Heldengedenken

Jeder Tierhalter kennt es: Unsere Lieblinge spüren sofort, wenn es uns schlecht geht. Sie finden immer wieder neue Wege, um uns in schwierigen Lebenslagen zu helfen. Ihre Ruhe senkt beim einen den zu hohen Blutdruck, beim nächsten Menschen verfliegt ein Moment des Trübsinns. Jedes Haustier versteht sich meisterlich auf diese Kunst. Manche Tiere sind sogar wahre Helden des Alltags. Sie stellen sich selbstlos in den Dienst ihres Menschen. Diesen besonderen Helden möchten wir an dieser Stelle in Dankbarkeit und Respekt ein besonderes Gedenken widmen.

Wir stellen Ihnen tierische Helden vor, die mit ihrer Arbeit ihren Besitzern mehr Unabhängigkeit ermöglichen, ihnen bei ihrer gefährlichen Arbeit helfen oder sich als Retter in der Not erwiesen haben.

Elba
Sie war nur kurz bei der Polizei im Dienst, anschließend war sie bei einer privaten Sicherheitsfirma angestellt , die für die Bundeswehr gearbeitet hat . Elba war dort Schutz,- und Wachbegleithund.

Am 14.05.2014 habe ich sie von dort übernommen. Elba hatte es nicht immer leicht im Leben - aber...
mehr lesen
Fanta
Fanta, du wurdest am 08.08.2010 geboren und im Alter von 8 Wochen in den Polizeidienst gestellt.

Mit deinen besonderen Bloodhoundfähigkeiten wurdest du neben drei weiteren Welpen bei der Polizei zum sogenannten Mantrailer ausgebildet.

Mantrailer werden gezielt zur Suche menschlicher...
mehr lesen
Nelly
Nelly war nicht nur eine Therapiehündin. Sie war ein Seelenhund.
Nicht nur für mich, sondern auch für alle Menschen, die sie kennenlernen dürften. Ihr Leben bestand darin, Seelen zu heilen.
Sie gab den Kindern Mut, über sich hinauszuwachsen und sprechen zu lernen. Sie begleitete Menschen während...
mehr lesen
Teix
Am 10.10.2005 erblickten fünf süße Hundewelpen, auf einem Pferdehof in Stadtlohn, das Licht der Welt.
Ich befand mich zu dem Zeitpunkt in der Ausbildung und war an den Wochenenden immer bei meinen Eltern. Hier ist auch der Pferdehof auf dem früher mein Pferd Caruso eingestellt war. Der Kontakt zu...
mehr lesen
Johann
Johann, ich kenne dich seit deinem ersten Lebenstag– diesen konnte ich nicht selbst bestimmen und ich weiß immer noch nicht ob es Fluch oder Segen für mich und dich war, den letzten deines Lebens zu bestimmen.

Johann, vom Tag deiner Geburt an, wusste ich schon, dass du mit mir die Ausbildung zum...
mehr lesen
Kira
Es hat alles damit angefangen, dass ich ich einen Bericht über Therapiebegleithunde in der Schweiz angesehen habe. Das hat mich so begeistert, dass ich beschlossen habe einen Hund für meine logopädische Praxis auszubilden. Leider habe ich zunächst keine Ausbildungsmöglichkeit finden können. Eines...
mehr lesen
Lola
Hallo, von mir. Ich bin Lola, ich bin ein Hund oder war ich ein Hund? Wie dem auch sei, denn nun bin ich an einem anderen Platz. Die letzten Monate waren nicht so prall, meine Knochen und Muskeln machten mir Probleme. Probleme, das Wort ist etwas untertrieben, es war eine blöde Zeit. Wo ich jetzt...
mehr lesen
Phidelius
Mein Seelenhund! Du bist nicht nur in meinem Herzen, sondern in ganzen vielen Herzen der kleinen und großen Menschen, den du geholfen hast. Als Therapiehund warst du immer an meiner Seite und hast allen Menschen mit deiner Ruhe und Freundlichkeit beeindruckt und geholfen.

Wir durchliefen...
mehr lesen
Finn
Wer war Finn?
„Wir waren verschworen
Wären füreinander gestorben
Haben den Regen gebogen,
Uns Vertrauen geliehen
Wir haben versucht
Auf der Schussfahrt zu wenden
Nichts war zu spät
Aber vieles zu früh
Du hast jeden Raum
Mit Sonne geflutet
Hast jeden Verdruss
Ins Gegenteil verkehrt
Es...
mehr lesen

Helden der Vergangenheit

Diese vierbeinigen Helden des Alltags gibt es seit Mensch und Tier miteinander leben. Schon in frühester Geschichte zeigt sich, welch enge Bindung zwischen einem Menschen und seinem Liebling entstehen kann. Wir möchten Ihnen das bewegende Leben dieser geschichtlichen Helden hier vorstellen.

Der Höhepunkt eines jeden Tages war für Hachiko der Gang zum Bahnhof Shibuya.
Jeden Tag holte er sein Herrchen, einen Universitätsprofessor aus Tokio, pünktlich nach der Arbeit vom Bahnhof ab. Schwanzwedelnd saß er vor dem Eingangsbereich

Wenn wir an Helden in Actionfilmen denken, fallen uns sofort große, muskulöse Männer ein, die ohne Furcht und unter riskanten Manövern für das Gute kämpfen. Wahre Helden können aber auch vier kleine Pfoten haben und am liebsten Mäuse jagen. So auch Fred. Der kleine Kater

Das Schicksal dieser jungen Dobermann-Hündin erschütterte uns zu tiefst. Shila durfte nur neun Monate alt werden. Und das nicht, weil sie den Kampf gegen eine unheilbare Krankheit verloren hat, sondern aus reiner Grausamkeit und Herzlosigkeit ihrer Besitzer. Dieser lebensfrohe