mit Momo † 13.11.2017
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
Momo beim Sonnenbaden
Direkt von hier ins Regenbogenland schicken wir eine Rose für jede Ihrer Samtpfoten
Jonny,Mulle und Miezi.

Liebe Elke,liebe Edeltraut,
wieder einmal vielen Dank für die lieben Worte und Neujahrsgrüße an uns und Momo.
Wir glauben das dieses Vermissen unserer Samtpfoten ,egal wieviel Zeit vergeht,nicht aufhört.
Das ist auch gut so.
Wir wünschen auch ihnen alles Gute und Gesundheit für das kommende Jahr 2019.
Viele Grüße
Hans u. Sibylle
Kommentar vom: 01.01.2019
von: Jutta mit Purzel tief im Herzen ✟ 08.05.2016
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
Lieber Spatzi Jonny,
ich schicke dir alle guten Wünsche für das Jahr 2019 und ganz viele Streicheleinheiten auf dein weiches kuscheliges Fell. Du bist im Regenbogenland der Liebling aller Tiere mit deinem liebevollen Wesen. Liebe Grüße von Purzels Frauchen.

Wer je so einen Freund besessen,
dessen Leben ist so reich.
Die sanften Augen kann man nie vergessen,
ihre Treue keinem gleicht.
Die Liebe, Frohsinn, Mut uns geben,
in ihrem viel zu kurzen Leben.
Sie wachen über uns auf Erden,
und auch, wenn sie wieder Sternlein werden.

Kommentar vom: 01.01.2019
von: Klaudia mit Misiu❤❤❤Ganz Tief im Herzen❤
Alaska - W. Kordes' Söhne
Liebe Wunderschońe SternPfotchen Jonny❤️ich Wunsche fur Dich Liebe Engelchen❤️und Alle SternPfotchen❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️an Regenbogenland,
Eine Schone Neue Jahr 2019❤️Viell Liebe❤️Vielle Freunde❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️und Viell Leckerchen❤️❤️❤️❤️Und Sende fur Dich❤️Liebe Kleine Engelchen❤️und Alle Deine❤️Freunde❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️Ozean Rosen❤️❤️❤️❤️❤️❤️Milionen Kussen❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️und Streichelenheiten❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️
Liebe Eike❤️und Edeltraud❤️ich Wunsche fur Euch❤️❤️und Eure Famielie❤️Eine Gute Start ins Neue Jahre 2019. Viell Gesundheit❤️Liebe❤️und Kraft.von ❤️.
Und Vielen Liebe Dank fur Eure❤️❤️Groses Herz❤️Liebe Worte❤️Rosen❤️einfach DANKE DANKE FUR ALLES❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️Viell Kussen und Streichelenheiten fur Eure❤️❤️Liebe Katzenkinder zu Hause❤️❤️❤️
Eure❤️❤️Klaudia mit Misiu❤️❤️❤️Ganz Tief im Herzen❤️mit Misia❤️und Famielie❤️
Kommentar vom: 31.12.2018
von: Post von Nelly und ihren Freunden, Regenbogenland
Alaska - W. Kordes' Söhne
Liebe Mamas und liebe Papas auf der Erde,
hier kommt Post von Nelly und ihren Freunden.

Wir möchten Euch von unserem wunderschönen Weihnachtsfest berichten:

Unsere Weihnacht auf der Regenbogenbrücke

Bereits am Nachmittag des Heiligen Abend begannen die Engel mit ihren Vorbereitungen für ein wunderbares Fest für alle Bewohner des Regenbogenlandes. Das war vielleicht aufregend und so spannend,
denn wir durften ja noch nicht alles sehen.

Meine Freunde und ich haben uns die Zeit mit Spielen vertrieben. Wir liefen kichernd umher, wälzten uns im hohen Gras und spielten Fangen. Aber ich kann Euch sagen, unsere Langohren haben wir nicht erwischt, denn sie waren viel schneller wie wir. Besonders Jasper und Pauline legten einen Spurt hin und schlugen gekonnt ihre Haken – alle Achtung kann ich da nur sagen -. Wir kamen schnell aus der Puste. Also auf zum Bach und da haben wir uns erst einmal erfrischt. D.h. nicht alle…unsere Samtpfötchen schauten uns nur zu. Verstehe ich gar nicht…So ein Sprung ins kühle Nass ist doch erfrischend! Oder?

Benny… Axel… Nele… Luna… Gismo… Hippo und Balou… Jasper und Pauline… Jimmy… Susi… Misiu… Purzel… Merle… Joy… Nele und Lara… Fee mit Minna und Gismo… Jojo und Merlin… Mulle mit Miezi und Jonny und ich sind danach an das Ende des Regenbogens gelaufen und wollten unsere Lieder, die wir später im Chor vortragen wollten, noch einmal proben. Als wir anfangen wollten, ein furchtbarer Schrei… er kam von der kleinen Susi. Oh je, sie hatte ihr Weihnachtsmützchen unterwegs verloren und ohne ihr Mützchen läuft bei ihr gar nichts! Benny, Luna, Misiu, Nele und Lara haben sich sofort auf die Suche begeben. Das Mützchen haben sie endlich am Bach gefunden und kamen freudestrahlend damit zurück. Weihnachten war gerettet. Susi war überglücklich und die Generalprobe konnte beginnen…es lief natürlich alles schief was nur schief laufen konnte. Nur gut, dass ich so starke Nerven habe, puuuhhh…mich bringt nichts so schnell aus der Fassung. Balou und Hippo schlugen dann vor, Atem- und Stimmübungen zu machen und zu meditieren. Ihr Frauchen Marika würde es auch vor ihren Auftritten so machen. Tatsächlich, es hat uns geholfen. Wir waren danach alle ganz relaxt. Hihi…

Plötzlich hörten wir von weitem den wunderschönen Gesang der Engel und wir liefen schnell los, um zu den Engeln und den anderen Sternenpfötchen zu kommen. Angekommen sahen wir blinkende Sterne die vom Himmel genau vor dem himmelsgleich schönen Weihnachtsbaum sanken. Die Weihnachtslieder der Engel erfüllte die Luft und wir fühlten uns so wohl und uns wurde, wie mein Frauchen sagen würde, ganz warm ums Herz. Die Glocke schlug und wir wussten, jetzt ist es soweit. Wir kuschelten uns alle aneinander, hielten uns an den Pfötchen und ich habe ein Pfötchen ganz sanft auf das Köpfchen von Purzelchen gelegt. Das liebt er. Unsere Herzen klopften wie wild und unsere Augen strahlten voller Vorfreude.

Plötzlich waren wir wie auf Kommando ganz still. Die Engel breiteten ihre Flügel aus und hielten sie schützend über uns. Dann kam er… ein großer, stolzer Engel, er brachte die Geschenke für uns alle und legte sie unter den Weihnachtsbaum. Bevor wir aber die Geschenke bekamen, kam unser großer und lang ersehnter Auftritt. Was waren wir aufgeregt!!! Alle Augen blickten auf uns. Wir stellten uns in eine Reihe und dann sangen wir:

Fröhliche Weihnacht überall

O Tannenbaum und

Still, still, still,
weil‘s Kindlein schlafen will

Klatsch, klatsch…es hatte geklappt…keiner hatte den Text vergessen, keiner hatte falsch gesungen, es klang einfach nur schön. Alle haben Beifall geklatscht. Wir waren stolz wie Oskar. Schade, dass Ihr es nicht hören konntet. Aber vielleicht habt Ihr uns ja doch gehört?

Nun durften wir einer nach dem anderen unser liebevolles mit goldenen Bändchen verziertes Päckchen unter dem Weihnachtsbaum hervor holen. Auf Kommando öffneten wir sie, aber vorher hatten wir – wie immer – unsere Mühe, die Geschenkbänder zu entfernen. Ihr könnt Euch sicher vorstellen wie wir da saßen und mit den Bändern kämpften. Ich fand’s lustig. Aus jedem Päckchen stieg das allergrößte und wichtigste Geschenk für uns Sternenpfötchen hervor – Eure unendliche und bedingungslose Liebe. Diese Liebe macht uns überglücklich und deswegen können wir so geduldig auf unsere Tier-Eltern warten. Ist das nicht schön? Jeder von uns bekam noch einen Teller mit Obst und Leckerlis. Mein Teller ist schon wieder leer geputzt…Och, schade…Mein Frauchen wird jetzt den Kopf schütteln und sagen, es war nichts anderes zu erwarten. Aber Benny ist ja nicht so ein großer Esser, er gibt mir bestimmt was von seinem Teller ab. Hihi…Er hat zuhause immer seine Biskuits zwischen den Blumenrabatten verbuddelt. Keine Ahnung weshalb… auf so eine komische Idee käme ich im Leben nicht. Aua, Benny, ist doch nicht schlimm, dass ich das erzählt habe.

Nach der Bescherung stimmte dann der Engelchor ein Lied an und erzählte uns von der Liebe unserer Menschenfamilien. Die Distanz zwischen Himmel und Erde war verschwunden. Der große, stolze Engel half uns mit den anderen Engeln, und dem warmen Gefühl von Weihnachten, an Euch eine Nachricht zu senden. Die Nachricht unserer unendlichen Liebe zu Euch, ausgebreitet auf den Engelsflügeln, die Euch am Heiligen Abend erschienen sind. Wir, die Sternenpfötchen, hoffen sehr, dass Ihr Eure Herzen ganz weit geöffnet hattet und so jeweils die vertraute Stimme Eures Lieblings hören konntet, der Euch die Botschaft brachte:

"Lass uns dir unsere Liebe schenken, auf immer und auf ewig. Wenn du uns brauchst, sind wir für dich da. Wir haben dich nicht verlassen, wir sind immer in deinem Herzen, da wo wir hingehören. Unsere Liebe ist so unendlich wie das Leuchten der Kerze und dieses Leuchten der Kerze erleuchtet den Weg zum Himmel und zur Regenbogenbrücke. Wir werden hier geduldig auf dich warten, bis zu unserem unumgänglichen und wunderbaren Wiedersehen, und wir werden dich immer lieben.“

Es gibt natürlich auch ganz viele Sternenpfötchen, die keinen Menschen auf der Erde haben, der um sie weint und trauert. Aber wir wissen, Ihr habt alle ein großes Herz und schenkt diesen liebevollen Seelchen auch ganz viel Liebe und schickt sie ihnen ins Regenbogenland. Sie danken Euch sehr dafür – das soll ich nicht vergessen zu schreiben. Wir anderen Sternenpfötchen schenken ihnen natürlich auch ganz viel Zuneigung und Nasenstupser und nehmen sie in unsere Mitte. Deswegen sind diese Sternenpfötchen nicht mehr traurig und ebenso froh wie wir.

Die Engel haben uns, bevor der schöne Abend zu Ende ging, die frohe Botschaft von Weihnachten erzählt und zum Schluss sangen wir noch zusammen das Lied „Stille Nacht, heilige Nacht“. Anschließend sind wir dann zu Bett gegangen. Glücklich, zufrieden und müde.

Das war unser Weihnachtsfest. Jetzt haben wir Sternenpfötchen aber lange genug zusammen gesessen und an dem Brief gefeilt. Jeder hat etwas dazu gesagt und Benny hat aufgepasst, dass ich schön schreibe. Nun wollen wir zu unseren Freunden laufen – sie warten schon auf uns. 

Viele liebe Grüße aus dem Regenbogenland und tausende von Nasenstupser von Euren Sternenpfötchen. Sie wünschen Euch alles Liebe und Gute für 2019.

Liebe Grüße auch von mir, Eurer Nelly! Ich wünsche Euch ebenfalls ein gesundes und frohes neues Jahr 2019 und dass es viele Momente der Freude und des Glücks geben wird. Natürlich wünschen das auch Benny und Axel.

Kommentar vom: 31.12.2018
von: Brigitte mit Nelly, Benny und Axel im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
Liebe Samtpfötchen Mulle, Miezi und Jonny!

Ich wünsche Euch und Euren Freunden zum Jahresende eine lustige Feier
und weiterhin ganz viel Spaß zusammen.

Viele Grüße von
Brigitte

~ ಌ~~ ಌ~~ ಌ~ ~ ಌ~~ ಌ~~ ಌ~ ~ ಌ~~ ಌ~~ ಌ~


Liebe Eike, liebe Edeltraud!

Immer wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere.
Tritt ein.
Mögen Sie in dem Raum Glück, Freude und Gesundheit antreffen!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie
einen guten Start ins neue Jahr 2019.

In Sternchen-Verbundenheit
Brigitte mit ihren Seelenhunden tief im Herzen

Kommentar vom: 26.12.2018
von: Hans u. Sibylle mit Momo † 13.11.2017
Aprikola - W. Kordes' Söhne
Bärchen Momo 4 Jahre
Wir senden zum Weihnachtsfest Rosen für Jonny,Mulle und Miezi in das Regenbogenland.

Liebe Eike,liebe Edeltraut,
danke für die lieben Weihnachtsgrüße.
Auch wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein frohes,,besinnliches Weihnachtsfest,
und alles Gute für das kommende neue Jahr 2019.
Momos Urne hat auch bei uns einen Ehrenplatz.Das bleibt für immer so !
Ist immer mit 2 Kerzen umrahmt.Das Foto wird auch jeden Tag angeschaut.

Viele liebe Grüße
Hans u. Sibylle
Kommentar vom: 25.12.2018
von: Klaudia mit Misiu❤❤❤Ganz Tief im Herzen❤
Alaska - W. Kordes' Söhne
❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️
Kommentar vom: 25.12.2018
von: Klaudia mit Misiu❤❤❤Ganz Tief im Herzen❤
Alaska - W. Kordes' Söhne
Liebste Jonny❤️ich Wunsche Dir❤️Liebe SternPfotchen Schone Weihnachtstage mit Deine❤️Liebste❤️❤️und mit Meine Misiu❤️❤️❤️und mit Alle Liebe SternPfotchen an Regenbogenland❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️und Viell Leckerschen❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️
Und ich sende fur Dich❤️Liebe Jonny❤️Viell Streichenheiten und Kussen❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️
Vielen Liebe Dank Fur Alles❤️Liebe Eike❤️und Edeltraud❤️
Klaudia mit Misiu❤️❤️❤️Ganz Tief im Herzen❤️
Kommentar vom: 24.12.2018
von: Weihnachtspost
Alaska - W. Kordes' Söhne
Für alle Sternenpfötchen im wunderschönen Regenbogenland!

Bald ist heilige Nacht,
der Chor der Engel erwacht;
horcht nur, wie lieblich es schallt,
freuet Euch, das Christkind kommt bald!

Ich wünsche Euch ein lustiges Weihnachtsfest
und viele tolle Geschenke und sende Euch ganz viele Nasenstupser und
Streicheleinheiten ins Regenbogenland.

Nellys, Bennys und Axels Frauchen
Brigitte

~ ಌ~~ ಌ~~ ಌ~ ~ ಌ~~ ಌ~~ ಌ~ ~ ಌ~~ ಌ~~ ಌ~

Wenn einer dem anderen Liebe schenkt,
wenn die Not der Leidenden gemildert wird,
wenn Herzen zufrieden und glücklich sind,
steigt Gott herab vom Himmel
und bringt uns das Licht.
Dann ist Weihnachten!


Liebe Tier-Eltern!
Ein trauriges Jahr neigt sich dem Ende zu. Ich wünsche uns allen ein Weihnachtsfest, dass uns Kraft bringt, um mit dem Verlust unserer Sternenpfötchen fertig zu werden. Das Fest wird uns liebevolle Erinnerungen an die vergangenen Weihnachtsfeste mit unseren kleinen Freunden schenken, unsere Herzen erwärmen und voller Liebe werden wir an diese Zeit zurückdenken. Wir werden daran denken, wie aufgeregt unsere Lieblinge waren. Überall roch es nach Plätzchen, Leckerlis, Würstchen und anderen leckeren Genüssen. Dann war da noch die Bescherung. Wie mussten sich unsere Lieblinge abmühen, das Papier von den Geschenken zu entfernen und dazu noch die verflixten Geschenkbänder! Wie lustig war es, ihnen dabei zuzusehen und was haben wir gelacht. Nelly und Benny bewegten immer ihren Po vor Freude wie wild hin und her. Wenn ich die Augen schließe und lasse diese Bilder an mir vorbei ziehen, dann wird mir ganz warm ums Herz und ich muss schmunzeln, aber auch die Tränen fließen. Tränen vor Freude, weil wir eine so schöne Zeit zusammen hatten, und Tränen vor Kummer, weil meine Seelenhunde nicht mehr da sind.

Hermann Hesse schrieb in seinem Gedicht STUFEN:
„ Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben…“
Von diesem Gedanken sollten wir uns durch das neue Jahr tragen lassen, in Gesundheit leben, Freundschaften pflegen und Tag für Tag in Zufriedenheit verbringen.

Ich möchte mich im alten Jahr bei Ihnen bedanken für die vielen lieben Kommentare und den unendlich vielen Rosen auf Nellys Gedenkseite. Ihre liebevollen Worte haben meiner Seele und meinem Herzen sehr gut getan. Ich habe mich dadurch nicht alleine in meiner Trauer, die gar nicht enden will, gefühlt. Ich bin jeden Tag in Gedanken bei Ihnen und Ihren Sternenpfötchen, wenn ich auch nicht immer viel Zeit zum Schreiben habe, so denke ich aber an Sie. Sie sind mir alle ans Herz gewachsen.

Ich wünsche Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest, kommen Sie gut ins neue Jahr 2019 und alles Gute. Seien Sie lieb umarmt.

In Sternchen-Verbundenheit
Brigitte
mit meinen Seelenhunden ganz tief im Herzen

Kommentar vom: 24.12.2018
von: Jutta mit Purzel tief im Herzen ✟ 08.05.2016
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
Lieber Jonny,
ich wünsche dir ein wunderschönes Weihnachtsfest mit ganz vielen Leckerli und viel Spaß mit deinen vielen Freunden. Ganz besonders viele Kuscheleinheiten mit Miezi und Mulle von Purzels Frauchen.

Lieber Eike, liebe Edeltraud,
Weihnachten, das Fest der Liebe und des Vermissens, heute mehr denn je. Uns wird wieder bewußt, wie sehr unsere Engelchen doch fehlen, einfach jeden Tag.
Ich wünsche Ihnen beiden besinnliche Weihnachten und einen guten Start 2019.

Am Adventskranz brannten vier Kerzen. Draußen lag Schnee und es war ganz still. So still, dass man hören konnte, wie die Kerzen miteinander zu reden begannen.

Die erste Kerze seufzte und sagte: "Ich heiße FRIEDEN. Mein Licht gibt Sicherheit, doch auf der Welt gibt es so viele Kriege. Die Menschen wollen mich nicht." Ihr Licht wurde kleiner und kleiner und verglomm schließlich ganz.

Die zweite Kerze flackerte und sagte: "Ich heiße GLAUBEN. Aber ich fühle mich überflüssig. Die Menschen glauben an gar nichts mehr. Was macht es für einen Sinn, ob ich brenne oder nicht?" Ein Luftzug wehte durch den Raum, und die zweite Kerze verlosch.

Leise und sehr zaghaft meldete sich nun die dritte Kerze zu Wort: "Ich heiße LIEBE. Mir fehlt die Kraft weiter zu brennen; Egoismus beherrscht die Welt. Die Menschen sehen nur sich selbst, und sie sind nicht bereit, einander glücklich zu machen." Und mit einem letzten Aufflackern war auch dieses Licht ausgelöscht.

Da kam ein Kind ins Zimmer. Erstaunt schaute es die Kerzen an und sagte: "Warum brennt ihr nicht? Ihr sollt doch brennen und nicht aus sein." Betrübt ließ es den Blick über die drei verloschenen Kerzen schweifen.

Da meldete sich die vierte Kerze zu Wort. Sie sagte: "Sei nicht traurig, mein Kind. So lange ich brenne, können wir auch die anderen Kerzen immer wieder anzünden. Ich heiße HOFFNUNG."

Mit einem kleinen Stück Holz nahm das Kind Licht von dieser Kerze und erweckte Frieden, Glauben und die Liebe wieder zu Leben.
Kommentar vom: 24.12.2018
von: Uschi mit Seelenkatzen Jojo und Merlin
Apache - W. Kordes' Söhne
Lieber Jonny, eben erst habe ich gelesen, dass du inzwischen
zu Mulle und Mietzi über die Regenbogenbrücke gelaufen bist.
Ich denke, du bist gut angekommen und von allen Sternchen
und Seelenfreunden in Empfang genommen worden.
Von Herzen wünsche ich dir ein schönes und fröhliches
Weihnachtsfest.

Liebe Edeltraud, lieber Eike, es tut mir von Herzen leid, dass Sie
nun auch Jonny über die Regenbogenbrücke ziehen lassen mussten
Jetzt sind die 3 Sternchen Mulle, Miezu und Jonny wiede zusammen.

Ihnen wünsche ich von Herzen besinnliche und gesegnete Weihnachten.
Und ein herzliches Danke für Ihre lieben Worte auf den Seiten von Jojo
und Merlin.

Liebe Grüße

Uschi
Kommentar vom: 24.12.2018
von: Eure Tiereltern
Alchymist - W. Kordes' Söhne
Liebe Mulle,liebe Miezi und lieber Jonny,
Wir eure Mutti und Oma wünschen euch im immer bunten Regenbogenland ein lustiges Weihnachtsfest mit allen euren Kumpels und ganz vielen Leckerlis zum knuspern,zum schlecken und zum schlabbern. Ihr findet auch Schmusekissen, Spielmäuse und Rascheltunnel. Es ist bestimmt an alles gedacht. Wir vermissen euch wahnsinnig und es vergeht kein Tag, an dem wir nicht an euch denken oder von euch sprechen. Ihr seid ja bei uns,nicht nur in Gedanken, Träumen und in der Erinnerung sondern auch eure körperlichen Hüllen . Nebeneinander,in wunderschönen Urnen und wir sagen euch jeden Abend gute Nacht.
Lasst es Euch gut gehen,mit allen zusammen und mit denen, die euch täglich,stündlich folgenden und immer von den Tier-Eltern ganz innig verabschiedeten Gefährten .
Dicke Küsse von uns für euch Mulli-Maus, Miezi-Mieschilein und Jonny-Jönnchen-Spatz und viele Nasenstupser von Kalle,Lemmi,Tommy,Bobele,Paul und Felix, die euch auch sehr vermissen und uns gaaaaanz doll trösten und uns mit ihrer Liebe verzaubern,so, wie Ihr es auch getan habt.
Kommentar vom: 07.12.2018
von: Eine Rose für Jonny
Burgund 81 - W. Kordes' Söhne
Immer, wenn wir von dir erzählen,
fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.
Unsere Herzen halten dich gefangen,
so, als wärst du nie gegangen.

Was bleibt, sind Liebe und Erinnerung.

Mein aufrichtiges Mitgefühl zu Ihrem schweren Verlust Jonny bleibt immer in Ihrem Herzen, geliebt und unvergessen. Ich wünsche Ihnen viel Kraft in dieser schweren Zeit der Trauer.
Kommentar vom: 07.12.2018
von: Irene mit Jimmy Im Herzen
Kordes' Rose Bad Birnbach - W. Kordes' Söhne
Mein Herz-König JIMMY
Rosen für Jonny !

Liebe Edeltraud , lieber Eike ,
mein herzliches Beileid zum Verlust Ihres Lieblings Jonny . Egal wie lange unsere Lieblinge bei uns sind ,
wir werden sie immer schmerzlich vermissen , aber sie bleiben für immer in unseren Herzen . Die schöne Zeit
die wir mit unseren geliebten Freunden verbracht haben , bleibt uns immer in schöner Erinnerung . Mulle und Miezi
sind jetzt wieder mit Jonny vereint . Ich wünsche Ihnen viel Kraft für die schwere Zeit der Trauer .
Irene mit Seelenhündchen Jimmy tief im Herzen


Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten.
Kommentar vom: 06.12.2018
von: Hans u. Sibylle mit Momo † 13.11.2017
Kordes' Rose Bengali - W. Kordes' Söhne
Bärchen Momo 15 Jahre
Von uns eine Rose für Samtpfote Jonny.

Immer, wenn wir von dir erzählen,
fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.
Unsere Herzen halten dich gefangen,
so, als wärst du nie gegangen.

Was bleibt, sind Liebe und Erinnerung.

Unser herzliches Beileid und tiefes Mitgefühl zum Verlust von Jonny.
Wir können verstehen das es sehr schwer ist innerhalb von 10 Monaten zwei Ihrer Weggefährten zu verlieren.
Wir wünschen Ihnen viel Kraft für die Zeit der Trauer.
Kommentar vom: 06.12.2018
von: Brigitte mit Nelly im Herzen, verst. am 01.11.2017
Alaska - W. Kordes' Söhne
Kleines Seelchen in der Nacht,
hast uns so viel Glück gebracht!
Musstest gehen, bist nun fort,
weit an einem schönen Ort.
Regenbogen, Wasserfall,
grüne Wiesen überall,
spielen, toben, frohes Treiben -
hier willst Du ganz sicher bleiben.

Kleines Seelchen, warte dort,
wart' auf uns an diesem Ort,
eines Tages, Du wirst sehen,
werden wir uns wiedersehen.
Einst wenn wir uns wiedersehen,
werden wir gemeinsam gehen,
in die Ewigkeit, ins Morgen,
hier gibt es nie wieder Sorgen.

Kleines Seelchen in der Nacht,
hast uns so viel Freude gemacht,
Dank, sagen wir an dieser Stelle,
geh' nun über diese Schwelle.
Geh' nach Haus zu all den Lieben,
sieh', sie warten auf Dich drüben,
mach' Dir keine Sorgen um uns,
Seelchen, wir vergessen Dich nicht!
( Eva Göritz)



Liebe Eike, liebe Edeltraud!
Mein herzlichstes Beileid zu dem frühen Verlust von Ihrem Liebling Jonny.
Ihr kleiner Jonny war ein bildschöner und liebevoller Kater mit schönen Kulleraugen. Ihr kleiner, bezaubernder Spatzi hat Sie einige Jahre auf Ihrem Weg begleiten können, doch leider musste er schon jetzt seine große Reise ins Regenbogenland antreten. Das Fortgehen von Ihrem Jonny ist sehr schmerzhaft. Ein paar Jahre haben Sie mit ihm gemeinsam verbracht und überall sind Erinnerungen und der Alltag ist ohne Ihren kleinen Charmeur einfach viel leerer geworden. Ohne unseren Jonny…Worte die so leicht zu sagen und doch so unendlich schwer zu ertragen sind. Aber auch wenn Ihr geliebter Jonny nicht mehr da ist, bleibt er dennoch in Ihren Herzen, denn dort hat das liebe Kerlchen - wie auch schon Mulle und Miezi - mit seinen Samtpfötchen große Spuren von Liebe hinterlassen. Erinnerungen und gemeinsam erlebte Momente kann auch der Tod nicht nehmen. Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen viel Kraft in dieser traurigen Zeit und dass die Erinnerung an die schönen gemeinsamen Jahre mit Ihrem einzigartigen und liebenswerten Jonny eines Tages die Trauer verdrängen wird. Vielleicht kann Ihnen der Gedanke etwas später Trost spenden, dass Ihre Samtpfoten Mulle, Miezi und Jonny wieder vereint sind, gemeinsam gesund und jung über die grünen Wiesen des Regenbogenlandes rennen und Sie eines fernen Tages an der Regenbogenbrücke abholen werden.

Brigitte mit Nelly tief im Herzen


Kommentar vom: 06.12.2018
von: Helmut mit Benny im Herzen
Baccara - Francis Meilland
Seelentiere sterben nicht… Weil deine Seele und meine Seele zusammengehören…
Weil wir uns kennen… aus längst vergangener Zeit… Und ich weiß, dass unsere Seelen sich finden werden…
So, wie wir uns hier gefunden haben… Für immer.
(Sylvia Raßloff)


Ich möchte meine Anteilnahme und mein tiefes Mitgefühl für den schweren und frühen Verlust
von Ihrem Liebling Jonny aussprechen und wünsche Ihnen viel Kraft in der traurigen Zeit.

Kommentar vom: 06.12.2018
von: Gisela
Alexandra Princesse de Luxembourg - W. Kordes' Söhne
Kleine Seele wir lassen dich gehen,
denn wir wissen wir werden uns wiedersehen.
Dein Leben hier auf Erden war viel zu schnell vorbei.
Wir lieben dich, deshalb geben wir dich frei.
Dein Leben hat jetzt ein Ende,
wir übergeben dich in mächtigere Hände.
Kleine Seele, es tut sehr weh,
doch wir hoffen, dass du gut über den Regenbogen gehst...
Kleine Seele wir lassen dich gehen,
denn wir wissen wir werden uns wiedersehen!


Mein herzliches Beileid zum frühen Heimgang Ihres geliebten Jonny.
Ich wünsche Ihnen viel Kraft, um die Leere und die Trauer zu bewältigen.
Jonny bleibt für immer geliebt und unvergessen in Ihren Herzen.

Kommentar vom: 06.12.2018
von: Gerhard
Aprikola - W. Kordes' Söhne
Als der Regenbogen verblasste,
da kam der Albatros,
und er trug mich mit sanften Schwingen
weit über die sieben Weltmeere.
Behutsam setzte er mich an den Rand des Lichts.
Ich trat hinein und fühlte mich geborgen.
Ich habe euch nicht verlassen,
ich bin euch nur ein Stück voraus.

Mein herzliches Beileid.
Kommentar vom: 06.12.2018
von: Claudia mit Axel im Herzen
Amadeus - W. Kordes' Söhne
Weint um mich, wenn ihr denkt weinen zu müssen,
aber lasst euch Raum um zu lächeln, immer dann,
wenn ihr an mich denkt.
Bewahrt die schöne Zeit, dir wir miteinander hatten
wie einen kostbaren Schatz in euren Herzen.
Seid dankbar für die schönen Erinnerungen,
die euch für immer bleiben werden.
Erinnert euch gerne, was für ein Lebewesen ich war
und was ich für euch und ihr für mich wart.
Denn auch ich werde die Erinnerung an
euch mit hinübernehmen und davon zehren,
bis auch ihr auf den Weg geht und ich euch wiedersehe.


Ich wünsche Ihnen von Herzen alles Gute und viel Kraft in der schweren Zeit der Trauer.
Kommentar vom: 06.12.2018
von: In sillem Gedenken an Jonny
Bellevue - W. Kordes' Söhne
Eine Blüte für das Leben,
eine Rose für das Grab.
Gott mit Schmerz zurückgegeben,
was zur Freude er uns gab.


…und die kleine Seele kam am Himmelstor an
und Gott fragte sie: „ Was war das schönste in deinem Leben?“

„Ich wurde geliebt“
antwortete die kleine Seele.
Kommentar vom: 06.12.2018
von: Jutta mit Purzel tief im Herzen ✟ 08.05.2016
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
R.I.P. kleine geliebte und wunderhübsche Samtpfote Jonny.
Du wirst immer in den Herzen deiner Familie sein und unvergessen bleiben.
Liebe Eike, liebe Edeltraud,
Mulle und Miezi haben Jonny liebevoll an der Regenbogenbrücke in Empfang genommen. Sie toben jetzt gemeinsam schmerzfrei über die Regenbogenwiese.
Ich wünsche ihnen beiden ganz viel Kraft in dieser jetzt sehr schweren Zeit der Trauer.

Jutta mit Purzel tief im Herzen

Mein Leben ist nicht mehr so wie es war,
seit ich Dir zuletzt in Deine wundervollen Augen sah.
Viel zu früh – so scheint es mir - musstest Du mich verlassen,
ich kann es bis heute noch immer nicht fassen.
Wie lange ist es schon her, als ich zuletzt Deinen Namen rief,
doch der Schmerz ist unendlich, der Kummer sitzt tief.
Du hast mein Herz mit Sonne und Wärme erfüllt,
hast mit mir Freude und Kummer gefühlt.
Und wirst Du mir doch für immer und ewig fehlen,
die Erinnerung kann mir nichts und niemand mehr nehmen.
Deine Seele war voll Vertrauen und unendlicher Liebe,
nun ist davon nur die Erinnerung geblieben.
Und werde ich eines Tages auf meine letzte Reise gehen,
dann weiß ich, es gibt ein Wiederzusehen.
Es ist ein Stück Himmel, dass es Dich gibt,
so wie Du hat mich wohl kaum jemand geliebt.
Ich danke Dir für die schöne Zeit hier auf Erden,
und denke daran, dass wir uns eines Tages wiedersehen werden.
Kommentar vom: 06.12.2018
von: Michaela mit Pablo im Herzen
Alexandra Princesse de Luxembourg - W. Kordes' Söhne
Wenn es Nacht wird, treffen wir uns in unseren Träumen und wenn ich aufwache, bin ich mir sicher, dass du noch da bist und dass sich unsere Seelen wiederfinden werden.
Irgendwo da draußen im Universum, im Land der Regenbogenbrücke.
Sylvia Raßloff
Kommentar vom: 05.12.2018
von: Klaudia mit Misiu❤❤❤
Alaska - W. Kordes' Söhne
Eine Rose fur Liebe Kleine Engelchen Jonny❤
Und mein ❤liches Beileid und Tiefes Mitgefuhl.
Klaudia mit Misiu❤❤❤Ganz Tief im Herzen❤
Kommentar vom: 05.12.2018
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
Es tut weh, sagt das Herz.
Es wird vergehen, sagt die Zeit.
Aber ich komme wieder, sagt die Erinnerung.
Kommentar vom: 05.12.2018
von: Frank
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache.

Antoine de Saint-Exupéry

Ich wünsche Ihnen, liebe Eike und liebe Edeltraud, viel Kraft
in der schmerzlichen Zeit.
Kommentar vom: 05.12.2018
von: Marlies mit Pietsch im Herzen
Apache - W. Kordes' Söhne
Es sind die ohne Schuhe,
die jeden Weg mit uns gehen.
Es sind die ohne Geld,
die uns all das geben, was unbezahlbar ist.
Es sind die, die Nichts versprechen,
die uns niemals enttäuschen.
Es sind die, die Nichts besitzen,
die uns oft mehr geben können,
als die meisten Menschen.


Ich wünsche Ihnen viel Kraft für die schwere Zeit danach

Marlies mit Pietsch tief im Herzen
Kommentar vom: 05.12.2018
von: Klaus
Airbrush - W. Kordes' Söhne
1 Rose für Ihre wunderbare Samtpfote Jonny


Es wird Stille sein und Leere.
Es wird Trauer sein und Schmerz.
Es wird dankbare Erinnerung sein,
die wie ein heller Stern die Nacht erleuchtet,
bis weit hinein in den Morgen.
Kommentar vom: 05.12.2018
von: Gitte
Alchymist - W. Kordes' Söhne
Eines Morgens wachst du nicht mehr auf.
Die Vögel singen, wie sie gestern sangen.
Nichts ändert diesen neuen Tagesablauf.
Nur du bist fortgegangen.
Du bist nun frei und unsere Tränen wünschen dir Glück.

Johann Wolfgang von Goethe

Mein herzliches Beileid zum frühen Heimgang Ihres lieben Jonny.
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 19.04.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 19.04.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 19.04.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 19.04.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 19.04.2019
von: ❤️❤️❤️  
Burgund 81 - W. Kordes' Söhne
am: 17.04.2019
von: Hans u. Sibylle mit Momo † 13.11.2017  
Kordes' Rose Bengali - W. Kordes' Söhne
am: 16.04.2019
von: Hannelore  
Baccara - Francis Meilland
am: 09.04.2019
von: ❤️❤️❤️  
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
am: 07.04.2019
von: für Jonny  
Alchymist - W. Kordes' Söhne
am: 07.04.2019
von: von Jasper & Pauline  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 03.04.2019
von: ❤️❤️❤️  
Kordes' Rose Aloha - W. Kordes' Söhne
am: 31.03.2019
von: Anja für Jonny ❤  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.03.2019
von: ❤️❤️❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 24.03.2019
von: für Jonny  
Apache - W. Kordes' Söhne
am: 24.03.2019
von: von Jasper & Pauline  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 20.03.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 16.03.2019
von: ❤️❤️❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.03.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 25.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 10.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 03.02.2019
von: Judith  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 28.01.2019
von: Brigitte  
Alexandra Princesse de Luxembourg - W. Kordes' Söhne
am: 20.01.2019
von: Harry  
Kordes' Rose Aloha - W. Kordes' Söhne
am: 09.01.2019
von: Marko  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Baccara - Francis Meilland
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 06.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Bengali - W. Kordes' Söhne
am: 03.01.2019
von: Bernhard  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.01.2019
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: Fur Jonny❤️M❤️  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 25.12.2018
von: