zurück
148 Besucher und 55 Rosen

Max

Wir vermissen dich dich sehr mein geliebter Maxi 

* am 14. Mai 2002
Abschiedsbrief an mein "Kater Maxi":

Du warst der Sonnenschein hast unsere "kleine" Familie komplett gemacht. Seit dein Tag Deines Einzugs vor 17 Jahren hast du uns mit dein jugendlichen Charme, deiner Fröhlichkeit und deiner Neugier verzaubert, und uns jeden Tag aufs Neue ein Lächeln in unseren Gesichtern zaubert, wenn er nur um die Ecke bog oder mit einem beherzten Satz aufs Sofa sprang, wo ich mich eigentlich gerade hinsetzen wollte. Egal, wie schlecht es mir ging, Du hast mich nie so tief fallen lassen - dafür danke ich Dir unendlich!

Für mich warst Du der beste Kater der Welt...zumindest in meiner Welt. Du hast mich durch jeden Tag Deines Lebens begleitet mit morgentlichem Miau-Ritual, mit spontanen Schmuseüberfällen, dein sanftes Schnurren hat mich jeden Abend in den Schlaf gewiegt Du hast in jungen Jahren auch gern gespielt, aber im Grunde warst Du in erster Linie ein Schmuser / Draufgänger. Ich hatte so wahnsinniges Glück mit Dir....Die Jahre sind so schnell vergangen…wenn ich jetzt einen Wunsch nur frei hätte…………….Wünsche ich mir die Jahre mit Dir zurück …………

Du hast vom ersten Moment Stinker und mein Herz im Sturm erobert Du hast uns beiden so viel Freude und Liebe geschenkt - unfassbar. Als vor 5 Jahren dann Bärchen in unser Leben kam, hast du ihn gleich so akzepiert wie er war…und ihn auch gleich mit deiner Liebe und Schnurren beeindruckt….Und zogen von da an immer in zwei Wohnungen herrum...Bist zum Tag am 6.5.19 als wir morgens zum Tierarzt wollten..nichts ahnen was da auf uns zukam..du warst so Tafer als sie dich untersucht haben,….dann diese Stille im Raum als mir die schreckliche Diagnose mitgeteilt wurde das du unheilbar Krank bist und von da an nur noch wenige Tage miteinander bleiben….Für uns war seit der Diagnose nichts mehr wie es vorher war…Wir kämpften Jeden Tag gemeinsam!!!! Die Zeit zwischen Hoffen und Bangen beginnt….nichts ist mehr wie es wahr…..
Als ich Morgens nach einer furchtbaren Nacht aufgewacht bin, dachte ich kurz und voller Hoffnung: Ich hab schlecht geträumt, es ist nicht wahr! DOCH...ist es. Gestern musstest Du wohl von uns gehen und ich bin unendlich traurig. Ich weiß, dass es für Dich mit der Diagnose sicherlich das Beste war die gehen zu lassen!!!!
Am 3.6.19 musste ich dann die furchtbare - ganz bestimmt zwar die richtige-, aber dennoch die furchtbare Entscheidung treffen, Dich loszulassen, damit du keine Schmerzen mehr hast…Hoffe bist gut über die Regenbogenbrücke gekommen , Denn Du hattest es sowas von verdient!
Es war mich der schwerste Schritt Dich loszulassen!!!!

bin aber wirklich sehr froh darüber, dass ich Dein zunehmendes Leid trotz meiner großen Liebe zu Dir und der Angst Dich zu verlieren noch schlimmeres ersparen konnte.

Wir /Stinker vermissen Dich wahnsinnig. Es ist eine toten Stille in beiden Wohnungen . Nichts ist mehr so wie es wahr. Wir müssen uns jetzt gegenseitig halten und durch die Trauer tragen, denn Du hast eine sehr große Lücke hinterlassen.

Du wirst immer, immer in unseren Herzen sein...ich liebe Dich über alles, mach's gut mein geliebter Maxi…. pass auf Dich auf und wir sehen uns - auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke!

Max

Katze
Madlen
eingetragen am 30.07.2019
betreut von: ROSENGARTEN-Tierbestattung - Dresden
Ihr Vorname
Ihr Nachname
Ihre Email-Adresse
Nachname sichtbar
Rose ablegen
(bitte scrollen)
Hier können Sie Ihren Kommentar eintragen und einen Gedenkspruch einfügen

[hier Spruch auswählen]
Mit der Speicherung Ihres Kommentars bestätigen Sie, dass Sie unsere Nutzungsbestimmungen gelesen haben und diese akzeptieren.

Für diese Datenerhebung ist der Betreiber dieser Webseite verantwortlich. Ihre übermittelten Daten werden für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet. Weiteres lesen Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen
Kommentar vom: 03.08.2019
von: Karin
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
Der kleine rote Kater blieb plötzlich stehen. Hinter ihm spielten Kätzchen auf einer bunten Sommerwiese, jagten einander und rauften spielerisch. Es sah so fröhlich aus, aber vor ihm, im klaren ruhigen Wasser des Teiches, sah er seine Mommy. Und sie weinte bitterlich.
Er tapste ins Wasser und versuchte, sie zu berühren, und als er das nicht konnte, hüpfte er hinein. Nun war er ganz nass und Mommys Bild tanzte auf den Wellen fort. "Mommy!" rief er. "Ist etwas nicht in Ordnung?" Der kleine rote Kater drehte sich um. Eine Dame stand am Ufer des Teiches, mit traurigen, aber liebevollen Augen.
Der kleine rote Kater seufzte und kletterte aus dem Wasser. "Das muss ein Fehler sein", sagte er. "Ich sollte nicht hier sein". Er sah zurück ins Wasser und das Bild seiner Mommy spiegelte sich wieder darin. "Ich bin doch noch ein Baby. Mommy sagt, das muss ein Irrtum sein. Sie sagt, ich darf gar nicht hier sein".
Die freundliche Dame seufzte und setzte sich ins Gras. Der kleine rote Kater kletterte in ihren Schoss. Es war nicht Mommys Schoss, aber es war fast genauso gut. Als sie begann, ihn zu streicheln und genau dort unter dem Kinn zu kraulen, wo er es am liebsten mochte, fing er fast gegen seinen Willen zu schnurren an. "Ich fürchte, es ist kein Fehler. Es ist Dir bestimmt, hier zu sein, und Deine Mommy weiß es tief in ihrem Herzen", sagte die Dame. Der kleine rote Kater seufzte und lehnte seinen Kopf an den Fuß der Dame. - "Aber sie ist so traurig. Es tut mir so weh, sie so weinen zu hören. Und auch Daddy ist traurig". "Aber sie wussten von Anfang an, dass dies geschehen würde". "War ich denn krank?" Das überraschte den kleinen roten Kater. Niemand hatte jemals etwas darüber gesagt und er hatte oft zugehört wenn sie dachten, er schliefe. Sie sprachen stets nur darüber, wie süß er doch war und wie schnell er gewachsen war. "Nein, sie wussten nicht, dass Du krank warst", sagte die freundliche Dame. "Aber dennoch wussten sie, dass sie die Tränen gewählt hatten". "Nein, das taten sie nicht", sagte der kleine rote Kater. Wer würde schon Tränen wählen? Sanft küsste die Dame sein Köpfchen. Er fühlte sich sicher und warm und geliebt - aber er war noch immer voll Sorge um seine Mommy. "Ich will Dir eine Geschichte erzählen", sagte die Dame.
Der kleine rote Kater sah auf und sah die anderen Tiere näher kommen. Katzen - Big Boy und Snowball, Shamus und Abby und auch Little Cleo und Robin. Merlin, Toby und Iggy und Zachary , Sweetie, Kamatta und Obie. Hunde auch - Sally, Baby und Morgan, Rocky und Belle. Sogar eine Eidechse Namens Clyde und einige Ratten und ein Hamster namens Odo. Alle legten sich erwartungsvoll ins Gras rund um die Dame und sahen wartend zu ihr auf. Sie lächelte und begann:
Vor langer, langer Zeit gingen die kleinen Engel zum Oberengel und baten ihn um Hilfe, weil sie so einsam waren. Der Oberengel brachte sie zu einer großen Mauer mit vielen Fenstern und ließ sie aus dem ersten Fenster auf alle mögliche Dinge schauen - Puppen und Stofftiere und Spielzeugautos und vieles mehr. "Hier habt ihr etwas, das ihr lieben könnt,", sagte der Engel. "Diese Dinge werden eure Einsamkeit vertreiben". "Oh, vielen Dank", sagten die kleinen Engel. "Das ist gerade, was wir brauchen". "Ihr habt das Vergnügen gewählt", erklärte ihnen der Oberengel. Aber nach einiger Zeit kamen die kleinen Engel zurück. "Dinge kann man schon lieben", meinten sie. "Aber sie kümmern sich nicht darum, dass wir sie lieben",
Der Oberengel führte sie zum zweiten Fenster. Sie sahen hinaus und sahen alle möglich Arten wilder Tiere. "Ihr könnt diese Tiere lieben", sagte er. "Sie werden wissen, dass ihr sie liebt." Die kleinen Engel waren begeistert. Sie liefen hinaus zu den Tieren. Einer gründete einen Zoo, ein anderer ein Naturschutzgebiet, einige fütterten die Vögel. "Ihr habt die Befriedigung gewählt", sagte der Engel. Aber nach einiger Zeit kamen die kleine Engel zurück. "Sie wissen, dass wir sie lieben", sagten sie. "aber sie lieben uns nicht wieder. Wir möchten auch geliebt werden."
So führte sie der Oberengel zum dritten Fenster und zeigte ihnen die Menschen. "Hier sind Menschen zum Lieben", erklärte er ihnen. Die kleinen Engel eilten hinaus zu den Menschen. "Ihr habt die Verantwortung gewählt", sagte der Oberengel. Aber bald waren sie wieder zurück. "Menschen kann man schon lieben", klagten sie "aber oft hören sie auf, uns zu lieben und verlassen uns. Sie brechen unsere Herzen."
Der große Engel schüttelte den Kopf. "Ich kann euch nicht mehr helfen. Ihr müsst mit dem zufrieden sein, was ich euch gegeben habe". Da entdeckte einer der kleinen Engel ein weiteres Fenster und sah kleine und große Hunde und Katzen, Eidechsen, Hamster und Frettchen. Die anderen liefen herbei und bestaunten sie. "Was ist mit denen?" riefen sie. Aber der Oberengel schob sie vom Fenster weg. "Das sind Gefühlstrainer",sagte er. "aber wir haben Probleme mit ihrem Operating System". "Würden sie wissen, dass wir sie lieben?" fragte einer. "Ja", erwiderte der Oberengel widerstrebend. "Und würden sie uns wiederlieben?" fragte ein anderer. "Ja", erwiderte der große Engel. "Werden sie je aufhören, uns zu lieben ?" riefen sie. "Nein", gestand der große Engel. "Sie werden euch für immer lieben". "Dann sind sie genau das, was wir uns wünschen", riefen die kleinen Engel. Aber der Oberengel war sehr aufgeregt. "Ihr versteht nicht", erklärte er ihnen. "Ihr müsst sie füttern. Und ihr müsst ihre Umgebung reinigen und immer für sie sorgen". "Das tun wir gerne", riefen die kleinen Engel. Und sie hörten nicht zu. Sie beugten sich nieder und nahmen die zahmen Tiere in die Arme und die Liebe in ihrem Herzen spiegelte sich in den Augen der Tiere. "Sie sind nicht gut programmiert" rief der Oberengel, "es gibt keine Garantie für sie. Wir wissen nicht, wie lange sie halten. Manche hören sehr rasch auf zu funktionieren, und manche halten länger!" Aber das kümmerte die kleinen Engel nicht. Sie drückten die warmen weichen Körperchen an sich und ihre Herzen füllten sich mit Liebe, so dass sie fast zersprangen. "Wir haben unsere Chance!" riefen sie. "Ihr versteht nicht", versuchte es der Oberengel zum letzten Mal. "Sie sind so gemacht, dass selbst der Haltbarste von ihnen euch nicht überleben wird. Euer Schicksal wird sein, durch ihren Verlust zu leiden!" Die kleinen Engel betrachteten die Tiere in ihren Armen und schluckten. Dann sagten sie tapfer: "Das macht nichts. Es ist ein fairer Tausch für die Liebe, die sie uns geben." Der Oberengel sah ihnen nach und schüttelte den Kopf. "Nun habt ihr die Tränen gewählt", flüsterte er.
"Und so ist es auch geblieben", meinte die freundliche Dame. "Und jede Mommy und jeder Daddy weiß das. Wenn sie euch in ihr Herz schließen, wissen sie, dass ihr sie eines Tages verlassen werdet und sie weinen müssen." Der kleine rote Kater setzte sich auf. "Warum nehmen sie uns dann zu sich?" fragte er erstaunt. "Weil auch nur eine kurze Zeit eurer Liebe den Kummer wert ist." "Oh", sagte der kleine Kater und starrte wieder in den Teich. Da war noch immer das Bild seiner Mommy, weinend. "Wird sie jemals aufhören zu weinen?" Sie nickte. "Sieh, der Oberengel bedauerte die kleinen Engel. Er konnte die Tränen nicht wegzaubern, aber er mochte sie besonders". Sie tauchte die Hand in den Teich und ließ das Wasser von ihren Fingern tropfen "Er machte heilende Tränen aus diesem Wasser. Jede Träne enthält ein bisschen von der glücklichen Zeit und all dem Schnurren und Streicheln und der Freude an Dir. Wenn Deine Mommy weint, heilt ihr Herz. Es mag seine Zeit dauern, aber durch ihre Tränen fühlt sie sich besser. Nach einiger Zeit wird sie nicht mehr so traurig sein, wenn sie an Dich denkt, und sich nur der schöne Zeit erinnern. Und sie wird ihr Herz wieder für einen neues Kätzchen öffnen." "Aber dann wird sie eines Tages wieder weinen!" Die Dame lächelte ihn an und stand auf. "Aber sie wird auch wieder jemanden liebhaben. Daran wird sie denken".
Sie nahm Big Boy und Snowball in ihre Arme und kraulte Morgan genau dort am Ohr, wo sie es so mochte. "Sieh nur, die Schmetterlinge kommen. Sollen wir nicht spielen gehen?" Die anderen Tiere liefen voraus, aber der kleine rote Kater wollte seine Mommy noch nicht verlassen. "Werden wir jemals wieder zusammen sein?" Die freundliche Dame nickte. "Du wirst in den Augen jeder Katze sein, die sie ansieht. Und sie wird Dich im Schnurren jeder Katze hören, die sie streichelt. Und spät in der Nacht, wenn sie einschläft, wirst Du ihr nahe sein und ihr werdet beide Frieden haben. Und bald, eines Tages, wirst Du ihr einen Regenbogen senden, damit sie weiß, dass Du in Sicherheit bist und hier auf sie wartest." "Das gefällt mir", sagte der kleine rote Kater und warf einen letzten langen Blick auf seine Mommy. Er sah ihr Lächeln unter ihren Tränen und wusste, dass ihr eingefallen war, wie er fast in die Badewanne gefallen wäre. "Ich hab dich lieb, Mommy", flüsterte er. "Es ist schon okay, wenn Du weinst". Er blickte nach den anderen, die spielten, und lachten mit den Schmetterlingen. "Oh, Mommy? Ich gehe jetzt spielen, okay? Aber ich werde immer bei Dir sein, das verspreche ich." Dann wandte er sich um und lief den anderen nach.

Mein herzliches Beileid
Kommentar vom: 31.07.2019
von: Brigitte mit Nelly, Benny und Axel im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
Nelly, verst. 2017
Nie wieder dein Maunzen am Morgen,
das mir vertrieb Kummer und auch Sorgen.
Nie wieder werde ich dein Schnurren hören,
oder deine sanften Augen mich betören.

Nie wieder kraule ich deinen kleinen Bauch,
sag vermisst du es auch?
Nie wieder streichle ich dein weiches Fell,
die Welt mit dir war freundlich und hell.
Nie wieder teile ich mit dir mein Kissen,
wie sehr werde ich das vermissen.

Nie wieder im Haus deine kleinen Geschenke,
es zerreißt mich wenn ich nur daran denke.
Nie wieder liegst du im warmen Sonnenlicht,
doch begreifen kann ich es noch lange nicht.

Dieses NIE WIEDER tut so schrecklich weh,
bis ich dich im Regenbogenland einst wiedersehe.



Liebe Madlen!
Ich möchte Ihnen mein Beileid und tiefes Mitgefühl für den Verlust von Ihrem geliebten Kater Max, liebevoll Maxi genannt, aussprechen und wünsche von ganzem Herzen, dass die Erinnerung an die schöne gemeinsame Zeit eines Tages die Trauer verdrängen wird. Die Liebe und die Erinnerung an Ihren wunderbaren Maxi werden Sie für immer in ihrer aller Herzen tragen, denn dort hat Ihr bezaubernder Freund mit seinen Samtpfötchen große Spuren von Liebe hinterlassen. Sie schenkten Maxi ein wohlbehütetes Zuhause mit ganz viel Liebe, Zuneigung und Fürsorge und ließen ihn aus Liebe gehen. Tröstlich ist, dass das kleine Kerlchen im Regenbogenland neue Freunde gefunden hat und er mit ihnen jung und quietschvergnügt über die grünen Wiesen des Regenbogenlandes flitzt und Sie eines fernen Tages voller Freude an der Regenbogenbrücke erwarten wird. Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Brigitte mit ihren Seelenhunden tief im Herzen
Kommentar vom: 30.07.2019
von: Gitte
Alchymist - W. Kordes' Söhne
Keine Zeit der Welt kann die Erinnerung
an eine geliebte Katze aus dem Gedächtnis löschen
und alle Fusselrollen der Welt schaffen es nicht,
ihre Haare endgültig von deinem Sofa zu entfernen.

Mein herzliches Beileid und aufrichtiges Mitgefühl
zum Heimgang Ihres geliebten Max.
Kommentar vom: 30.07.2019
von: Gisela
Alexandra Princesse de Luxembourg - W. Kordes' Söhne
Ihr müsst nicht um mich weinen,
hab' doch das Glück bei Euch gefunden.
Durfte mein Leben mit dem Euren
teilen - hab' mein Herz an Euch gebunden!
Wisst Ihr nicht? Bei Euch zu leben
war der Himmel schon auf Erden!
Ich werde ewig Dank Euch geben und
Ihr werdet nie vergessen werden!

(Hilke Breckwoldt-Laun)

Mein herzliches Beileid zum Heimgang
Ihres kleinen Freundes Max.
Kommentar vom: 30.07.2019
von: Gerhard
Aprikola - W. Kordes' Söhne
Rosen für Ihr unvergessenes Samtpfötchen Max

Nie mehr in diese wundervollen Augen sehen.
Nie mehr dieses weiche Fell fühlen.
Nie mehr dieses zarte Schnurren hören.
Nie mehr so lieb und so stürmisch begrüßt werden.
Nie mehr lachen können über deine Streiche.
Nie mehr so glücklich sein über so viel Zärtlichkeit.
Nie werden wir dich vergessen.
(Verfasser unbekannt)
Kommentar vom: 30.07.2019
von: In stillem Gedenken an Ihren Max
Bellevue - W. Kordes' Söhne
Eine Blüte für das Leben,
eine Rose für das Grab.
Gott mit Schmerz zurückgegeben,
was zur Freude er uns gab.

…und die kleine Seele kam am Himmelstor an
und Gott fragte sie: „ Was war das schönste in deinem Leben?“
„Ich wurde geliebt“
antwortete die kleine Seele.
Kommentar vom: 30.07.2019
von: Helmut mit Benny im Herzen
Baccara - Francis Meilland
Abschied zu nehmen gehört zum Leben dazu.
Doch die Liebe des anderen, lebt in unserem Herzen.
Sie wird uns begleiten und in schwierigen Momenten
den richtigen Weg weisen.
So lange, bis sich die Herzen wieder zusammenfügen.

Mein herzliches Beileid zum Heimgang Ihres lieben Samtpfötchens Max.
Kommentar vom: 30.07.2019
von: Claudia mit Axel im Herzen
Amadeus - W. Kordes' Söhne
Weine um mich, wenn du denkst weinen zu müssen,
aber lass dir auch Raum um zu lächeln, immer dann,
wenn du an mich denkst.
Bewahre die schöne Zeit, dir wir miteinander hatten
wie einen kostbaren Schatz in deinem Herzen.
Sei dankbar für die schönen Erinnerungen,
die dir für immer bleiben werden.
Erinnere dich gerne, was für ein Lebewesen ich war
und was ich für dich und du für mich warst.
Denn auch ich werde die Erinnerung an
dich mit hinübernehmen und davon zehren,
bis auch du auf den Weg gehst und ich dich wiedersehe.

Ich wünsche Ihnen von Herzen alles Gute und viel Kraft in der schweren Zeit der Trauer.
Kommentar vom: 30.07.2019
von: Claudia mit Paul ganz tief im Herzen ♥️
Baccara - Francis Meilland
Eine Rose für die Samtpfote Max ⭐️⭐️⭐️

Die Liebe, die ich zurücklasse, ist alles was ich geben kann.

Immer, wenn wir von dir erzählen,
fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.
Unsere Herzen halten dich gefangen,
so, als wärst du nie gegangen.

Was bleibt, sind Liebe und Erinnerung.

Mein alles herzliches Beileid zum Verlust von Max und ganz viel Kraft und Zuversicht für dieses schwere Zeit ⭐️ Die schwerste Entscheidung trifft man mit dem Herzen , denn wer liebt muss leider los lassen, was unendlich weh tut und das ganz lange. Aber irgendwann werden die Erinnerungen Sie zum Lächeln bringen. ⭐️⭐️⭐️

Ich wünsche Ihnen alles gut
Claudia mit Paul im
Herzen ♥️
Kommentar vom: 30.07.2019
von: Petra mit Lee im♥️
Baccara - Francis Meilland
Liebe Madlen,
mein♥️lichstes Beileid
So viele schöne gemeinsame Jahre ♥️
Plötzlich ist alles anders als all die Jahre ♥️
Sie fehlen uns soooo sehr unsere besten Freunde ♥️
Ich wünsche dir viel Kraft für diese schwere Zeit der Trauer ♥️

Ruhe in Frieden kleiner Engel ♥️♥️♥️
Kommentar vom: 30.07.2019
von: Christine mit Lucky im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
Niemand ist fort, den man liebt. Liebe ist ewige Gegenwart.

Stefan Zweig

Ich bin nicht tot. Ich tausche nur die Räume.
Ich bin in Euch. Ich geh durch eure Träume.

Michelangelo

Wenn tausend Sterne am Himmel stehn,
schau hinauf Du kannst sie sehen,
der hellste, das bin ich,
schau hinauf und denk an mich.
Kommentar vom: 30.07.2019
von: Gabi mit Lisa im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
Es tut weh, ein geliebtes Tier gehen zu lassen! Aber Sie haben richtig entschieden! Liebe heißt auch, loslassen zu können! Und Ihr geliebter Max ist nun im Regenbogenland - ohne Schmerzen!


Egal wie groß oder klein die Pfoten sind, die mich begleiten haben: Sie hinterlassen Spuren in meinem Herzen.
Kommentar vom: 30.07.2019
von: Eike und Edeltraud mit Mulle Miezi und Jonny tief im Herzen ♥️
Kordes' Rose Bad Birnbach - W. Kordes' Söhne
Wenn es Nacht wird, treffen wir uns in unseren Träumen und wenn ich aufwache, bin ich mir sicher, dass du noch da bist und dass sich unsere Seelen wiederfinden werden.
Irgendwo da draußen im Universum, im Land der Regenbogenbrücke.
Sylvia Raßloff




Eine Rose für Max

Lieber Max,
Geliebtes unvergessenes Sternlein,

Vor kurzem musstest du dein geliebtes irdisches Zuhause verlassen, um Dich auf deine letzte große Reise zu begeben. Deine Reise ins Regenbogenland.
Du hast viel Liebe und Geborgenheit erfahren und hast deine Liebe und Vertrauen ebenso zurück gegeben.
Nun erfährst Du ein neues Leben, im ewigen Paradies, das du genießen wirst, ohne Krankheit,Schmerz und anderen Einschränkungen.
Es haben dich unser aller Sternenpfötchen an der Regenbogenbrücke in Empfang genommen und dich liebevoll begrüßt. Zusammen mit ihnen erlebst du viele Abenteuer und läufst über grüne Wiesen, findest Leckerlis und Spielzeug ,welches nie ausgeht.
Mach's gut im Regenbogenland, lieber Max und schicke deiner Madlen und Stinker ab und zu ein Zeichen und euer Miau-Ritual im Traum vorbei.

Liebe Madlen,
Unser tiefes Mitgefühl für den Verlust Ihres unvergessenen Lieblings Max.
Sie haben Ihr Leben mit Ihrer Samtpfote so rührend, so voller Liebe beschrieben. Sie waren eine Einheit.
Nach einer gemeinsamen Wegstecke gefüllt mit Liebe, Fürsorge und einem behüteten Umfeld mit Ihrem Liebling mussten Sie nun schweren Herzens Abschied nehmen.
Wir wünschen Ihnen viel Kraft für die nächste Zeit der Trauerbewältigung.
Alles Gute für Sie.

Eike und Edeltraud mit Mulle Miezi und Jonny tief im Herzen.
Kommentar vom: 30.07.2019
von: Jutta mit Purzel tief im Herzen ✟ 08.05.2016
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
Eine Rose für die geliebte und unvergessene Samtpfote Max. Der Himmel hat ein neues Sternchen.
Ich wünsche ihnen ganz viel Kraft in dieser jetzt sehr schweren Zeit der Trauer.

Jutta mit Purzel tief im Herzen

Mein Leben ist nicht mehr so wie es war,
seit ich Dir zuletzt in Deine wundervollen Augen sah.
Viel zu früh – so scheint es mir - musstest Du mich verlassen,
ich kann es bis heute noch immer nicht fassen.
Wie lange ist es schon her, als ich zuletzt Deinen Namen rief,
doch der Schmerz ist unendlich, der Kummer sitzt tief.
Du hast mein Herz mit Sonne und Wärme erfüllt,
hast mit mir Freude und Kummer gefühlt.
Und wirst Du mir doch für immer und ewig fehlen,
die Erinnerung kann mir nichts und niemand mehr nehmen.
Deine Seele war voll Vertrauen und unendlicher Liebe,
nun ist davon nur die Erinnerung geblieben.
Und werde ich eines Tages auf meine letzte Reise gehen,
dann weiß ich, es gibt ein Wiederzusehen.
Es ist ein Stück Himmel, dass es Dich gibt,
so wie Du hat mich wohl kaum jemand geliebt.
Ich danke Dir für die schöne Zeit hier auf Erden,
und denke daran, dass wir uns eines Tages wiedersehen werden.
Kommentar vom: 30.07.2019
von: Gabi mit Max Im Herzen
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
Rosen für die Samtpfote Max....... ich wünsche ihnen ganz viel kraft in dieser so schweren Zeit.......auch wir haben vor dieser schrecklichen Entscheidung gestanden .......aber unser Max wäre innerlich verblutet, und diese Schmerzen konnten und wollten wir unserer lieben Fellnase Max ersparen......ihre süße Samtpfote Max hat keine schmerzen mehr, und wird in ihrem Herzen immer weiterleben.



Eines Morgens wachst du nicht mehr auf.
Die Vögel singen, wie sie gestern sangen.
Nichts ändert diesen neuen Tagesablauf.
Nur du bist fortgegangen.
Du bist nun frei und unsere Tränen wünschen dir Glück.

Johann Wolfgang von Goethe
Kommentar vom: 30.07.2019
von: Brigitta mit Sam
Baccara - Francis Meilland
SAM - für immer in meinem Herzen
Liebe Madlen, mein aufrichtiges Beileid zu Ihrem grossen Verlust. Ich wünsche Ihnen viel Kraft die entsetzliche Leere und tiefe Trauer zu ertragen. Auch ich stand vor dieser schrecklichen Entscheidung, wie soviele Sternchen-Eltern hier. Unsere Fellies gehen zu lassen, bevor sie anfangen sich zu quälen ist schwer. Aber wir wissen ja, im Gegensatz zu ihnen, was da für furchtbare Schmerzen oder Luftnot auf sie zukommen können. Deswegen müssen wir für sie entscheiden. Und wie Marion schon geschrieben hat, sie werden uns dafür danken, wenn wir uns auf der anderen Seite wiedersehen. Bleiben Sie stark und denken Sie immer daran, dass Sie ihrem Max große Qual erspart haben. Ich weiss, es ist ein schwacher Trost, aber uns bleibt nur das und die vielen liebevollen Erinnerungen an unsere unvergessenen Fellkinder.

Als deine Beinchen nicht mehr wollten und dein Köpfchen wurde schwer, kam von oben aus dem Himmel ein kleiner Engel zu dir her. Er nahm dich fest in seine Arme, denn er hat dein Leid erkannt, flog mit leichten Flügelschlägen mit dir ins Regenbogenland.

Lieber kleiner Sonnenschein Max, inzwischen bist du gut im Regenbogenland angekommen und hast sicher schon neue Freunde gefunden. Ihr könnt tolle Abenteuer erleben, so das die Zeit wie im Flug vergeht. Eines Tages, du wirst sehen, steht deine Madlen wieder vor dir....dann kann euch nichts mehr trennen. Alles Liebe, kleiner Engel!
Kommentar vom: 30.07.2019
von: Marion
Cherry Girl - W. Kordes' Söhne
Leroy
Jana 2004 -  20.07.2019
Aaron 2010 - 30.04.2019
Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote.


Liebe Madlen,
ihr Max wird ihnen ihre Entscheidung danken, wenn sie sich auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke eines Tages wiedersehen.
Was sie getan haben, war richtig, denn es ist der letzte und größte Liebesbeweis dem man seiner Samtpfote erweisen kann. Geben sie ihrer Trauer den Raum den sie braucht. Es kommen anschließend die Tage, an denen sie sich lächend und dankbar an die schönen Zeiten mit ihrem Max erinnern werden.
Liebe Grüße zu ihnen und ihrem Sternenkater Max.
Marion
Kommentar vom: 30.07.2019
von: Marlies mit Pietsch im Herzen
Beverly - W. Kordes' Söhne
Eine Rose für Max,

Es sind die ohne Schuhe,
die jeden Weg mit uns gehen.
Es sind die ohne Geld,
die uns all das geben, was unbezahlbar ist.
Es sind die, die Nichts versprechen,
die uns niemals enttäuschen.
Es sind die, die Nichts besitzen,
die uns oft mehr geben können,
als die meisten Menschen.


Ich wünsche Ihnen viel Kraft für die schwere Zeit danach

Marlies mit Pietsch tief im Herzen
Burgund 81 - W. Kordes' Söhne
am: 19.08.2019
von: Stefan  
Bentheimer Gold - W. Kordes' Söhne
am: 12.08.2019
von: Maren  
Amadeus - W. Kordes' Söhne
am: 03.08.2019
von: Barbara  
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 03.08.2019
von: Rosengarten-Sterne Team  
Bellevue - W. Kordes' Söhne
am: 31.07.2019
von: Claudia  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
 
Kordes' Rose Bad Birnbach - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
von: Irene mit Jimmy Im Herzen  
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 30.07.2019
 
Bellevue - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
 
Belamie - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
 
Beverly - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
 
Aplle Blossom - Burbank
am: 30.07.2019
 
Apache - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
 
Kordes' Rose Cubana - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
 
Pink Emely - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
 
Kordes' Rose Berolina - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
 
Kordes' Rose Bad Birnbach - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
 
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
 
Cherry Girl - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
 
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
 
Alexandra Princesse de Luxembourg - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
 
Amadeus - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
 
Baccara - Francis Meilland
am: 30.07.2019
von: Christoph u Barbara ❤️Paul  
Kordes' Rose Cubana - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
von: Für Max ♥️  
Aplle Blossom - Burbank
am: 30.07.2019
von: Eike und Edeltraud ♥️  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
 
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
von: In Gedenken  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
von: Für Max  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
von: Brigitte m.Nelly  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
von: und Benny  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
von: und Axel  
Alexandra Princesse de Luxembourg - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
von: Brigitta mit Sam  
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
von: für Max  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
 
Burgund 81 - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
 
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
 
Kordes' Rose Bengali - W. Kordes' Söhne
am: 30.07.2019
 


Mehr Informationen zu unseren ROSENGARTEN-Sterne Gedenkartikeln erhalten Sie in unserem Online-Shop