zurück
548 Besucher und 66 Rosen

Teix

 

* am 10. Oktober 2005
Am 10.10.2005 erblickten fünf süße Hundewelpen, auf einem Pferdehof in Stadtlohn, das Licht der Welt.
Ich befand mich zu dem Zeitpunkt in der Ausbildung und war an den Wochenenden immer bei meinen Eltern. Hier ist auch der Pferdehof auf dem früher mein Pferd Caruso eingestellt war. Der Kontakt zu den Hofeigentümer ist immer aufrecht gehalten worden. Am 29.10.2005 besuchte ich den Hof zufällig. Als ich in die Scheune kam, fielen mir sofort die süßen Welpen auf, die auf der Tenne spielten. Ganz besonders der einzige Schwarz-Weiße. Ich verliebte mich sofort in ihn. Als ich in der Stube von Ulrike und Günther stand sagte ich nur „herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs.“ Ulrike sagte mir daraufhin „du kannst dir einen aussuchen. Wenn er alt genug ist nimm ihn mit“ .Wie aus der Pistole sagte ich nur „der Schwarz-Weiße!“
So war unser gemeinsames Leben besiegelt.

Voller Freude, da ich mir schon immer einen eigenen Hund gewünscht habe, ging ich nach Hause und erzählte meinen Eltern von dem Geschenk. Meine Mama war von dem Geschenk so gar nicht begeistert, da sie früher von einem Hund angegriffen worden war und seitdem fürchterliche Angst vor Hunden hatte. Mein Papa der mit Hunden groß geworden ist , aber auch eine Allergie auf Hundehaare hatte, sah das Geschenk mit gemischten Gefühlen an. Mir war klar ein Name muss her, und der Name den er auf dem Hof bekommen hatte, war so gar nicht nach meinem Geschmack „Porky“. Ich wusste dass sein Name mit „T“ anfangen sollte, da seine Oma Trixi und seine Mama Tessa hieß. Mir fielen nur Tommi oder Timmi ein, aber auch diese Namen waren nichts Außergewöhnliches. So schlug ich den Atlas auf und suchte unter T nach einem außergewöhnlichen Namen. Da stieß ich auf „Teix“ das ist ein Ort/Berg in Spanien.
Ich fand den Namen genau passend, er wäre einzigartig, würde sich gut rufen lassen, und würde zu ihm auch passen, somit stand der Name von Teix fest. Ich konnte es kaum erwarten Teix endlich abholen zu können. Am zweiten Advent 04.12.2005 war es dann endlich soweit. Mein Teix war bei mir. Als erstes stellte ich Teix meinem Bruder vor, im Anschluss fuhren wir dann in den Stall und stellten Teix Caruso vor. Caruso war ein sanfter Riese, er war 1,85 groß. Caruso war beim 1. Besuch sehr vorsichtig mit Teix. Anschließend fuhren wir weiter zu meiner Wohnung in Hamm Westf.

Ich fing an Teix das Hunde 1x1 bei zu bringen und merkte schnell, dass Teix sehr lernfähig und wissbegierig war. Teix brauchte nur ein bis zwei Mal was Neues gesagt zu bekommen und schon war die Lektion abgespeichert. Mir kam es immer so vor als würde und könnte er jedes einzelne Wort welches ich sprach, verstehen. So, als wenn er ein Mensch wäre.
Es stand sein erstes Weihnachten vor der Tür. Da meine Mama immer noch gegen einen Hund war, war es schwierig sie davon zu überzeugen, dass wir zu Besuch kommen durften. Nach langem hin und her fuhren wir über die Weihnachtstage zu meinen Eltern.
Teix merkte, dass er von meiner Mama nicht so wirklich angenommen wurde. So sah er es als seine Aufgabe, sich Stück für Stück in ihr Herz zu arbeiten. Mit seiner tapsigen Art ging er immer und immer wieder zu ihr, meistens im Kaminzimmer und legte sich genau neben ihren Stuhl. Er wollte von ihr gekrault werden. Aber meine Mama sagte immer, „geh weg ich will dich nicht kraulen“ aber Teix ging nie, er blieb hartnäckig liegen. Seine Hartnäckigkeit zahlte sich schnell aus. Es war um meine Mama geschehen. Sie verlor immer mehr Angst und auch gegenüber fremden Hunde merkte man, dass sie viel entspannter wurde. Meine Mama merkte schnell, dass Teix ein außergewöhnlicher lieber, ruhiger treuer Begleiter ist. Sie sagte überall und gab zu, dass sie dank Teix therapiert wurde.
Nach Beendigung meiner Ausbildung im Februar 2006 stand fest, dass ich im April 2006 in den Westerwald muss, weil mich dort die Bundeswehr eingeplant hatte.

Jetzt stellte sich die Frage wo kann Teix bleiben. Da die Grundausbildung bei der Bundeswehr drei Monate dauert und ich nur am Wochenende zuhause wäre. Nach langem hin und her erklärten sich meine Eltern bereit, Teix aufzunehmen.
Schon die ersten zwei Wochen, als ich nicht nach Hause kommen konnte, waren für mich eine Qual. Meine Eltern , mein Caruso, mein Teix alle waren viele Kilometer von mir entfernt. Aber wir waren alle stark und wussten, dass wir uns bald wiedersehen können auch wenn es nur von Freitagmittags bis Sonntagnachmittag war. Die Wochenenden wurden mit toben, Spaziergängen, Ausritten ausgefüllt und mir viel es immer sehr schwer in den Westerwald zu fahren.

Meinen Eltern gehört ein besonderes Dankeschön, weil sie immer für Teix da waren, wenn ich zum Lehrgang oder in den Einsatz musste.
Mit der Zeit wurde Teix zum Gourmet-Hund, bei meinen Eltern bekam er die leckersten Brötchen, mal mit Leberwurst oder mal mit Käse, aber vor allem: Der letzte Biss vom Brot oder Brötchen gehörten dem Teix.
Er wusste ganz genau, wie er seine Menschen „um die Pfote wickeln muss“. Bei seinem Blick musste jeder weich werden.
Ebenso gab es ein Ritual zwischen meinem Papa und Teix. Egal ob wir zu Besuch waren oder meine Eltern zu Besuch kamen, nach der freundlichen Begrüßung musste Papa mit Teix eine Runde spazieren gehen, vorher hat Teix keine Ruhe gegeben.

Im Frühjahr 2008 hatte im Westerwald eine Rettungshundestaffel zu einem Informationsnachmittag eingeladen. Ich hatte schon immer Interesse an der Arbeit und wusste auch, dass das etwas für Teix sein könnte.
Voller Erwartung fuhren wir zu der Info-Veranstaltung, in der uns verschiedene Sucharten vorgestellt wurden. Die Hundebesitzer und deren Hunde durften in beiden Sparten ( Flächensuche und Mantrailing) schnuppern.
Für die Ausbilder , die von Anfang an Teix für super geeignet herauskristallisiert haben, und für mich stand es also fest, Teix hat das große Potential fürs Mantrailing (Personensuchhund)
Von jetzt an wusste ich das viel Training ,2-3 mal die Woche, auf uns zu kam. Unser Ziel war es, in zwei Jahren mit der Ausbildung fertig zu sein. Aber da Teix alles so schnell verstand und umsetzte, dass sogar die Trainer erstaunt waren, durften wir schon nach einem Jahr unsere ersten Einsätze laufen. Zusätzlich zu dem normalen Training, welches weiterhin 2-3 Mal die Woche war, hatten wir regelmäßig Lehrgänge. Die gesamte Ausbildung hat uns beiden sehr gut gefallen und in der Zeit wurden wir unzertrennlich, da wir uns blind gegenseitig aufeinander verlassen konnten.

An meiner damaligen Arbeitsstelle war es möglich, Hunde mit zum Dienst zu nehmen. Weil Teix eine Ausbildung hatte und wir aufeinander sehr fixiert waren erlaubte der Vorgesetzte die Anwesenheit von Teix am Arbeitsplatz. Hier bekam der tolle Teix schnell eine neue Aufgabe. Teix wurde unser Zug-Hund. Er machte jeden Morgen den Frühsport mit, schnorrte sich bei den Soldaten sein Frühstück und Mittagessen zusammen und vergoldete mit seiner ruhigen, treuen Art allen Kameraden den Tag. Da die Kameraden wussten, das Teix ein Suchhund war, wollten sie regelmäßig von uns gesucht werden. Wir hatten unser Hobby in meinen Beruf eingebunden!
Leider wurde wegen der Umstrukturierung der Bundeswehr mein Arbeitsplatz verlegt. Ich wurde nach Ostfriesland versetzt.
Hier war es leider nicht erwünscht, dass Hunde mit in den Dienst kamen. Da ich Teix auch nicht so viel alleine lassen wollte, suchte ich nach einem Kumpel. Zufällig wurde eine Pflegestelle für einen Border Collie gesucht. Sein Besitzer hatte einen Schlaganfall. Er konnte sich nicht mehr um seinen Hund kümmern. Ich meldete mich unverzüglich. Während ich ihn in der Pflege Obhut hatte, merkte ich , dass er ein Angst Hund ist und nach seinem Verhalten her keine schönen ersten drei Lebensjahre hatte. Roy war sehr ängstlich, kannte kein Spielzeug, er kannte keinen Körperkontakt (er brach förmlich zusammen wenn man ihn ansprach, er unterwarf sich), er war abgemagert.
Teix lehrte Roy, dass er keine Angst haben muss. Was es heißt zu spielen, das Liebe, Freude und Lachen vom Menschen etwas Positives ist, dass man sich auf Menschen verlassen kann, das Pferde nichts böses tun, das man von den Katzen das Futter essen kann und das harte Brot und Möhren von den Pferden auch lecker sind. Außerdem zeigte Teix dem Roy, wie am Tisch gebettelt werden kann. Auch Joghurt und Eis schmecken.

August 2018 bemerkte ich, das Teix immer schlechter hörte. Es war so nie seine Art. Auf Handzeichen reagierte er prompt. Am Anfang schob ich das auf Sturheit, „je oller, um so doller“, aber schnell merkte ich, dass Teix das nicht aus Sturheit machte, sondern weil er wirklich nicht mehr hören konnte. Da wir immer viel mit Zeichensprache gearbeitet hatten, gewöhnten wir uns schnell an, so zu kommunizieren. Treppensteigen fiel Teix auch schwerer und viel Schlafen war seine neue Devise. Nach Tierarztbesuchen stellte sich heraus, dass Teix Rückenschmerzen hat. Dagegen bekam er dann Schmerzmittel und alles wurde wieder besser, aber mir wurde bewusst, dass Teix kein junger Hüpfer mehr ist. Mir zerbrach das Herz, meinen geliebten Teix so schnell altern zu sehen.

Oktober 2018 fing Teix an, sich immer und immer wieder zu räuspern als wenn er eine Fussel im Hals sitzen hätte. Seine Augen tränten auch. Nach mehreren Laboruntersuchungen, Abstrichen und Antibiotikagaben wurde sein Zustand nicht besser, sondern eher schlechter.
Da mir Anfang Januar selber noch eine OP bevorstand und mehrere Tierärzte keinen Rat mehr wussten, wurden wir endlich Januar 2018 in eine Tierklinik überwiesen.

Am 10.01.2019 hatten wir nun einen Termin in der Klinik. Nach einem Röntgenbild von Lunge und Herz stand die schockierende Diagnose fest. Mein Teix hat einen Lungentumor. Der Boden unter meinen wackeligen Beinen wurde einfach so weggerissen, meine Luft blieb weg. Ich dachte nur, mein geliebter Teix der zu allen und jeden immer nur lieb war, der so viel Gutes in seinem Leben gemacht hat, der jedem Streit aus dem Weg gegangen ist, der so viel Wärme verbreitet hat, der immer ein sehr treuer Begleiter ist….Warum Teix???
Nachdem ich wieder zu Luft kam sagte ich nur, für Teix gibt es ab sofort kein „Nein“ mehr, der darf alles. Auch wünschte ich mir für Teix, dass noch Schnee fällt. Teix liebte den Schnee immer so sehr und ich kann sagen, den Schnee hat Teix bekommen!
Da ich selber urlaubs- und krankheitsbedingt ab dem 22.12.18 zuhause war, war ich sehr froh, Zeit mit meinem geliebten treuen Begleiter Teix zu haben. Seit dieser Zeit merkte ich, dass Teix noch mehr meine Nähe suchte. Seit der Diagnose wurde unsere Nähe zueinander noch viel intensiver. Teix war wie ein zweiter Schatten, wollte immer und überall mit hin, lag wieder auf dem Sofa neben mir zum Kuscheln, hatte noch mehr Hunger und hypnotisierte uns, wenn wir gegessen haben.

Am 01.02.2019 lief Teix freudig und munter im Pferdestall herum, zwischen den Pferdebeinen durch, sammelte das Müsli auf, welches die Pferde verloren hatten, die Möhren mussten auch noch vernichtet werden und auf dem Misthaufen lag noch Horn vom Schmied, der Schnee der draußen lag musste gegessen werden. Beim Fegen musste er mir im Weg stehen, dafür hatte Teix immer ein besonderes Talent. Nichts ahnend, dass dieser Tag sein letzter Tag im Stall sein wird, gingen wir ins Haus.
Kurz nach 17 Uhr rief mich mein Freund, Teix hat ins Wohnzimmer gebrochen. Ich dachte mir nur, auch nach 13 Jahren weiß Teixi immer noch nicht, dass er vom Horn erbrechen muss.
Aber Teix war nicht mehr Teix. Er wollte raus. Ich öffnete die Terrassentür. Teix lief in den Garten. Dort lief er wie Falschgeld herum, wusste nicht, wo er hin soll oder was er machen soll. So ein Verhalten kannte ich nicht vom Teix mir war klar, wir müssen zum Tierarzt und das sofort. Auch bemerkte ich, dass sein Bauch sehr hart war. Beim Tierarzt angelangt, wurde direkt ein Röntgenbild vom Bauch gemacht. Die Tierärztin sagte dann nur „Margendrehung“. Für mich brach wieder die Welt zusammen. Ich wusste, dass nun der Zeitpunkt des Abschieds von Teix bevor steht. Die Tierärztin schlug uns vor noch in die Tierklink zu fahren, vielleicht könnten sie dort noch für Teix was machen. Ich meinte sofort eine OP kommt nicht in Frage. Teix ist alt und zudem noch krank. Ich wollte Teix die Quälerei ersparen. Aber wir wollten nichts unversucht lassen und fuhren sofort in die Klinik. Hier stellte sich dann heraus, das Teix nur was Verdorbenes gefressen hat und sein Bauch einfach nur aufgebläht war. Nach der Magenspülung war Teix sehr erschöpft aber er konnte einige Schritte laufen. Wir konnten ihn wieder nach Hause mitnehmen. Als wir um 22 Uhr zuhause angekommen waren und die Kofferraum Klappe auf ging sprang Teix freudig aus dem Auto und wir dachten nur, „dem Tod von der Schüppe gesprungen“.

Teix lief, zwar etwas wackelig, vor dem Haus über den Rasen und legte sich neben dem Haus hin. Ich dachte mir nur, das Teix noch etwas von der Narkose müde sei. Ich trug ihn ins Wohnzimmer auf seine Decke. Ich blieb die ganze Zeit bei ihm und merkte, dass er immer und immer wieder versuchte, aufzustehen. Ich versuchte ihm zu helfen, ihn zu motivieren, ihn zu stützen, aber leider ohne Erfolg. Da mir das alles nicht mehr geheuer war, rief ich um 1 Uhr in der Klinik an. Die Tierärztin bot mir an, mit Teix zu kommen. Ich konnte es nicht verkraften, meinen lebensfrohen Teix in diesem Zustand zu sehen und wollte nur, dass er sich nicht mehr quälen muss.
Als ich ihn auf den Arm nehmen wollte, um ihn ins Auto zu tagen, nahm Teix seinen Kopf hoch, schaute mich an und schlief in meinen Armen für immer ein.

Ich bin mir sicher, Teix wusste und spürte, dass seine Zeit gekommen war.
Teix erfüllte mir noch den letzten Wunsch.
Mein Wunsch war es, dass Teix zuhause bei mir im Arm einschläft.

Der Schmerz, meinen Seelenhund ziehen zu lassen, ist und bleibt unerträglich schwer.
Ich danke meinem Seelenhund Teix für die gemeinsame Zeit.
Danke Teix, dass du in guten wie in schlechten Tagen für mich da warst. Mit mir Freude geteilt hast und mir in schlechten Tagen Trost gespendet hast.

Danke Teix für die schönen viele gemeinsamen Ausritte und dass du immer während des Reitens auf mich gewartet hast
Danke Teix, dass du Roy so viel Gutes für seinen Lebensweg mitgegeben hast.
Männlein, wir vermissen dich alle unerträglich.
Teix, du wirst immer in meinem Herzen sein und lebst in meinen Erinnerungen weiter.
Teix Männlein, du bist mein Stern am Himmel.

Teix

Hund
Stefanie aus Uplengen
eingetragen am 28.02.2019
betreut von: ROSENGARTEN-Tierbestattung - Weser-Ems
Ihr Vorname
Ihr Nachname
Ihre Email-Adresse
Nachname sichtbar
Rose ablegen
(bitte scrollen)
Hier können Sie Ihren Kommentar eintragen und einen Gedenkspruch einfügen

[hier Spruch auswählen]
Mit der Speicherung Ihres Kommentars bestätigen Sie, dass Sie unsere Nutzungsbestimmungen gelesen haben und diese akzeptieren.

Für diese Datenerhebung ist der Betreiber dieser Webseite verantwortlich. Ihre übermittelten Daten werden für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet. Weiteres lesen Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen
Kommentar vom: 14.04.2019
von: Heike mit Bommel
Amadeus - W. Kordes' Söhne
Wenn ihr mich sucht, sucht mich in euren Herzen.
Habe ich dort eine Bleibe gefunden, werde ich immer bei euch sein.

Rainer Maria Rilke
Kommentar vom: 23.03.2019
von: Kathrin mit Susi im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
Auf sanften Pfoten kommt ihr daher
und ihr bereichert unser Leben so sehr.
Das, was ihr uns gebt ist nicht zu bezahlen mit Geld,
ihr gebt uns Menschen das größte Glück der Welt.
Eure bedingungslose Liebe trägt über die gemeinsame Zeit,
die kostbare Erinnerung daran ist es, die uns bleibt.
Wir denken an euch Sternenpfoten im Regenbogenland,
viele liebe Grüße und Küsse seien an euch gesandt.
(selbst verfasst)

Liebe Stefanie,
ich möchte Ihnen mein tiefes Mitgefühl zum schweren Verlust Ihres lieben, treuen und bildschönen Teix aussprechen.
Ich wünsche Ihnen viel Kraft und Zuversicht in kommender Zeit, um mit dem Schmerz umgehen zu können. Er wird niemals ganz vergehen, aber: Das Glück, welches wir aus den vielen, wunderschönen gemeinsamen Jahren mitnehmen dürfen, lindert den Schmerz des Abschiedes mit der Zeit.
Unsere kleinen Sternenhunde, deren kleine unvergessene Seelen, werden immer in unseren Herzen weiterleben und uns auf unseren zukünftigen Wegen weiterhin begleiten - in dankbarer Erinnerung an deren Treue und Liebe.

Kathrin mit Susi im Herzen
Kommentar vom: 06.03.2019
von: Ilga
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
Hallo Stefanie,
Trauer ist wie ein großer Felsbrocken. Wegrollen kann man ihn nicht. Zuerst versucht man, nicht darunter zu ersticken, dann hackt man ihn Stück für Stück kleiner. Und den letzten Brocken steckt man sich in die Hosentasche und trägt ihn ein Leben lang mit sich herum.
Das kann ich nur bestätigen - aber es ist auch wunderschön an all die tollen Erlebnisse, Bilder zurückzudenken - keiner kann sie nehmen und auch diese trägt man mit sich herum.
Hey , Teix grüß mir den Johann
Kommentar vom: 04.03.2019
von: Mareike
Bellevue - W. Kordes' Söhne
Ich denke an Euch und zünde eine Kerze für Euch an.
Kommentar vom: 04.03.2019
von: ROSENGARTEN Tierbestattung, Filiale Weser-Ems
Rosengarten-Stern
Immer, wenn wir von dir erzählen,
fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.
Unsere Herzen halten dich gefangen,
so, als wärst du nie gegangen.

Was bleibt, sind Liebe und Erinnerung.
Kommentar vom: 03.03.2019
von: Rosen für Teix
Amber Sun - W. Kordes' Söhne
Wenn tausend Sterne am Himmel stehn,
schau hinauf Du kannst sie sehen,
der hellste, das bin ich,
schau hinauf und denk an mich.

Rosen für Ihren wunderschönen Liebling Teix

Ich fühle mit Ihnen und wünsche Ihnen sehr viel Kraft in dieser schweren Zeit der Trauer. Die Liebe und die gemeinsamen wunderbaren Erinnerungen bleiben und so bleibt Teix Ihnen immer nah - für immer geliebt und unvergessen.
Kommentar vom: 02.03.2019
von: Mein Teixi Männlein
Baccara - Francis Meilland
Wenn es Nacht wird, treffen wir uns in unseren Träumen und wenn ich aufwache, bin ich mir sicher, dass du noch da bist und dass sich unsere Seelen wiederfinden werden.
Irgendwo da draußen im Universum, im Land der Regenbogenbrücke.
Sylvia Raßloff

Meine Augen können dich nicht mehr sehen, meine Hände dich nicht mehr berühren. Aber ich fühle dich in meinem Herzen. Für immer und ewig.
Kommentar vom: 01.03.2019
von: Carola
Amber Sun - W. Kordes' Söhne
Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache.

Antoine de Saint-Exupéry

Liebe Stephanie
mein aufrichtiges Mitgefühl zum schweren Verlust Ihres geliebten Teix. Er hat in Ihnen eine wahre Seelenkameradin gefunden. Durfte er doch ein ganz besonderes Hundeleben bei Ihnen leben. Das Ende ist sooo schwer. Es zerreißt einem das Herz.
Doch wenn die Zeit gekommen ist , dann heißt lieben loslassen.Ich musste meinen geliebten Vince vor zwei Monaten gehen lassen. Es ist schwer . Und jeder Tag ist eine Herausforderung ohne ihn. Die Erinnerung an unsere geliebten Seelenclowns und Sofawölfe leuchten wie Sterne an unserem Himmel, Dafür bin ich dankbar.
Ich wünsche Ihnen viel Kraft in dieser schweren Zeit.
Carola mit Vince im Herzen
Kommentar vom: 01.03.2019
Bentheimer Gold - W. Kordes' Söhne
Und unsere Liebe bleibt Liebe, auch wenn wir sterben. ❤
❤❤❤❤❤❤❤

Liebe Stefanie!
Eine sehr rührende Geschichte......Ihre
und Teix Geschichte von Ihrem gemeinsamen Leben. Etwas über 13 Jahre durfte Ihr wunderschöner, treuer Freund Teix an Ihrer Seite gehen. Sie haben viel gemeinsam erlebt.
Diese Erinnerung bleibt nun in Ihrem Herzen.....für immer.

WAS MAN IM HERZEN TRÄGT,
VERLIERT MAN NIE!

Die Trauer hört niemals auf, sie wird ein Teil unseres Lebens. Sie verändert sich und wir ändern uns mit ihr.
Ich wünsche Ihnen ganz viel Kraft in der schweren Zeit der Trauer und Stille.
Birgit mit Cora tief im Herzen ❤
Kommentar vom: 01.03.2019
von: Brigitte mit Nelly, Benny und Axel im Herzen
Alaska - W. Kordes' Söhne
Licht der Hoffnung…
“Eine Kerze brennt… für all die, die uns bereits verlassen haben… die wir niemals vergessen werden und die uns weiterhin begleiten… deren Flügel wir immer wieder spüren… die uns tief im Herzen berühren. Und sie brennt für die Hoffnung… denn Licht wird geboren, wenn die Dunkelheit am größten ist… Lasst es uns weitergeben… für all die, die es brauchen… damit es niemals erlischt!” (Sylvia Raßloff)


Liebe Stefanie!
Ich habe bereits auf der 1. Gedenkseite von Teix geschrieben und Ihnen mein Beileid ausgesprochen. Auf dieser Seite haben Sie das Kennenlernen von Ihrem geliebten Teix und das Zusammenleben mit ihm so rührend geschrieben, dass mir die Tränen gekommen sind. Es ist schön, dass Sie und Teix sich gefunden haben. Sie konnten viele Jahre zusammen verbringen und waren immer füreinander da, in guten und in schlechten Tagen. Teix und Sie, Sie und Teix - diese Worte sagen alles aus. Teix hat Ihre Liebe bis zum Schluss gespürt und ist friedlich in Ihren Armen eingeschlafen. Ich wünsche Ihnen viel Mut, Kraft und Stärke in dieser schmerzliche Zeit.

Brigitte mit ihren Seelenhunden im Herzen


"Ich hab gewartet und gehofft, dass der Moment vielleicht niemals kommt.
Dass er einfach vorübergeht, oder vielleicht niemals geschieht.
Hast mir gezeigt, was wirklich wichtig ist. Hast ein Lächeln gezaubert mit diesem stillen Blick.
Ohne jedes Wort, doch voll von Liebe und Leben. Hast so viel von dir an mich gegeben.
Ich schaue zurück auf eine wunderschöne Zeit. Warst die Zuflucht und die Wiege meines Seins.
Hast gekämpft und jeden Moment mit mir geteilt. Ich bin stolz auch jetzt an deiner Seite zu sein.
Ich fang ein Bild von dir und schließ die Augen zu. Dann sind die Räume nicht mehr leer. Lass alles
andere einfach ruhen. Ich fang ein Bild von dir und dieser Augenblick bleibt mein gedanklicher Besitz.
Den kriegt der Himmel nicht zurück!"
- Unheilig, An deiner Seite –
Kommentar vom: 01.03.2019
von: Andrea mit Apollo im Herzen
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
Ich kann die Sterne am Himmel sehen, aber keiner leuchtet so hell, wie du in meinem Herzen.
Kommentar vom: 01.03.2019
von: Britta
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
Ebony
Es ist Zeit, dass wir gehen.
Ich um zu sterben und ihr um weiter zu leben.
Sokrates

Britta mit Seelenhund Ebony tief im Herzen
Kommentar vom: 28.02.2019
von: Gabi mit Max Im Herzen
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
Rosen für den wundervollen Teix..... ich wünsche ihnen ganz viel kraft in dieser so schweren Zeit... es tut so schrecklich weh eine so treue Fellnase über die Regenbogenbrücke gehen zu lassen.... in ihrem Herzen wird der tolle Kerl immer weiterleben.

Trauer ist wie ein großer Felsbrocken. Wegrollen kann man ihn nicht. Zuerst versucht man, nicht darunter zu ersticken, dann hackt man ihn Stück für Stück kleiner. Und den letzten Brocken steckt man sich in die Hosentasche und trägt ihn ein Leben lang mit sich herum.
Kommentar vom: 28.02.2019
von: Susanne mit Rusty im Herzen
Airbrush - W. Kordes' Söhne
Eine Rose für Teix R.I.P

Die Liebe, die ich zurücklasse, ist alles was ich geben kann.

Liebe Stefanie, mein herzliches Beileid zum Heimgang ihres geliebten Teix. Ich wünsche Ihnen viel Kraft.
Kommentar vom: 28.02.2019
von: Irene mit Jimmy tief im Herzen
Baccara - Francis Meilland
1 Rose für Seelenhund Teix !

Mein herzliches Beileid zum Verlust Ihres Seelenhundes Teix .
Ich wünsche Ihnen viel Kraft für die schwere Zeit der Trauer .


Ich kann die Sterne am Himmel sehen, aber keiner leuchtet so hell, wie du in meinem Herzen.


Meine Augen können dich nicht mehr sehen, meine Hände dich nicht mehr berühren. Aber ich fühle dich in meinem Herzen. Für immer und ewig.
Kommentar vom: 28.02.2019
von: Christine mit Lucky im Herzen
Aplle Blossom - Burbank
Vielleicht bedeutet Liebe auch lernen, jemanden gehen zu lassen, wissen, wann es Abschied nehmen heißt. Nicht zulassen, dass unsere Gefühle dem im Weg stehen, was am Ende wahrscheinlich besser ist für die, die wir lieben.
Sergio Bambaren

Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten.


Niemand ist fort, den man liebt. Liebe ist ewige Gegenwart.

Stefan Zweig
Kommentar vom: 28.02.2019
von: Uschi mit Seelenkatzen Jojo und Merlin
Apache - W. Kordes' Söhne
Eine Rose für dich lieber treuer Teix. Gute Reise.

Ich kann nicht bleiben, ich muss nun gehn...
der Regenbogen ruft mit den schönsten Farben
Aber immer, wenn es regnet und die Sonne scheint,
bin ich bei Dir und leuchte nur für Dich.

Denk immer daran, Du hast mich nicht verloren
ich bin Dir den Weg nur vorausgegangen...
Der Tag wird kommen, an dem wir uns wiedersehn...
der Tag, an dem wir zusammen am Himmel wandeln.

Liebe Stefanie, mein aufrichtiges mitgefühl und herzliches Beileid. Vielen Dank, dass Sie uns die Geschichte
von Teix erzählt haben. Ich wünsche Ihnen Kraft in der Zeit der Trauer um Ihren geliebten Teix.

Liebe Grüße
Uschi

Manche sind unvergessen......

weil sie ein Leben verändert haben und auch nach ihrem Tod in einem weiter leben.

Man spürt es - in seinem Denken, in seinem Handeln, in seinem Fühlen. Seelenhunde hat sie jemand genannt - jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.

Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.

Kein Tag wird vergehen, ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen.
Kommentar vom: 28.02.2019
von: Marlies mit Pietsch im Herzen
Apache - W. Kordes' Söhne
Wenn es Nacht wird, treffen wir uns in unseren Träumen
und wenn ich aufwache, bin ich mir sicher, dass du noch da bist
und dass sich unsere Seelen wiederfinden werden.
Irgendwo da draußen im Universum, im Land der Regenbogenbrücke.

Sylvia Raßloff

Ich wünsche Ihnen viel Kraft
Marlies mit Pietsch tief im Herzen
Kommentar vom: 28.02.2019
von: Kerstin mit Gismo im Herzen
Amadeus - W. Kordes' Söhne
Lieber Teix,du treue Seele, ich sende dir eine Rose ins Regenbogenland ❤

Liebe Stefanie,
ihre Geschichte hat mich sehr bewegt und die Tränen könnte ich nicht zurück halten. Ich kann sehr gut verstehen und nachempfinden wie Sie sich fühlen. Mein Gismo ist jetzt schon seit 8Monaten im Regenbogenland, und ich vermisse ihn in allen Lebenslagen.

Ich wünsche Ihnen weiterhin ganz viel Kraft um die Stille und leere zu ertragen

Kerstin mit Gismo im Herzen

Liebe stirbt nie ❤
Kommentar vom: 28.02.2019
von: Jutta mit Purzel tief im Herzen ✟ 08.05.2016
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
Liebe Stefanie,
sie haben ja schon eine Seite von Teix ins Trauerportal gestellt. Ich habe ihnen und Teix dort mein Beileid ausgesprochen. Ihre Geschichte von Teix, die sie auf dieser Seite niedergeschrieben haben, ist mir sehr nahe gegangen. Ich musste weinen. Sie und Teix waren ein Dream-Team. Teix war ihr ein und alles. Man merkt es bei jeder Zeile, wenn sie von Teix schreiben. Ihr geliebter Teix ist in ihren Armen eingeschlafen, so, wie sie es sich immer gewünscht haben. Es war sein letzter Liebesbeweis an sie, liebe Stefanie. Sein Hundeleben war erfüllt mit Liebe und Geborgenheit. Ich wünsche ihnen weiterhin ganz viel Kraft in dieser jetzt sehr schweren Zeit der Trauer. Der Himmel hat ein neues Sternchen.

Jutta mit Purzel tief im Herzen

Du fehlst mir, immer wenn etwas gutes in meinem Leben passiert,
weil ich es mit dir teilen möchte.
Du fehlst mir, wenn ich aufgewühlt bin, weil du mich verstehen würdest
und ich bei dir Rat finden könnte.
Du fehlst mir während ich lache und weine, weil ich weiss, du würdest
mit mir Lachen und meine Tränen trocknen.
Du fehlst mir ständig, aber am meisten fehlst du mir, wenn ich nachts
wach liege und an all die wundervollen Zeiten denke,
die wir miteinander verbracht haben.
Einige davon waren die besten Momente meines Lebens
- Ich vermisse dich -
Kommentar vom: 28.02.2019
von: Gute Reise Teix
Aplle Blossom - Burbank
Eines Morgens wachst du nicht mehr auf.
Die Vögel singen, wie sie gestern sangen.
Nichts ändert diesen neuen Tagesablauf.
Nur du bist fortgegangen.
Du bist nun frei und unsere Tränen wünschen dir Glück.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Rosen für den wunderschönen und tapferen Teix. Gute Reise ins Regenbogenland.

Ich fühle mit Ihnen und wünsche Ihnen viel Kraft, um den schmerzlichen Verlust Ihres geliebten Teix zu bewältigen.
Kommentar vom: 28.02.2019
von: Petra mit Lee im❤️
Baccara - Francis Meilland
Liebe Stefanie, mein❤️lichstes Beileid und mein tiefstes Mitgefühl zum Verlust deines treuen Freundes Teix❤️So eine gemeinsame wunderschöne Geschichte❤️Sie berührt mich sehr❤️Ich weiß wie schlimm es sich anfühlt so einen tollen Seelenfreund zu verlieren❤️Mir riss es den Boden unter den Füßen weg ❤️Es ist jetzt ein Jahr her und er fehlt mir immer noch jeden Tag an meiner Seite❤️Ich wünsche dir viel Kraft für diese schwere Zeit der Trauer und Stille❤️❤️❤️Fühle dich umarmt❤️Petra
Kommentar vom: 28.02.2019
von: Sascha u.Elke mit Shila im Herzen
Aprikola - W. Kordes' Söhne
Wenn kleine Engel schlafen gehn,
dann kann man dies am Himmel sehn,
für jeden Engel steht ein Stern,
deinen sehe ich besonders gern.
Kommentar vom: 28.02.2019
von: Fam Huber mit Kira im Herzen
Alexandra Princesse de Luxembourg - W. Kordes' Söhne
Immer, wenn wir von dir erzählen,
fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.
Unsere Herzen halten dich gefangen,
so, als wärst du nie gegangen.

Was bleibt, sind Liebe und Erinnerung.
Kommentar vom: 28.02.2019
von: Nicole und Patrick mit Théo im Herzen
Baccara - Francis Meilland
Für Teix, gute Reise ,zu all den anderen Lieblingen auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke.
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 01.06.2019
 
Belamie - W. Kordes' Söhne
am: 25.05.2019
von: Stefan  
Kordes' Rose Cubana - W. Kordes' Söhne
am: 18.05.2019
von: Kerstin mit Nicky im Herzen  
Pink Emely - W. Kordes' Söhne
am: 25.04.2019
von: Roswitha  
Amadeus - W. Kordes' Söhne
am: 09.04.2019
von: Rita  
Aprikola - W. Kordes' Söhne
am: 04.04.2019
von: André  
Cherry Girl - W. Kordes' Söhne
am: 22.03.2019
von: Brunhilde  
Rosengarten-Stern
am: 15.03.2019
von: Rosemarie  
Beverly - W. Kordes' Söhne
am: 13.03.2019
von: Rita  
Burgund 81 - W. Kordes' Söhne
am: 04.03.2019
von: Rosengarten-Sterne Team  
Burgund 81 - W. Kordes' Söhne
am: 03.03.2019
von: für Teix  
Kordes' Rose Berolina - W. Kordes' Söhne
am: 03.03.2019
 
Kordes' Rose Bengali - W. Kordes' Söhne
am: 03.03.2019
 
Blue River - W. Kordes' Söhne
am: 03.03.2019
 
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 03.03.2019
 
Aprikola - W. Kordes' Söhne
am: 03.03.2019
 
Kordes' Rose Cubana - W. Kordes' Söhne
am: 01.03.2019
von: Veronika  
Amadeus - W. Kordes' Söhne
am: 28.02.2019
von: Claudia m.Axel  
Alexandra Princesse de Luxembourg - W. Kordes' Söhne
am: 28.02.2019
von: Gisela  
Baccara - Francis Meilland
am: 28.02.2019
von: Helmut m.Benny  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 28.02.2019
von: Brigitte m. Nelly  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 28.02.2019
von: und Benny  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 28.02.2019
von: und Axel  
Cherry Girl - W. Kordes' Söhne
am: 28.02.2019
 
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 28.02.2019
 
Pink Emely - W. Kordes' Söhne
am: 28.02.2019
 
Kordes' Rose Berolina - W. Kordes' Söhne
am: 28.02.2019
 
Kordes' Rose Bad Birnbach - W. Kordes' Söhne
am: 28.02.2019
 
Kordes' Rose Athena - W. Kordes' Söhne
am: 28.02.2019
 
Apache - W. Kordes' Söhne
am: 28.02.2019
 
Bobbie James - Sunningdale Nurseries
am: 28.02.2019
 
Alexandra Princesse de Luxembourg - W. Kordes' Söhne
am: 28.02.2019
 
Amadeus - W. Kordes' Söhne
am: 28.02.2019
 
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 28.02.2019
 
Baccara - Francis Meilland
am: 28.02.2019
 
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
am: 28.02.2019
 
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 28.02.2019
 
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 28.02.2019
von: Marga mit Rambo im Herzen  
Alaska - W. Kordes' Söhne
am: 28.02.2019
von: für Teix  
Abracadabra - W. Kordes' Söhne
am: 28.02.2019
von: für Teix  
Airbrush - W. Kordes' Söhne
am: 28.02.2019
 


Mehr Informationen zu unseren ROSENGARTEN-Sterne Gedenkartikeln erhalten Sie in unserem Online-Shop